KudoZ home » German to English » Other

Österreich den Zutritt zu den "Töpfen" verwehren.

English translation: deny Austria access to the "honeypots"

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
German term or phrase:Österreich den Zutritt zu den "Töpfen" verwehren
English translation:deny Austria access to the "honeypots"
Entered by: Deb Phillips
Options:
- Contribute to this entry
- Include in personal glossary

23:10 Jul 5, 2002
German to English translations [PRO]
German term or phrase: Österreich den Zutritt zu den "Töpfen" verwehren.
PARLAMENTSKORRESPONDENZ/GR/02.10.1998/Nr. 630
ATOMHAFTUNGSGESETZ VOM JUSTIZAUSSCHUSS EINHELLIG BESCHLOSSEN
Strikte Gefährdungshaftung für Betreiber und Beförderer
Wien (PK) - Der Justizausschuss verabschiedete heute einstimmig ein Atomhaftungsgesetz 1999, das die Haftungsregeln für Kernanlagen und nukleare Transporte verschärft und die bisherige Kanalisierung der Haftung auf diesem Gebiet beseitigt. Im einzelnen bringen die neuen Bestimmungen nun eine strikte Gefährdungshaftung für den Betriebsunternehmer einer Kernanlage und den Beförderer von Kernmaterial. Diese Haftung ist verschuldensunabhängig und umfasst auch die Kosten von Umweltbeeinträchtigungen und von vorbeugenden Massnahmen. Sie ist weiters der Höhe nach unbegrenzt und muss durch eine entsprechende Mindestsicherstellung in Form einer Haftpflichtversicherung gedeckt werden. Eine der Höhe nach unbeschränkte Haftung sieht das Gesetz auch für den Umgang mit Radionukleiden vor. Der Haftungsfall tritt aber nur bei Verschulden des Halters ein.
Abgeordneter Dr. JAROLIM (SP) begrüsste die Verschärfung der Haftungsregelungen im Sinne der nunmehr statuierten Gefährdungshaftung und meinte, man betrete damit auch im internationalen Vergleich Neuland. Österreich habe nun eine stärkere Verhandlungsposition, wenn es darum geht, entsprechende Anpassungen auf europäischer Ebene durchzusetzen.

Als anspruchsvollen, eigenständigen österreichischen Weg bezeichnete Abgeordneter Dr. TRINKL (VP) das Atomhaftungsgesetz. Auch er forderte weitergehende Verbeserungen des Standards in den internationalen Abkommen.

Abgeordneter Dipl.-Ing. HOFMANN (F) äusserte sich grundsätzlich positiv, warnte aber, die strengeren österreichischen Bestimmungen könnten nun zu Problemen bei internationalen Abkommen führen und Österreich den Zutritt zu den "Töpfen" verwehren.

Abgordneter Dr. KIER (L) konnte sich mit einem Abänderungsantrag nicht durchsetzen, in dem er u.a. bei den Strafbestimmungen des Gesetzes den fakultativen Verfall der Transportfahrzeuge verlangte.

Das Gesetz sei ohne Zweifel ein Quantensprung im Vergleich zu den bestehenden Regelungen konzedierte G-Abgeordnete Dr. Gabriela MOSER. Sie vermisste aber eine Haftung für Umweltschäden und die Einräumung einer Verbandsklage.

Justizminister Dr. MICHALEK betonte, gerade das Abgehen von der bisherigen Kanalisierung der Haftung erhöhe nun die Glaubwürdigkeit Österreichs, wenn es auf internationaler Ebene für eine Anpassung der entsprechenden Abkommen eintritt.

Im Zusammenhang mit dem Atomhaftpflichtgesetz wurde auch ein Fünf-Parteien-Entschliessungsantrag einstimmig angenommen, der die Bundesregierung auffordert, international für eine Verbesserung der Haftungsstandards einzutreten.

Ein Entschliessungsantrag des Liberalen Forums, der eine Neukodifizierung des Atomhaftpflichtgesetzes verlangte, gilt mit der einstimmigen Beschlussfassung der Regierungsvorlage als miterledigt.
Deb Phillips
deny Austria access to the "honeypots"
Explanation:
for a roughly corresponding colloquial expression. (I find "coffers" too formal to be an ideal equivalent here.)
Selected response from:

Chris Rowson
Local time: 06:45
Grading comment
Thank you!
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
4 +4deny Austria access to the "coffers"
Mats Wiman
4 +1deny Austria access to the "honeypots"Chris Rowson


  

Answers


29 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +4
deny Austria access to the "coffers"


Explanation:
although 'pot' wpould be the literal translation


    Norstedts Skribent+Duden-Oxford+MW
Mats Wiman
Sweden
Local time: 06:45
Native speaker of: Native in SwedishSwedish
PRO pts in pair: 1498

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Sueg: Yes,nice
7 hrs

agree  jerrie
8 hrs

agree  xxxTService: Yes. To the asker: "Töpfe" is a more or less colloquial expression for "funds".
9 hrs

agree  stefana
18 hrs
Login to enter a peer comment (or grade)

13 hrs   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): +1
deny Austria access to the "honeypots"


Explanation:
for a roughly corresponding colloquial expression. (I find "coffers" too formal to be an ideal equivalent here.)

Chris Rowson
Local time: 06:45
Native speaker of: Native in EnglishEnglish
PRO pts in pair: 768
Grading comment
Thank you!

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  gangels: "feeding trough"
2 hrs
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search