Pages in topic:   [1 2] >
Zu fein f√ľr unfeine Worte?
Thread poster: Klaus Herrmann

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 17:18
Member (2002)
English to German
+ ...
Jul 18, 2003

http://www.proz.com/kudoz/481528
Aus gegegebenem Anlass greife ich hier eine Diskussion auf, die sich bei der Frage nach dem Wort "screw" auftat. Es w√§re wohl Eulen nach Athen tragen (oder Krokodile an den Nil), hier die ungepoppten Bedeutungen aufzuz√§hlen. Ich halte mich f√ľr relativ wenig pr√ľde (und k√∂nnte das sogar an einigen KudoZ-Fragen nachweisen), aber hier st√∂rt es mich einfach, sofort die unanst√§ndige Variante anzunehmen und vorzuschlagen. Schon alleine der Name des Fragestellers (Vorname+4-stellige, mit 19 beginnende Zahl) legt nahe, dass es sich bei dem Zahlenzusatz um das Geburtsjahr handelt, und ein Blick ins Profil best√§tigt diese Annahme. Nicht dass ich (√ľberaus) naiv bin, aber ich finde es einfach nicht richtig, einem 16-j√§hrigen 38 Alternativvorschl√§ge f√ľr ein Wort zu geben, das er in seinem vollen Kontext angewendet nicht einmal lesen d√ľrfte.

Kleiner Sturm im Wasserglas, w√§hrend DVX aus 15 MB Worddatei 251 MB im eigenen Format zaubert. Sch**√ügrafiken in Word. Sowas geh√∂rt verboten (beeinflu√üt meine Standpunkt/√Ąrger zu obigem Thema jedoch nicht).


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 17:18
English to German
+ ...
Nein, aber der Fragesteller hat ein Problem Jul 18, 2003

Hallo Klaus,
mal davon abgesehen, dass 16-Jährige uns möglicher Weise noch was beibringen können...

Die Diskussion in beide Richtungen kann ich nachvollziehen - die Fragestellung selbst in dieser Form nicht. Das "p" im Kontextfeld zeigt ja deutlich, dass es dem Fragesteller ziemlich egal war, ob man da jetzt Kontext reinstellen soll oder nicht. Daher habe ich einen entsprechenden Hinweis eingestellt und mich auch "offline" mit "Martin1987" in Verbindung gesetzt.

Gruß Ralf


Direct link Reply with quote
 

Narasimhan Raghavan  Identity Verified
Local time: 20:48
English to Tamil
+ ...
Eine kleine Geschichte Jul 18, 2003

Morris (6 jahre) fragt seinen Vater: "Papa, was hei√üt sex?". Es handelt sich ja um einen Vater des 21. Jahrhunderts und der Vater h√§lt eine Rede von einer Stunde dar√ľber. Morris ist ein bi√üchen verlegen. Er stammert:"Aber papa, wie soll ich das alle in dieses Feld eingeben". Da steht darauf: Name, Alter, Sex usw.
Mein lieber Klaus, niemand hat den Asker nach dem Kontext gefragt. Vielleicht handelt sich wirklich um eine Schraube.


Direct link Reply with quote
 

Genevi√®ve von Levetzow  Identity Verified
Local time: 17:18
Member (2002)
French to German
+ ...
Martin 1987 Jul 18, 2003

... ist der Zauberlehrling, der am Dienstag die gesamte DE-FR-Fraktion auf die Barrikaden gebracht hat, weil er ohne Kontext eine ellenlange Liste von juristischen Begriffen (fing bei A an) beantwortet haben wollte und sich an unseren Ermahnungen √ľberhaupt nicht gehalten hat.

Geneviève


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 17:18
English to German
+ ...
Kontext gehört zur Frage Jul 18, 2003

Hallo Narasimhan,
Mein lieber Klaus, niemand hat den Asker nach dem Kontext gefragt. Vielleicht handelt sich wirklich um eine Schraube.

Kann sein. Aber hier muss ich dir widersprechen: schon die erste Antwort von Sybille enthielt die Frage: "oder wie ist hier der Kontext?".

Außerdem werden Fragesteller beim Einstellen der Frage deutlich auf die Notwendigkeit von Kontext hingewiesen.

Gruß Ralf


Direct link Reply with quote
 
Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 17:18
English to German
+ ...
Worum geht es tatsächlich? Jul 18, 2003

Hallo Klaus,
Hallo Ralf,
Hallo alle, die noch hinzukommen (werden),

Fakt ist, wir wissen nicht, auf welchen Kontext sich der Begriff bezieht, also ist JEDE √úbersetzung nur Spekulation!
Fakt ist auch und insbesondere, da√ü die kostbare Zeit professioneller Sprachspezialisten verschwendet wird, weil ich der Ansicht bin und auch davon ausgegangen bin, da√ü m√∂glichst nur 'schwierige' Termini "in die Runde geworfen" werden. Ich stelle hin und wieder fest, da√ü banalste Begriffe (was hei√üt Butter auf Englisch?), die sogar in Miniw√∂rterb√ľchern stehen, √úbersetzern zur "L√∂sung" pr√§sentiert werden. Daf√ľr gibt es sogar Punkte!? Nat√ľrlich stellt sich die Frage, was ist einfach, was ist kompliziert? Da erinnere ich mich an einen Satz, der sich mir w√§hrend meines Studiums vor 20 Jahren "einge√§tzt" hat: ->√úbersetzen f√§ngt dort an, wo das W√∂rterbuch aufh√∂rt


Direct link Reply with quote
 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 17:18
Member (2002)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Kein Kontext, keine Antwort.. Jul 18, 2003

... ist mein Motto, deswegen habe ich mir nicht die M√ľhe gemacht, mich aktiv zu involvieren oder angesichts der offensichtlich fehlenden Ernsthaftigkeit √ľberhaupt nach Kontext zu fragen. Ganz am Rande bemerkt w√ľrde ich mir in diesem Punkt ein wenig mehr Solidarit√§t oder Teamgeist w√ľnschen. (In aller Regel warte ich erst einmal ab, wenn ein Kollege nach Kontext fragt, es sei denn, die es gibt implizite Informationen, nach denen man eindeutig entscheiden kann.)

Andererseits ist es nat√ľrlich, wie Norbert zu Recht bemerkte, schon eine am√ľsante Ablenkung.

Und Danke an Narasimhan f√ľr das Grinsen, das du mir beschert hast.


[Edited at 2003-07-18 14:06]


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 17:18
English to German
+ ...
Keine Zeitverschwendung Jul 18, 2003

Hallo Aniello,
Fakt ist, wir wissen nicht, auf welchen Kontext sich der Begriff bezieht, also ist JEDE √úbersetzung nur Spekulation!

Richtig - genau deswegen habe ich "Martin1987" neben dem öffentlichen Moderatorenhinweis auch eine recht deutliche Nachricht geschickt.

Fakt ist auch und insbesondere, daß die kostbare Zeit professioneller Sprachspezialisten verschwendet wird, weil ich der Ansicht bin und auch davon ausgegangen bin, daß möglichst nur 'schwierige' Termini "in die Runde geworfen" werden.

Dieses Thema wurde schon sehr oft (und z.T. auch sehr kontrovers) diskutiert. Grunds√§tzlich steht ProZ.com f√ľr alle Fragen offen (sofern sie noch nicht beantwortet wurden) - wie viel Zeit jede(r) Einzelne zur Beantwortung aufbringen m√∂chte, muss er/sie selbst entscheiden.

Im Rahmen des aktuell laufenden Redesigns des KudoZ-Bereichs will Henry auch Mechanismen zur besseren Kanalisierung bzw. Aussteuerung von Fragen einbauen. Frag' mich hier bitte (noch) nicht nach Details.

Dar√ľber hinaus stimme ich zu, da√ü "√§ltere" Semester von 16-J√§hrigen etwas lernen k√∂nnen. Bezogen auf das Thema '√úbersetzung' etc. wage ich das doch im Regelfall zu bezweifeln, zumindest im konkreten Fall aufgrund der unkonkreten Frage.

An √úbersetzungen hatte ich dabei auch kaum gedacht...

Gruß Ralf


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 17:18
English to German
+ ...
Aniellos Beitrag (komplett) Jul 18, 2003

Bei mir erscheint der Beitrag von "italengger" unvollständig - das lag vermutlich an Pfeilen zur Betonung (hier mit Leerstellen dargestellt: " - >"), die den Forumscode verwirrt haben. Hier ist er in voller Länge:
italengger wrote:

Hallo Klaus,
Hallo Ralf,
Hallo alle, die noch hinzukommen (werden),

Fakt ist, wir wissen nicht, auf welchen Kontext sich der Begriff bezieht, also ist JEDE √úbersetzung nur Spekulation!
Fakt ist auch und insbesondere, da√ü die kostbare Zeit professioneller Sprachspezialisten verschwendet wird, weil ich der Ansicht bin und auch davon ausgegangen bin, da√ü m√∂glichst nur 'schwierige' Termini "in die Runde geworfen" werden. Ich stelle hin und wieder fest, da√ü banalste Begriffe (was hei√üt Butter auf Englisch?), die sogar in Miniw√∂rterb√ľchern stehen, √úbersetzern zur "L√∂sung" pr√§sentiert werden. Daf√ľr gibt es sogar Punkte!? Nat√ľrlich stellt sich die Frage, was ist einfach, was ist kompliziert? Da erinnere ich mich an einen Satz, der sich mir w√§hrend meines Studiums vor 20 Jahren "einge√§tzt" hat: √úbersetzen f√§ngt dort an, wo das W√∂rterbuch aufh√∂rt. Das wird jeder Profi best√§tigen!
Meines Erachtens geht es also nicht um den vermeintlich vulg√§ren Charakter eines Begriffes (auch solche m√ľssen gekl√§rt werden k√∂nnen, wenn sie nicht im W√∂rterbuch stehen;-)), sondern vielmehr um den professionellen und verantwortungsvollen Umgang mit der Plattform ProZ (das sind letzten Endes wir selbst).
Dar√ľber hinaus stimme ich zu, da√ü "√§ltere" Semester von 16-J√§hrigen etwas lernen k√∂nnen. Bezogen auf das Thema '√úbersetzung' etc. wage ich das doch im Regelfall zu bezweifeln, zumindest im konkreten Fall aufgrund der unkonkreten Frage.

Viele Gr√ľ√üe aus M√ľnchen,

ach ja, hinter italengger
(short for italianenglishgerman)
verbirgt sich
Aniello Scognamiglio

Schönes Wochenende!


[Edited at 2003-07-18 14:33]


Direct link Reply with quote
 

Genevi√®ve von Levetzow  Identity Verified
Local time: 17:18
Member (2002)
French to German
+ ...
Ja... Jul 18, 2003

Klaus Herrmann wrote:

Ganz am Rande bemerkt w√ľrde ich mir in diesem Punkt ein wenig mehr Solidarit√§t oder Teamgeist w√ľnschen. (In aller Regel warte ich erst einmal ab, wenn ein Kollege nach Kontext fragt, es sei denn, die es gibt implizite Informationen, nach denen man eindeutig entscheiden kann.)

Es ist am Dienstag passiert, wo die meisten ausgestiegen waren - weil Martin keinen Kontext angab -, es einige aber immer noch f√ľr n√∂tig hielten, diese Fragen zu beantworten (alle Antworten in Eurodicauton zu finden).

Geneviève

Andererseits ist es nat√ľrlich, wie Norbert zu Recht bemerkte, schon eine am√ľsante Ablenkung.

Und Danke an Narasimhan f√ľr das Grinsen, das du mir beschert hast.


[Edited at 2003-07-18 14:06]


Direct link Reply with quote
 

Genevi√®ve von Levetzow  Identity Verified
Local time: 17:18
Member (2002)
French to German
+ ...
Ja... Jul 18, 2003

Klaus Herrmann wrote:

Ganz am Rande bemerkt w√ľrde ich mir in diesem Punkt ein wenig mehr Solidarit√§t oder Teamgeist w√ľnschen. (In aller Regel warte ich erst einmal ab, wenn ein Kollege nach Kontext fragt, es sei denn, die es gibt implizite Informationen, nach denen man eindeutig entscheiden kann.)

Edited at 2003-07-18 14:06]


Es ist am Dienstag passiert, wo die meisten ausgestiegen waren - weil Martin keinen Kontext angab -, es einige aber immer noch f√ľr n√∂tig hielten, diese Fragen zu beantworten (alle Antworten in Eurodicauton zu finden).

Geneviève


Direct link Reply with quote
 
Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 17:18
English to German
+ ...
Hallo Klaus! Jul 18, 2003

Stimme Dir in jeder Hinsicht zu.
Mit einer kleinen Ausnahme;-)
Nun gibt es Situationen (z.B. bei Tabellen) ohne jeglichen Kontext, ein/zwei Begriffe, man ist verzweifelt, weil einem partout nichts dazu einfallen mag. Was machst Du mit einem solchen Asker? Kein Kontext, keine Antwort finde ich zu pauschal...

Gruß Aniello


Direct link Reply with quote
 
Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 17:18
English to German
+ ...
Danke... Jul 18, 2003

daß jetzt der ganze Beitrag zu sehen ist (ich hatte mich schon ein wenig gewundert).

Die Idee mit dem ProZ-Redesign finde ich gut. In diese Richtung hatte ich schon anregen wollen, aber es noch nicht gewagt.

Grazie,
Aniello


Direct link Reply with quote
 

Narasimhan Raghavan  Identity Verified
Local time: 20:48
English to Tamil
+ ...
Danke Ralf Jul 18, 2003

Nat√ľrlich hast du Recht. Sybille hat nach dem Kontext gefragt. Aber, sie hat darauf nicht gewartet. Vielleicht h√§tte ich schrieben sollen, niemand habe darauf gewartet.
Ganz nebenbei sei gemerkt: Ich bin nicht daran gewöhnt, ganz einfach zu duzen. Trotzdem finde ich sehr nett hier beim Proz.com, sich daß sich duzen. Das möchte ich hier nachmachen.
Gruß,
Raghavan


Ralf Lemster wrote:

Hallo Narasimhan,
Mein lieber Klaus, niemand hat den Asker nach dem Kontext gefragt. Vielleicht handelt sich wirklich um eine Schraube.

Kann sein. Aber hier muss ich dir widersprechen: schon die erste Antwort von Sybille enthielt die Frage: "oder wie ist hier der Kontext?".

Außerdem werden Fragesteller beim Einstellen der Frage deutlich auf die Notwendigkeit von Kontext hingewiesen.

Gruß Ralf


Direct link Reply with quote
 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 17:18
Member (2002)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Kontext ist mehr als der Satz nebenan Jul 18, 2003

italengger wrote:

Nun gibt es Situationen (z.B. bei Tabellen) ohne jeglichen Kontext, ein/zwei Begriffe, man ist verzweifelt, weil einem partout nichts dazu einfallen mag. Was machst Du mit einem solchen Asker?

Gruß Aniello


Es ist f√ľr den Fragesteller einfach zu √ľbersehen, dass er bereits eine Menge Kontext sieht, den die anderen nicht haben, d.h. den er in der Frage vermitteln muss. Das f√§ngt mit Banalit√§ten mit einer Beschreibung des Themenbereichs an und h√∂rt mit dem Umfeld auf. Ich kann mir auch schwer vorstellen, dass man ausschlie√ülich ein einziges Wort zur √úbersetzung bekommt...

Bitte löst die folgenden beiden folgenden Beispiele von den beteiligten Personen, sie sind halt gerade heute und greifbar:
http://www.proz.com/?sp=h&id=482386
Offensichtlich ist hier nicht die naheliegendste Übersetzung "Systemsteuerung" gemeint (obwohl man die unter Umständen vertreten könnte, wenn man die Umstände den kennte). Ganz augenscheinlich ist hier kreativer Ersatz gefragt, nicht eine Übersetzung, die mangels Kontext gute Chancen hat, lausig zu sein. Oligu stellt eigentlich genau die richtige Frage, nur bleibt halt die Antwort aus. Und selbst wenn dieses Control Panel mutterseelenallein in einer Tabelle steht - man könnte aus dem Rest zumindest die Funktionalität der Seite erahnen.

Oder hier: http://www.proz.com/kudoz/482133 selbst wenn das der einzige Satz weit und breit wäre - alleine wenn die Antwort gekommen wäre, dass es sich um ein ECM- oder EST-Modul handelt, wäre der Kuchen klar. So, besonders wo den Grammatik falsch hat, ist eine sinnvolle Antwort nicht möglich. Aber so ganz ohne Info verkneife ich mir inzwischen selbst Kommentare.

Kurz und gut, wenn der Fragesteller es nicht als n√∂tig empfindet, auf R√ľckfragen zu reagieren oder nicht versteht, lohnt es sich nicht, die Frage zu beantworten, einerseits wegen mangelnder H√∂flichkeit, anderseits wegen v√∂lliger Ineffizienz.


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Zu fein f√ľr unfeine Worte?

Advanced search






Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »
TM-Town
Manage your TMs and Terms ... and boost your translation business

Are you ready for something fresh in the industry? TM-Town is a unique new site for you -- the freelance translator -- to store, manage and share translation memories (TMs) and glossaries...and potentially meet new clients on the basis of your prior work.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search