Welche Konsequenzen für unzuverlässige Lieferanten möglich?
Thread poster: holzner

holzner
Local time: 04:16
Spanish to German
+ ...
Jan 14, 2010

Hallo!

Ich hatte vor kurzem ein unerfreuliches Erlebnis mit einer Kollegin, die eine Übersetzung zu spät lieferte, weshalb mir ein wichtiger Kunde verloren ging. Es würde mich nun interessieren, ob es hierfür eine rechtliche Möglichkeit für Konsequenzen gibt.

Als Auftraggeber pflege ich pünktlich zu bezahlen und als Auftragnehmer pünktlich zu liefern, weshalb ich mit solchen Situationen (zum Glück) noch nicht konfrontiert wurde. Ich bin ansonsten auch nicht nachtragend, aber die unprofessionelle, geradezu unverschämte Art und Weise, mit der die Übersetzerin die Deadline einfach so um zwei Tage überschritt (ohne Erklärung oder Entschuldigung, stattdessen eine spöttische Antwort auf meine höfliche Frage nach dem Liefertermin), zwingt mich regelrecht dazu, das nicht auf sich beruhen zu lassen.

Daher meine Frage an meine rechtskundigen Kollegen: Habe ich das Recht, eine Entschädigung zu verlangen bzw. das Honorar zu kürzen? Muss ich die Übersetzung überhaupt bezahlen?

LG,

Michael


 

Heinrich Pesch  Identity Verified
Finland
Local time: 05:16
Member (2003)
Finnish to German
+ ...
Deine Entscheidung Jan 14, 2010

Wenn ein Freelance ohne rechtzeitige Mitteilung und ohne Angabe von Gründen den Termin überschreitet, ist das m.M.n. ein Grund, die Zahlung zu verweigern. Darüber hinaus gehende Ansprüche kannst du wohl nicht geltend machen.
Wenn mir es passiert wäre, die Abgabe auch nur um eine Stunde zu verpassen, würde ich von selbst auf Bezahlung verzichten.
Es gibt aber auch Kollegen, die dir die Hölle heiß machen würden, wenn sie nicht bezahlt werden, obwohl die Schuld eindeutig bei ihnen lag. Du musst also damit rechnen, dass die Kollegin dich als Nichtzahler anprangert.
Gruß
Heinrich


 

Mr Florida
Local time: 22:16
German to English
+ ...
Vertragliche Festlegungen Jan 14, 2010

Was sieht der Vertrag für verspätete Lieferungen vor?

 

Schtroumpf
Local time: 04:16
German to French
+ ...
Je nach Land und Usus... Jan 14, 2010

Es ist nicht in allen Ländern üblich, sich auf die Stunde genau an den Liefertermin zu binden (je weiter südlich, desto lockerer...). Überall kann auch mal etwas dazwischenkommen: Panne, Krankheit etc. Daher planen die meisten Profis schon mal etwas Pufferzeit ein. Und wenn nicht, so sagen sie das im voraus.

Wird unter solchen Voraussetzungen der Termin überschritten, so ist es auch in Südeuropa sehr unfein, das nicht anzukündigen oder auch noch den Kunden zu veräppeln. Kann den Ärger gut nachempfinden.

Aber wie nachweisen, dass das der einzige und entscheidende Faktor für den Verlust des Kunden war? Vielleicht wartete da der Einkauf nur noch auf den Augenblick, wo er zuschlagen kann und zu einer großen Firma zu wechseln? Für schlechte oder gar nicht gelieferte Übersetzungen gibt es Prozesse, aber für 48 Std. Verspätung würde ich kaum den gerichtlichen Aufwand auf mich nehmen und riskieren, dass die Klage abgewiesen wird.

War das denn ein(e) Übersetzer(in) im Inland?


 

Harry Bornemann  Identity Verified
Mexico
English to German
+ ...
Besser in die Zukunft blicken Jan 14, 2010

Hallo Michael,

dein Kunde muss dich doch jetzt auch als unzuverlässigen Lieferanten betrachten, was macht der denn jetzt mit dir (außer zu schmollen)?

Es hindert dich nichts daran, das Honorar zu kürzen und eventuell eine Weile mit der Kollegin darüber zu streiten, aber ich vermute, dass das den Ärger oder Zeitaufwand nicht wert ist.

Konstruktiver wäre es zum Beispiel, deine (mit dem PO zu versendenden) AGB so auszuarbeiten, dass solchen und ähnlichen Problemen in Zukunft vorgebeugt wird.

Außerdem wirst du kaum darum herumkommen, die Erfahrungen zu sammeln, wer in welcher Hinsicht deinen Erwartungen entspricht. Ich bin dazu übergegangen, dies auf Basis einzelner Projekte zu bewerten, da ich sonst doch immer wieder überrascht werde.

LG,
Harry


 

Laurent KRAULAND (X)  Identity Verified
France
Local time: 04:16
French to German
+ ...
Auch meine Vermutung... Jan 15, 2010

W Schoeniger wrote:

Aber wie nachweisen, dass das der einzige und entscheidende Faktor für den Verlust des Kunden war? Vielleicht wartete da der Einkauf nur noch auf den Augenblick, wo er zuschlagen kann und zu einer großen Firma zu wechseln?


Leider kann ich dieser Geschichte (ich meine seitens Michaels Kunden) kaum Glauben schenken...

[Edited at 2010-01-15 18:46 GMT]


 

holzner
Local time: 04:16
Spanish to German
+ ...
TOPIC STARTER
Welche Rolle spielen dabei Land und Usus? Jan 18, 2010

W Schoeniger wrote:

Es ist nicht in allen Ländern üblich, sich auf die Stunde genau an den Liefertermin zu binden (je weiter südlich, desto lockerer...).

Aber wie nachweisen, dass das der einzige und entscheidende Faktor für den Verlust des Kunden war?




Wenn als Liefertermin Montag Nachmittag, 17 Uhr vereinbart wird, gibt es wohl keine zwei Meinungen darüber, dass dieser Termin unbedingt einzuhalten ist (ohne dass dies extra erwähnt werden muss) und dass eine Lieferung am Mittwoch Nachmittag inakzeptabel ist. Ich denke, das hat mit dem Land (in diesem Fall kommt die Kollegin aus Kroatien) überhaupt nichts zu tun - und selbst wenn, wären in diesem Fall das österreichische Recht und/oder Gepflogenheiten anwendbar.

Die Tatsache, dass ich den Kunden verloren habe, wird vermutlich auch nicht refundierbar sein. Das meinte ich aber auch nicht mit "Konsequenzen". Ich meinte damit vielmehr, ob ich die Übersetzung überhaupt bezahlen muss bzw. ob eine Honorarkürzung gerechtfertigt wäre. Und falls ja: Um wie viel? Gibt es da rechtlich gedeckte Bestimmungen oder liegt das im Ermessen des Auftraggebers?

PS: Ich werde in Zukunft jedenfalls keine Aufträge mehr vergeben, ohne eine PO mit den Bedingungen zu verschicken!


 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Welche Konsequenzen für unzuverlässige Lieferanten möglich?

Advanced search






TM-Town
Manage your TMs and Terms ... and boost your translation business

Are you ready for something fresh in the industry? TM-Town is a unique new site for you -- the freelance translator -- to store, manage and share translation memories (TMs) and glossaries...and potentially meet new clients on the basis of your prior work.

More info »
SDL Trados Studio 2019 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2019 has evolved to bring translators a brand new experience. Designed with user experience at its core, Studio 2019 transforms how new users get up and running and helps experienced users make the most of the powerful features.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search