KudoZ home » German to Italian » Tech/Engineering

Unterschub- und Einblasfeuerung

Italian translation: vedi sotto

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
18:56 Nov 1, 2003
German to Italian translations [PRO]
Tech/Engineering
German term or phrase: Unterschub- und Einblasfeuerung
Brennkammern für alle Holzbrennstoffe mit Unterschub-, Flachschubrost- oder Einblasfeuerung.

Siamo ancora una volta nell'ambito della combustione.

Buona serata a tutti!
Claudia
Claudia Mattaliano
Local time: 08:44
Italian translation:vedi sotto
Explanation:
Qui trovi tutte le spiegazioni su vari tipi di griglie con relative figure:
http://www.umsicht.fhg.de/WWW/UMSICHT/Produkte/ET/Grundl_Tec...

Direi quindi:
combustione con alimentazione (o con prelievo) a coclea/
combustione ad insufflazione

Per ulteriori informazioni, vedi anche:
http://www.venetoagricoltura.org/cip/edit/pdf_edit/Fuoco_Acq...

Ciao

--------------------------------------------------
Note added at 14 hrs 6 mins (2003-11-02 09:03:02 GMT)
--------------------------------------------------

Scusa, volevo dire \"... spiegazioni sui vari tipi di combustione\", vedi:


Im industriellen Maßstab kommen bei der Verbrennung von Biomassen verschiedenen Techniken zum Einsatz:

Unterschubfeuerung
Unterschubfeuerungen werden mittels Förderschnecken o.ä. beschickt. In der Brennerraummulde wird der Brennstoff schrittweise getrocknet, entgast und unter Zugabe von Primärluft vergast.
Die entstehenden Gase gelangen anschließend mit der Luft durch die oben aufliegende Glutschicht, entzünden sich dort und werden vollständig verbrannt.
Unterschubfeuerungen werden in einem Leistungsbereich von 20 kW bis 2 MWth eingesetzt.

Einblasfeuerung
Die Einblasfeuerung ist nur für die Verbrennung von Holzstäuben geeignet. Die erforderliche Partikelgröße beträgt < 1 mm. Die feinen Partikel werden mit der Primärluft in den Feuerraum eingeblasen und verbrennen im Flug. Die Einblasfeuerung ist für Biomassen dann sinnvoll, wenn der Brennstoff bereits in Form feiner Partikel vorliegt. Einblasfeuerungen werden in der Regel ab einer Feuerungswärmeleistung von 200 kW aufwärts eingesetzt.

Rostfeuerung
Die am weitesten verbreitete Technik zur industriellen Biomasseverbrennung ist die Rostfeuerung. Übliche Bauarten sind Vorschubrost-, Rückschubrost- und Wanderrostfeuerung. Beim Durchwandern des Feuerraums durchläuft der Brennstoff die Phasen der Trocknung, Zersetzung/Pyrolyse und Verbrennung bevor der Verbrennungsrückstand ausgetragen wird. Durch Unterwindzonen wird Primärluft wird von unterhalb der Rostes eingeblasen und der Rost gleichzeitig dadurch gekühlt. Zur Steuerung der Verbrennung ist darüber hinaus eine oberhalb des Rostes platzierte Rezigas- und Sekundärlufteindüsung üblich.
Die Rostfeuerung gestattet die Verbrennung grob stückiger Biobrennstoffe. Für kleine Partikel sind Roste weniger geeignet, da sie zum einen den ungenutzten Rostdurchfall erhöhen und zum anderen den unerwünschten Funkenflug verstärken. Die Anlagentechnik für Rostfeuerungen ist aufwendiger und dementsprechend in der Regel erst oberhalb einer Feuerungswärmeleistung von rund 1 MW wirtschaftlich.
Rostfeuerungen werden häufig in Verbindung mit Dampferzeugern zum Zwecke der Stromerzeugung eingesetzt. Dabei kommen sowohl Wasserrohrkessel als auch Rauchrohrkessel oder Mischformen zum Einsatz.




Selected response from:

Christel Zipfel
Grading comment
Pur non avendo trovato i traducenti esatti, i tuoi riferimenti mi hanno aiutato moltissimo!
4 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
4vedi sotto
Christel Zipfel


  

Answers


2 hrs   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5
vedi sotto


Explanation:
Qui trovi tutte le spiegazioni su vari tipi di griglie con relative figure:
http://www.umsicht.fhg.de/WWW/UMSICHT/Produkte/ET/Grundl_Tec...

Direi quindi:
combustione con alimentazione (o con prelievo) a coclea/
combustione ad insufflazione

Per ulteriori informazioni, vedi anche:
http://www.venetoagricoltura.org/cip/edit/pdf_edit/Fuoco_Acq...

Ciao

--------------------------------------------------
Note added at 14 hrs 6 mins (2003-11-02 09:03:02 GMT)
--------------------------------------------------

Scusa, volevo dire \"... spiegazioni sui vari tipi di combustione\", vedi:


Im industriellen Maßstab kommen bei der Verbrennung von Biomassen verschiedenen Techniken zum Einsatz:

Unterschubfeuerung
Unterschubfeuerungen werden mittels Förderschnecken o.ä. beschickt. In der Brennerraummulde wird der Brennstoff schrittweise getrocknet, entgast und unter Zugabe von Primärluft vergast.
Die entstehenden Gase gelangen anschließend mit der Luft durch die oben aufliegende Glutschicht, entzünden sich dort und werden vollständig verbrannt.
Unterschubfeuerungen werden in einem Leistungsbereich von 20 kW bis 2 MWth eingesetzt.

Einblasfeuerung
Die Einblasfeuerung ist nur für die Verbrennung von Holzstäuben geeignet. Die erforderliche Partikelgröße beträgt < 1 mm. Die feinen Partikel werden mit der Primärluft in den Feuerraum eingeblasen und verbrennen im Flug. Die Einblasfeuerung ist für Biomassen dann sinnvoll, wenn der Brennstoff bereits in Form feiner Partikel vorliegt. Einblasfeuerungen werden in der Regel ab einer Feuerungswärmeleistung von 200 kW aufwärts eingesetzt.

Rostfeuerung
Die am weitesten verbreitete Technik zur industriellen Biomasseverbrennung ist die Rostfeuerung. Übliche Bauarten sind Vorschubrost-, Rückschubrost- und Wanderrostfeuerung. Beim Durchwandern des Feuerraums durchläuft der Brennstoff die Phasen der Trocknung, Zersetzung/Pyrolyse und Verbrennung bevor der Verbrennungsrückstand ausgetragen wird. Durch Unterwindzonen wird Primärluft wird von unterhalb der Rostes eingeblasen und der Rost gleichzeitig dadurch gekühlt. Zur Steuerung der Verbrennung ist darüber hinaus eine oberhalb des Rostes platzierte Rezigas- und Sekundärlufteindüsung üblich.
Die Rostfeuerung gestattet die Verbrennung grob stückiger Biobrennstoffe. Für kleine Partikel sind Roste weniger geeignet, da sie zum einen den ungenutzten Rostdurchfall erhöhen und zum anderen den unerwünschten Funkenflug verstärken. Die Anlagentechnik für Rostfeuerungen ist aufwendiger und dementsprechend in der Regel erst oberhalb einer Feuerungswärmeleistung von rund 1 MW wirtschaftlich.
Rostfeuerungen werden häufig in Verbindung mit Dampferzeugern zum Zwecke der Stromerzeugung eingesetzt. Dabei kommen sowohl Wasserrohrkessel als auch Rauchrohrkessel oder Mischformen zum Einsatz.






Christel Zipfel
Native speaker of: Native in GermanGerman
PRO pts in pair: 4342
Grading comment
Pur non avendo trovato i traducenti esatti, i tuoi riferimenti mi hanno aiutato moltissimo!
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search