Pages in topic:   [1 2 3] >
SDL Trados Studio 2009
Thread poster: Geneviève von Levetzow

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 06:30
Member (2002)
French to German
+ ...
May 1, 2009

Guten Tag,

ich würde gerne wissen, ob einer von Euch schon einen profunderen Einblick in SDL Trados Studio 2009 gewonnen hat.

http://www.translationzone.com/de/Products/sdl-trados-freelance/sdl-trados-2009-studio/default.asp

Und ob sich ein Upgrade lohnt. Scheint sehr viel versprechend zu sein, würde mich aber fast 2.00,00 € für die Aktualisierung meiner SDLX-Version.

Danke

Geneviève


 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 06:30
English to German
+ ...
Aus meiner Sicht attraktiv May 1, 2009

Hallo Geneviève,
ich habe die Betaversion getestet und fand die Software ziemlich gut (wenn auch - wie jedes neue System - gewöhnungsbedürftig). Besonders interessant ist aus meiner Sicht die "AutoSuggest"-Funktion, die auf Basis eigener TMs beim Schreiben Wörter vorschlägt. (Es ist noch nicht klar, ob die Freelance-Version die Funktion zum Erstellen der entsprechenden Dictionaries beinhalten wird.)

HTH - LG Ralf


 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 06:30
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Weitere Vorteile May 1, 2009

Neben der sehr übersichtlichen (zumindest im Arbeitsbereich) Bedieneroberfläche, die Dir als SDLX-Benutzerin sehr bekannt vorkommen wird, bietet das Studio viele nützliche Innovationen.
Die AutoSuggest-Funktion ist Klasse, keine Frage.
Daneben erfreuen aber auch viele kleinere Verbesserungen - Rechtschreibung findet jetz zum Beispiel live statt. Es gibt zwar (noch) keine Autokorrektur, aber auch schon ohne ist das ein Fortschritt. Auch die Überprüfung der Segmente nach bestimmten Kriterien erfolgt jetzt sofort - das spart Zeit und Mühe. Außerdem ist es jetzt möglich, mit mehreren TMs gleichzeitig zu arbeiten. Die Konkonrdanzsuche funktioniert sowohl auf der Ausgangs- wie auch auf der Zielseite.
So viel fällt mir jetzt spontan ein - es gibt aber sicherlich noch mehr Unterschiede.

LG
Jerzy


 

Geneviève von Levetzow  Identity Verified
Local time: 06:30
Member (2002)
French to German
+ ...
TOPIC STARTER
Vielen Dank Ralf und Jerzy May 1, 2009

Hallo,

Ihr bestätigt meinen Eindruck.

Bei meiner SDLX-Version (Pro) arbeite ich schon seit Jahren mit mehreren TMs und kann/will diese Funktion nicht mehr missen. Die TMs der EU sind z. B. sehr nützlich, wenn es um irgendwelche Richtlinien geht.

Wißt Ihr, ob man wieder mit einem SQL-Server arbeiten kann? Ich habe nämlich meine fetten TMs dort gespeichert.

@Jerzy: Die normale Version hat nicht diese Autosuggest-Funktion (sie würde sich für mich lohnen, da ich sechs Magazine im Jahr habe, mit idiomatischen Formulierungen). Und einige Nettigkeiten mehr.

Liebe Grüße

Geneviève


 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 06:30
Member (2003)
Polish to German
+ ...
AutoSuggest-Funktion ist in allen Versionen dabei May 1, 2009

Die Freelance soll nur nicht die Möglichkeit haben, ein spezielles AutoSuggest-Wörterbuch aus eigenen TMs zu bilden.
Beim Öffnen von TMs besteht die Möglichkeit, ein Serverbasiertes TM zu zeigen.

Gruß
Jerzy


 

Ansgar Knirim  Identity Verified
Germany
Local time: 06:30
Member (2007)
English to German
+ ...
Studio 2009 vs. Déjà Vu X May 1, 2009

Hallo,
hat das neue Trados Features, die es "besser" machen als Déjà Vu bzw. lohnt sich ein Upgrade von Freelance 2007, wenn man hauptsächlich mit DVX arbeitet?
Wie sieht es z.B. mit der angekündigten Diektbearbeitung von pdf-Dateien aus?
Viele Grüße,
Ansgar


 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 06:30
Member (2003)
Polish to German
+ ...
PDF May 1, 2009

Hast du schon irgendeinen Konverter gesehen, der diese Aufgabe ohne jegliches menschliches zutun bewältigt? Und das noch in einer Art und Weise, die wirklich brauchbare Ergebnisse liefert? Wenn man das ehrlich betrachtet, erscheint die Antwort offensichtlich: einfache Dokumente werden vielleicht noch ordentlich bearbeitet, bei allem aber, was über ein "Layout" (darunter verstehe ich nur etwas mehr, als einfach formatierten Text) verfügt, sehe ich da keine großen Chancen.
Alleine aufgrund der Tatsache, dass PDF bearbeitet werden *soll*, würde ich Studio nicht kaufen.
Um ehrlich zu sein, bin ich auf diese PDF-Bearbeitung sogar nicht sonderlich gespannt.

LG
Jerzy


 

Heike Behl, Ph.D.  Identity Verified
United States
Local time: 21:30
Member (2003)
English to German
+ ...
Vertikales vs. horizontales Layouts, Tags May 2, 2009

Für mich ist TagEditor eigentlich die ideale Arbeitsumgebung. Natürlich ließe sich da noch jede Menge verbessern, aber dennoch.

Studio 2009 scheint sich vom Visuellen her ja eher an SDLX anzulehnen und, wie ich gelesen habe, von dort auch die vertikale Spaltenansicht übernommen zu haben.

Lässt sich die Ansicht anpassen? Wenn nicht, wäre das allein schon ein Grund für mich, nicht zu aktualisieren, weil dieses ständige Rechts-Links-Rechts mein Arbeitstempo beeinträchtigt. Ich habe lieber Quelle und Ziel gleichzeitig im Auge.

Wie sieht das mit der Tag-Handhabung aus? Wird jetzt wie bei SDLX gemalt?

Wie schnell ist die AutoSuggest-Funktion? Wenn ich so im Eifer des Gefechts vor mich hintippe, gerate ich mit den üblichen AutoSuggest-Programmen immer in Konflikt. Dh. ich muss eine winzige Pause einlegen, bis die Vorschläge angezeigt werden, ansonsten bin ich schon halb im nächsten Wort, bis die Anzeige erscheint, und dann gibt's Kuddelmuddel. (Deswegen benutze ich AutoHotkey.)


 

Wolfgang Jörissen  Identity Verified
Belize
Dutch to German
+ ...
TTX zu XLIFF May 2, 2009

Ansgar Knirim wrote:

Hallo,
hat das neue Trados Features, die es "besser" machen als Déjà Vu bzw. lohnt sich ein Upgrade von Freelance 2007, wenn man hauptsächlich mit DVX arbeitet?
Wie sieht es z.B. mit der angekündigten Diektbearbeitung von pdf-Dateien aus?
Viele Grüße,
Ansgar


Das Killerargument wird wohl die Einführung des neuen XLIFF-basierten Formates sein, welches TTX ersetzt. Wobei mir einer der hiesigen Thread-Teilnehmer zuflüsterte, dass Version 2007 unter Kunden wohl noch ein sehr langes Leben haben wird.
Ob das nun besser oder schlechter ist... time will tell.

An Direktbearbeitung von PDF-Dateien glaube ich in der Tat auch nicht. Das wäre ja schon von der Segmentierung her mehr als fatal.


 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 06:30
Member (2003)
Polish to German
+ ...
AutoSuggest übertrift (IMHO) die Erwartungen May 2, 2009

Heike Behl, Ph.D. wrote:

Für mich ist TagEditor eigentlich die ideale Arbeitsumgebung. Natürlich ließe sich da noch jede Menge verbessern, aber dennoch.

Studio 2009 scheint sich vom Visuellen her ja eher an SDLX anzulehnen und, wie ich gelesen habe, von dort auch die vertikale Spaltenansicht übernommen zu haben.

Lässt sich die Ansicht anpassen? Wenn nicht, wäre das allein schon ein Grund für mich, nicht zu aktualisieren, weil dieses ständige Rechts-Links-Rechts mein Arbeitstempo beeinträchtigt. Ich habe lieber Quelle und Ziel gleichzeitig im Auge.

Wie sieht das mit der Tag-Handhabung aus? Wird jetzt wie bei SDLX gemalt?

Wie schnell ist die AutoSuggest-Funktion? Wenn ich so im Eifer des Gefechts vor mich hintippe, gerate ich mit den üblichen AutoSuggest-Programmen immer in Konflikt. Dh. ich muss eine winzige Pause einlegen, bis die Vorschläge angezeigt werden, ansonsten bin ich schon halb im nächsten Wort, bis die Anzeige erscheint, und dann gibt's Kuddelmuddel. (Deswegen benutze ich AutoHotkey.)


Das Layout lässt sich in der jetzt erscheinenden Version nicht umstellen. Kollegen, die beides kennen, würden nie wieder zum horizontalen Layout zurück kehren. Ist also wirklich Gewohnheitssache.
Die Platzierung der Tags lässt im aktuellem Release IMHO sehr zu wünschen übrig, da sie sehr ähnlich dem SDLX-Verlauf (also nahezu FormatPainting igittt) ist.
Zu der Geschwindigkeit kann ich nichts sagen, da ich das Finalrelease nicht kenne. Außerdem habe ich die Software auf einem relativ langsamen Rechner (Pentium Mobile 2 GHz, 2 GIG RAM - ein 3 Jahre alter Sony-Vaio-Laptop) getestet. Bleibt es im Finalrelease so, wie die getestete Fassung, ist der Rechner dann untere Leistungsgrenze.

Beste Grüße
Jerzy


 

Noe Tessmann  Identity Verified
Local time: 06:30
English to German
+ ...
Begrenzung für Autosuggest? May 2, 2009

Hallo,

ich habe mal versucht, mit der Betaversion aus dem Riesen-TM der EU ein Autosuggest-WB zu erstellen, was aber unter Hinweis auf die Dateigröße verweigert wurde. In diesem Fall ist die Nutzung der Funktion sehr beschränkt und noch dazu höchstwahrscheinlich der Pro-Version vorbehalten.

Habe mir gerade MemoQ angesehen, die zumindest zeigen, dass ein Wechsel zwischen vertikalem und horizontalem Layout keine Hexerei zu sein scheint. Nur 600 Euro würde ich für einen Wechsel des CAT auch nicht hinlegen.

Der vielgepriesene PDF-Filter hat bei größeren Dateien auch versagt, aber vielleicht arbeiten sie noch daran.

LG

Noe

[Edited at 2009-05-02 14:54 GMT]


 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 06:30
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Beta ist nicht maßgeblich May 2, 2009

Zwar habe ich nicht versucht, AutoSuggest aus dem EU-TM zu machen, aber aus TMs von etwa 1 Million Segmente - und das funktioniert.
Den PDF-Filter habe ich nicht getestet, da ich dazu kaum Bedarf habe und davon überzeugt bin, dass ich im Zweifelsfalle die PDF selber besser knacken kann, als jeder Filter.

Beschränkungen der Funktionalitäten gab es aber schon immer: PerfectMatch (oder ContextTM), Projektübersetzungspeicher waren auch früher nur der Pro-Version vorbehalten. Auch Multiterm Extract bedürfte einer gesonderten Lizenz. Auch bei anderen Herstellern sind Funktionsumfänge je nach Version unterschiedlich.


 

Noe Tessmann  Identity Verified
Local time: 06:30
English to German
+ ...
Preisfrage May 2, 2009

Jerzy Czopik wrote:

Beschränkungen der Funktionalitäten gab es aber schon immer: PerfectMatch (oder ContextTM), Projektübersetzungspeicher waren auch früher nur der Pro-Version vorbehalten. Auch Multiterm Extract bedürfte einer gesonderten Lizenz. Auch bei anderen Herstellern sind Funktionsumfänge je nach Version unterschiedlich.



Die Frage ist nur, ob mir das 200 Euro wert ist. Ich beiße mir heute noch in den Hintern, weil ich das letzte Update mitgemacht habe. Die Autosuggest-Funktion habe ich gleich wieder abgestellt und Passolo werde ich wohl nie benutzen. 50 Euro beim Fenster rausgeschmissen.

Wenn ich auf das vertikale Layout stehe und mehrere TMS benutzen will, kann ich bei SDLX 2007 bleiben. PDFs kann ich wie du sagst auch selbst im Word-Format speichern und bearbeiten.

Die investierten 100 Mio. Euro sind für mich kein Argument, dass die Konkurrenz nicht besser sein kann. Der teuerste Hollywood-Film ist noch lange nicht der beste.


Gruß

Noe

PS: So große Unterschiede wird's zwischen der Beta-Version und dem endgültigen Release auch nicht geben.

[Edited at 2009-05-02 15:16 GMT]


 

Vito Smolej
Germany
Local time: 06:30
Member (2004)
English to Slovenian
+ ...
Was macht man sonst mit der Amortisierung ... May 2, 2009

Nehmen wir an, dass Otto NormalFreelancer so gg 1000€ in verschiedene Software Pakette investiert hat. Dann sollte es pro Jahr so um 250€ (= Abschreibung auf vier Jahre) an Amortisationsgeldern zur Verfügung stellen. Was macht man damit? Naja, normallerweise absolut nichts, weil man erwartet, dass

a) Microsoft uns bis ins unsere Rentenalter mit Service Packs für XP futtert (stimmt ja nicht, aber man ignoriert es ja)
b) dto für Office 2003,
c) Vista is eh unbrauchbar und
d) Trados freelance 200x wird uns alle überleben.

Ich sehe die Amortisierung meiner Werkzeuge - uind diesbezügliche upgrades - als zentral für mein Business.

So wie the Red Queen in Alice in the Wonderland sagte: "It takes all the running to stay in the same place". Ich werde den freelance upgrade jedenfalls kaufen, to stay in the same place. Ich will nicht in einer Situation enden, wo ich gezwungen bin, einen neuen Rechner zu kaufen, auf dem von dem alten Schrott absolut nichts mehr läuft.

Grüsse

Vito

[Edited at 2009-05-02 19:16 GMT]


 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 06:30
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Wirklich? May 2, 2009

Noe Tessmann wrote:
...
PS: So große Unterschiede wird's zwischen der Beta-Version und dem endgültigen Release auch nicht geben.

Da irrst Du glaube ich recht stark.
Genau dafür wurde die Beta-Phase mit erfahrenen Benutzern eingeläutet, um einen Riesenunterschied zwischen beta und Release zu haben.
Es wird sicherlich kaum Unterschiede im Funktionsumfang geben, da stimme ich Dir zu. Aber das Verhalten des Programms wird schon anders seinicon_smile.gif

BTW, den Rest sehe ich so ziemlich änhlich wie Vito. Ich sagte es schon immer - Trados is wesentlich billiger als das Rauchenicon_biggrin.gif Man darf es nur eben nicht als Einmal-Ausgabe, sondern als Investition betrachten (gilt natürlich nicht nur für Trados).


 
Pages in topic:   [1 2 3] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


SDL Trados Studio 2009

Advanced search






Anycount & Translation Office 3000
Translation Office 3000

Translation Office 3000 is an advanced accounting tool for freelance translators and small agencies. TO3000 easily and seamlessly integrates with the business life of professional freelance translators.

More info »
Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search