KudoZ home » English to German » Marketing

penetration

German translation: Ausschöpfungsgrad vorhandener Kundenbeziehungen

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
English term or phrase:penetration of existing accounts
German translation:Ausschöpfungsgrad vorhandener Kundenbeziehungen
Entered by: Katrin Suchan
Options:
- Contribute to this entry
- Include in personal glossary

10:04 Jan 18, 2004
English to German translations [PRO]
Marketing
English term or phrase: penetration
Other criteria for measurement of performance shall include the cost of obtaining sales, the quality of sales and the *penetration of Existing Accounts*.

Unter penetration verstehe ich "Marktdurchdringung" - aber welchen Sinn macht das im Zusammenhang mit bestehenden Kunden?
Katrin Suchan
Local time: 12:41
Ausschöpfungsgrad vorhandener Kundenbeziehungen
Explanation:
Ich schätze es geht um die Frage, zu welchem Grad die Kundenbeziehung genutzt wird, also umgekehrt betrachtet wieviele Aufträge der Kunde immer noch an Mitbewerber vergibt. Idealerweise ist der "Ausschöpfungsgrad" (vielleicht gibt es noch ein besseres Wort) bei 100 %. Ein Faktor, der hier eine Rolle spielt, ist der Bekanntheitsgrad des eigenen Produktes in ALLEN Abteilungen des Kunden, daher das Schlagwort "penetration". Häufig hat man am Anfang einer Kundenbeziehung nur mit einer Person in einer bestimmten Abteilung Kontakt, aber andere Abteilungen haben eventuell auch Bedarf, den man natürlich gerne befriedigen möchte.

--------------------------------------------------
Note added at 47 mins (2004-01-18 10:51:41 GMT)
--------------------------------------------------

Wenn man\'s etwas unverhohlener und aggressiver ausdrücken will, könnte ich mir auch \"[Aus]Nutzungsgrad\" vorhandener Kundenbeziehungen vorstellen. Das wäre aber nur für internen Gebrauch, weil \"Ausnutzung der Kunden\" doch eine sehr negative Konnotation hat, die man als \"Ausgenutzter\" schnell in den falschen Hals kriegt.
Selected response from:

tectranslate ITS GmbH
Local time: 12:41
Grading comment
Super, vielen Dank. Das war eine sehr ausführliche und kompetente Antwort!
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
4 +3Ausschöpfungsgrad vorhandener Kundenbeziehungen
tectranslate ITS GmbH
5 +2Marktduchdringung
Alexander Schleber
5(marketing) relationsMay Erne
3 -1Penetrierung
Hermann


  

Answers


4 mins   confidence: Answerer confidence 5/5
(marketing) relations


Explanation:
Mit bestehenden Kunden hat man ja schon ein gewisses Verhältnis.

--------------------------------------------------
Note added at 2004-01-18 10:32:24 (GMT)
--------------------------------------------------

Tschuldigung, falscher \"mode\"

May Erne
Login to enter a peer comment (or grade)

6 mins   confidence: Answerer confidence 5/5 peer agreement (net): +2
Marktduchdringung


Explanation:
Ihr erster Ansatz ist richtig. Der Grad zu dem bestehende Kunden den Markt beherrschen ist ein wichtiges Kriterium für den Gesamtverkauf.


Alexander Schleber
Belgium
Local time: 12:41
Native speaker of: Native in GermanGerman, Native in EnglishEnglish
PRO pts in pair: 1466

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Cornelia Mayer
7 mins

neutral  tectranslate ITS GmbH: Bitte etwas genauer erklären. Die Marktpenetration DURCH die Kunden scheint mir anhand des Kontexts ziemlich abwegig
11 mins

neutral  Aniello Scognamiglio: der Bezug ist eindeutig "Kunde", nicht "Markt". Klar, von "Kundendurchdringung" spricht man nicht gerade, aber das ist der Sinn. tectransDE liegt mit seiner Ausführung m.E. richtig.
31 mins

agree  Kathrin.B
32 mins

neutral  Steffen Pollex: Hier geht's tatsächlich um die vorhandenen Kunden, Alex. Habe ich vorhin auch nicht drauf geachtet.
51 mins
  -> Genau, die Marktpenetration der vorhandenen Kunden. Ist doch klar! oder nicht?
Login to enter a peer comment (or grade)

3 mins   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5 peer agreement (net): -1
Penetrierung


Explanation:
von bestehenden Kunden "zu holen, was es zu holen gibt".

... mit nur einem (maximal zwei) generellen Titel(n) auf diesem Markt tätig sind ... Belegung
dieser generellen Titel auch eine hohe Penetrierung der Leserzielgruppe ...


--------------------------------------------------
Note added at 10 mins (2004-01-18 10:14:45 GMT)
--------------------------------------------------

... muss einer individuellen, Bedürfnis-orientierten Zielgruppenansprache weichen -nicht
zuletzt, weil hoher Werbedruck und die Penetrierung der Zielgruppen keine ...
... zur Selektion differenzierter Kundentypen nach Kundenprofilen,; zur Beurteilung
der Marktchancen und Marktpotenziale; oder zur Penetrierung Ihres Marktes.
... Hierzu gehören die Penetrierung neuer Märkte, die Anwendung aktueller Technologien
sowie die kontrollierte Erweiterung des Produktsortimentes. ...
... Um Ihre Marktpräsenz und die kontinuierliche kundenorientierte Kommunikation gewährleisten
zu können, bedarf es einer ständigen Penetrierung des Marktes. ...


Hermann
Local time: 11:41
Native speaker of: Native in EnglishEnglish, Native in GermanGerman
PRO pts in pair: 1948

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
neutral  tectranslate ITS GmbH: Klingt AUSGESPROCHEN penetrant - bin irgendwie nicht so hundertprozentig sicher, dass es hier stimmt. Zu deiner Antwort bei italengger: Schöne Erklärung, aber accounts sind keine Kanäle oder Zielgruppen oder so, sondern _einzelne Kunden_.
10 mins
  -> Branchenexperten - denke ich - werden damit schon klar kommen.

neutral  Aniello Scognamiglio: mit dem 1. Satz einverstanden. Penetration eines Kunden habe ich aber in meinen Jobs noch nie gehört (eines Marktes ja). Würde ich wirklich nicht sagen.
38 mins
  -> Würde auch nicht Penetrierung von bestehenden Kunden vorschlagen (und habe ich auch nicht), eher Penetrierung bestehender „Absatzkanäle/-bereiche“, „Kundenbereiche“.

disagree  Steffen Pollex: Die meisten Kunden werden Dich lynchen lassen oder zumindest einen Anwalt einschalten, wenn Du ihnen erzählst, Du willst sie "penetrieren". Und die Mitarbeiter könnten das auch falsch deuten. :-)
52 mins
  -> das ist eher eine Frage der Unternehmenskultur, glaube nicht, dass man mich dafür lynchen würde oder ein Anwalt eingeschaltet wird. :-))
Login to enter a peer comment (or grade)

9 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +3
Ausschöpfungsgrad vorhandener Kundenbeziehungen


Explanation:
Ich schätze es geht um die Frage, zu welchem Grad die Kundenbeziehung genutzt wird, also umgekehrt betrachtet wieviele Aufträge der Kunde immer noch an Mitbewerber vergibt. Idealerweise ist der "Ausschöpfungsgrad" (vielleicht gibt es noch ein besseres Wort) bei 100 %. Ein Faktor, der hier eine Rolle spielt, ist der Bekanntheitsgrad des eigenen Produktes in ALLEN Abteilungen des Kunden, daher das Schlagwort "penetration". Häufig hat man am Anfang einer Kundenbeziehung nur mit einer Person in einer bestimmten Abteilung Kontakt, aber andere Abteilungen haben eventuell auch Bedarf, den man natürlich gerne befriedigen möchte.

--------------------------------------------------
Note added at 47 mins (2004-01-18 10:51:41 GMT)
--------------------------------------------------

Wenn man\'s etwas unverhohlener und aggressiver ausdrücken will, könnte ich mir auch \"[Aus]Nutzungsgrad\" vorhandener Kundenbeziehungen vorstellen. Das wäre aber nur für internen Gebrauch, weil \"Ausnutzung der Kunden\" doch eine sehr negative Konnotation hat, die man als \"Ausgenutzter\" schnell in den falschen Hals kriegt.

tectranslate ITS GmbH
Local time: 12:41
PRO pts in pair: 435
Grading comment
Super, vielen Dank. Das war eine sehr ausführliche und kompetente Antwort!

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Colin Newberry: That sounds pretty good.
13 mins

agree  Aniello Scognamiglio: sehe ich auch so. Plausible Erläuterung! Vertriebsleute würden sagen: bei den Kunden gibt es noch jede Menge zu holen, das Potential ist noch nicht ausgeschöpft.
30 mins

agree  Steffen Pollex: Stimmt, nicht drauf geachtet: "penetration of existing accounts".
45 mins
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search