KudoZ home » German » Linguistics

gang und gäbe oder Gang und Gebe?

German translation: gang und gäbe

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
20:38 Mar 10, 2004
German to German translations [PRO]
Linguistics / Redewendungen
German term or phrase: gang und gäbe oder Gang und Gebe?
Was ist richtig(er): gang und gäbe oder Gang und Gebe ??

Sowohl Duden als auch Wahrig sagen "gang und gäbe" und geben keine neue Schreibweise an, woraus ich schließe, dass der Ausdruck der NDR nicht zum Opfer gefallen ist. Bei Google finden sich allerdings beide Schreibweisen in etwa gleichem Maße, wobei "gebe" manchmal groß, manchmal klein geschrieben ist.

VDIV
Ulrike Lieder
Local time: 00:44
German translation:gang und gäbe
Explanation:
gang; nur noch in gang und gäbe sein, landsch. auch gäng und gäbe sein (allgemein üblich sein)

sagt Duden Deutsche Rechtschreibung

--------------------------------------------------
Note added at 45 mins (2004-03-10 21:23:49 GMT)
--------------------------------------------------

Meiner Meinung nach ist auch \"gang und gäbe\" die gebräuchliche Version. Ehrlich gesagt, habe ich diese Wendung mit der Großschreibung noch nie gesehen. Sieht für mich absolut falsch aus!
Selected response from:

Anna Bittner
Local time: 09:44
Grading comment
Danke! Für mich sah die Großschreibung auch absolut falsch aus. Wenn der Kunde das nun partout so haben will, dann soll er das bitteschön ohne mein Zutun verschlimmbessern... Danke auch an Lars für die interessante Hintergrundinfo.
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
4 +10gang und gäbe
Anna Bittner
3 +1"gang und gäbe" Zusatzinfo
Lars Helbig


Discussion entries: 1





  

Answers


1 min   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +10
gang und gäbe


Explanation:
gang; nur noch in gang und gäbe sein, landsch. auch gäng und gäbe sein (allgemein üblich sein)

sagt Duden Deutsche Rechtschreibung

--------------------------------------------------
Note added at 45 mins (2004-03-10 21:23:49 GMT)
--------------------------------------------------

Meiner Meinung nach ist auch \"gang und gäbe\" die gebräuchliche Version. Ehrlich gesagt, habe ich diese Wendung mit der Großschreibung noch nie gesehen. Sieht für mich absolut falsch aus!

Anna Bittner
Local time: 09:44
Native speaker of: Native in PolishPolish
PRO pts in category: 8
Grading comment
Danke! Für mich sah die Großschreibung auch absolut falsch aus. Wenn der Kunde das nun partout so haben will, dann soll er das bitteschön ohne mein Zutun verschlimmbessern... Danke auch an Lars für die interessante Hintergrundinfo.

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Dipl.-Kfm. Bernhard Aicher MBA
2 mins

agree  Guenther Danzer: sag ich auch ;_
2 mins

agree  Geneviève von Levetzow
4 mins

agree  Klaus Herrmann: Der 1961er Duden schreibt "gang und gäbe" und weist "gäng und gäbe" als schweizerisch aus.
8 mins

agree  ivo zika
11 mins

agree  Heidi Stone-Schaller
21 mins

agree  Lars Helbig
57 mins

agree  Eckhard Boehle: sach ich auch! Die Google Hits mit "Gebe" sind einfach Fehler! Im Internet gibt's ja noch mehr Schnitzer als in den Zeitungen Druckfehler!
58 mins

agree  dieter haake: Duden '49 wie '61
59 mins

agree  NECTrad
2 hrs
Login to enter a peer comment (or grade)

59 mins   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5 peer agreement (net): +1
"gang und gäbe" Zusatzinfo


Explanation:
Ich bin auch der Meinung das "gang und gäbe" die korrekte Version ist.
Das Google beide Versionen im gleichen Maße liefert, kann ich nicht nachvollziehen. Ein Verhältnis von etwa 23000 zu 8500 kriege ich da raus. Sehr hoch für einen Rechtschreibfehler aber doch noch eindeutig. Die korrekte Kleinschreibung scheint im Internet auch häufiger zu sein.

Etwas interresantes, nach dem zwar nicht gefragt war, habe ich jedoch zur Etymologie gefunden:

Das mit 'gehen' zusammenhängende 'gang' ist in der Form 'im Gange sein', 'gängig' oder 'umgehen' ja noch nachvollziehbar. Das altindische 'janghala' hat z.B. die Bedeutung 'schnellfüßig'. Aber was soll das 'gäbe', das es nur noch in dieser Verbindung gibt?
Das altnordische 'gaefr' = 'gut, tüchtig, annehmbar, dienlich' geht hier in der Bedeutung 'annehmbar' ein.
Ursprünglich bezog sich der Ausdruck auf Münzen die 'geläufig und annehmbar' waren. D.h. es waren Münzen, die man unbedenklich als Zahlungsmittel entgegen nehmen konnte. Dann bezog es sich auch auf Waren und schließlich auf alle möglichen Objekte.


    Reference: http://www.etymologie.info/~e/d_/de-paare_.html
Lars Helbig
Germany
Local time: 09:44
Native speaker of: Native in GermanGerman

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Robert M Maier: Wow. Das ist die Art Information, die mich überzeugt... :) - dann sind das nämlich beides sowas wie adverbiale Partizipien, und mithin notwendig klein zu schreiben!
19 mins
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search