KudoZ home » English to German » Medical: Pharmaceuticals

open circuit ventilated hood system

German translation: indirekte Kalorimetrie

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
English term or phrase:open circuit ventilated hood system
German translation:indirekte Kalorimetrie
Entered by: Manuela Junghans
Options:
- Contribute to this entry
- Include in personal glossary

18:15 Mar 24, 2007
English to German translations [PRO]
Medical - Medical: Pharmaceuticals / study with placebo group
English term or phrase: open circuit ventilated hood system
Es geht um die Ergebnisse einer Reihe von Studien zur Untersuchung der Auswirkungen von Catechinen und anderer Inhaltsstoffe grünen Tees auf die Probanden.

Using an *open circuit ventilated hood system* to measure energy expenditure, xxx et al. (11) also found that long-term green tea consumption induced an increase in energy expenditure and also fat oxidation, but only in the low caffeine habitual users group, thus highlighting the impact of the background diet.

Gibt es dafür u.U. einen feststehenden Begriff?

Vielen Dank im voraus.
Manuela Junghans
United Kingdom
Local time: 06:57
indirekte Kalorimetrie
Explanation:

Mir ist kein feststehender deutscher Begriff geläufig. Das Messverfahren ist die "indirekte Kalorimetrie" und wahrscheinlich würde ich es auch so übersetzen.


"xxx et al. (11) fanden bei Messungen des Energieumsatzes mittels indirekter Kalorimetrie...."

oder

"Unter Verwendung eines indirekten Kalorimeters......"

Der Energieumsatz wurde mit dem Deltatrac  II der Fa. Datex-Engström bestimmt. Dieses indirekte Kalorimeter arbeitet nach dem Prinzip einer ventilierten Haube (ventilated hood principle). Der Energieumsatz (EE) ist eine berechnete Größe, die das Gerät nach folgender Formel berechnet:
REE = 5,50 VO2 + 1,76 VCO2 - 1,99 UN,

http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokserv?idn=972922504&dok_var=...


Quark PFT/BMR ist aufgrund der unkomplizierten Handhabung auch ideal für den Einsatz bei
Kindern, Menschen mit Atemwegserkrankungen und bei besonders korpulenten Personen. Denn der Test selbst erfordert keinerlei Mithilfe und ist auch für das Personal leicht durchzuführen: Der Proband atmet im Liegen oder Sitzen in eine bequeme Gesichtsmaske oder optional in eine großzügige transparente Haube, die den gesamten Kopf umschließt. Die Messungen können auf diese Weise auch im Schlaf oder bei Menschen ohne Bewusstsein durchgeführt werden.
Maske oder Haube sind jeweils mit dem Basis-System von Quark PFT/BMR verbunden. Beim Einsatz mit der Gesichtsmaske wird die Atemluft in einen für sehr niedrige Ventilationsraten ausgelegten Flussmesser mit Turbine geleitet. Die transparente Haube wird stetig durch eine Pumpe belüftet.
http://openpr.de/pdf/115439/Quark-BMR-exakte-Werte-durch-ind...

--------------------------------------------------
Note added at 2 hrs (2007-03-24 21:06:39 GMT)
--------------------------------------------------

Hier ein Auszug aus der Wikipedia:
Indirekte Kalorimetrie
Die Kenntnis des Energieumsatzes von Probanden und Patienten, sowohl im Ruhe-Nüchtern-Zustand als auch unter bestimmten Interventionen, ist für viele klinische Studien, speziell zur Untersuchung der Wirksamkeit bestimmter Diäten, unverzichtbar. Der Energieumsatz lässt sich zuverlässig mittels Kalorimetrie bestimmen. Man unterscheidet eine direkte von einer indirekten Kalorimetrie.
Bei der direkten Kalorimetrie wird die vom Körper produzierte Wärme unmittelbar als direktes Maß für seinen Energieumsatz bestimmt. Solche Messungen sind in der Regel mit einem hohen technischen Aufwand verbunden. Bei der indirekten Kalorimetrie wird daher alternativ der Sauerstoffverbrauch bzw. die Kohlendioxidproduktion gemessen als mittelbares, indirektes Maß für den Energieumsatz. Dazu befindet sich der Proband oder Patient entweder sitzend in einer speziellen Respirationskammer oder liegend in einem Bett unter einer über dem Kopf befindlichen Atemhaube (Canopy). Diese Atemhaube hat ein Einlass- und ein Auslass-Ventil. Über ersteres wird der Proband mit Frischluft versorgt, über letzteres wird die ausgeatmete Luft abgesaugt. Sowohl die ein- als auch die ausgeatmete Luft wird auf ihren Sauerstoff- bzw. Kohlendioxid-Gehalt analysiert und aus den jeweiligen Differenzen der Sauerstoffverbrauch, bzw. die Kohlendioxidproduktion berechnet. Unter Nutzung des sog. kalorischen Äquivalentes kann aus dem Sauerstoffverbrauch der Energieumsatz berechnet werden. Aus dem Sauerstoffverbrauch und der Kohlendioxidproduktion können aber auch die Oxidationsraten für die Hauptnährstoffe Fette, Kohlenhydrate und, bei Kenntnis der Stickstoffausscheidung im Harn innerhalb des Untersuchungszeitraums, Proteine bestimmt werden.
Die Kenntnis von Energieumsatz als auch Substratoxidationsraten erlaubt Rückschlüsse auf die Effizienz der Energieverwertung sowohl in Ruhe als auch nach Nahrungsaufnahme, sowie auf Präferenzen in der Nutzung der Hauptnährstoffe für die Energiegewinnung.
Während der Untersuchung bestehen für den Probanden / Patienten keinerlei Risiken.

http://omikron.rrk.charite-buch.de/nephrologie/kalomet.htm

Bei der indirekten Kalorimetrie kann ich nur den Energieverbrauch messen, und zwar indirekt über den Sauerstoffverbrauch und die Kohlendioxidproduktion. Das entspricht dem Energie"umsatz".

Wenn die Energieaufnahme, also über die Nahrung größer ist als der Verbrauch/Umsatz, dann gibt das diese unangenehmen Ringe um den Bauch. Also von daher kannst du nach meiner Einschätzung ruhig "Energieverbrauch" benutzen, nicht verbrauchte Energie wird gespeichert.




Selected response from:

Siegfried Armbruster
Germany
Local time: 07:57
Grading comment
Danke :-I
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
2 +2indirekte Kalorimetrie
Siegfried Armbruster


Discussion entries: 4





  

Answers


2 hrs   confidence: Answerer confidence 2/5Answerer confidence 2/5 peer agreement (net): +2
indirekte Kalorimetrie


Explanation:

Mir ist kein feststehender deutscher Begriff geläufig. Das Messverfahren ist die "indirekte Kalorimetrie" und wahrscheinlich würde ich es auch so übersetzen.


"xxx et al. (11) fanden bei Messungen des Energieumsatzes mittels indirekter Kalorimetrie...."

oder

"Unter Verwendung eines indirekten Kalorimeters......"

Der Energieumsatz wurde mit dem Deltatrac  II der Fa. Datex-Engström bestimmt. Dieses indirekte Kalorimeter arbeitet nach dem Prinzip einer ventilierten Haube (ventilated hood principle). Der Energieumsatz (EE) ist eine berechnete Größe, die das Gerät nach folgender Formel berechnet:
REE = 5,50 VO2 + 1,76 VCO2 - 1,99 UN,

http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokserv?idn=972922504&dok_var=...


Quark PFT/BMR ist aufgrund der unkomplizierten Handhabung auch ideal für den Einsatz bei
Kindern, Menschen mit Atemwegserkrankungen und bei besonders korpulenten Personen. Denn der Test selbst erfordert keinerlei Mithilfe und ist auch für das Personal leicht durchzuführen: Der Proband atmet im Liegen oder Sitzen in eine bequeme Gesichtsmaske oder optional in eine großzügige transparente Haube, die den gesamten Kopf umschließt. Die Messungen können auf diese Weise auch im Schlaf oder bei Menschen ohne Bewusstsein durchgeführt werden.
Maske oder Haube sind jeweils mit dem Basis-System von Quark PFT/BMR verbunden. Beim Einsatz mit der Gesichtsmaske wird die Atemluft in einen für sehr niedrige Ventilationsraten ausgelegten Flussmesser mit Turbine geleitet. Die transparente Haube wird stetig durch eine Pumpe belüftet.
http://openpr.de/pdf/115439/Quark-BMR-exakte-Werte-durch-ind...

--------------------------------------------------
Note added at 2 hrs (2007-03-24 21:06:39 GMT)
--------------------------------------------------

Hier ein Auszug aus der Wikipedia:
Indirekte Kalorimetrie
Die Kenntnis des Energieumsatzes von Probanden und Patienten, sowohl im Ruhe-Nüchtern-Zustand als auch unter bestimmten Interventionen, ist für viele klinische Studien, speziell zur Untersuchung der Wirksamkeit bestimmter Diäten, unverzichtbar. Der Energieumsatz lässt sich zuverlässig mittels Kalorimetrie bestimmen. Man unterscheidet eine direkte von einer indirekten Kalorimetrie.
Bei der direkten Kalorimetrie wird die vom Körper produzierte Wärme unmittelbar als direktes Maß für seinen Energieumsatz bestimmt. Solche Messungen sind in der Regel mit einem hohen technischen Aufwand verbunden. Bei der indirekten Kalorimetrie wird daher alternativ der Sauerstoffverbrauch bzw. die Kohlendioxidproduktion gemessen als mittelbares, indirektes Maß für den Energieumsatz. Dazu befindet sich der Proband oder Patient entweder sitzend in einer speziellen Respirationskammer oder liegend in einem Bett unter einer über dem Kopf befindlichen Atemhaube (Canopy). Diese Atemhaube hat ein Einlass- und ein Auslass-Ventil. Über ersteres wird der Proband mit Frischluft versorgt, über letzteres wird die ausgeatmete Luft abgesaugt. Sowohl die ein- als auch die ausgeatmete Luft wird auf ihren Sauerstoff- bzw. Kohlendioxid-Gehalt analysiert und aus den jeweiligen Differenzen der Sauerstoffverbrauch, bzw. die Kohlendioxidproduktion berechnet. Unter Nutzung des sog. kalorischen Äquivalentes kann aus dem Sauerstoffverbrauch der Energieumsatz berechnet werden. Aus dem Sauerstoffverbrauch und der Kohlendioxidproduktion können aber auch die Oxidationsraten für die Hauptnährstoffe Fette, Kohlenhydrate und, bei Kenntnis der Stickstoffausscheidung im Harn innerhalb des Untersuchungszeitraums, Proteine bestimmt werden.
Die Kenntnis von Energieumsatz als auch Substratoxidationsraten erlaubt Rückschlüsse auf die Effizienz der Energieverwertung sowohl in Ruhe als auch nach Nahrungsaufnahme, sowie auf Präferenzen in der Nutzung der Hauptnährstoffe für die Energiegewinnung.
Während der Untersuchung bestehen für den Probanden / Patienten keinerlei Risiken.

http://omikron.rrk.charite-buch.de/nephrologie/kalomet.htm

Bei der indirekten Kalorimetrie kann ich nur den Energieverbrauch messen, und zwar indirekt über den Sauerstoffverbrauch und die Kohlendioxidproduktion. Das entspricht dem Energie"umsatz".

Wenn die Energieaufnahme, also über die Nahrung größer ist als der Verbrauch/Umsatz, dann gibt das diese unangenehmen Ringe um den Bauch. Also von daher kannst du nach meiner Einschätzung ruhig "Energieverbrauch" benutzen, nicht verbrauchte Energie wird gespeichert.






Siegfried Armbruster
Germany
Local time: 07:57
Specializes in field
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 114
Grading comment
Danke :-I

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Hildegard Klein-Bodenheimer: Faszinierende Erklärung. Leider hatte ich gerade gemütliche Kaffeepause mit Plätzchen gemacht.
3 hrs

agree  Sonia Heidemann
4 days
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search