KudoZ home » English to German » Zoology

ecotone

German translation: Ökoton (Saumbiotop)

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
English term or phrase:ecotone
German translation:Ökoton (Saumbiotop)
Options:
- Contribute to this entry
- Include in personal glossary

For term searches and specialty glossaries, please try the new GBK glossaries
13:54 Feb 13, 2009
English to German translations [PRO]
Science - Zoology
Additional field(s): Environment & Ecology, Fisheries
English term or phrase: ecotone
Definition from A Glossary of Marine Nature Conservation and Fisheries :
a narrow and fairly sharply defined transition zone between two or more communities (Allaby 1998); eg the different plankton communities that occur on opposite sides of fronts.

Example sentence(s):
  • Macroinvertebrate biomass was highest at an intermediate riparian ecotone complexity with an adequate supply of organic matter and incident light. Fish biomass followed the same trend, being lowest in heavily shaded areas and in open channels without riparian vegetation (range: 1-4.5 g m-2), but highest in ecotones of intermediate complexity (range: 1.6-92.8 g m-2). The cascading effect of invertebrate density depletion, which was inversely related to fish biomass, was observed seasonally. Wiley InterScience
  • The complexity and biological importance of riparian ecotones depend on the extent to which the system is self-regulating, which depends in turn on geology, physiography, climate, vegetation, human activity and the age of the system. Fish and riparian ecotones – a hypothesis
  • A common example of ecotones is estuaries—the transitional area between rivers and the oceans. The variety of species found in an estuary is much higher than in the river or in the shallow sea-water. BASICS OF ECOLOGY & LIFE SUPPORT SYSTEMS
Glossary-building KudoZ




This question was created by:


This question is closed

Ökoton (Saumbiotop)
Definition:
Ein Ökoton (auch Saumbiotop oder Randbiotop) ist in der Ökologie ein Übergangsbereich zwischen zwei verschiedenen Ökosystemen. Oft sind diese besonders artenreich. So bieten z.B. Ökotone zwischen Wald und Offenland, sprich Säume, eine große Anzahl an ökologischen Nischen. Ein typisches Beispiel ist der Mangrovenwald, welcher einen Übergang zwischen Land- und Wasserökosystem darstellt. Andere Beispiele sind Waldränder, Hecken und Gewässerufer.
Selected response from:

Andrea Winzer
United States
Grading comment
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of translations provided
4 +2Ökoton (Saumbiotop)
Andrea Winzer
5ÖkotonDipl. Ing. (TU) Ute Bohnsack
5Saumbiotop
Marion Schweizer
5Ökoton
Jochen König


  

Translations offered


18 mins   confidence: Answerer confidence 5/5
Ökoton


Definition from Wikipedia:
Ein Ökoton (auch Saumbiotop oder Randbiotop) ist in der Ökologie ein Übergangsbereich zwischen zwei verschiedenen Ökosystemen. Oft sind diese besonders artenreich. So bieten z.B. Ökotone zwischen Wald und Offenland, sprich Säume, eine große Anzahl an ökologischen Nischen. Ein typisches Beispiel ist der Mangrovenwald, welcher einen Übergang zwischen Land- und Wasserökosystem darstellt. Andere Beispiele sind Waldränder, Hecken und Gewässerufer.

Example sentence(s):
  • So bieten z.B. Ökotone zwischen Wald und Offenland, sprich Säume, eine große Anzahl an ökologischen Nischen. - Wikipedia  
  • Wegen ihres Artenreichtums werden Ö[kotone] im Allgemeinen als besonders wertvoll angesehen (die Summe der Arten im Ökoton ist prinzipiell höher als in den angrenzenden Lebensräumen). - Biologie-Lexikon  
Jochen König
Germany
Local time: 07:54
Native speaker of: German
Login to enter a peer comment (or grade)

19 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +2
Ökoton (Saumbiotop)


Definition from Wikipedia:
Ein Ökoton (auch Saumbiotop oder Randbiotop) ist in der Ökologie ein Übergangsbereich zwischen zwei verschiedenen Ökosystemen. Oft sind diese besonders artenreich. So bieten z.B. Ökotone zwischen Wald und Offenland, sprich Säume, eine große Anzahl an ökologischen Nischen. Ein typisches Beispiel ist der Mangrovenwald, welcher einen Übergang zwischen Land- und Wasserökosystem darstellt. Andere Beispiele sind Waldränder, Hecken und Gewässerufer.

Example sentence(s):
  • Eine Hecke stellt ein Saumbiotop (Ökoton) dar, das Tier- und Pflanzenarten mit unterschiedlichen Habitat-Ansprüchen ein Nebeneinander auf engem Raum ermöglicht. Lebensräume, in denen die Flora und Fauna unterschiedlicher Biotope aufeinander treffen und sich zu besonders reichen Gemeinschaften verbinden. - Gartenlandschaft.de  
  • Waldränder und Knicks sind Grenzbiotope, sogenannte Ökotone. Sie bieten Lebensraum für Pflanzen und Tiere des Freilandes, des Waldes und darüber hinaus auch für Lebewesen, die sich auf Übergangslebensräume spezialisiert haben. - Informationsblatt des Forschungsbereiche  
  • Der Weg zum Verständnis interökosystemarer Wechselwirkungen führt über die Erforschung der Struktur und Funktion der Ökotone. Sie wirken als ökologische Puffer, Speicher und aktive Regler im räumlichen Wirkungsgefüge von Landschaften. Sie können die negativen Folgen von anthropogen bedingten Veränderungen in den benachbarten Ökosystemen vermindern helfen und tragen zur Regeneration geschädigter Ökosysteme bei. - Universität Kiel/Institut für Ökologi  
Andrea Winzer
United States
Local time: 01:54
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 16

Votes in favor of/against selecting this as the best translation of the term asked
Yes  g08: Beide Begriffe sind in Verwendung. Ich würde zu der Erklärung noch hinzufügen, dass die Neigung zu größerer Mannigfaltigkeit und Dichte in den Ökotonen, Randeffekt genannt wird (Grundlagen der Ökologie, Eugene Odum, Thieme Verlag)
21 mins

Yes  Cetacea: Zwar sind alle eingestellten Antworten natürlich richtig, aber auch meiner Meinung nach sollten "Ökoton" und "Saumbiotop" gleichberechtigt ins Glossar aufgenommen werden.
5 hrs
Login to enter a peer comment (or grade)

20 mins   confidence: Answerer confidence 5/5
Saumbiotop


Definition from Biologie-Lexikon:
Ökoton (Saumbiotop)
Ein Okoton (Saumbiotop) ist ein Übergangsbereich zwischen zwei (oder mehreren) verschiedenen Lebensräumen. Wegen ihres Artenreichtums werden Ö. im Allgemeinen als besonders wertvoll angesehen (die Summe der Arten im Ökoton ist prinzipiell höher als in den angrenzenden Lebensräumen). Ein Ökoton besitzt zumeist eine schmale Ausdehnung und bildet so einen "Saum" ("Rand"), woher sich der deutsche Name Saumbiotop ("Randbiotop") ableitet. Beispiele für ein Ökoton sind: Hecke, Ufer, Waldrand.

Example sentence(s):
  • Dadurch, dass an Säumen meist unterschiedliche Ökosysteme aneinanderstoßen, deren Arten im Saumbereich gemeinsam vorkommen können, und durch eine große Anzahl von spezialisierten Saumarten, sind Saumbiotope im allgemeinen sehr artenreich. Auf den verschiedenen Raintypen können z.B. über 1000 Gefäßpflanzen leben, was ca. 40% unserer Flora entspricht. Insbesondere in einer intensiv bewirtschafteten Kulturlandschaft bieten Saumbiotope die letzten Refugien für viele Tier- und Pflanzenarten. - Infodienst Landwirtschaft  

Explanation:
"Saumbiotop" steht auch in der Terminologiedatenbank des Landwirtschaftsministeriums.
Der Begriff "Ökoton" wird ebenfalls verwendet, ist aber m.E. nicht so unmittelbar verständlich wie "Saumbiotop". Plädiere also für Ersteren.
Marion Schweizer
Local time: 07:54
Native speaker of: Native in GermanGerman
Login to enter a peer comment (or grade)

29 mins   confidence: Answerer confidence 5/5
Ökoton


Definition from Schaefer/Tischler: Ökologie, UTB:
Grenzbereich oder Übergangsgebiet zwischen verschiedenen Landschaften, in denen oft das Angebot an Lebenserfordernissen (Nahrung, Deckung, Mannigfaltigkeit kleinklimatischer Bedingungen) größer ist, als in denen sich anschliessenden einförmigen Landschaftsräumen.

Example sentence(s):
  • Ökoton (Saumbiotop) Übergangsbereich zwischen zwei (oder mehreren) verschiedenen Lebensräumen. Wegen ihres Artenreichtums werden Ö. im Allgemeinen als besonders wertvoll angesehen (die Summe der Arten im Ökoton ist prinzipiell höher als in den angrenzenden Lebensräumen). Ein Ö. besitzt zumeist eine schmale Ausdehnung und bildet so einen "Saum" ("Rand"), woher sich der deutsche Name Saumbiotop ("Randbiotop") ableitet. Beispiele für Ö. sind: Hecke, Ufer, Waldrand. - Biologie-Lexikon.de  
  • Besonders betont werden kleinräumige Übergangsbereiche (Ökotone) mit krautiger Saum-vegetation, die wesentlich zur Artendiversität beitragen. - Kleinbiotope in botanischer Sicht – ..  
Dipl. Ing. (TU) Ute Bohnsack
Ireland
Local time: 06:54
Native speaker of: Native in GermanGerman
Login to enter a peer comment (or grade)




The glossary compiled from Glossary-building KudoZ is made available openly under the Creative Commons "By" license (v3.0). By submitting this form, you agree to make your contribution available to others under the terms of that license.
Creative Commons License

Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search