Als Übersetzerin in DE arbeiten
Thread poster: Mary-K

Mary-K
Local time: 12:08
Jun 3, 2009

Hallo allerseits,

ich bin staatlich geprüfte Übersetzerin für Englisch mit Fachgebiet Wirtschaft (Abschluss vor 5 Jahren), habe seitdem aber leider nur als Team-/Sales Assistant gearbeitet und nicht als Übersetzerin, obwohl das immer mein innigster Wunsch gewesen ist. Nun habe ich angefangen, mich ein wenig umzusehen und habe den Eindruck, dass es schwierig ist, Arbeit- bzw. Auftraggeber zu finden, wenn man a) kein englischer Muttersprachler ist und b) kein Diplom / BA hat. Täuscht mich mein Eindruck oder ist es tatsächlich schwierig, als "nur" staatlich geprüfter Übersetzer und deutscher Muttersprachler in Deutschland Jobs als Übersetzer für Englisch zu ergattern?

Vielen Dank im Voraus für eure Rückmeldungen!


 

Andrea Martínez  Identity Verified
Germany
Local time: 12:08
Spanish to German
+ ...
Hallo Mary, Jun 3, 2009

als deutsche Muttersprachlerin bietet es sich ja auf jeden Fall an, sich auf die Richtung E-De zu spezialisieren. Das geht durchaus auch am Standort Deutschland. Ich halte es für sehr problematisch, im heiß umkämpften E-De-E-Markt in die andere Sprachrichtung übersetzen zu wollen (abgesehen von Qualitätsproblemen...). Eine Ausnahme sind hier ev. beglaubigte Übersetzungen und m.E. nach technische bzw. hoch spezialisierte Texte, bei denen das Fachwissen an erster Stelle steht und die Sprache oft sehr einfach gehalten ist.

Generell würde ich auf jeden Fall versuchen, Aufträge ins Deutsche zu bekommen.

Viele Grüße,
Andrea


 

Mary-K
Local time: 12:08
TOPIC STARTER
Als Übersetzerin in DE arbeiten Jun 3, 2009

Hallo Andrea,

vielen Dank erst einmal für deine schnelle Antworticon_eek.gif)

Und wie ist das mit Diplom/BA vs. kein Diplom/BA? Spielt es auch auch für Freelancer eine große Rolle, welchen Abschluss man genau hat oder eher dann, wenn man sich bei Institutionen (wie der EU) und großen Unternehmen für eine Festanstellung bewirbt? Wie sind da deine Erfahrungen? Ich habe mir mal sagen lassen, dass das eigentlich keine soooo entscheidende Rolle spielt, da es eben auch sehr viele Übersetzer gibt, die gar keinen Abschluss in dieser Richtung haben, sondern Quereinsteiger aus ganz anderen Bereichen sind und trotzdem gut und sehr erfolgreich als Übersetzer arbeiten. Aber wenn ich mir die Stellenausschreibungen ansehe, ist mein Eindruck ein anderer. Fast überall steht Diplom (Uni oder FH)-Übersetzer als erforderliche Qualifikation...?

Gruß,

Mary


 

Mary-K
Local time: 12:08
TOPIC STARTER
Noch mal hallo Andrea... Jun 3, 2009

...oh, eigentlich sollte das ein Smiley sein, der freundlich lächelt...da habe ich ich wohl vertippt...

 

Sonja Kroll  Identity Verified
Germany
Local time: 12:08
Member (2008)
English to German
+ ...
Englisch? Jun 3, 2009

Hi Mary-K, wie ist das denn nun, von wo nach wo möchtest du übersetzen?

 

Mary-K
Local time: 12:08
TOPIC STARTER
Von E nach DE Jun 4, 2009

Hallo Sonja, ich möchte vom Englischen ins Deutsche übersetzen, das scheint am sinnvollsten (und aussichtsreichsten) zu sein als deutsche Muttersprachlerin in DE.

Gruß,
Mareike


 

Andrea Martínez  Identity Verified
Germany
Local time: 12:08
Spanish to German
+ ...
Englisch nach Deutsch.... Jun 4, 2009

das ist doch dann ganz ok. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass Agenturen schon nach Abschlüssen fragen, viel wichtiger sind aber die angefertigten Probeübersetzungen und die Qualität der abgelieferten Arbeiten sowie die Zuverlässigkeit des Übersetzers. Weiterhin wichtig ist eine vernünftige technische Ausstattung. Ohne Nutzung von Programmen wie Trados o.a. geht bei großen Agenturen in Deutschland m.E. nach nicht mehr viel.

In der Realität hat mich noch nie ein Direktkunde nach meiner Ausbildung gefragt! Mir persönlich hat eine Zeit als angestellte Übersetzerin in einer Maschinenbaufirma sehr viel gebracht; diese ist auch immer eine gute Referenz.

Viel Glück beim Einstieg ins Übersetzerleben!icon_smile.gif
Andrea


 

Jutta Deichselberger  Identity Verified
Local time: 12:08
Member (2004)
French to German
+ ...
Bin auch "nur" staatlich geprüft... Jun 4, 2009

...und das war in meinem Fall noch nie ein Problem. Bei EU-Institutionen ist das Diplom evtl. relevant, in Industriebetrieben eher nicht. Da zählen Erfahrung und Fachgebiete und bei Übersetzungsbüros sowieso! Ich habe auch ein bisschen den Eindruck, dass Firmen in Stellenausschreibungen Diplomübersetzer suchen, weil ihnen gar nicht so klar ist, dass es auch Übersetzer mit Staatsexamen gibt, die letztendlich auch nicht schlechter sind. Die blicken ja z.T. nicht mal den Unterschied zwischen Fremdsprachenkorrespondenten und Übersetzern. Zumindest ist mir das immer wieder untergekommen (als ich noch - vor ewigen Zeiten - als angestellte Übersetzerin gearbeitet habe)...

Viel Erfolg!


 

Sonja Kroll  Identity Verified
Germany
Local time: 12:08
Member (2008)
English to German
+ ...
Glaube nicht, dass das schwierig ist. Jun 5, 2009

Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, dass mich bisher jemand nach meinem Diplom gefragt hätte. Höchstens mal eine Agentur, in deren Kartei ich dann sang- und klanglos verschwunden bin. Probeübersetzungen sind schon häufiger, werden aber auch nicht immer verlangt.

 

Wolfgang Jörissen  Identity Verified
Belize
Dutch to German
+ ...
Auf den Punkt gebracht Jun 6, 2009

Wer gute Texte macht, mit denen der Kunde voll zufrieden ist, und wer sich dazu noch einigermaßen verkaufen kann, der schafft es. Auch mit Hauptschulabschluss!icon_smile.gif

 

Ansgar Knirim  Identity Verified
Germany
Local time: 12:08
Member (2007)
English to German
+ ...
Internationale Auftraggeber Jun 6, 2009

Wolfgang Jörissen wrote:

Wer gute Texte macht, mit denen der Kunde voll zufrieden ist, und wer sich dazu noch einigermaßen verkaufen kann, der schafft es. Auch mit Hauptschulabschluss!icon_smile.gif


Hallo,

ich kann mich Wolfgang nur voll anschließen. Selber bin ich Quereinsteiger und habe mir meine "Qualifikation" (UK-Übersetzerdiplom) erst nach dem erfolgreichen Berufseinstieg erworben. Gefragt hat mich aber nie jemand danach. Auch die Mitgliedschaft im BDÜ, die ich aus ähnlichen Gründen eingegangen bin, hat für mich in der Hinsicht keinen Zusatznutzen erbracht. Letztendlich entscheidend dafür, Jobs zu bekommen (und vor allem regelmäßig angefragt zu werden) sind die Faktoren Qualität, realistische Preisfindung, eigene Verfügbarkeit etc.
Da sind internationale Agenturen pragmatischer als deutsche (das alte Klischee, dass man in Deutschland für alles einen Schein braucht, ist leider nicht sooo abwegig), also würde ich meinen Auftraggeberkreis nicht nur in Deutschland suchen.

Viele Grüße,

Ansgar


 

Sonja Kroll  Identity Verified
Germany
Local time: 12:08
Member (2008)
English to German
+ ...
Stimmt, das habe ich vergessen ... Jun 6, 2009

... ich habe kaum Kunden in Deutschland. (Die Hiesigen könnten tatsächlich mehr Aufhebens um Papiere machen.)

 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Als Übersetzerin in DE arbeiten

Advanced search






SDL Trados Studio 2019 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2019 has evolved to bring translators a brand new experience. Designed with user experience at its core, Studio 2019 transforms how new users get up and running and helps experienced users make the most of the powerful features.

More info »
memoQ translator pro
Kilgray's memoQ is the world's fastest developing integrated localization & translation environment rendering you more productive and efficient.

With our advanced file filters, unlimited language and advanced file support, memoQ translator pro has been designed for translators and reviewers who work on their own, with other translators or in team-based translation projects.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search