Wirtschaftskrise?!
Thread poster: Elke Fehling

Elke Fehling  Identity Verified
Local time: 22:40
Member (2005)
English to German
+ ...
Jun 23, 2009

Es ist ja in aller Munde, und auch meine Kunden sprechen mich mehrfach täglich darauf an: die Weltwirtschaftskrise, de Kredietcrisis.

Was ich von Euch Übersetzern in Deutschland wissen möchte: spürt ihr sie? Bekommt Ihr weniger Aufträge? Bitten Euch Eure Kunden, die Preise zu senken?

Ich habe dieses Jahr im April kurz gedacht, "jetzt is sie da". Letztendlich aber war's einfach ein schwacher Monat, und davon hab ich immer mal wieder welche. Zusammengefasst war mein 2009 bisher überdurchschnittlich gut, und auch wenn ich 12 Monate oder so zurückrechne, komme ich auf überdurchschnittliche Werte.

Bisher hat mich ein deutsches Übersetzungsbüro (für das ich aber eh fast gar nicht arbeite) gebeten, die Preise zu senken, ein belgisches hat mein Angebot der Preissenkung (noch im April, als ich dachte, ich müsste Preise senken) dankend angenommen und gibt mir jetzt mehr Aufträge, ein anderes belgisches Büro hat praktisch die Zusammenarbeit mit mir gekündigt, als ich andeutete, dass ich den absolut niedrigen Preis, den ich seit 7 Jahren berechne, jetzt nicht mehr halten kann: Ich habe so viel zu tun, dass ich natürlich vorzugsweise für die Kunden arbeite, die gut und pünktlich zahlen... Kurz: Ich hab zwar was gemerkt, aber finanziell angekommen ist die Krise bei mir nicht. *kopf auf Holz*

Wie ist es also bei Euch? Hab ich einfach eine "angesagte" Sprachkombination, bin ich sooo guticon_wink.gif oder was ist los?

[Bearbeitet am 2009-06-23 17:12 GMT]


 

Jutta Deichselberger  Identity Verified
Local time: 22:40
Member (2004)
French to German
+ ...
Ich spüre die Krise auch nicht... Jun 23, 2009

...und wundere mich darüber schon seit Monaten. Bis jetzt ist 2009 für mich deutlich besser als 2008 und mindestens gleichauf mit 2007. Erklären kann ich es mir allerdings nicht, denn einer meiner wichtigsten Kunden hat viele Mitarbeiter ausgestellt und fährt Kurzarbeit. Ich bekomme von diesem Kunden auch weniger Arbeit, aber von anderen Seiten wesentlich mehr, so dass dies mehr als kompensiert wird....

Von 2 Kolleginnen (nicht-Prozianer) weiß ich allerdings, dass es bei Ihnen deutlich schlechter läuft als in den Vorjahren...


 

Martina Simon  Identity Verified
France
Local time: 22:40
Member (2006)
French to German
+ ...
Alles beim Alten ... fast Jun 23, 2009

Ich habe gerade heute den Schnitt der letzten 6 Monate erstellt und der deckt sich fast exakt mit dem vom letzten Jahr. Es gab schwache Monate, aber auch ausgesprochen starke Monate ... Also alles beim Alten bei mir? Ja und doch wieder nicht. Es ist nerviger geworden. Jeder spart überall. Da werden nicht zu übersetzende Überschriften weggenommen, um die paar Worte zu sparen, die dann aber für das Verständnis fehlen. Da muss man ständig um den Preis feilschen. Und sich angreifen lassen, wenn man sich weigert, ein paar Sätze umsonst zu übersetzen. Erst gestern wieder geschehen: Drei Kunden wollten von mir eben mal verschiedene Sachen gratis. Dann wieder einer mit einem Test, der nach einer echten Übersetzung aussieht usw. usw. Ich spüre eine agressive Stimmung. Es hat sich vor allem in unserem Kopf etwas geändert, das ist jedenfalls meine Meinung: Wir haben Angst.
Und das schafft leider ein sehr unschönes soziales Klima, was viel schlimmer als die Krise ist.


 

Aniello Scognamiglio  Identity Verified
Germany
Local time: 22:40
English to German
+ ...
Konkreter? Jun 23, 2009

Martina Simon wrote:

Ich spüre eine agressive Stimmung. Es hat sich vor allem in unserem Kopf etwas geändert, das ist jedenfalls meine Meinung: Wir haben Angst.


Hallo Martina,

kannst du das bitte konkretisieren? So wie ich es im Moment lese, kann es schnell missverstanden werden.


 

Elke Fehling  Identity Verified
Local time: 22:40
Member (2005)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Schlechte Stimmung? Jun 23, 2009

Ne, die spüre ich eigentlich auch nicht. Ich habe auch nicht den Eindruck dass bei der Arbeit, die ich dann mache, gespart wird. Ich mache auch nicht mehr kostenlos aus zuvor... ich arbeite mehr, d.h. ich kriege mehr Feedback, das ist dann aber auch schon alles.

Die Besitzerin eines Übersetzungsbüros aus Belgien erklärte mir heute, dass sie aufgrund der Wirtschaftskrise jetzt mit deutschen (!) Übersetzern zusammenarbeiten könne, die sie sich zuvor nicht leisten konnte. Sie hätten ihre Preise jetzt gesenkt. Diese Übersetzer arbeiten für sie für 50 Eurocent pro 60-Zeichen-Zeile...

Merkwürdig. Aber vielleicht geht es auch vielen wie mir im April. Da dachte ich, sie wäre da, die Krise, und war angesichts des Geredes in den Medien auch viel bereiter, Preise zu senken als vielleicht noch im Vorjahr.


 

Martina Simon  Identity Verified
France
Local time: 22:40
Member (2006)
French to German
+ ...
Warum senkt man die Preise? Jun 23, 2009

Warum senken denn die Leute die Preise? Weil sie Angst haben, ihren Job zu verlieren, den Auftrag nicht zu bekommen usw. Weil die Medien sie kirre machen. Das meine ich mit Angst. Vielleicht ist es auch eine Frage des Landes, wie stark diese Spannung zu spüren ist. Und natürlich herrscht dieser Druck auch in den Agenturen. Die Kunden versuchen die Preise zu drücken, man hat Angst die Kunden zu verlieren, wenn man nein sagt. Es ist aber nicht mit allen Agenturen so. Manche sind selbstbewusster und lassen sich nicht beirren. Mit diesen ist die Zusammenarbeit unverändert.



[Bearbeitet am 2009-06-23 18:03 GMT]


 

Tal Anja Cohen  Identity Verified
Switzerland
Local time: 22:40
Member (2008)
French to German
+ ...
Ja und nein Jun 23, 2009

Ich denke, dass die Krise in der Übersetzungsbranche je nach Fachgebiet ganz unterschiedlich zu spüren ist. So werden Übersetzer, deren Hauptkunden in der Maschinen - oder Automobilindustrie anzusiedeln sind, derzeit stärker betroffen sein als solche, die im Marketing oder im literarischen Bereich arbeiten.
Ich selbst kann mich glücklicherweise über mangelnde Arbeit nicht beklagen (touch wood!) und habe meine Preise per Anfang Jahr sogar erhöht, ohne dass ein einziger meiner Stammkunden deshalb abgesprungen ist. Da ich aber auf literarische/journalistische Texte spezialisiert bin, lassen sich meine Erfahrungen bestimmt nicht verallgemeinern.


 

Annett Hieber  Identity Verified
Germany
Local time: 22:40
English to German
Seltsamerweise nicht Jun 23, 2009

Eigentlich hatte ich auch damit gerechnet, dass es arbeitsmäßig ruhiger wird. Hier in der Region, in der ich lebe, haben sehr viele Firmen Kurzarbeit angemeldet. Bei mir selbst läuft es besser als 2008, wobei zu berücksichtigen ist, dass es einen leichten Kundenwechsel gab, d.h. von meinen größeren Kunden im Automobilzuliefererbereich höre ich weniger, von anderen, neuen, selbst im Maschinenbau, erhalte ich ordentlich Aufträge.

Meine persönliche Meinung ist, dass die Wirtschaft/die Firmen selbst viel gegen die Krise unternehmen und damit auch Erfolg haben, sie unternehmen mehr hinsichtlich Marketing, so dass auch mehr Übersetzungen benötigt werden. Es hängt auch sicherlich von den Sprachenpaaren und den Fachgebieten ab, wie sehr man die Krise zu spüren bekommt!

Schönen Abend Euch allen noch!

Annett


 

Ansgar Knirim  Identity Verified
Germany
Local time: 22:40
Member (2007)
English to German
+ ...
Zum Teil schon... Jun 23, 2009

Bei mir ist es so, dass ich die Krise in bestimmten Segmenten schon deutlich spüre.
Ich habe mich auf 3-4 Arbeitsgebiete spezialisiert, eines davon, nämlich Qualitätsmanagement, ist sehr stark betroffen, ja sogar seit Jahresanfang praktisch komplett weggebrochen. Erst in dieser Woche habe ich aus dem Bereich wieder kleinere Projekte angeboten bekommen.
Im April war bei mir praktisch überhaupt gar nichts los, so dass ich dann doch allmählich auch Panik bekam und akquiriert habe wie der Teufel - mit sehr mäßigem Erfolg.
Glücklicherweise passiert im Mode- und Luxusbereich, der für mich einen sehr bedeutenden Anteil ausmacht, gerade extrem viel, die Schwäche im QM-Bereich kann ich damit locker kompensieren. Die Schwäche im Modebereich war offenbar nur saisonal bedingt.
Auf Grund meiner Erfahrung würde ich jedem empfehlen, sich nicht zu stark zu spezialisieren, damit man sich für Krisensituationen Ausweichmöglichkeiten offen hält.
VG Ansgar

[Bearbeitet am 2009-06-23 19:23 GMT]


 

Sylvie Eschkotte
Germany
Local time: 22:40
Member (2006)
German to French
April auch sehr ruhig Jun 23, 2009

Bei mir war April auch sehr ruhig, aber seitdem ist besser als im 2007 und 2008 geworden. Ich muss immer öfter absagen oder anderenTermin vorschlagen. Ich denke, es hängt von den Sprachenpaaren ab.

Sylvie


 

erika rubinstein  Identity Verified
Local time: 22:40
Member (2011)
English to Russian
+ ...
Beim Übersetzen weniger, aber beim Dolmetschen nicht. Jun 24, 2009

Als Dolmetscherin für Russisch spüre ich die Krise seit april sehr stark. Russland ist nämlich richtig stark betroffen. So wurden bei mir mehrere Termine, die fest geplant waren, abgesagt.

 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Wirtschaftskrise?!

Advanced search






SDL Trados Studio 2019 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2019 has evolved to bring translators a brand new experience. Designed with user experience at its core, Studio 2019 transforms how new users get up and running and helps experienced users make the most of the powerful features.

More info »
TM-Town
Manage your TMs and Terms ... and boost your translation business

Are you ready for something fresh in the industry? TM-Town is a unique new site for you -- the freelance translator -- to store, manage and share translation memories (TMs) and glossaries...and potentially meet new clients on the basis of your prior work.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search