KudoZ home » French to German » Real Estate

en contrepartie des obligation +Kontext

German translation: s.u.

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
00:44 Dec 8, 2004
French to German translations [PRO]
Real Estate
French term or phrase: en contrepartie des obligation +Kontext
Aussi, si à la date ci-dessus fixée à l’article 10 pour la réalisation des présentes, le PROMETTANT n’est pas en mesure de justifier au BENEFICIAIRE de l’accomplissement de ses engagements en contrepartie des obligations restant sur la tête du **PROMETTANT**, les dispositions suivantes s'appliqueront :...

Ich frage mich, ob hier nicht "Bénéficiaire" stehen müsste, das vorher von "en contrepartie" die Rede ist.
Alexandra Bühler
Germany
Local time: 12:12
German translation:s.u.
Explanation:
Das stimmt hier aber schon und hier ist kein Stern angebracht!

Der Einfachheit halber arbeite ich jetzt mit X und Y für promettant/bénéficiare:

Der Satz lautet wie folgt:

Sollte X zum in Art. 10 vorbezeichneten Termin [...] nicht in der Lage sein, Y gegenüber die Erfüllung jener Verpflichtungen nachzuweisen, die für X *spiegelbildlich*/*im Gegenzug* zu den Y obliegenden Pflichten bestehen, haben die nachstehenden Bestimmungen zu gelten/finden die nachstehenden Bestimmungen Anwendung:

Hier geht es einfach darum, dass ja beide X wie Y Pflichten haben. Ein Vorvertrag ist zwar per definitionem natürlich ein Vertrag, aber es besteht immer noch eine Restunsicherheit, ob beide zum tatsächlichen Vertragsabschluss dann auch wirklich in der Lage sind, den dann abzuschließenden Hauptvertrag zu erfüllen. Hier wird nun geregelt, wenn X die Fähigkeit nicht nachweisen kann, seinen Teil zu erfüllen, der "en contrepartie" (= im Gegenzug) zu den Pflichten von Y besteht, gibt es Sonderregeln. Denn Y ist ja logischerweise nur bereit, selbst zu leisten, wenn X im Gegenzug auch zur Leistung fähig ist! Es soll ja ein Kauf und keine Schenkung werden! Das ist der Grundwesenszug (fast) eines jeden Vertrages, dass man nämlich selbst nur leistet, wenn im Gegenzug auch der Vertragspartner leistet.

--------------------------------------------------
Note added at 9 hrs 19 mins (2004-12-08 10:03:15 GMT)
--------------------------------------------------

Hallo Alexandra:

Du gehst offenbar davon aus, dass \"ses engagements\" sich auf \"promettant\" bezieht, überleg\' Dir mal den Satz unter dem Gesichtspunkt, dass \"ses engagements\" sich auf \"bénéficiare\" bezieht (das direkt davor steht)!!

--> wenn X (promettant) Y (bénéficiaire) gegenüber nicht die Erfüllung seiner Verpflichtungen (jener von Y/bénéficiaire!) beweisen kann, die im Gegenzug zu denen von X (promettant) bestehen...

Das dies hier so formuliert ist mit \"X Y gegenüber beweisen\" hängt damit zusammen, dass X natürlich in der Beweispflicht ist, denn er kann nicht einfach behaupten, der andere könne nicht leisten und er möchte sich jetzt auf jene Bestimmungen berufen, die für diesen Fall gelten. Hier gilt das alte Juristenwort, dass idR immer derjenige den Beweis antreten muss, der sich auf eine bestimmte für ihn günstige Rechtsnorm stützen möchte

--> wenn X Y gegenüber die Erfüllung seiner Pflichten (von Y!) nicht nachweisen kann = wenn X Y gegenüber nicht nachweisen kann, dass er (Y) seine Pflichten erfüllt = wenn X Y die Nichterfüllung nachweist ...

--------------------------------------------------
Note added at 1 day 22 hrs 53 mins (2004-12-09 23:37:58 GMT)
--------------------------------------------------

Okay, der Nebel lichtet sich, aber fast noch interessanter wäre jetzt zu wissen, was denn danach geregelt wird bzw. worin diese \"dispositions suivantes\" bestehen. Zu welchen Lasten gehen denn diese nachfolgenden Bestimmungen? Wenn die zu Lasten des promettant gehen, würde ich auch eine Anmerkung machen.
Selected response from:

innsbruck
Grading comment
Also ... nach langem Hin und Her, es muss tatsächlich "Bénéficiaire" heißen, war mein Fehler, dass ich den Vorsatz nicht mit angegeben habe ... Vielen Dank!
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
5s.u.
innsbruck


Discussion entries: 3





  

Answers


7 hrs   confidence: Answerer confidence 5/5
s.u.


Explanation:
Das stimmt hier aber schon und hier ist kein Stern angebracht!

Der Einfachheit halber arbeite ich jetzt mit X und Y für promettant/bénéficiare:

Der Satz lautet wie folgt:

Sollte X zum in Art. 10 vorbezeichneten Termin [...] nicht in der Lage sein, Y gegenüber die Erfüllung jener Verpflichtungen nachzuweisen, die für X *spiegelbildlich*/*im Gegenzug* zu den Y obliegenden Pflichten bestehen, haben die nachstehenden Bestimmungen zu gelten/finden die nachstehenden Bestimmungen Anwendung:

Hier geht es einfach darum, dass ja beide X wie Y Pflichten haben. Ein Vorvertrag ist zwar per definitionem natürlich ein Vertrag, aber es besteht immer noch eine Restunsicherheit, ob beide zum tatsächlichen Vertragsabschluss dann auch wirklich in der Lage sind, den dann abzuschließenden Hauptvertrag zu erfüllen. Hier wird nun geregelt, wenn X die Fähigkeit nicht nachweisen kann, seinen Teil zu erfüllen, der "en contrepartie" (= im Gegenzug) zu den Pflichten von Y besteht, gibt es Sonderregeln. Denn Y ist ja logischerweise nur bereit, selbst zu leisten, wenn X im Gegenzug auch zur Leistung fähig ist! Es soll ja ein Kauf und keine Schenkung werden! Das ist der Grundwesenszug (fast) eines jeden Vertrages, dass man nämlich selbst nur leistet, wenn im Gegenzug auch der Vertragspartner leistet.

--------------------------------------------------
Note added at 9 hrs 19 mins (2004-12-08 10:03:15 GMT)
--------------------------------------------------

Hallo Alexandra:

Du gehst offenbar davon aus, dass \"ses engagements\" sich auf \"promettant\" bezieht, überleg\' Dir mal den Satz unter dem Gesichtspunkt, dass \"ses engagements\" sich auf \"bénéficiare\" bezieht (das direkt davor steht)!!

--> wenn X (promettant) Y (bénéficiaire) gegenüber nicht die Erfüllung seiner Verpflichtungen (jener von Y/bénéficiaire!) beweisen kann, die im Gegenzug zu denen von X (promettant) bestehen...

Das dies hier so formuliert ist mit \"X Y gegenüber beweisen\" hängt damit zusammen, dass X natürlich in der Beweispflicht ist, denn er kann nicht einfach behaupten, der andere könne nicht leisten und er möchte sich jetzt auf jene Bestimmungen berufen, die für diesen Fall gelten. Hier gilt das alte Juristenwort, dass idR immer derjenige den Beweis antreten muss, der sich auf eine bestimmte für ihn günstige Rechtsnorm stützen möchte

--> wenn X Y gegenüber die Erfüllung seiner Pflichten (von Y!) nicht nachweisen kann = wenn X Y gegenüber nicht nachweisen kann, dass er (Y) seine Pflichten erfüllt = wenn X Y die Nichterfüllung nachweist ...

--------------------------------------------------
Note added at 1 day 22 hrs 53 mins (2004-12-09 23:37:58 GMT)
--------------------------------------------------

Okay, der Nebel lichtet sich, aber fast noch interessanter wäre jetzt zu wissen, was denn danach geregelt wird bzw. worin diese \"dispositions suivantes\" bestehen. Zu welchen Lasten gehen denn diese nachfolgenden Bestimmungen? Wenn die zu Lasten des promettant gehen, würde ich auch eine Anmerkung machen.

innsbruck
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in category: 40
Grading comment
Also ... nach langem Hin und Her, es muss tatsächlich "Bénéficiaire" heißen, war mein Fehler, dass ich den Vorsatz nicht mit angegeben habe ... Vielen Dank!
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search