Pages in topic:   [1 2 3] >
Persönliche Daten im weltweiten Web
Thread poster: Geneviève von Levetzow

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 18:21
Member (2002)
French to German
+ ...
Feb 16, 2009

Hallo,

bei einer Suche auf http://www.yasni.de/ stellte ich mit Entsetzen fest, dass einige meiner Daten (wie Telefonnummer) auf einer Webseite öffentlich zugänglich sind.

Weiß jemand, wie ich sie löschen lassen kann?

Vielen Dank

Geneviève


Direct link Reply with quote
 

Rox-Edling
Germany
Local time: 18:21
Member (2007)
Spanish to German
+ ...
Pech gehabt Feb 16, 2009

http://www.yasni.de/index.php?action=help

Darf yasni nach persönlichen Informationen suchen?
yasni sucht nach öffentlich zugänglichen Informationen zu Namen. Sofern eine Suche nach einen Namen und Vornamen bei yasni initiiert wird, betreffen die Ergebnisse der Suche nur Daten, die allgemein zugänglich sind. Die Daten sind auch ohne yasni.de für die Allgemeinheit ohne Vornahme einer Registrierung bei einem Dienst o.ä. zugänglich. Persönlichkeitsprofile werden auf yasni.de nur nach entsprechender Registrierung und Einwilligung des Nutzers und nur nach seinen Vorgaben erstellt. Die im Rahmen von yasni erfolgende Datenverarbeitung ist nach den § 28 Abs. 1 Nr. 3 BDSG resp. § 29 Abs. 1 Nr. 2 BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) zulässig.

Wie lösche ich Daten oder Suchergebnisse, die über mich im Netz stehen?
yasni selbst hält keine eigenen Informationen vor, sondern vermittelt nur den Zugang zu anderen Informationen. Wenn Sie nicht möchten, dass bestimmte Suchergebnisse zu Ihren Namen auf yasni.de erscheinen, dann wenden Sie sich bitte an die Stelle, die für die Speicherung und Zugänglichmachung dieser Daten verantwortlich ist, nicht an yasni.

Mein Name soll nicht über yasni gefunden werden. Wie geht das?
yasni ist eine Suchmaschine, yasni findet, was zu Namen im Netz steht. yasni kann nicht verhindern, wenn nach Namen gesucht wird und wird öffentlich verfügbare Suchergebnisse auch immer anzeigen. yasni ordnet Suchergebnisse nicht automatisch Personen zu. yasni bietet an, sich als Person von Suchergebnissen zu differenzieren: Jeder Nutzer kann bei yasni kostenlos ein eigenes, persönliches Personen-Profil anlegen.


Direct link Reply with quote
 

Capesha  Identity Verified
Local time: 18:21
Member (2006)
English to German
+ ...
Schreibe den Webmaster an Feb 16, 2009

dies scheint mir die sinnvollste Vorgehensweise zu sein.
Mir ist sowas auch schon passiert - ich gebe meinen Namen ein (Nickname) und stosse auf Daten von mir, die ich so nicht im Net haben möchte. Man kann nicht vorsichtig genug sein.


Direct link Reply with quote
 

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 18:21
Member (2002)
French to German
+ ...
TOPIC STARTER
Vielen Dank Feb 16, 2009

Ich habe eben an den Webmaster geschrieben.
Die Idee zu schauen, hatte ich durch folgenden Artikel:
http://www.pcwelt.de/it-profi/karriere/193784/karriere_knick_durch_social_networks/index.html

Schöne Grüße

Geneviève


Direct link Reply with quote
 
Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 18:21
English to German
+ ...
Profile mit Selbstentblößungsgefahr Feb 16, 2009

Geneviève von Levetzow wrote:

Hallo,

bei einer Suche auf http://www.yasni.de/ stellte ich mit Entsetzen fest, dass einige meiner Daten (wie Telefonnummer) auf einer Webseite öffentlich zugänglich sind.

Weiß jemand, wie ich sie löschen lassen kann?

Vielen Dank

Geneviève


Hallo Geneviève,

das ist ein alter Hut und vergleichsweise harmlos!
Hast du meinen Thread vom 28.01. nicht gelesen?

http://www.proz.com/forum/german/126131-umgang_mit_privatdaten_in_online_netzwerken_profile_mit_selbstentblößungsgefahr.html


Direct link Reply with quote
 

lisa23
Germany
Local time: 18:21
English to German
+ ...
Hilfe, meine Telefonnummer im Web Feb 16, 2009

also Entschuldigung, Telefonnummern wurden schon immer in Telefonbüchern veröffentlicht, außer man widerspricht explizit oder wählt diese Option erst gar nicht, wenn man den Anschluss beantragt (mag sich mittlerweile geändert haben). Wo ist das Problem?

Bei anderen Daten würde ich das etwas problematischer sehen, aber man sollte sich halt darüber im Klaren sein, dass jede Bewegung im Web irgendwo von irgendwem registriert und eventuell sogar zum persönlichen Nachteil ausgelegt werden kann. Die Suche nach meinem Namen hat nur meine Telefonnummer ergeben (das ist in Ordnung, das habe ich so gewollt) und sonst nichts, da ich auch keine Webseite etc. habe. Eher bedenklich ist ja schon, dass man dort auch Amazon-Buchlisten findet (habe mal so diverse Namen von Freunden eingegeben und diese gefunden), ist krass, klar.

ABER: Was ich um so erschreckender finde, wie naiv der Mensch mit diesem Medium umgeht und sich dann auch noch wundert "huch meine Telefonnummer im Netz", was soll das???
Sorry, ich verstehe die Aufregung nicht. Wenn ich deinen Namen in Google eingebe, finde ich dich bei Linked, XING und sonst wo. Da brauch ich kein "yasni" oder sonst was dazu. Wo ist da der Unterschied?


Direct link Reply with quote
 

Karin Maack  Identity Verified
Germany
Local time: 18:21
English to German
Adresse im Impressum Feb 21, 2009

Was ich noch unangenehmer finde, ist die Tatsache, dass ich, sobald ich eine Website habe, in deren Impressum auch meine Adresse angeben muss.
Davon habe ich persönlich zwar bisher keine Nachteile gehabt, aber ganz wohl ist mir eigentlich bei der Sache nicht.


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 18:21
English to German
+ ...
Impressum gehört dazu Feb 21, 2009

Hallo Karin,

Was ich noch unangenehmer finde, ist die Tatsache, dass ich, sobald ich eine Website habe, in deren Impressum auch meine Adresse angeben muss.

Wie würdest Du einem potenziellen Firmenkunden gegenüber treten, der seine Geschäftsadresse verborgen hält? Ich finde, das Mindestmaß an Transparenz, die wir einfordern (müssen), sollten wir auch selbst sicherstellen.

LG Ralf


Direct link Reply with quote
 

Karin Maack  Identity Verified
Germany
Local time: 18:21
English to German
Stimmt ja, aber... Feb 21, 2009

Hallo Ralf,
du hast völlig recht. Darum steht auf meiner Website auch meine Adresse. Aber es ist eben auch meine Privatadresse und die meiner Familie.
Wahrscheinlich hab' ich aber einfach schon zu viele Horrorgeschichten in den Nachrichten gelesen darüber, was alles passieren kann, wenn die Privatadresse im Netz steht.


Direct link Reply with quote
 

Marian Pyritz  Identity Verified
Germany
Local time: 18:21
Member (2004)
Dutch to German
+ ...
Privatadresse = Geschäftsadresse? Feb 21, 2009

Hallo Karin,

dass die Geschäftsadresse auch die Privatadresse ist, ist doch für jeden erst dann offensichtlich, wenn man dies öffentlich bekannt gibt, wie z.B. in diesem Forum.

Ich würde mich nicht verrückt machen lassen von diesen Horrormeldungen. Das verhält sich so ähnlich wie mit Flugzeugabstürzen. Auch diese ereignen sich im Verhältnis zum Verkehrsaufkommen so selten, dass darüber in den Medien explizit berichtet wird...

Ansonsten gilt: Wer über das Medium Internet Kunden werben möchte, muss gewisse (Geschäfts-)Daten öffentlich bekannt geben. Aber das war auch schon mit dem guten alten Branchenbuch so.

Viele Grüße
Marian


Direct link Reply with quote
 

Stephanie Wloch  Identity Verified
Germany
Local time: 18:21
Member (2003)
Dutch to German
Sich öfter mal selber (be-)suchen Feb 21, 2009

lisa23 wrote:
also Entschuldigung, Telefonnummern wurden schon immer in Telefonbüchern veröffentlicht, außer man widerspricht explizit
Finde ich auch nicht so ein Problem. Wenn jemand damit Unfug treiben will, soll er mich mal kennenlernen.

Eher bedenklich ist ja schon, dass man dort auch Amazon-Buchlisten findet (habe mal so diverse Namen von Freunden eingegeben und diese gefunden), ist krass, klar.
Manche haben wohl auch aus Versehen diese öffentliche Einstellung, denn Wunschzettel hört sich ziemlich intim an. Das ist ja das Problem bei Seiten mit zig Einstellungen, wie auch hier bei Proz. Man übersieht leicht, was alles öffentlich ist.
Daher mein Tipp: öfter mal ausloggen und als harmloser Besucher auf das eigene Profil oder auf Spurensuche in den Suchmaschinen gehen.
LG
Steffi aus Lampukistan

[Edited at 2009-02-21 23:17 GMT]


Direct link Reply with quote
 

KSL Berlin  Identity Verified
Portugal
Local time: 17:21
Member (2003)
German to English
+ ...
Und wozu ist man/frau denn eigentlich im Geschäft? Feb 22, 2009

Karin Maack wrote:
Was ich noch unangenehmer finde, ist die Tatsache, dass ich, sobald ich eine Website habe, in deren Impressum auch meine Adresse angeben muss.


Sollte man sich eher hinterm Busch verstecken und hoffen, dass die Kunden trotzdem Aufträge noch hinterher schmeissen? Abgesehen von der relevanten Gesetzgebung ist hier doch ein Mindestmaß an professionelles Auftreten gefragt: eine Adresse gehört dazu. Wenn die jetzt bekannte Indentität der privaten und geschäftlichen Adresse tatsächlich so beunruhigend ist, kann man ja irgendwo im Dorf einen kleinen Büroraum mieten, eventuell sogar mit einem netten Kollegen teilen. Das hat sogar viele Vorteile, wenn man nicht unbedingt darauf besteht, im Bademantel zu übersetzen.

Ich habe meine Daten für geschäftliche Zwecke seit ca. 15 Jahren im Internet veröffentlicht, und abgesehen von einem netten Brief von einer Ex-Freundin, die ich lieber nie wieder sehen würde, war die einzige Folge, dass ein geschätzter Kunde eines Tages an der Tür mit einer Flasche Wein erschienen ist. Diesen Horror habe ich Gott sei Dank überlebt, sogar die gemütliche Saufrunde, die danach bis früh am nächsten Morgen erfolgte.


Direct link Reply with quote
 

Stephanie Wloch  Identity Verified
Germany
Local time: 18:21
Member (2003)
Dutch to German
Kundenbindung kostet Kevin kleinen Kater Feb 22, 2009

Kevin Lossner wrote:
war die einzige Folge, dass ein geschätzter Kunde eines Tages an der Tür mit einer Flasche Wein erschienen ist. Diesen Horror habe ich Gott sei Dank überlebt, sogar die gemütliche Saufrunde, die danach bis früh am nächsten Morgen erfolgte.

Du bist sehr tapfer. Ja, ja, Kundenbindung verlangt manchmal große Opfer.
Aber vergessen wir nicht die Übersetzer-Promis, die von Paparazzis (tja, dieser Plural hat sich jetzt durchgesetzt) belagert werden und die noch nicht einmal auf der Terrasse ungestört recherchieren können.
Im Ernst: ich kenne die von Karin erwähnten Horrorgeschichten gar nicht. Aber für unangenehmen Besuch oder nervige Telefonate kann man sich ja Strategien zurechtlegen.
Gruß
Steffi (an alle Stalker: ich habe Kampfhühner!)


Direct link Reply with quote
 
Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 18:21
English to German
+ ...
Brunello oder Barolo? Egal, Hauptsache es war ein guter Spanier! Feb 22, 2009

Kevin Lossner wrote:

dass ein geschätzter Kunde eines Tages an der Tür mit einer Flasche Wein erschienen ist. Diesen Horror habe ich Gott sei Dank überlebt, sogar die gemütliche Saufrunde, die danach bis früh am nächsten Morgen erfolgte.


Was hast du nur für Kunden, Kevin! Mir ist das noch nicht passiert. War es ein Direkt- oder Agenturkunde? Die Saufrunde - dein Kunde ist hoffentlich mit einem guten Brunello aufgekreuzt- ist ein untrügliches Indiz dafür, dass es eine lockere und ausbaufähige Geschäftsbeziehung gewesen sein muss. CRM der anderen Art.


Direct link Reply with quote
 
Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 18:21
English to German
+ ...
Visitenkarte abschaffen Feb 22, 2009

Karin Maack wrote:

Was ich noch unangenehmer finde, ist die Tatsache, dass ich, sobald ich eine Website habe, in deren Impressum auch meine Adresse angeben muss.
Davon habe ich persönlich zwar bisher keine Nachteile gehabt, aber ganz wohl ist mir eigentlich bei der Sache nicht.


Das ist ungefähr so, als würdest du elementare Daten auf deiner Visitenkarte verweigern. Wenn du "auf Nummer sicher gehen" willst, legst du dir noch ein Pseudonym zu und schaltest eine Firewall vor deine Telefonnummer.

Scherz beiseite: Die Adresse muss sein (Transparenz, offenes Visier!). Ich kenne Kollegen, die lediglich ein Postfach angeben (vielleicht eine Option für dich?). Ob das eine gute Wahl ist, darf bezweifelt werden.

Anders verhält es sich mit sensiblen Daten und wie damit umgegangen wird. Da wäre ich sehr vorsichtig und würde immer Augen und Ohren offen halten - auch hier auf ProZ.

Noch ein Tipp in eigener Sache: Das Impressum ist gleich nach der Einstiegsseite die erste Webseite, die mich interessiert. Fehlen elementare Infos oder ein Impressum wird gar nicht angeboten, interessiert mich der Rest nicht.


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2 3] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Persönliche Daten im weltweiten Web

Advanced search






BaccS – Business Accounting Software
Modern desktop project management for freelance translators

BaccS makes it easy for translators to manage their projects, schedule tasks, create invoices, and view highly customizable reports. User-friendly, ProZ.com integration, community-driven development – a few reasons BaccS is trusted by translators!

More info »
CafeTran Espresso
You've never met a CAT tool this clever!

Translate faster & easier, using a sophisticated CAT tool built by a translator / developer. Accept jobs from clients who use SDL Trados, MemoQ, Wordfast & major CAT tools. Download and start using CafeTran Espresso -- for free

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search