KudoZ home » Italian to German » General / Conversation / Greetings / Letters

clandestino

German translation: Gesetzloser

Advertisement

Login or register (free and only takes a few minutes) to participate in this question.

You will also have access to many other tools and opportunities designed for those who have language-related jobs
(or are passionate about them). Participation is free and the site has a strict confidentiality policy.
GLOSSARY ENTRY (DERIVED FROM QUESTION BELOW)
Italian term or phrase:clandestino
German translation:Gesetzloser
Entered by: svenfrade
Options:
- Contribute to this entry
- Include in personal glossary

04:49 Apr 25, 2008
Italian to German translations [PRO]
General / Conversation / Greetings / Letters
Italian term or phrase: clandestino
Era una nave costruita per fare solo il viaggio di andata e a bordo c’era di tutto: assassini, ladri, clandestini, la peggiore specie degli uomini, gente che non ci pensava due volte a tagliarti la gola.

Wie versteht ihr "clandestini" in diesem Zusammenhang?
Würdet ihr den Satz so verstehen, dass "clandestini" durch "il peggiore specie..." weiter definiert wird oder hätte in diesem Fall eigentlich noch ein "und" eingefügt werden müssen?

Für eure Antworten im Voraus vielen Dank!
svenfrade
Germany
Local time: 08:52
gesetzlos
Explanation:
sono d'accordo con Wolfgang 55, che non si può trattare di immigranti ( lo sono anchio!!!). credo si tratti più di chi vive al di là della legalità, quindi criminale

--------------------------------------------------
Note added at 3 Tage3 Stunden (2008-04-28 08:35:22 GMT) Post-grading
--------------------------------------------------

ich moechte auf die Zweifel von Giuliana Buscaglione antworten:
die definizion von "Einwanderer" ist doch "immigrante", "clandestino" wird zwar heutzutage dafuer benutzt, aber der volle Begriff ist "immigrante clandestino": "illegaler Einwanderer" clandestino hat die Bedeutung von heimlich, verborgen, aber auch gesetzwiedrig, illegal. Im Kontext oben ist nicht von Einwanderern die Rede, sondern von Moerdern, Dieben und Halsabschneidern.
Selected response from:

Ina Glörfeld Salzano
Germany
Local time: 08:52
Grading comment
Danke, Ina!
3 KudoZ points were awarded for this answer

Advertisement


Summary of answers provided
3 +4gesetzlos
Ina Glörfeld Salzano
5 +1Illegaler
wolfgang55
4 -1illegale Einwanderer
Giuliana Buscaglione


  

Answers


1 hr   confidence: Answerer confidence 5/5 peer agreement (net): +1
Illegaler


Explanation:
Hier handelt es sich um eine Aufzählung der verschiedenen Arten von "clandestini" (illegalen Einwanderern), die sich auf diesem Boot befinden. "Clandestini" müsste also imho als folgende Kategorie gesehen werden: Illegale, im Untergrund lebende, auf der Flucht vor der Justiz. Um "blinde Passagiere" kann es sich dabei wohl kaum handeln: Der erste Teil des Satzes beschreibt ja klar, dass es sich hier um ein "Flüchtlingsboot" handelt, was diese Definition somit ausschliessen dürfte.

Bei der Konstruktion des Satzes würde ich die letzten beiden Teile als zusätzliche Erklärung für die Aufzählung der Arten verstehen und nicht als weitere Spezies der Reisegesellschaft . . .

wolfgang55
Local time: 08:52
Native speaker of: Native in GermanGerman, Native in ItalianItalian
PRO pts in category: 4

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  harmatan: illegal kommt doch aus dem lateinischen und ist mit gesetzlos gleichzustellen oder etwa nicht?
12 hrs
Login to enter a peer comment (or grade)

15 mins   confidence: Answerer confidence 4/5Answerer confidence 4/5 peer agreement (net): -1
illegale Einwanderer


Explanation:
Hallo Katharina,

nun, ich würde eher Mörderer als "peggior specie di uomini" verstehen, denn illegale Einwanderer sind eher arme Menschen, die einfach nach einer Chance zu einem besseren Leben suchen. Es ist schwer zu sagen, aber ich verstehe "la peggior specie di uomini" entweder als "Sammelbegriff" für all die schon erwähnten Gruppen oder als zusätzliche Gruppe (wobei "Halsabschneider" schon zu einem Mörder passen würde). Theoretisch, ein Beistrich statt "e" am Ende einer Aufzählung - der letzte Punkt in einer Aufzählung sollte immer durch die Konj. "e" eingeführt werden und nicht durch einen Beistrich, sollte heißen, dass das zuvor Gesagte näher erklärt wird. Es ist meiner Meinung nach aber nicht klar, ob auf alle oder nur auf den letzten Punkt bezogen (was ich wie gesagt eher ausschließen würde, aber es kommt auch darauf an, *wer* das sagt... je nach politischem Glauben;-)))

Giuliana

--------------------------------------------------
Note added at 21 mins (2008-04-25 05:10:47 GMT)
--------------------------------------------------

Argh, moment! Vielleicht auch nur *blinde Passagieren* auf einem Schiff

--------------------------------------------------
Note added at 30 mins (2008-04-25 05:20:17 GMT)
--------------------------------------------------

... wobei aber nicht auzuschließen ist, dass sie dann auch illegal einwandern - wozu sonst als blinder Passagier überfahren?!

Nö, "clandestino" hat auf jeden Fall keine "schlimmere" Färbung: illegal, "blind"... in anderen Kontexten: untergründig, geheim, verborgen, heimlich.

Wenn die blinden Passagieren keine illegalen Einwanderer sind, sondern was-weiß-I Terroristen sind... Wie geht es dann im text weiter? Wird es nicht näher erklärt, um was für Menschen bei den clandestini hier geht?

G.

--------------------------------------------------
Note added at 2 days1 hr (2008-04-27 05:55:44 GMT) Post-grading
--------------------------------------------------

Ich möchte etwas zur Bedeutung in italienischer Sprache dieses Wortes hinzufügen - absolut keine Polemik! Ich bitte Euch, mich nicht miszuverstehen. Jedem steht es selbstverständlich frei, den Terminus so zu interpretieren, wie er/sie will, aber die "Färbung" von einem *clandestino* ist keinesfalls mit einem Gesetzlosen zu vergleichen. Nicht im Italienischen und nicht im Kontext - an Bord eines Schiffes. Clandestini könnten schon gesetzlos sein, aber man hätte sie eher *senza legge* - also "i senza legge" bezeichnet. Mein Vorschlag kam automatisch aufgrund der illegalen Einwanderung nach Italien aus Albanien und Nordafrika und ist auch eine persönliche Interpretierung im Kontext - woher kam das Schiff? Wenn keine illegalen Einwanderer, dann blinde Passagieren - warum sonst nicht andere präzisere Bezeichnungen wie Terroristen, Kriminelle usw.? Ich bleibe der Meinung, dass der Interviewte clandestini als Sammelbegriff einer momentanen Kondition (= auf dem Schiff ohne bezahlte Ticket in der Hand) jener Menschen verwendet hat. Wie gesagt, diese sind meine Überlegungen im Nachhinein zum Thema. Schönen Sonntag an alle

--------------------------------------------------
Note added at 2 days2 hrs (2008-04-27 06:51:32 GMT) Post-grading
--------------------------------------------------

dank' Dir. Selbstverständlich respektiere ich Deine Entscheidung sowohl in KudoZ als auch - und ins Besondere! für Deinen Text. Mir ging's nur ums Verstehen und Überlegen, worum es ging. Der Kontext hätte nartürlich auch geholfen. Mein letzter Beitrag zum Thema, ich versprech's;-)) Die Auswanderung nach Argentinien war im Prinzip aus ökonimischen Gründen und aus den ärmsten Bauerdörfern Nord- und Süditaliens. Damals war Argentinien als Traumland angesehen. Darunter hat es bestimmt Menschen gegeben, die aus anderen Gründen weg wollten - wie immer sonst bei großen Wanderungen, ja klar. "Tra il 1870 e il 1970 circa ventisette milioni di migranti lasciarono l'Italia per lavorare e vivere all'estero. Durante la seconda guerra mondiale le fabbriche furono convertite e nell’immediato dopoguerra l’Argentina divenne il luogo dei sogni" Und auch: "Innanzitutto perché le frontiere dell’Argentina (il cui sviluppo economico è coinciso, almeno all’inizio, con lo sviluppo agricolo e delle attività connesse) restano aperte quasi ininterrottamente fin dai primi anni dell’Ottocento.
Il governo argentino promuove l’immigrazione europea (che raggiunge 6,5 ml di persone, tra cui 3 ml di italiani) in tutti i modi, assicurando agli stranieri incentivi ed agevolazioni, il godimento di tutti i diritti civili e, per un certo periodo, anche la donazione delle terre (governo Mitre 1862-1868)." Bei einer Schenkung von Grundstücken und Sonstigem wie oben wewähnt ist es IMHO klar, dass viele Mittellose unbedingt hrüber wollten und bereit waren, ein Risiko einzugehen - nicht für die Überfahrt zu zahlen... nicht direkt korrekt, aber auch nicht "kriminell" oder "gesetzlos";-)

Nochmals vielen Dank für Deine Erklärungen und Geduld.

Giuliana Buscaglione
Austria
Local time: 08:52
Works in field
Notes to answerer
Asker: Giuliana, die "illegalen Einwanderer" hätte ich auch nicht als "peggior specie di uomini" angesehen. Ich wollte nur sichergehen, dass es für "clandestini" nicht vielleicht eine andere, wenig geläufige, Bedeutung gibt, sodass ich in diesem Fall mit den "illegalen Einwanderern" falsch liegen würde.

Asker: Im Text geht es nicht weiter darum. Der Satz stammt aus einem Interview mit einem italienischen Alpinisten, der aus seinem Leben erzählt.

Asker: Hallo Giuliana, es handelte sich um ein Schiff, das in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg von Italien nach Argentinien fuhr. Das Schiff war wohl voll besetzt mit Menschen, die Italien aus bestimmten Gründen verlassenwollten, und in diesem Zusammenhang habe ich den Eindruck, dass es sich wohl überwiegend um Menschen handelte, die auf die eine oder andere Weise mit dem Gesetz in Konflikt gekommen waren. Daher meine Entscheidung für "Gesetzlose" in diesem Zusammenhang.


Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
disagree  wolfgang55: clandestini ist hier wohl eher als "Illegale" (Untergrund abgetauchte) zu verstehen
18 mins
  -> möglich, aber wie kannst Du so sicher sein?? Als Halbitalienerin lese ich's mit 100%iger Sicherheit nicht heraus...

agree  harmatan: ich denke du liegst gar nicht so falsch, denn illegale Einwanderer sind zwar oft arme Flüchtlinge, aber auuch häufig Gesetzlose, die im ausland auf ein besseres Leben hoffen, alle 3 Antworten sind demnach ok
14 hrs

disagree  Ina Glörfeld Salzano: siehe die Erklaerung zu meiner Antwort
3 days3 hrs
  -> danke Dir f. Deine Meinung zu "ill. Einwanderern", die bestimmt eine moderne Bezeichnung ist. Cland. ist *sprachbedingt* auch in dem Kontext nicht als Gesetzlosen zu verstehen, sondern einfach als Person, die sich ohne Ticket an Bord des Schiffes befand
Login to enter a peer comment (or grade)

2 hrs   confidence: Answerer confidence 3/5Answerer confidence 3/5 peer agreement (net): +4
gesetzlos


Explanation:
sono d'accordo con Wolfgang 55, che non si può trattare di immigranti ( lo sono anchio!!!). credo si tratti più di chi vive al di là della legalità, quindi criminale

--------------------------------------------------
Note added at 3 Tage3 Stunden (2008-04-28 08:35:22 GMT) Post-grading
--------------------------------------------------

ich moechte auf die Zweifel von Giuliana Buscaglione antworten:
die definizion von "Einwanderer" ist doch "immigrante", "clandestino" wird zwar heutzutage dafuer benutzt, aber der volle Begriff ist "immigrante clandestino": "illegaler Einwanderer" clandestino hat die Bedeutung von heimlich, verborgen, aber auch gesetzwiedrig, illegal. Im Kontext oben ist nicht von Einwanderern die Rede, sondern von Moerdern, Dieben und Halsabschneidern.


Ina Glörfeld Salzano
Germany
Local time: 08:52
Works in field
Native speaker of: Native in GermanGerman, Native in ItalianItalian
PRO pts in category: 3
Grading comment
Danke, Ina!

Peer comments on this answer (and responses from the answerer)
agree  Michaela Mersetzky: Ich dachte hier auch an *Gesetzlose*
31 mins
  -> Danke!

agree  duniac: sì, è questo il senso.
2 hrs
  -> Grazie!

agree  Zea_Mays: Gesetzlose, Undergrounder...
6 hrs
  -> Danke!

agree  harmatan: illegal kommt doch aus dem lateinischen und ist mit gesetzlos gleichzustellen oder etwa nicht?
12 hrs
  -> Danke!
Login to enter a peer comment (or grade)




Return to KudoZ list


KudoZ™ translation help
The KudoZ network provides a framework for translators and others to assist each other with translations or explanations of terms and short phrases.



See also:



Term search
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search