Pages in topic:   [1 2] >
Umsatzsteuer auf ├ťbersetzungen und Buchhaltungssoftware
Thread poster: xxxT_Herrmann
xxxT_Herrmann  Identity Verified
Local time: 17:58
German to English
+ ...
Sep 11, 2003

Hallo Kollegen,

habe eine Frage in Sachen Ust., Angebotserstellung, etc.

Also, zur Vorgeschichte, bin gerade erst aus US nach Deutschland gekommen, und noch ein Bisschen unvertraut mit den hiesigen Steuergepflogenheiten.

Meine erste Frage, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, ist ein jeder Kunde in Deutschland umsatzsteuerpflichtig zu entweder 16% oder 7% wenn es um Patente geht.

Wenn man jetzt in Deutschland eine Anfrage erh├Ąlt, und macht sein Angebot von z.B. 10c/Wort, ist es dann allgemeines Verst├Ąndnis, da├č sich dieser Preis zzg. der gesetzliche Umsatzsteuer versteht, oder w├╝rde ein Deutscher Kunde dies generell inkl. Ust. verstehen?

Ich weis das ist etwas pauschal formuliert, es geht aber auch nur darum ein Gef├╝hl daf├╝r zu bekommen.

Ich habe mir QuickBooks Plus mit automatischem Rechnungsversand per Email zugelegt, und erst recht sp├Ąt (nach 6 Rechnungen) festgestellt, das Quickbooks auf meinen Angebotspreis nochmal 16% Ust. aufgerechnet hat.
Jetzt hab ich irgendwie das Gef├╝hl oder die Bef├╝rchtung, dass sich die betroffenen Klienten "├╝bervorteilt" f├╝hlen k├Ânnten, da ich bei meinen Angebotsabgaben das Thema Umsatzsteuer einfach komplett nicht beachtet habe.

W├Ąre dankbar f├╝r jeden brauchbaren Rat zu diesem Thema.

TIA
Tao


Direct link Reply with quote
 

Harry Bornemann  Identity Verified
Mexico
English to German
+ ...
Es h├Ąngt sowohl von dir als auch vom Kunden ab Sep 11, 2003

7% f├╝r Patent├╝bersetzungen - worauf beziehst du dich denn da?

Zur Umsatzsteuer: die darf man nur ausweisen, wenn man zur Umsatzsteuer veranlagt wird und eine entsprechende Steuernummer und Mitteilung vom Finanzamt hat - und dann muss man es sogar.

Sonst (als Kleinunternehmer = das K├Ąstchen "Auf die Anwendung des ┬ž 19 Abs. 1 UStG wird verzichtet" im Formular "Anzeige einer ... freiberuflichen T├Ątigkeit" NICHT angekreuzt) darf man sie NICHT ausweisen.

In keinem Fall MwSt.: wenn sich der Kunde im europ├Ąischen Ausland befindet und eine VAT ID (genannt) hat oder wenn er sich im au├čereurop├Ąischen Ausland befindet.

[Edited at 2003-09-11 22:50]


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 17:58
Member (2007)
German to English
+ ...
Preisangabe Sep 12, 2003

Hallo,

Bei der Preisangabe musst Du zwischen "gewerblichen Kunden" und Privatleuten unterscheiden.

Im gewerblichen Verkehr, d.h. zwischen Firmen bzw. Unternehmern sind Preisangaben ├╝blicherweise netto, d.h. zzgl. MwSt.

Bei Privatkunden (z.B. wenn mann ein Zeugnis ├╝bersetzt) ist die Preisangabe brutto, d.h. inkl. MwSt.

Und auch hier gilt: die beste Quelle f├╝r Informationen ist das Finanzamt, ggf. ein Steuerberater.

Viele Gr├╝├če

Hans


Direct link Reply with quote
 
xxxT_Herrmann  Identity Verified
Local time: 17:58
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
ooops, nicht Patente... Sep 12, 2003

Harry_B wrote:
7% f├╝r Patent├╝bersetzungen - worauf beziehst du dich denn da?


Erstmal zur Kl├Ąrung, das sind nat├╝rlich nicht Patente, sondern:...

Steuersatz
Hinsichtlich des anzuwendenden Steuersatzes
gibt es gelegentlich Unklarheiten und Meinungsverschiedenheiten.
Die Ums├Ątze der ├ťbersetzer und Dolmetscher
unterliegen normalerweise dem Umsatzsteuer-
Regelsteuersatz von derzeit (2002) 16 %.
Jedoch gibt es auch Ums├Ątze, bei denen der erm├Ą├čigte
Steuersatz von derzeit 7 % gilt. Hierbei
handelt es sich um Ums├Ątze aus der ┬╗Einr├Ąumung,
├ťbertragung und Wahrnehmung von
Rechten, die sich aus dem Urheberrechtsgesetz
ergeben┬ź (┬ž 12 Absatz 2 Nummer 7 c Umsatzsteuergesetz).
Dies ist zum Beispiel der Fall,
wenn durch die ├ťbersetzung ein urheberrechtlich
gesch├╝tztes Werk entsteht, dessen Nutzungsrecht
auf den Besteller ├╝bergeht.
Beispielsweise enthalten die urheberrechtlichen
Abgeltungszahlungen der VG Wort Umsatzsteuer
in H├Âhe von 7 %.

Danke euch beiden f├╝r die Info, hat mir sehr weitergeholfen. Gott sei Dank waren all Klienten "gewerblich", von daher gehe ich jetzt davon aus, dass die es gewohnt sind "Netto" Angebote zu bekommen. (Es sind auch soweit noch keine Beschwerden gekommen)

Ist es nicht seltsam, dass mich das Finanzamt von vorne herein als Firma und nicht als Freiberufler eingestuft hat?
So richtig mit Steuernummer UND Ust.IdNr.?


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 17:58
English to German
+ ...
Auch Freiberufler brauchen eine Steuernummer (und ggf. USt-Nr.) Sep 12, 2003

Hi Tao,
Ist es nicht seltsam, dass mich das Finanzamt von vorne herein als Firma und nicht als Freiberufler eingestuft hat?
So richtig mit Steuernummer UND Ust.IdNr.?

Nicht unbedingt - eine Steuernummer kriegt jeder Steuerpflichtige, und die Umsatzsteuer hat mit dem Status als Freiberufler nix zu tun.

Gru├č Ralf


Direct link Reply with quote
 
xxxT_Herrmann  Identity Verified
Local time: 17:58
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
Ach so... Sep 12, 2003

Ralf Lemster wrote:
Nicht unbedingt - eine Steuernummer kriegt jeder Steuerpflichtige, und die Umsatzsteuer hat mit dem Status als Freiberufler nix zu tun.
Gru├č Ralf


Ich bin bisher eigentlich immer davon ausgegangen, dass man zuerst die normale Steuernummer bekommt, und dann sp├Ąter, je nach nach dem wie man dann veranlagt wird, eine Ust.IdNr.

Damit lag ich wohl falsch. Ist auch naheliegend, nachdem meine Ust.IdNr. dieselbe ist wie meine Steuernummer, minus der drei f├╝hrenden Ziffern. Ich nehme an ich mu├č diesbez├╝glich noch eine Menge lernen. Werde wohl doch einen Steuerberater aufsuchen.

Danke euch allen!
Tao


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 17:58
English to German
+ ...
Missverst├Ąndnis Sep 12, 2003

Ich bin bisher eigentlich immer davon ausgegangen, dass man zuerst die normale Steuernummer bekommt, und dann sp├Ąter, je nach nach dem wie man dann veranlagt wird, eine Ust.IdNr.

Damit lag ich wohl falsch.


Durchaus nicht - aber das hat urs├Ąchlich nichts mit deinem Status als Freiberufler zu tun.

Die Idee mit dem Steuerberater ist gut.

Gru├č Ralf


Direct link Reply with quote
 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 17:58
Member (2002)
English to German
+ ...
USt.-ID? Sep 12, 2003

T_Herrmann wrote:

Ist auch naheliegend, nachdem meine Ust.IdNr. dieselbe ist wie meine Steuernummer, minus der drei f├╝hrenden Ziffern.

Tao


Die ersten drei Ziffern bezeichnen das FA, bei dem du veranlagt wirst. Ich habe den Verdacht, dass du noch keine USt.-ID hast - die bekommst du nicht vom FA, sondern musst sie beim Bundesamt f├╝r Finanzen beantragen. Formloses Schreiben reicht: "Bitte teilen Sie mir eine USt.-ID zu". Die Anschrift:
Bundesamt f├╝r Finanzen
Au├čenstelle Saarlouis
66738 Saarlouis

Und ich kann mich nur anschliessen, ein Steuerberater spart dir Zeit, Kummer und Geld.

Gr├╝├če
Klaus


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 17:58
Member (2007)
German to English
+ ...
Finanzamtsspass Sep 12, 2003

Klaus Herrmann wrote:
...
Und ich kann mich nur anschliessen, ein Steuerberater spart dir Zeit, Kummer und Geld.


Aber leider verpasst man auch sehr viel Spass mit den netten Finazbeamten

Hans


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 17:58
English to German
+ ...
Merkw├╝rdige Hobbies hast du, Hans... Sep 12, 2003



Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 17:58
Member (2007)
German to English
+ ...
Nun ja Sep 12, 2003

Ralf Lemster wrote:

Merkw├╝rdige Hobbies ...


Man muss die Sache mit Humor sehen, denn sonst w├╝rde man verzweifeln, und dies nicht nur im Umgang mit dem Finanzamt.

Hans


Direct link Reply with quote
 
xxxT_Herrmann  Identity Verified
Local time: 17:58
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
das kannst Du laut singen... Sep 12, 2003

DSC wrote:
Man muss die Sache mit Humor sehen, denn sonst w├╝rde man verzweifeln, und dies nicht nur im Umgang mit dem Finanzamt.
Hans


Wie ich erst k├╝rzlich in einem andere Thread berichtet habe, war die Antwort der netten Dame von FA auf meine Frage wo ich denn eine VAT herbek├Ąme singem├Ą├č: "VAT? VATn dat?



Direct link Reply with quote
 

Hans G. Liepert  Identity Verified
Switzerland
Local time: 17:58
English to German
+ ...
Und auf Vorsteuer achten! Sep 13, 2003

T_Herrmann wrote:
Ich nehme an ich mu├č diesbez├╝glich noch eine Menge lernen. Werde wohl doch einen Steuerberater aufsuchen.

Danke euch allen!
Tao


Und vegiss nicht, die Aufwandsrechnungen wegen der Vorsteuer aufzubewahren (shoe box accounting und dann ab zum Steuerberater)


Direct link Reply with quote
 
xxx xxx
Local time: 18:58
Steuerberater sind allerdings kein Allheilmittel Sep 14, 2003

DSC wrote:

Klaus Herrmann wrote:
...
Und ich kann mich nur anschliessen, ein Steuerberater spart dir Zeit, Kummer und Geld.


Aber leider verpasst man auch sehr viel Spass mit den netten Finazbeamten

Hans


Ich habe auch so mit dem Finanzamt viel Spa├č

Mein Steuerberater hat vor Monaten meine Freiberufler-Anmeldung an das Finanzamt geschickt. Da ich immer noch keine Steuernummer bekommen habe (geschweige denn eine Umsatzsteuernummer, kann ich die ├╝brigens schon mal ohne Steuernummer beantragen?), hat der Steuerberater mal nachgehakt (allerdings erst auf meine Nachfrage )und erfahren, da├č die ganze Anmeldung im Finanzamt irgendwie versch├╝tt gegangen ist!

Vor zwei Jahren hat es ein halbes Jahr gedauert, bis meine Steuererkl├Ąrung von der einen, bisher zust├Ąndigen Finanzamtsabteilung bis zu n├Ąchsten, nun zust├Ąndigen Abteilung im selben FA weitergeleitet wurde, um ├╝berhaupt in die Warteschlange zur Bearbeitung zu gelangen.

Ich erhalte regelm├Ą├čig dringende Aufforderungen, meine Steuererkl├Ąrung abzugeben, obwohl mein Steuerberater die entsprechenden Verl├Ąngerungsantr├Ąge l├Ąngst fristgem├Ą├č eingereicht hat.

Bei der Berechnung der Steuer irrt sich das FA grunds├Ątzlich zu seinen Gunsten, erh├Ąlt dann unseren Einspruch und irrt sich dann zu unseren Gunsten

Aber ich gebe zu, da├č ein Steuerberater bei all dem hilft, die Nerven zu bewahren!

├ťbrigens, Tao, ich w├╝rde in Zukunft einfach mit auf die Angebote schreiben, ob noch Mwst. dazu kommt oder nicht. Etwa so:

"Vorstehendes Angebot versteht sich inkl./zzgl. Mehrwertsteuer"

Viel Spa├č mit Steuerberater und Finanzamt!

Diane


Direct link Reply with quote
 
Rod Darby  Identity Verified
Ghana
Local time: 16:58
German to English
+ ...
my two pence Sep 14, 2003

just one or two points:
if you're in business in Germany as a translator you are:

a) an entrepreneur (Unternehmer) = Umsatzsteuer, but see Kleinunternehmerregelung, and

b) a professional (Freiberufler) = Einkommensteuer, but, as yet, no Gewerbesteuer. Professionals of course don't need to register with the Gewerbeaufsicht, but: "Wer eine freiberufliche T├Ątigkeit aufnimmt, hat dies dem zust├Ąndigen Finanzamt mitzuteilen" (┬ž 138 Abgabenordnung). You have one month to do this.

(just to clear up some misunderstandings)

as an entrepreneur you'll get a tax number of the form FFF/BBB/NNNNN or similar, where FFF is the number of your tax office, BBB the "Bereich" within the FA you've been allocated to, and NNNNN is a five-digit number of your very own.

a German USt-IDNr. has the form DE plus 9 digits, so there is no way it can be confused with or similar to your tax number

in answer to another question I saw: in the UK you have to opt into the VAT system, in Germany you have to opt out (Kleinunternehmer). ok?

HTH
Rod


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Umsatzsteuer auf ├ťbersetzungen und Buchhaltungssoftware

Advanced search






BaccS ÔÇô Business Accounting Software
Modern desktop project management for freelance translators

BaccS makes it easy for translators to manage their projects, schedule tasks, create invoices, and view highly customizable reports. User-friendly, ProZ.com integration, community-driven development ÔÇô a few reasons BaccS is trusted by translators!

More info »
Anycount & Translation Office 3000
Translation Office 3000

Translation Office 3000 is an advanced accounting tool for freelance translators and small agencies. TO3000 easily and seamlessly integrates with the business life of professional freelance translators.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search