Pages in topic:   [1 2 3 4 5] >
Ich sperre hier mal ab...
Thread poster: Jerzy Czopik

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 01:11
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Feb 2, 2010

Naja, dachte ich doch nicht, dass es so schnell kommt.
Schade, finde ich.
Also sperre ich auch ab.


Direct link
 

Klaus Urban  Identity Verified
Local time: 01:11
Member (2005)
English to German
+ ...
Moment mal ... Feb 3, 2010

Liebe ProZ.com Mitglieder,
ich bin als einer der neuen Moderatoren angesprochen, mitbeteiligt und möglicherweise mitschuldig an der Eskalation, obwohl ich mich bewusst zurückgehalten habe.
Ob die Regeln für die Moderatoren geändert wurden, weiß ich nicht. Ich kenne nur die jetzigen Regeln, ob sie früher anders waren, können nur die ehemaligen Moderatoren beurteilen.
Ich bin möglicherweise etwas toleranter als manch anderer Moderator, wundere mich aber auch über die Aggressivität manches Beitrags. Und gerade das wollen und sollen die Regeln verhindern. Persönliche Angriffe auf einzelne Personen dürfen nicht zugelassen werden.

Diesen Thread, den ich eben erst mitbekomme, finde ich von der Anlage her sehr versöhnlich und nicht diffamierend, getragen von der Sorge über die aktuelle Eskalation. Auch einige Beiträge dazu gehen in diese Richtung, insbesondere Johannas. Danke Johanna, vielleicht kannst Dich als ehemalige Moderatorin dazu äußern, ob die Regeln verändert wurden.

Was mich betrifft, kann ich nur sagen, dass ich - außer dass ich gehalten bin, die Regeln einzuhalten, keine weiteren Vorschriften habe. Es ist allerdings oft schwer, eine richtige Entscheidung zu treffen, und da gibt es einen Ermessensspielraum, denkt man, den andere Moderatoren anderes handhaben. Muss man respektieren, meine ich.

Ein Problem mit dem deutschen Forum scheint mir die Sprache zu sein. Der SiteStaff kann unsere Beiträge in Deutsch nicht lesen und reagiert bei einem Support Ticket möglicherweise über.

Ich schlage vor, dass wir Beiträge, von denen wir hoffen, dass sie auch vom Site Staff oder gar vom Site Management auch gelesen werden, auch im deutschen Forum in Englisch schreiben, sollte ja jedem von uns möglich sein.

Dazu hätte ich auch gern Eure Meinung. Und bitte: in gemäßigtem Ton, ohne Bissigkeit und Spitzen.

Klaus


Direct link
 
xxxBrandis
Local time: 01:11
English to German
+ ...
Wir benötigen Dich.... Feb 3, 2010

Klaus Urban wrote:

Liebe ProZ.com Mitglieder,
ich bin als einer der neuen Moderatoren angesprochen, mitbeteiligt und möglicherweise mitschuldig an der Eskalation, obwohl ich mich bewusst zurückgehalten habe.
Ob die Regeln für die Moderatoren geändert wurden, weiß ich nicht. Ich kenne nur die jetzigen Regeln, ob sie früher anders waren, können nur die ehemaligen Moderatoren beurteilen.
Ich bin möglicherweise etwas toleranter als manch anderer Moderator, wundere mich aber auch über die Aggressivität manches Beitrags. Und gerade das wollen und sollen die Regeln verhindern. Persönliche Angriffe auf einzelne Personen dürfen nicht zugelassen werden.

Diesen Thread, den ich eben erst mitbekomme, finde ich von der Anlage her sehr versöhnlich und nicht diffamierend, getragen von der Sorge über die aktuelle Eskalation. Auch einige Beiträge dazu gehen in diese Richtung, insbesondere Johannas. Danke Johanna, vielleicht kannst Dich als ehemalige Moderatorin dazu äußern, ob die Regeln verändert wurden.

Was mich betrifft, kann ich nur sagen, dass ich - außer dass ich gehalten bin, die Regeln einzuhalten, keine weiteren Vorschriften habe. Es ist allerdings oft schwer, eine richtige Entscheidung zu treffen, und da gibt es einen Ermessensspielraum, denkt man, den andere Moderatoren anderes handhaben. Muss man respektieren, meine ich.

Ein Problem mit dem deutschen Forum scheint mir die Sprache zu sein. Der SiteStaff kann unsere Beiträge in Deutsch nicht lesen und reagiert bei einem Support Ticket möglicherweise über.

Ich schlage vor, dass wir Beiträge, von denen wir hoffen, dass sie auch vom Site Staff oder gar vom Site Management auch gelesen werden, auch im deutschen Forum in Englisch schreiben, sollte ja jedem von uns möglich sein.

Dazu hätte ich auch gern Eure Meinung. Und bitte: in gemäßigtem Ton, ohne Bissigkeit und Spitzen.

Klaus
Deutsch = ist nimmer gleich DE. Darum bleibst Du. Brandis
Apropo - Pr. verblödet alle. Begreife das.


Direct link
 
Birgit Richter  Identity Verified
Germany
Local time: 01:11
Member (2006)
English to German
+ ...
Sprache im deutschen Forum Feb 3, 2010

Ich finde schon, dass die Sprache im (ausgewiesenen) deutschen Forum auch ruhig Deutsch sein darf (Stichwort: diversity, inclusiveness). Flattert dem SiteStaff ein Support Ticket ins Haus mit einer Beschwerde über einen Forumsbeitrag kann es ja den Moderatoren des Forums zu Rate ziehen bevor es Konsequenzen zieht, oder sehe ich das falsch?



[Edited at 2010-02-03 07:26 GMT]


Direct link
 
Post removed: This post was hidden by a moderator or staff member because it was not in line with site rule
Post removed: This post was hidden by a moderator or staff member because it was not in line with site rule

Klaus Urban  Identity Verified
Local time: 01:11
Member (2005)
English to German
+ ...
Moment mal / 2 Feb 3, 2010

Ich möchte die Diskussion wieder versachlichen. Dazu gehört aber nicht nur mehr Respekt gegenüber den (ehrenamtlich, d. h. unentgeltlich) handelnden Personen (Moderatoren), die versuchen, ihre Sache so gut zu machen wie sie können. Bitte bedenkt auch, dass wir (neuen) Moderatoren zwar ein Training durchgearbeitet haben, die Wirklichkeit sieht aber viel komplexer aus als im Training. Eine Entscheidung zu treffen, ob das Regelwerk ein Eingreifen des Moderators erfordert oder nicht, wenn ja welche Maßnahme in diesem Fall angemessen und/oder notwendig ist, das ist nicht immer einfach und setzt auch Erfahrung voraus, die wir neuen Moderatoren noch nicht haben (können). Noch dazu, wenn, was noch nicht bewiesen aber auch noch nicht widerlegt ist, dass sich die Regeln gegenüber früher geändert haben sollten - wobei ich der Meinung bin, wenn die Regeln geändert wurden, hätten alle Mitglieder darüber informiert werden müssen.
Ich beobachte mit Sorge, dass sich eine sehr flapsige und teils ruppige Sprache eingeschlichen hat (z. B. "verblöden") und muss mich sehr beherrschen, hier nicht auch überzureagieren.
Vielleicht versuchen wir alle mal, uns etwas zurückzunehmen und moderater zu sein im Ton. Dies sehe ich auch als Aufgabe des Moderators an.
Bitte um Euer Verständnis und um Eure Unterstützung. Es haben sich schon so viel Scherben aufgehäuft, ich möchte versuchen, dazu beizutragen, dass der Scherbenhaufen wenigstens nicht noch größer wird.
Mit Verlaub!
Klaus


Direct link
 

Wolfgang Jörissen  Identity Verified
Belize
Member
Dutch to German
+ ...
Niemals geht man so ganz... Feb 3, 2010

Klaus Urban wrote:

Ein Problem mit dem deutschen Forum scheint mir die Sprache zu sein. Der SiteStaff kann unsere Beiträge in Deutsch nicht lesen und reagiert bei einem Support Ticket möglicherweise über.


Eben solche Überreaktionen hat es früher in dieser Form nicht gegeben. Den Umschwung haben manche von uns leider live miterleben müssen (ich sag nur Warschau). Seitdem komme ich mir persönlich vor wie in einer Abflughalle: geschätzte Kollegen und Freunde melden sich nicht mehr zu Wort oder man sieht nur noch das berühmte xxx.

An Respekt gegenüber Euch Moderatoren fehlt es mir nicht. Allerdings bestätigst Du, Klaus, in Deinem Beitrag meinen Eindruck, dass es zwischen den bisherigen und den jetzigen Mods so gut wie keinen Austausch gegeben hat. Und der wäre doch eigentlich naheliegend gewesen.

Jerzy:
Also sperre ich auch ab.


Sind ja noch genügend andere Türchen offen. Wo treffen wir uns?


Direct link
 

Astrid Elke Witte  Identity Verified
Germany
Local time: 01:11
Member (2002)
German to English
+ ...
Warum nicht hier treffen? Feb 3, 2010

Wolfgang Jörissen wrote:

Sind ja noch genügend andere Türchen offen. Wo treffen wir uns?


Worin liegt eigentlich das Problem?


Direct link
 
xxxBrandis
Local time: 01:11
English to German
+ ...
Eine Frage doch... Feb 3, 2010

Klaus Urban wrote:

Ich möchte die Diskussion wieder versachlichen. Dazu gehört aber nicht nur mehr Respekt gegenüber den (ehrenamtlich, d. h. unentgeltlich) handelnden Personen (Moderatoren), die versuchen, ihre Sache so gut zu machen wie sie können. Bitte bedenkt auch, dass wir (neuen) Moderatoren zwar ein Training durchgearbeitet haben, die Wirklichkeit sieht aber viel komplexer aus als im Training. Eine Entscheidung zu treffen, ob das Regelwerk ein Eingreifen des Moderators erfordert oder nicht, wenn ja welche Maßnahme in diesem Fall angemessen und/oder notwendig ist, das ist nicht immer einfach und setzt auch Erfahrung voraus, die wir neuen Moderatoren noch nicht haben (können). Noch dazu, wenn, was noch nicht bewiesen aber auch noch nicht widerlegt ist, dass sich die Regeln gegenüber früher geändert haben sollten - wobei ich der Meinung bin, wenn die Regeln geändert wurden, hätten alle Mitglieder darüber informiert werden müssen.
Ich beobachte mit Sorge, dass sich eine sehr flapsige und teils ruppige Sprache eingeschlichen hat (z. B. "verblöden") und muss mich sehr beherrschen, hier nicht auch überzureagieren.
Vielleicht versuchen wir alle mal, uns etwas zurückzunehmen und moderater zu sein im Ton. Dies sehe ich auch als Aufgabe des Moderators an.
Bitte um Euer Verständnis und um Eure Unterstützung. Es haben sich schon so viel Scherben aufgehäuft, ich möchte versuchen, dazu beizutragen, dass der Scherbenhaufen wenigstens nicht noch größer wird.
Mit Verlaub!
Klaus
Was will Du nun nicht mehr moderieren? oder Wo liegen die Grenzen. Dass Du einfach ein Platz übernimmst, wegen der Fehlplatzplanung und nun willst nicht mehr. Warum??


Direct link
 
xxxBrandis
Local time: 01:11
English to German
+ ...
Gute Frage... Feb 3, 2010

Astrid Elke Johnson wrote:

Wolfgang Jörissen wrote:

Sind ja noch genügend andere Türchen offen. Wo treffen wir uns?


Worin liegt eigentlich das Problem?
Worin liegt das Problem? Brandis


Direct link
 

Klaus Urban  Identity Verified
Local time: 01:11
Member (2005)
English to German
+ ...
@ Brandis zu "Eine Frage noch" Feb 3, 2010

Von "Nicht mehr moderieren wollen" kann gar keine Rede sein. Bin überrascht, dass ich mich so missverständlich ausgedrückt habe.
Ich wollte alle Beteiligten zu etwas Mäßigung aufrufen und dazu, eine moderatere Sprache zu wählen, um die aufgeheizte Atmosphäre abzukühlen und wieder zu versachlichen. Und wegzukommen von persönlichen Angriffen oder gar Beleidigungen. Das gilt aber nicht nur für die Moderatoren, sondern auch für die Mitglieder, wie sie ihre Beiträge formulieren.
Klaus


Direct link
 
xxxBrandis
Local time: 01:11
English to German
+ ...
es ist gegen die Einstellung... Feb 3, 2010

Gruss Klaus! Es ist sicherlich nicht gegen Dich zu wenden, sondern dass mann einfach die Rolle eines Moderators übernimmt und platsche hinuntersteigt. Warum. Ich habe in der Vergangenheit eine Menge guten und nicht so guten Moderatoren kennengelernt, aber irgendwann entschlossen sie sich nicht mehr zu moderieren Warum. Warum will Du aussteigen?. Brandis

Direct link
 
xxxBrandis
Local time: 01:11
English to German
+ ...
sofort aussteigen.. Feb 3, 2010

Klaus Urban wrote:

Ich möchte die Diskussion wieder versachlichen. Dazu gehört aber nicht nur mehr Respekt gegenüber den (ehrenamtlich, d. h. unentgeltlich) handelnden Personen (Moderatoren), die versuchen, ihre Sache so gut zu machen wie sie können. Bitte bedenkt auch, dass wir (neuen) Moderatoren zwar ein Training durchgearbeitet haben, die Wirklichkeit sieht aber viel komplexer aus als im Training. Eine Entscheidung zu treffen, ob das Regelwerk ein Eingreifen des Moderators erfordert oder nicht, wenn ja welche Maßnahme in diesem Fall angemessen und/oder notwendig ist, das ist nicht immer einfach und setzt auch Erfahrung voraus, die wir neuen Moderatoren noch nicht haben (können). Noch dazu, wenn, was noch nicht bewiesen aber auch noch nicht widerlegt ist, dass sich die Regeln gegenüber früher geändert haben sollten - wobei ich der Meinung bin, wenn die Regeln geändert wurden, hätten alle Mitglieder darüber informiert werden müssen.
Ich beobachte mit Sorge, dass sich eine sehr flapsige und teils ruppige Sprache eingeschlichen hat (z. B. "verblöden") und muss mich sehr beherrschen, hier nicht auch überzureagieren.
Vielleicht versuchen wir alle mal, uns etwas zurückzunehmen und moderater zu sein im Ton. Dies sehe ich auch als Aufgabe des Moderators an.
Bitte um Euer Verständnis und um Eure Unterstützung. Es haben sich schon so viel Scherben aufgehäuft, ich möchte versuchen, dazu beizutragen, dass der Scherbenhaufen wenigstens nicht noch größer wird.
Mit Verlaub!
Klaus
Klaus, mit der Einstellung wirtst Du nur noch nichts gutes können. Lieber die Ur - -Laub suchen gehen. Brandis


Direct link
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 01:11
Member (2002)
English to German
+ ...
Common sense vs. Regeldurchsetzung Feb 3, 2010

Hallo Klaus, hallo Wolfgang,

als früherer Moderator kann ich dazu anmerken, dass es seit dem vergangenen Jahr (beginnend mit Warschau und dann mit der Ablösung der "alten" Moderatoren im Sommer 2009) zu einer Einschränkung des Moderationsansatzes mit mehr oder weniger ausschließlicher Konzentration auf die Durchsetzung der Regeln in den einzelnen Bereichen gekommen ist (die Regeln selbst haben sich aber im Wesentlichen nicht geändert). Anders ausgedrückt: Im internen Moderatorenforum geäußerte Kritikpunkte/Beiträge/Vorschläge zur Verbesserung bzw. generellen Ausrichtung der Site waren nicht mehr erwünscht - dazu wurde auf die Möglichkeit der Einreichung von Support-Tickets und auf die Diskussion in den für alle Nutzer zugänglichen Foren (z. B. "Suggestions") verwiesen. Die kürzlichen Debatten u. a. zum Thema unseriöse Werbung haben aber aus meiner Sicht gezeigt, dass die von den Mitgliedern geäußerten Kritikpunkte nicht in vollem Umfang gewürdigt/ernst genommen wurden. Zwar wurde darauf geantwortet, jedoch bisher nicht "proaktiv", sondern stets "reaktiv". Daraus muss zwangsläufig der Eindruck entstehen, dass bestimmte Diskussionen nicht mit der gebotenen Ernsthaftigkeit verfolgt bzw. einfach wieder einmal "vertagt" werden. Darüber hinaus hat m. E. bei der Anwendung der Philosophie der strikten Regeldurchsetzung der früher angewandte "common sense" stark gelitten.

Steffen

P. S. an Astrid: Das Problem liegt aus meiner Sicht in der Diskussion hier in den Foren, die in letzter Zeit viel zu restriktiv gehandhabt/moderiert wird.

[Edited at 2010-02-03 10:56 GMT]


Direct link
 
Pages in topic:   [1 2 3 4 5] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Ich sperre hier mal ab...

Advanced search






Wordfast Pro
Translation Memory Software for Any Platform

Exclusive discount for ProZ.com users! Save over 13% when purchasing Wordfast Pro through ProZ.com. Wordfast is the world's #1 provider of platform-independent Translation Memory software. Consistently ranked the most user-friendly and highest value

More info »
Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search