KudoZ home » English to German » Finance (general)

There are essentially no input costs aside from labor

German translation: Inputkosten

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
English term or phrase:input costs
German translation:Inputkosten
Entered by: Heike Behl, Ph.D.
Options:
- Contribute to this entry
- Include in personal glossary

10:21 Nov 11, 2003
English to German translations [PRO]
Bus/Financial - Finance (general)
English term or phrase: There are essentially no input costs aside from labor
There are essentially no input costs aside from labor
Lockar
Außer Arbeitskosten fallen im Wesentlichen keine weiteren Inputkosten an
Explanation:
Anlaufkosten sind die anfänglichen Kosten, um einen Betrieb in Gang zu bringen. Inputkosten (gepaart mit Outputkosten) sind tatsächlich ein etablierter Begriff in der Wirtschaft. Häufig wird einfach der Begriff Input verwendet (Kosten sind implizit). Vgl. Input-Outout-Rechnung, -Tabellen, -Analyse etc.

http://www.bum.iao.fhg.de/intus/ergebnisse/INTUS_Anforderung...
Inputkosten stellten Kosten dar, die bis zum Eintritt von Materialien und
Energien in das Unternehmen anfallen. Diese Kosten sind z.B. Kosten
für die Beschaffung und den Transport von beschafften Materialien.
• Interne Flusskosten
Interne Flusskosten sind solche Kosten, die beim betriebsinternen
Umgang mit Materialien und Energien anfallen. Diese sind z.B. Kosten
für die Bearbeitung, die Maschinenbelegung, die Lagerung, den
Transport von Materialien oder die Klimatisierung der genutzten Räume.
• Outputkosten
Outputkosten werden als solche Kosten verstanden, die beim Ausgang
der Materialien und Energien aus dem Unternehmen anfallen. Diese
umfassen z.B. Entsorgungsgebühren, Transportskosten, usw.


In unseren Untersuchungen haben wir vier Faktoren identifiziert, die bestimmen, in
welchem Maße ein Unternehmen der Zyklizität ausgesetzt ist (Abbildung 2). Diese
vier Faktoren wirken direkt auf den Cash Flow der Unternehmen ein, der hier als
Differenz zwischen den Umsätzen (obere Kurve) und den Inputkosten (untere Kurve)
definiert ist.
http://www.adlittle.de/downloads/artikel/management_von_zykl...

Input-Output-Tabellen sind in die Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen des Statistischen Bundesamtes integriert. Dargestellt werden in den Input-Output-Tabellen, ebenso wie in der Inlandsproduktsberechnung nach der Entstehungs- und Verwendungsseite des Bruttoinlandsprodukts, die Vorgänge der Produktion von Waren und Dienstleistungen und ihre Verwendung sowie die im Produktionsprozeß entstandenen Einkommen, jedoch gemäß den speziellen Zielsetzungen dieser Teilsysteme der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen nach unterschiedlichen Konzepten. So ist die Inlandsproduktsberechnung vor allem auf die Darstellung von Marktvorgängen ausgerichtet; Darstellungseinheiten sind institutionelle Einheiten (zum Beispiel Unternehmen), die sich für die Erfassung von Marktvorgängen am besten eignen. Die Input-Output-Rechnung zielt dagegen auf einen detaillierten Nachweis der güter- und produktionsmäßigen Verflechtungen zwischen den Bereichen der Volkswirtschaft und mit der übrigen Welt ab. Die Güterströme werden möglichst vollständig erfaßt, die Darstellungseinheiten werden nach produktionsrelevanten Merkmalen abgegrenzt.
http://www-zr.destatis.de/def/def1397.htm

Input-Output-Rechnung: Instrument der Politikberatung

Zahlreiche Analysebeispiele belegen den Nutzwert der Input-Output-Rechnung als Instrument zur Politikberatung. Beispielsweise lassen sich Aussagen über Beschäftigungswirkungen von Konjunkturprogrammen treffen oder die Auswirkungen von Mehrwertsteuererhöhungen auf das Preisniveau einschätzen
http://www.destatis.de/allg/d/veroe/inoutput.htm

"Labor" würde ich hier auch als Arbeitskosten übersetzen, was nicht unbedingt identisch mit Personalkosten ist, sondern sich wirklich nur auf die Kosten der eigentlichen Produktion und nicht auf die gesamten Betriebskosten beziehen kann.
Selected response from:

Heike Behl, Ph.D.
United States
Local time: 09:08
Grading comment
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
3 +7Außer Personalkosten fallen im wesentlichen keine weiteren Einstandskosten [Anlaufkosten] an
Steffen Walter
5 +2Außer Arbeitskosten fallen im Wesentlichen keine weiteren Inputkosten an
Heike Behl, Ph.D.


  

Answers


3 mins   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5 peer agreement (net): +7
there are essentially no input costs aside from labor
Außer Personalkosten fallen im wesentlichen keine weiteren Einstandskosten [Anlaufkosten] an


Explanation:
Could we pleeeease have some background/context?

--------------------------------------------------
Note added at 54 mins (2003-11-11 11:15:56 GMT)
--------------------------------------------------

Weitere Anmerkung zu Noras Verweis auf Eurodicautom:
Man hat sich dort ja nicht mal bemüht (jedenfalls beim ersten Eintrag), ordentliche lexikografische Angaben zu machen (Beispiele, Kontextangaben etc.). Insofern besteht eine recht dünne Faktenlage für einen wirklich \"stehenden Begriff\".

Steffen Walter
Germany
Local time: 18:08
Specializes in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 1022

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Jutta Amri: Anlaufkosten
2 mins

agree  Sonja Schuberth-Kreutzer: auch mit Jutta, evtl. sogar "Investitionen"
4 mins

agree  vhz
6 mins

agree  xxxNora Vinnbru: Habe bei Eurodicautom Inputkosten als feststehenden Begriff gefunden
24 mins

agree  Elke Koehnke: ich würde auch "Anlaufkosten" nehmen
35 mins
  -> Danke an alle.

agree  Renate Sondermann: Anlaufkosten
3 hrs

agree  Susanne Rindlisbacher
11 hrs
Login to enter a peer comment (or grade)

6 hrs   confidence: Answerer confidence 5/5 peer agreement (net): +2
there are essentially no input costs aside from labor
Außer Arbeitskosten fallen im Wesentlichen keine weiteren Inputkosten an


Explanation:
Anlaufkosten sind die anfänglichen Kosten, um einen Betrieb in Gang zu bringen. Inputkosten (gepaart mit Outputkosten) sind tatsächlich ein etablierter Begriff in der Wirtschaft. Häufig wird einfach der Begriff Input verwendet (Kosten sind implizit). Vgl. Input-Outout-Rechnung, -Tabellen, -Analyse etc.

http://www.bum.iao.fhg.de/intus/ergebnisse/INTUS_Anforderung...
Inputkosten stellten Kosten dar, die bis zum Eintritt von Materialien und
Energien in das Unternehmen anfallen. Diese Kosten sind z.B. Kosten
für die Beschaffung und den Transport von beschafften Materialien.
• Interne Flusskosten
Interne Flusskosten sind solche Kosten, die beim betriebsinternen
Umgang mit Materialien und Energien anfallen. Diese sind z.B. Kosten
für die Bearbeitung, die Maschinenbelegung, die Lagerung, den
Transport von Materialien oder die Klimatisierung der genutzten Räume.
• Outputkosten
Outputkosten werden als solche Kosten verstanden, die beim Ausgang
der Materialien und Energien aus dem Unternehmen anfallen. Diese
umfassen z.B. Entsorgungsgebühren, Transportskosten, usw.


In unseren Untersuchungen haben wir vier Faktoren identifiziert, die bestimmen, in
welchem Maße ein Unternehmen der Zyklizität ausgesetzt ist (Abbildung 2). Diese
vier Faktoren wirken direkt auf den Cash Flow der Unternehmen ein, der hier als
Differenz zwischen den Umsätzen (obere Kurve) und den Inputkosten (untere Kurve)
definiert ist.
http://www.adlittle.de/downloads/artikel/management_von_zykl...

Input-Output-Tabellen sind in die Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen des Statistischen Bundesamtes integriert. Dargestellt werden in den Input-Output-Tabellen, ebenso wie in der Inlandsproduktsberechnung nach der Entstehungs- und Verwendungsseite des Bruttoinlandsprodukts, die Vorgänge der Produktion von Waren und Dienstleistungen und ihre Verwendung sowie die im Produktionsprozeß entstandenen Einkommen, jedoch gemäß den speziellen Zielsetzungen dieser Teilsysteme der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen nach unterschiedlichen Konzepten. So ist die Inlandsproduktsberechnung vor allem auf die Darstellung von Marktvorgängen ausgerichtet; Darstellungseinheiten sind institutionelle Einheiten (zum Beispiel Unternehmen), die sich für die Erfassung von Marktvorgängen am besten eignen. Die Input-Output-Rechnung zielt dagegen auf einen detaillierten Nachweis der güter- und produktionsmäßigen Verflechtungen zwischen den Bereichen der Volkswirtschaft und mit der übrigen Welt ab. Die Güterströme werden möglichst vollständig erfaßt, die Darstellungseinheiten werden nach produktionsrelevanten Merkmalen abgegrenzt.
http://www-zr.destatis.de/def/def1397.htm

Input-Output-Rechnung: Instrument der Politikberatung

Zahlreiche Analysebeispiele belegen den Nutzwert der Input-Output-Rechnung als Instrument zur Politikberatung. Beispielsweise lassen sich Aussagen über Beschäftigungswirkungen von Konjunkturprogrammen treffen oder die Auswirkungen von Mehrwertsteuererhöhungen auf das Preisniveau einschätzen
http://www.destatis.de/allg/d/veroe/inoutput.htm

"Labor" würde ich hier auch als Arbeitskosten übersetzen, was nicht unbedingt identisch mit Personalkosten ist, sondern sich wirklich nur auf die Kosten der eigentlichen Produktion und nicht auf die gesamten Betriebskosten beziehen kann.


Heike Behl, Ph.D.
United States
Local time: 09:08
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 8

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Darija Racanovic: Anstatt Inputkosten vielleicht eher Investitionen od. Investitionskosten, wie Sonja bereits vorgeschlagen hat.
1 hr

agree  tancax
1 day50 mins
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


Changes made by editors
Sep 8, 2008 - Changes made by Steffen Walter:
FieldMarketing » Bus/Financial
Field (specific)(none) » Finance (general)


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search