KudoZ home » English to German » Other

m as in 'EUR 600m'

German translation: Ja, bei großen Firmen realistisch

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
17:39 Feb 14, 2005
English to German translations [Non-PRO]
Other / numbers, abbreviations
English term or phrase: m as in 'EUR 600m'
Would this really be 600 *million* Euros? It's the amount invested in advertising yearly by a large company. Is this realistic?
Caro Maucher
Germany
Local time: 12:41
German translation:Ja, bei großen Firmen realistisch
Explanation:
wie das Telekom-Beispiel zeigt:

Telekom kürzt Werbeetat um eine halbe Milliarde Euro

Die Deutsche Telekom reduziert ihre Werbeaktivitäten in diesem Jahr drastisch. Dies berichtet die Tageszeitung `Die Welt` (Mittwochausgabe). In einem Interview, das im Intranet des Bonner Konzerns veröffentlicht wurde und der Zeitung vorliegt, sagte Vorstandschefs Kai-Uwe Ricke auf die Frage, wo besonders gespart werde: "Zum Beispiel bei der Werbung, wo wir rund eine halbe Milliarde Euro gegenüber dem Budget 2002 einsparen werden." Die Telekom weist in ihrem Geschäftsbericht die Werbekosten nicht gesondert aus, sondern lediglich den Sammelposten Marketing. Hier summierten sich die Ausgaben im Jahr 2002 auf 2,2 Mrd. Euro nach knapp 1,9 Mrd. Euro im Jahr zuvor. Dies bedeutet, dass die Telekom ihre Werbeausgaben für dieses Jahr höchstwahrscheinlich um mindestens 25 Prozent gekürzt hat.

Darüber hinaus will die Telekom in diesem Jahr 115 Mio. Euro an Personalkosten beim Management einsparen. Im Zuge des Sparprogramms "E3" habe der Vorstandsbereich Personal seine Kosten bis Ende 2002 um rund 120 Mio. Euro verringern können, heißt es in einer Telekom-internen Information, die der WELT vorliegt. Helmut Sihler, der den Bonner Konzern im Sommer 2002 übergangsweise leitete, hatte das Programm ins Leben gerufen: "Mit diesen Einsparungen wollen wir im Bereich der Führungskräfte ein klares Signal für den notwendigen Sparkurs ausgegeben." Für die Jahre 2002 und 2003 peilte der Interimschef Einsparungen von 100 Mio. Euro an.

"Am deutlichsten zeigt sich die Kultur des Kostenbewusstseins im Budget für Dienstreisen", heißt es in der aktuellen Telekom-Info. Gemessen am ursprünglich geplanten Budget, sei hier das Ziel "besonders deutlich übertroffen." Zum Sparerfolg hätte aber auch wesentlich der Verzicht der leitenden Angestellten und des gehobenen mittleren Managements auf Lohnerhöhungen beigetragen. Offensichtlich plant die Telekom, auf lange Sicht die Kosten weiter zu reduzieren. So sagte Vorstandschef Ricke im Intranet-Interview: "Ich schreibe es allen Mitarbeitern - und da nehme ich den Vorstand nicht aus - ins Stammbuch: Ein stärkeres Kostenbewusstsein bleibt eine wichtige Maxime auch für die weitere Zukunft." (as)

[ Dienstag, 13.05.2003, 21:28 ]

--------------------------------------------------
Note added at 6 mins (2005-02-14 17:45:47 GMT)
--------------------------------------------------

http://www.f-tor.de/board/archive/index.php/t-9975-p-2.html
Selected response from:

Aniello Scognamiglio
Germany
Local time: 12:41
Grading comment
Vielen Dank Euch beiden! Was Unsummen! /c:
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
4 +3million
Jeremy Amos
4Ja, bei großen Firmen realistisch
Aniello Scognamiglio


  

Answers


3 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +3
m as in 'eur 600m'
million


Explanation:
Yes this must be milloin, this is definitely realistic for a very large, very marketing heavy company, such as coca cola or mcdonalds.

Jeremy Amos
United Kingdom
Local time: 11:41
Native speaker of: English

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Kirch
2 mins

agree  Trans-Marie
17 mins

agree  fmandoki
17 hrs
Login to enter a peer comment (or grade)

5 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
m as in 'eur 600m'
Ja, bei großen Firmen realistisch


Explanation:
wie das Telekom-Beispiel zeigt:

Telekom kürzt Werbeetat um eine halbe Milliarde Euro

Die Deutsche Telekom reduziert ihre Werbeaktivitäten in diesem Jahr drastisch. Dies berichtet die Tageszeitung `Die Welt` (Mittwochausgabe). In einem Interview, das im Intranet des Bonner Konzerns veröffentlicht wurde und der Zeitung vorliegt, sagte Vorstandschefs Kai-Uwe Ricke auf die Frage, wo besonders gespart werde: "Zum Beispiel bei der Werbung, wo wir rund eine halbe Milliarde Euro gegenüber dem Budget 2002 einsparen werden." Die Telekom weist in ihrem Geschäftsbericht die Werbekosten nicht gesondert aus, sondern lediglich den Sammelposten Marketing. Hier summierten sich die Ausgaben im Jahr 2002 auf 2,2 Mrd. Euro nach knapp 1,9 Mrd. Euro im Jahr zuvor. Dies bedeutet, dass die Telekom ihre Werbeausgaben für dieses Jahr höchstwahrscheinlich um mindestens 25 Prozent gekürzt hat.

Darüber hinaus will die Telekom in diesem Jahr 115 Mio. Euro an Personalkosten beim Management einsparen. Im Zuge des Sparprogramms "E3" habe der Vorstandsbereich Personal seine Kosten bis Ende 2002 um rund 120 Mio. Euro verringern können, heißt es in einer Telekom-internen Information, die der WELT vorliegt. Helmut Sihler, der den Bonner Konzern im Sommer 2002 übergangsweise leitete, hatte das Programm ins Leben gerufen: "Mit diesen Einsparungen wollen wir im Bereich der Führungskräfte ein klares Signal für den notwendigen Sparkurs ausgegeben." Für die Jahre 2002 und 2003 peilte der Interimschef Einsparungen von 100 Mio. Euro an.

"Am deutlichsten zeigt sich die Kultur des Kostenbewusstseins im Budget für Dienstreisen", heißt es in der aktuellen Telekom-Info. Gemessen am ursprünglich geplanten Budget, sei hier das Ziel "besonders deutlich übertroffen." Zum Sparerfolg hätte aber auch wesentlich der Verzicht der leitenden Angestellten und des gehobenen mittleren Managements auf Lohnerhöhungen beigetragen. Offensichtlich plant die Telekom, auf lange Sicht die Kosten weiter zu reduzieren. So sagte Vorstandschef Ricke im Intranet-Interview: "Ich schreibe es allen Mitarbeitern - und da nehme ich den Vorstand nicht aus - ins Stammbuch: Ein stärkeres Kostenbewusstsein bleibt eine wichtige Maxime auch für die weitere Zukunft." (as)

[ Dienstag, 13.05.2003, 21:28 ]

--------------------------------------------------
Note added at 6 mins (2005-02-14 17:45:47 GMT)
--------------------------------------------------

http://www.f-tor.de/board/archive/index.php/t-9975-p-2.html

Aniello Scognamiglio
Germany
Local time: 12:41
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 90
Grading comment
Vielen Dank Euch beiden! Was Unsummen! /c:

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
neutral  Harry Bornemann: Ich würde eher auf "mille" (1000) tippen, weil für Millionen "Mio." üblich ist.
1 hr
  -> "large company" ist die Info...
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search