AGB, Gerichtsstand, Copyright ... ???
Thread poster: xxx xxx
xxx xxx
Local time: 12:12
Apr 14, 2003

Hallo an alle!



Ich überlege, ob und welche AGB ich in meine Angebote und Auftragsbestätigungen einschließen soll.

Grundsätzlich finde ich es eine gute Idee,

das rechtliche Verhältnis zu den Auftraggebern explizit zu regeln. Aber ich frage mich, ob die Kunden dies überhaupt akzeptieren werden.



Agenturen haben doch ihre eigenen AGB? Gelten die nicht für das Verhältnis zum zu beauftragenden Übersetzer? Was passiert, wenn sich die beiderseitigen AGB in wesentlichen Punkten widersprechen?



Kann ich verlangen, daß der Gerichtsstand in der Nähe meines Wohnort ist(bei Problemen will ich wirklich nicht gleich auf die Canaren fliegen müssen !)?

Soll man sich über einzelne Punkte gesprächsbereit zeigen (z.B. beim Copyright, wobei sich ja schon leicht eine Unverträglichkeit der Regelungen der Agentur mit ihrem Kunden gegenüber der Regelung mit mir ergeben könnte)?



Was sollte ich vielleicht besonders beachten?



Vielen Dank für Eure Hilfe!



Diane


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 12:12
Member (2007)
German to English
+ ...
AGB Apr 14, 2003

Hallo,



AGBs sind problematischer als viele denken



Zuerst ist da mal das anzuwendende Recht wirklich festzulegen, insb. wenn die Vertragspartner nicht im gleichen Land leben.



Dann muessen wohl die AGBs vor Vertragsabschluss explizit bekannt gemacht werden, d.h. Du muss spätestens mit Deiner Auftragsbestätigung die AGB jedesmal mitschicken und ggf. ein Rücktrittsrecht einraeumen, wenn man mit den AGBs nicht einverstanden ist.



Dann das Problem mit anderslautenden AGBs des Vertrasgspartners, ....



Zusätzlich gibt es in Deutschland unterschiedliche Normen, wenn man mit Endkunden (Privatleuten) oder Kaufleuten (Leuten die sich in geschaeftlichen Dingen auskennen (sollten)) zu tun hat. Viele Sachen, die ich mit Kaufleuten vereinbaren kann sind im Verhältnis zu Endkunden nicht zulässig.



Die meisten relavanten Punkte in der Zusammenarbeit werden in Deutschland auch im Werkvertragsrecht geregelt. Wir leben z.B. schon seit vielen Jahren ohne AGB und haben sie auch bisher nicht vermisst.



Sollte wir uns mal entschliessen eine AGB zu verfassen, wuerde ich allerdings auf anwaltlichen rat nicht verzichten und hierbei insb. auf einen Anwalt, der ueber entsprechende Erfahrung im internationalen Recht verfuegt. Sicher nicht ganz billig, aber wenn schon ...



Viele Gruesse



Hans


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


AGB, Gerichtsstand, Copyright ... ???

Advanced search






WordFinder
The words you want Anywhere, Anytime

WordFinder is the market's fastest and easiest way of finding the right word, term, translation or synonym in one or more dictionaries. In our assortment you can choose among more than 120 dictionaries in 15 languages from leading publishers.

More info »
Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search