Finanzierung von Software - den Kunden beteiligen?
Thread poster: Sonja Schuberth-Kreutzer

Sonja Schuberth-Kreutzer  Identity Verified
Local time: 13:03
English to German
+ ...
Oct 1, 2008

Liebe Kollegen,

einer meiner Kunden steigt auf InDesign (CS3) um, weshalb ich erwäge, einen InDesign-Filter für mein Translation Memory (STAR Transit XV) zu kaufen. Dieser kostet derzeit 1050 Euro und ich habe keinen anderen Kunden, bei dem ich diesen Filter einsetzen könnte.

Der Kunde würde durch den Filter - ebenso wie ich - viel Arbeit sparen. Bisher musste er seine Doku Seite für Seite manuell aus PageMaker in eine rtf-Datei kopieren und nach der Übersetzung wieder zurück einpflegen. Pro Handbuch hat ihn das nach eigener Aussage mindestens 4 Stunden Zeit gekostet, da auch immer alle Formatierungen kaputt gingen.

Jetzt überlege ich, wie ich den Kunden am Kauf des Filters beteiligen könnte. Habt ihr so etwas schon einmal gemacht? Nach welchem Modell? Halbe-Halbe beim Kaufpreis oder ein Modell, bei dem sich die Investition mit steigendem Auftragsvolumen für den Kunden amortisiert? Oder einfach den Preis erhöhen?

Ich bin gespannt auf eure Vorschläge!
Sonja


Direct link Reply with quote
 
Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 13:03
English to German
+ ...
Keine Beteiligung Oct 1, 2008

Sonja Schuberth-Kreutzer wrote:

Jetzt überlege ich, wie ich den Kunden am Kauf des Filters beteiligen könnte. Habt ihr so etwas schon einmal gemacht? Nach welchem Modell? Halbe-Halbe beim Kaufpreis oder ein Modell, bei dem sich die Investition mit steigendem Auftragsvolumen für den Kunden amortisiert? Oder einfach den Preis erhöhen?

Ich bin gespannt auf eure Vorschläge!
Sonja


Hallo Sonja,

eins vorab, es ist meine persönliche Meinung:
Ich würde den Kunden nicht direkt an den Kosten beteiligen, aber durchaus an eine Preiserhöhung denken oder die Investitionen anderweitig wieder hereinholen.

Die Investition müsste sich jedoch für dich rechnen: In welchem Verhältnis stünde die Investition zum (möglichen) Auftragsvolumen?

Gruß, Aniello


Direct link Reply with quote
 

Sonja Schuberth-Kreutzer  Identity Verified
Local time: 13:03
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Anderweitig? Oct 1, 2008

Hallo Aniello,

in den letzten 3 Jahren war der Umsatz mit dem Kunden immer zwischen 4.000 und 5.000 Euro.
Was verstehst du unter "anderweitig hereinholen"?

Viele Grüße
Sonja


Direct link Reply with quote
 
Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 13:03
English to German
+ ...
Ich habe kein Patentrezept Oct 2, 2008

Sonja Schuberth-Kreutzer wrote:

Hallo Aniello,

in den letzten 3 Jahren war der Umsatz mit dem Kunden immer zwischen 4.000 und 5.000 Euro.
Was verstehst du unter "anderweitig hereinholen"?

Viele Grüße
Sonja


Bei so viel Umsatz pro Monat (gratuliere!) oder pro Jahr (auch gut!) könnte ich mir gut vorstellen, dass du mit dem Kunden einen Rahmenvertrag abschließt. Dein Argument könnte dann diese Investition sein, die sich ja rechnen soll.

Eine weitere Möglichkeit wäre die Verkürzung des Zahlungszieles ( z. B. von 30 auf 14 Tage) oder die bereits genannte (Preiserhöhung).

Dies sind materielle Aspekte. Nicht zu unterschätzen ist der Stellenwert des Kunden: Wenn alle Stricke reißen (der Kunde lehnt alle Vorschläge ab), kann es trotzdem - wirtschaftlich gesehen - ratsam sein, 1.000 Euro zu investieren, um den Kunden zu binden.


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 13:03
Member (2007)
German to English
+ ...
Softwarekosten Oct 2, 2008

Hallo,

es gibt natürlich auch die Option eine andere Software zu erwerben, die preislich attraktiver wäre oder mit dem Anbieter mal über den Preis zu sprechen.

Z.B. kann man InDesign in Trados (ca. 500 - 700 EUR) fast direkt bearbeiten (INX Datei) und dann gibt es auch andere unabhängige Filter (Sysfilter) die sich evtl. auch in der Kombination mit Transit einsetzen lassen.

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Finanzierung von Software - den Kunden beteiligen?

Advanced search






Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »
SDL Trados Studio 2017 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2017 helps translators increase translation productivity whilst ensuring quality. Combining translation memory, terminology management and machine translation in one simple and easy-to-use environment.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search