Werbebroschüre: Worauf sollte man achten?
Thread poster: Simona R

Simona R
Germany
Local time: 18:14
German to Italian
+ ...
Feb 26, 2010

Liebe Kollegen,

ich spiele nun seit geraumer Zeit mit dem Gedanken, neue (Direkt-)Kunden anzusprechen, indem ich Ihnen eine Broschüre per Post zuschicke.

Was den Inhalt angeht hätte ich auch schon einige aus meiner Sicht gute Ideen. Das, worüber ich noch unschlüssig bin ist die Form im Allgemeinen, daher meine Frage an Euch: Was würdet Ihr bei einer solchen Broschüre auf alle Fälle vermeiden? Was ist Eurer Meinung nach völlig ungeeignet (z.B. unschönes eigenes Foto, minderwertiges Papier etc.)?

Natürlich ist so etwas letztendlich Geschmackssache, aber es gibt sicher ein paar Punkte, an denen man sich halten sollte, damit das Ganze ansprechend und professionell wirkt.

Eine weitere Frage: Ich weiß, dass einige Kollegen potentielle Kunden ansprechen, indem sie Ihnen eine PDF-Broschüre per E-Mail schicken. Gibt es unter Euch jemand, der/die schon beides ausprobiert hat (Papierbroschüre und Online-Broschüre) und sich über die Erfolgschancen der beiden Werbemethoden äußern kann?

Schöne Grüße,
Simona


Direct link Reply with quote
 

Astrid Elke Witte  Identity Verified
Germany
Local time: 18:14
Member (2002)
German to English
+ ...
Ich bin zufällig gerade dabei, eine Werbebroschüre zu erstellen Feb 26, 2010

Hallo Simona,

eine Werbebroschüre ist eine ausgezeichnete Idee, wenn man Kunden in der Gegend erwerben möchte - kostet auch nicht viel.

Soweit ich weiß, soll die Broschüre nur ein einziges Blatt sein, und auf beiden Seiten in Farbe gedruckt werden.

Ich finde, ein gutes Foto ist sehr wichtig. Die potentiellen Kunden möchten wissen, wer genau mit den Übersetzungen vertraut wird.

Die Broschüre sollte ganz klar die angebotenen Dienstleistungen aufführen, einschließlich DTP oder was sonst - außer Übersetzungen - angeboten werden kann.

Ein kurzer Résumé auf der Rückseite ist ebenfalls wichtig. Ich glaube, das Foto soll auch auf der Rückseite sein, das Angebot selbst auf der Vorderseite.

Ich benutze MS Publisher 2010 (Beta), um die Broschüre zu erstellen, würde aber keine Vordrucke benutzen. Trotzdem sind die Vordrucke gut für Layout-Ideen.

Astrid


Direct link Reply with quote
 

Klaus Urban  Identity Verified
Local time: 18:14
Member (2005)
English to German
+ ...
@ Simona Feb 26, 2010

Worauf man meines Erachtens ganz besonders achten sollte, ist, dass der Text fehlerfrei ist. In Deiner Frage fallen mir sofort 3 Fehler auf (2 mal "Ihnen" groß geschrieben, obwohl es klein gehört, und "Punkte an die man sich halten sollte" nicht: "Punkte an denen ...").
Jemand Korrektur lesen lassen, der Dein Vertrauen verdient. Sonst nützen das schönste Bild und das beste Papier nichts.
Viel Erfolg
Klaus


Direct link Reply with quote
 

Nicole Schnell  Identity Verified
United States
Local time: 09:14
English to German
+ ...
Auf keinen Fall eine Preisliste schicken. Feb 26, 2010

Das überlassen wir doch lieber den Copyshops oder Pizzalieferanten.

Direct link Reply with quote
 

Daniel Šebesta  Identity Verified
Czech Republic
Local time: 18:14
Member (2007)
English to Czech
+ ...
Preisermittlungsverfahren Feb 26, 2010

Nicole Schnell wrote:

Auf keinen Fall eine Preisliste schicken.

Das überlassen wir doch lieber den Copyshops oder Pizzalieferanten.


Da hast du auf jeden Fall Recht. Vielleicht wäre es aber sinnvoll, auch in der Broschüre andeutungsweise mit zu erwähnen, wovon der Preis abhängt und wie er ermittelt wird.

Daniel


Direct link Reply with quote
 

Nicole Schnell  Identity Verified
United States
Local time: 09:14
English to German
+ ...
Absolut! Feb 26, 2010

Daniel Šebesta wrote:

Nicole Schnell wrote:

Auf keinen Fall eine Preisliste schicken.

Das überlassen wir doch lieber den Copyshops oder Pizzalieferanten.


Da hast du auf jeden Fall Recht. Vielleicht wäre es aber sinnvoll, auch in der Broschüre andeutungsweise mit zu erwähnen, wovon der Preis abhängt und wie er ermittelt wird.

Daniel



Wichtig ist, nicht irgendwelche Wortpreise (und schon gar keine Discounts) zu erwähnen, sondern worin der potienzielle Kunde eigentlich investiert: Akademische Bildung, spezifische Ausbildung, einzigartige Fachkenntnisse, was immer ein herausragendes Profil zimmert.

Hieraus lässt sich das Preisniveau im Voraus erschließen.

[Edited at 2010-02-26 18:15 GMT]


Direct link Reply with quote
 

Simona R
Germany
Local time: 18:14
German to Italian
+ ...
TOPIC STARTER
Werbebroschüre Feb 26, 2010

Liebe Kollegen,
vielen Dank für Eure Rückmeldungen!

@Astrid: Die aus einem einzigen Blatt bestehende Broschüre ist eine gute Idee. Aus Platzgründen sollte man da natürlich den Text so kurz wie möglich halten, was aber nicht unbedingt ein Nachteil ist. Im Gegeteil. Nur das Resumé würde ich weg lassen. Dem Kunden wird vermutlich auch ziemlich egal sein, wo ich studiert habe und Abitur gemacht habe.

@Klaus: Ich stimme Dir absolut zu: Fehler haben in einer Broschüre nichts zu suchen, erst recht nicht, wenn damit Übersetzungsdienstleistungen angeboten werden. Zu Deiner Beruhigung: Ich würde N I E M A L S so was drucken lassen, ohne dass der Text Korrektur gelesen wurde. Die Beiträge hier im deutschen Forum lasse ich dagegen nicht lektorieren. Trotzdem vielen Dank für die (sehr berechtigten) Korrekturen

@Nicole, Daniel: absolut einverstanden! Broschüre mit Preisliste: Da muß ich sofort an den Dönermann um die Ecke denken. Scherz beiseite: Ich möchte bei einem besonders anspruchsvollen Auftrag noch die Freiheit haben, den Preis höher zu schrauben. Den Satz "Preise ab EUR..." oder "Bei mir erhalten Sie übersetzungen schon ab EUR... " würde ich auch vermeiden. Abgesehen vom unerwünschten Pizzaladenbröschüreneffekt: Ich habe die Befürchtung, dass der potentielle Kunde in vielen Fällen davon ausgeht, dass der genannte Grundpreis auch der Preis ist, den er zahlen wird.

Also nochmal vielen Dank für die Rückmeldungen (aber ich hoffe natürlich, es kommt noch mehr)!

Simona


Direct link Reply with quote
 

Simona R
Germany
Local time: 18:14
German to Italian
+ ...
TOPIC STARTER
Werbebroschüre Nr. 2 Feb 26, 2010

Nicole Schnell wrote:

Daniel Šebesta wrote:

Nicole Schnell wrote:

Auf keinen Fall eine Preisliste schicken.

Das überlassen wir doch lieber den Copyshops oder Pizzalieferanten.


Da hast du auf jeden Fall Recht. Vielleicht wäre es aber sinnvoll, auch in der Broschüre andeutungsweise mit zu erwähnen, wovon der Preis abhängt und wie er ermittelt wird.

Daniel



Wichtig ist, nicht irgendwelche Wortpreise (und schon gar keine Discounts) zu erwähnen, sondern worin der potienzielle Kunde eigentlich investiert: Akademische Bildung, spezifische Ausbildung, einzigartige Fachkenntnisse, was immer ein herausragendes Profil zimmert.

Hieraus lässt sich das Preisniveau im Voraus erschließen.

[Edited at 2010-02-26 18:15 GMT]


Liebe Nicole,
genau so sehe ich das auch!

Simona


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Werbebroschüre: Worauf sollte man achten?

Advanced search






Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »
PerfectIt consistency checker
Faster Checking, Greater Accuracy

PerfectIt helps deliver error-free documents. It improves consistency, ensures quality and helps to enforce style guides. It’s a powerful tool for pro users, and comes with the assurance of a 30-day money back guarantee.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search