KudoZ home » French to German » Other

Verständnisproblem

German translation: Falls es wirklich um die Mitarbeiter geht,

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
18:39 Jul 2, 2003
French to German translations [PRO]
French term or phrase: Verständnisproblem
Bei folgendem Satz verstehe ich nicht, wer was darstellt.

Les entreprises n’hésitent donc pas à miser sur ces ressources à forte valeur ajoutée qui constituent près de 70% du prix de revient des produits qu’elles commercialisent.

Vorher geht es um Mitarbeiter mit spezieller Ausbildung, darum, dass diese eine "valeur rare" sind und darum, wer ihnen die Ausbildung bezahlt. Oft investieren die Unternehmen. Die "ressources à forte valeur ajoutée" sind meinem Verständnis nach die Mitarbeiter mit Spezialschulung, aber warum sollen die 70% des "prix de revient..." sein? Irgendwer 'ne Idee, wo ich falsch liege?
3 in 1
Local time: 14:34
German translation:Falls es wirklich um die Mitarbeiter geht,
Explanation:
beziehen sich die 70% auf die Mitarbeiterkosten (Löhne und Weiterbildungskosten)
Selected response from:

Madeleine van Zanten
Switzerland
Local time: 14:34
Grading comment
Graded automatically based on peer agreement. KudoZ.
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
4 +5Falls es wirklich um die Mitarbeiter geht,
Madeleine van Zanten
4 +2S. unten....
Geneviève von Levetzow
5 +1ressources à forte valeur ajoutée ...qui constituent près de 70% du prix de revient des produits qu’Claudia Untiedt


  

Answers


14 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +5
Falls es wirklich um die Mitarbeiter geht,


Explanation:
beziehen sich die 70% auf die Mitarbeiterkosten (Löhne und Weiterbildungskosten)

Madeleine van Zanten
Switzerland
Local time: 14:34
Native speaker of: Native in FrenchFrench
PRO pts in pair: 89
Grading comment
Graded automatically based on peer agreement. KudoZ.

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Claire Bourneton-Gerlach: nachvollziehbar
13 mins

disagree  Geneviève von Levetzow: priex de revient "des produits"
19 mins

agree  xxx xxx: sie machen 70% der Produktionskosten aus
20 mins

agree  TTV: Mitarbeiterkosten = 70% des Einstandspreises
36 mins

agree  marall: mit Diane
10 hrs

agree  Endre Both: mit Diane und René
12 hrs

agree  Emmanuelle Riffault: Mitarbeiterkosten = 70% des Selbstkostenpreises des Produktes
21 hrs
Login to enter a peer comment (or grade)

34 mins   confidence: Answerer confidence 5/5 peer agreement (net): +1
ressources à forte valeur ajoutée ...qui constituent près de 70% du prix de revient des produits qu’


Explanation:
Im Zeitalter fortschreitender neoliberaler Hegemonie ist es leider so,daß grosse Konzerne mehr in die Entwicklung und Vermarktung eines Produktes stecken, als sie in der Anfangsphase damit herausholen.

Der Herstellungspreis einer Ware nicht nur noch am Preis des Rohstoffes und den blossen Lohnkosten gerechnet wird. In den Preis einer Ware wird u.a. eingerechnet, wieviel es kostet, einen Mitarbeiter so weit zu qualifizieren , daß die Vermarktung eines Produktes garantiert wird, oder sich eine "Diversität" von Mitarbeitern zu halten, die das Ziel - ein neues Produkt dauerhaft in den Mark einzuführen - garantieren.

Diese Spezialisten, bzw.die Auswahl an Mitarbeiern ist der "valeur rare", weil sie in allen Ebenen - von der Erfindung bis zum "service après vente" ein durchdachtes Konzept darstellen. Und wenn die Betriebe in ihre Ausbildung investieren, so fliessen die hierfür anfallenden Kosten am Ende der Bilanz in den Herstellungspreis einer Ware mit ein.

Der Gewinn, den das Unternehmen mit solchen Produkten macht, kommt oft erst nach einer mehr oder weniger langen Einführungsphase. Patente und Gebrauchsmusterschutz stellen sicher, daß niemand anders die Idee klauen kann, sonst würde wohl niemand diesen Weg gehen.

Die Pharmaindustrie ist ein gutes Beispiel hierfür: es werden Millionen in die Erfindung von Medikamenten gesteckt, die hierauf angemeldten Patente garantieren anschliessen für Jahrzehnte einen hohen Verkaufspreis - bis endlich nach Ablauf der Patente s.g. "Generika" zu einem Bruchteil des Preises der Originalmedikamente auf den Markt kommen dürfen (siehe: Aspirin "Die Medizin Deines Leben")...

Du liegst also nicht falsch....

Claudia Untiedt
Germany
Local time: 14:34
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in pair: 16

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  xxx xxx
18 mins
Login to enter a peer comment (or grade)

36 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +2
S. unten....


Explanation:
Für die richtige Terminologie habe ich keine Zeit, umgangsprachlich ausgedrückt:
Der durch die Mitarbeiter gewonnene Mehrwert beträgt 70% der Lohn- und Materialkosten der Ware, welche die Mitarbeiter vertreiben.

Geneviève von Levetzow
Local time: 14:34
Native speaker of: Native in GermanGerman, Native in FrenchFrench
PRO pts in pair: 3670

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Gabi François: ...die bis zu 70 % des Einstandspreises der Produkte ausmachen, welche sie vertreiben/verkaufen.
10 hrs
  -> Danke, nicht so allein in der Wüste ;)

agree  Jutta Amri
15 hrs
  -> Danke auch :)
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search