International Translation Day 2018

Join ProZ.com/TV for a FREE event September 25-26th celebrating International Translation Day! 50+ hours of content, Chat, Live Q&A & more. Join 1,000's of linguists from around the globe as ProZ.com/TV celebrates International Translation Day.

Click for Full Participation

Wo Trados günstig kaufen?
Thread poster: words4sasa

words4sasa
Local time: 14:49
English to German
Feb 23, 2010

Hallo,

ich bin ein ziemlicher Frischling in Sachen Übersetzer. Trados scheint ja ein Standard CAD zu sein - aber auch ein ziemlich teures. Gibt es die Möglichkeit, eine gebrauchte Version zu kaufen, oder muss man - ähnlich wie bei QuarkXPress oder InDesign- up-to-date sein und eine aktuelle Version haben? Die Preise auf der Seite von SDL haben mich gerade ziemlich umgehauen....

Wie ist Eure Einschätzung? Ohne Trados geht nix? Oder nur ein nettes Tool für schnelleres Arbeiten.

Danke und Grüße
s.


 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 14:49
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Hier Feb 23, 2010

http://www.proz.com/tgb/311

Teuer ist wie alles relativ. Aber die Aussage, dass ein CAT-Tool (welches auch immer) teuer ist, bedeutet rein punktuelles denken - und dabei ist es doch eine Investition auf längere Zeit, ähnlich der Anschaffung eines Laptops oder ähnlich.
Ob sich das schließlich rechnet, hängt letztlich von den Aufträgen ab. Bei technischen Übersetzungen ist ein Arbeiten ohne CAT, auch wenn das vom Auftraggeber nicht gefordert wird, heute aus meiner Sicht nicht denkbar. In anderen Bereichen ist es zumindest ähnlich, wenn es nicht gerade um Buchübersetzungen geht. Aber auch da könnte man über den Einsatz von CAT nachdenken.
Es gibt auch leider keine eindeutige Antwort auf die Frage, ob es denn nun Trados sein muss. Dies hängt noch mehr von den Auftraggebern ab, als die Tatsache, ob ein CAT-Tool eingesetzt wird.


 

Heinrich Pesch  Identity Verified
Finland
Local time: 15:49
Member (2003)
Finnish to German
+ ...
Nur original Feb 23, 2010

Software gebraucht kaufen? Eine zerkratzte CD?icon_smile.gif

Um Trados oder Studio (wie die Software heute heißt) benutzen zu können, muss man beim Lizenzgeber registriert sein. Vorher muss man bezahlen. Jedermann könnte dir die Datei schicken, aber benutzen kannst du sie nicht ohne Lizenz. Ausnahme ausprobieren.

Es gibt aber kostenlose Übersetzungunssoftware. Across, MemoQ, OmegaT, Wordfast und Metatexis können ohne Lizenzgebühren benutzt werden.

Gruß
Heinrich


 

words4sasa
Local time: 14:49
English to German
TOPIC STARTER
Danke Feb 23, 2010

Für die Tipps, auch mit der Freeware!
Schönen Abend
s.


 

Annett Hieber  Identity Verified
Germany
Local time: 14:49
English to German
Korrekt! Feb 23, 2010

Jerzy Czopik wrote:

http://www.proz.com/tgb/311

Teuer ist wie alles relativ. Aber die Aussage, dass ein CAT-Tool (welches auch immer) teuer ist, bedeutet rein punktuelles denken - und dabei ist es doch eine Investition auf längere Zeit, ähnlich der Anschaffung eines Laptops oder ähnlich.
Ob sich das schließlich rechnet, hängt letztlich von den Aufträgen ab. Bei technischen Übersetzungen ist ein Arbeiten ohne CAT, auch wenn das vom Auftraggeber nicht gefordert wird, heute aus meiner Sicht nicht denkbar. In anderen Bereichen ist es zumindest ähnlich, wenn es nicht gerade um Buchübersetzungen geht. Aber auch da könnte man über den Einsatz von CAT nachdenken.
Es gibt auch leider keine eindeutige Antwort auf die Frage, ob es denn nun Trados sein muss. Dies hängt noch mehr von den Auftraggebern ab, als die Tatsache, ob ein CAT-Tool eingesetzt wird.


Da muss ich Jerzy absolut Recht geben! Ich habe auch auf einem langen Erfahrungsweg die Erkenntnis gewonnen, dass man bei den meisten Übersetzungen, wenn man davon leben will, d.h. effektiv arbeiten will (außer man ist jetzt literarischer Übersetzer o.ä.), auf Dauer auf CAT-tools angewiesen ist. Die Anfangsinvestition lohnt sich auf jeden Fall, und man bekommt dann jedes Update auch günstiger.

Ich denke mal, eine Selbstständigkeit ohne jegliche Investition geht einfach nicht.

Annett

[Edited at 2010-02-23 19:02 GMT]


 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 14:49
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Support-Vertrag Feb 23, 2010

wäre aus meiner Sicht die Empfehlung für jeden.
Nach dem Kauf der Software (wie auch immer teuer es empfunden sein mag, diese Investition ist einmalig) kann man mit einem Support-Vertrag bei Trados für verhältnismäßig wenig Geld (zruzeit sind es knapp über 200 EUR im Jahr, also unter 20 EUR im Monat, brutto) sowohl die Gewissheit eines schnellen Supports, wie auch freie Upgrades erwerben. Sofern innerhalb der Geltungsdauer des Supportvertrages eine neue Version der Software erscheint, hat man kostenlosen Anspruch drauf. Somit relativiert sich der Preis des Support-Vertrages zusätzlich noch um die Kosten des Upgrades und man ist ständig auf dem Neuesten, was auch nicht unbedeutend ist.


 

Monika Elisabeth Sieger  Identity Verified
United Kingdom
Local time: 13:49
Member (2009)
English to German
+ ...
Freeware tut es für den Anfang auch! Feb 24, 2010

Trados habe ich noch nie ausprobiert.
Ich arbeite mit Across, MemoQ und Wordfast, denke aber dran, wenn ich mal endlich mehr Zeit haben sollte, mich in Trados einzuarbeiten. Aber bislang habe ich auch die Kosten und den Aufwand fü die Einarbeitung gescheut.
Ich sehe es wie die anderen: gerade als spezialisierter Übersetzer steht man unter einem enormen Zeitdruck. Und wenn man sich auch die Terminologie erleichtern kann, warum nicht? Mit Karteikarten kann ich schon lange nicht mehr arbeiten.

Ich würde es zunächst mal mit Across oder MemoQ oder Wordfast versuchen, die ja alle kostenlos sind (für Freelancer).

Ich habe übrigens einige Kunden, die auf Across bestehen.... Vor allem aus den USA und Kanada.

[Edited at 2010-02-24 16:49 GMT]


 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 14:49
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Dem kann ich gerne zustimmen... Feb 24, 2010

sivara wrote:

Trados habe ich noch nie ausprobiert.
Ich arbeite mit Across, MemoQ und Wordfast, denke aber dran, wenn ich mal endlich mehr Zeit haben sollte, mich in Trados einzuarbeiten. Aber bislang habe ich auch die Kosten und den Aufwand fü die Einarbeitung gescheut.
Ich sehe es wie die anderen: gerade als spezialisierter Übersetzer steht man unter einem enormen Zeitdruck. Und wenn man sich auch die Terminologie erleichtern kann, warum nicht? Mit Karteikarten kann ich schon lange nicht mehr arbeiten.

Ich würde es zunächst mal mit Across oder MemoQ oder Wordfast versuchen, die ja alle kostenlos sind (für Freelancer).

Ich habe übrigens einige Kunden, die auf Across bestehen.... Vor allem aus den USA und Kanada.

[Edited at 2010-02-24 16:49 GMT]


...solange man nicht von falschen Voraussetzungen ausgeht.
Will der Kunde nämlich beispielsweise Transit, so muss ich entweder Transit haben, um den Kunden problemlos zu beliefern, oder sehr umfangreiche Erfahrung besitzen, um dieses Projekt in meinem Tool so abzuwickeln, dass der Kunde das Projekt zurück bekommt und von meinem Arbeitsweg nichts merkt. Die zweite Option erfordert aber nicht nur Zeit (dein Stichpunkt), sondern tiefgreifende Kenntnisse der Software...
Also so lange niemand hier mit aus den Werbeprospekten der verschiedenen Hersteller geliehenen Kompatibilitätsversprechungen kommt, sehe ich da keine Probleme.
Nur bitte nicht behaupten, Wordfast & Co. und Trados & Co. seien uneingeschränkt kompatibel


 

Christel Zipfel  Identity Verified
Member (2004)
Italian to German
+ ...
Es muss nicht immer Trados sein Feb 24, 2010

Ich arbeite mit Wordfast, das fast vollständig kompatibel mit Trados ist. Allerdings ist die Aussage, die ich hier lese, dass es kostenlos sei, nicht ganz richtig: Es ist *mit einigen Einschränkungen* zeitlich unbefristet kostenlos, so stimmt das dann schon.

Ich setze das CAT praktisch nur zu meinem eigenen Nutzen ein, d.h. meinen Auftraggebern ist es zu 95% völlig egal, ob und welches CAT-Tool ich verwende, und ich gebe auch keine Rabatte.

Nach anfänglicher Skepsis (ich wollte es nur mal so ausprobieren, um zu verstehen, was das eigentlich ist) hätte ich schon gleich nie mehr drauf verzichten wollen.

Ich würde Dir raten, soviel Programme wie möglich zu testen, sofern es eine Demoversion gibt. Eine gute Investition, wenn Du Dich dann zum Kauf entschließst, ist so ein CAT allemal. Wichtig (aus meiner Sicht): man soll sich immer vor Augen halten, dass sowas nicht kostenlos oder zumindest mit einer mehr oder weniger langen Einarbeitungszeit verbunden ist, weshalb man hinterher - wegen der Rabatte, die anscheinend manche Agenturen erwarten - tunlichst nicht weniger verdienen sollte als vorher, was ja absurd wäre!


 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Wo Trados günstig kaufen?

Advanced search






WordFinder Unlimited
For clarity and excellence

WordFinder is the leading dictionary service that gives you the words you want anywhere, anytime. Access 260+ dictionaries from the world's leading dictionary publishers in virtually any device. Find the right word anywhere, anytime - online or offline.

More info »
Protemos translation business management system
Create your account in minutes, and start working! 3-month trial for agencies, and free for freelancers!

The system lets you keep client/vendor database, with contacts and rates, manage projects and assign jobs to vendors, issue invoices, track payments, store and manage project files, generate business reports on turnover profit per client/manager etc.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search