Pages in topic:   [1 2] >
Staatlich geprüfter Übersetzer - Erfahrungen und Hilfestellungen
Thread poster: words4sasa

words4sasa
Local time: 01:15
English to German
Mar 30, 2010

Liebe ProZ-Gemeinde,

ich bin zur obigen Prüfung zugelassen, die Anfang Mai stattfindet. Nun übe ich bereits seit Monaten fleißig übersetzen, mache Vokabelarbeit und lese mir Hintergrundwissen über mögliche Themengebiete an.
Leider habe ich bis jetzt niemanden, der meine Übersetzungen gründlich gegenliest - wie habt Ihr das damals gemacht? Ich bin auf der Suche nach Erfahrungsberichten zu dieser Prüfung und eventuellen Hilfestellungen, zB Lektüreliste, die Euch damals geholfen haben (vor allem mit Hinblick auf die mündliche Prüfung im Herbst).

Ich bin Magister der Englischen Literaturwissenschaft und habe ein fundierte Sprachausbildung in Englisch. Dennoch bin ich mir nicht sicher, ob die Übersetzungen gut genug sind. Wie hoch ist die Messlatte?

Wie gesagt: ein paar Erfahrungsberichte, ein paar Tipps zur Vorbereitung und auch Aufmunterung sind sehr willkommen.

vielen dank im voraus!
Sabine


 

Tatjana Dujmic  Identity Verified
Germany
Local time: 01:15
Member (2006)
English to German
+ ...
Recht anspruchsvoll... Mar 31, 2010

Hallo Sabine,

die Prüfung ist sehr anspruchsvoll, zumindest in Baden-Württemberg.

Ich habe mich damals in einem ca. 2,5-jährigen Fernstudium an der AKAD in Stuttgart darauf vorbereitet. Abgesehen von den Dingen, die Du bereits erwähnt hast, wurden wir dort vor allem auch in Übersetzungstechnik und im Stegreifübersetzen geschult. Denn ein Teil der mündlichen Prüfung besteht darin, vom Blatt weg in beide Sprachrichtungen mündlich aus dem stegreif zu übersetzen. Außerdem kommt auch noch ein Aufsatz hinzu. Also wichtig Landeskunde und informiert sein über die aktuellen Geschehnisse in D, UK und USA.

Wo machst Du denn die Prüfung?
Um Dir ein Bild vom Niveau in Ba-Wü zu machen, kannst Du die Prüfungsaufgaben der vergangenen Jahre abrufen unter http://www.rp.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1259672/index.html
Leider gibt es keien Lösungen, aber vielleicht hilft es Dir weiter?

HDH und viele Grüße

Tatjana


 

Béatrice Leclercq  Identity Verified
Germany
Local time: 01:15
French to German
+ ...
Ein paar Antworten, Fragen und zwei Links Mar 31, 2010

Hallo Sasa,

falls noch nicht bekannt, hier zwei Links zu früheren Diskussionen:

http://www.proz.com/forum/german/87884-staatliche_prüfung_für_Übersetzer.html

http://www.proz.com/forum/german/38025-ist_staatlich_geprüfter_Übersetzer_gleich_diplom_Übersetzer.html

Erst mal Glückwunsch zur Zulassung! Deine bisherige Vorbereitung hört sich doch schon ganz gut an. Ich konnte damals für meine zwei staatlichen Prüfungen (Slowenisch-Deutsch und Französisch-Deutsch) dann auf Freundinnen/Bekannte zurückgreifen, die mir zur Prüfungsvorbereitung meine Übungs-Übersetzungen in die Fremdsprache Korrektur gelesen haben. Das hat sehr geholfen. Vielleicht findest du jemanden im privaten oder beruflichen Umfeld, der dich dabei unterstützen kann. Ansonsten könntest du vielleicht auch hier oder anderswo im Netz einen englischen Muttersprachler als Mentor suchen - entweder jemanden, der schon länger als Übersetzer arbeitet, oder vielleicht auch jemanden, der die gleiche Prüfung ablegen möchte.

Für Übersetzungen ins Deutsche: da habe ich bei meinen Übungstexten dann selbst dran herumgefeilt, bis ich zufrieden war. Viele Aussagen oder Hilfestellungen bekommt man vom Prüfungsamt ja in der Regel nicht. Ich habe auch einen Magisterabschluss und dann drei Jahre als angestellte Übersetzerin gearbeitet, bevor ich die Prüfungen abgelegt habe.

Welches Fachgebiet hast du denn gewählt? Und in welchem Bundesland wirst du die Prüfung ablegen? Ich habe meine in Hessen abgelegt.

Eine Lektüreliste kann ich dir spontan jetzt nicht nennen, aber auf jeden Fall hilft die Lektüre der aktuellen "hochwertigen" Presse - FAZ, Süddeutsche oder Ähnliches. Und dann eben die länderübergreifenden Themen im Auge behalten (z.B. Deutschland - Großbritannien - USA). Und das Ganze dann nochmal in der englischsprachigen Presse verfolgen - vor allem auch im Hinblick auf den landeskundlichen Aufsatz in der Fremdsprache.

Interessant könnte dafür zum Beispiel das Portal Presseurop sein. Dort kann man Zeitungsartikel parallel in mehreren Sprachen lesen (rechts oben kann man die Spracheinstellung "umschalten"):

http://www.vnr.de/b2b/kommunikation/sprachkurse/wirtschaftsfranzoesisch/presseurop-eu-zeitungsartikel-in-10-sprachen.html

http://www.presseurop.eu/de

Ich hoffe, das hilft erst mal weiter. Vielleicht kann ja noch jemand was aus seinem Erfahrungsschatz beitragen.

Viele Grüße,

Béatrice

PS: Dein Food-Blog sieht interessant aus, schöne Fotos, gut zu lesen. Muss ich mir mal in Ruhe anschauen.


 

Michael Wetzel  Identity Verified
Germany
Local time: 01:15
German to English
EN-Muttersprachler schreibt Berliner Prüfung Mar 31, 2010

Hallo Sabine,
ich bin selbständiger Übersetzer in Berlin und schreibe ab diesem Herbst die Übersetzerprüfung hier (EN-DE, Geisteswissenschaften).

Ich bin englischer Muttersprachler und stehe vor denselben Fragen wie du. Gerne könnten wir Titel zur Übersetzungswissenschaft und zur Alltagspraxis austauschen, und ich würde mich auch für ein gegenseitiges Korrekturlesen interessieren.

Zum Thema Korrekturlesen: Ich bin allerdings US-Amerikaner, aber ich übersetze regelmäßig ins britische Englisch. Außerdem brauchen wir wahrscheinlich beide eher jemanden, der konkrete Erfahrung mit den Beurteilungskriterien hat.

Auf jeden Fall würde ich gerne in Kontakt bleiben, du kannst mir gerne eine E-Mail schreiben.

Schöne Grüße
Michael Wetzel


 

words4sasa
Local time: 01:15
English to German
TOPIC STARTER
Danke! Mar 31, 2010

@Tatjana: Danke für die Info. Ja, in bin in Ba-Wü dran und übersetze bereits fleißig die Prüfungsaufgaben der letzten Jahre. Stegreifübersetzen kommt Gott sei Dank erst im Herbst dran, aber gibt es da ein Buch mit Tipps?

@Béatrice: Danke für die vielen links! Ich lese tatsächlich täglich Guardian und Faz, der Pressepool sieht aber auch interessant aus.

@Michael: wir können uns gerne als Sprachtandem zusammentun! Ich schreibe dir mal eine Mail.


@alle: Noch was ist mir eingefallen: kann jemand einschätzen, wie lange der Aufsatz zu aktuellen Themen sein sollte? Ich habe da kein Idee, 2 Seiten, 4 Seiten, 10 Seiten? Sind ja immerhin drei Stunden...

Nochmal Dank für die Antworten.

Und schon mal Frohe Ostern!
Sasa


 

Tatjana Dujmic  Identity Verified
Germany
Local time: 01:15
Member (2006)
English to German
+ ...
Prüfung Karslruhe Mar 31, 2010

Hallo Sabine,

"Stegreifübersetzen kommt Gott sei Dank erst im Herbst dran, aber gibt es da ein Buch mit Tipps? "
Nein, nicht dass ich wüsste. Wir haben einfach zu Hause üben müssen. Du nimmst also Zeitungstexte aus beiden Sprachen, möglichst aus Deinem Fachgebiet und nicht allzu einfach und beginnst. Man muss natürlich üben, aber mit der Zeit hört es sich immer flüssiger an. Mir hat dabei auch ein kleines Diktiergerät geholfen, mit dem ich dann überprüfen konnte, wie holprig oder auch nicht es sich anhört.
Ziel sollte es sein, es beinahe zu schaffen, bei der Tagesschau simultan zu übersetzen (man soll sich ja auch keine einfachen Ziele steckenicon_wink.gif)).

"Noch was ist mir eingefallen: kann jemand einschätzen, wie lange der Aufsatz zu aktuellen Themen sein sollte? Ich habe da kein Idee, 2 Seiten, 4 Seiten, 10 Seiten? Sind ja immerhin drei Stunden..."
Ist schon eine Weile her, aber ich glaube, es gibt dazu Vorgaben...müsste Mal in meinen alten Unterlagen "kruschteln". Wenn ich etwas finde, melde ich mich.

Viele Grüße

Tatjana


 

heike1  Identity Verified
Germany
Local time: 01:15
Member (2008)
French to German
+ ...
Wortzahl für Aufsatz Mar 31, 2010

Hallo Sabine,

ich bin zur Zeit dabei, mich bei der AKAD auf den Staatl. gepr. Übersetzer Französisch vorzubereiten.

Der Aufsatz muss um die 750 Wörter umfassen +/- 10%. Er sollte klar gegliedert sein und viele Beispiele enthalten.

Vielleicht hiflt das dir weiter.

Viele Grüße
Heile


 

Dr. Derk von Moock
Greece
Local time: 02:15
Greek to German
+ ...
Aufsatzlänge Mar 31, 2010

In Hessen gibt es da keine absoluten Angaben. Ich denke in BW sollte das auch so sein.

Wichtig ist für die Prüfer, dass man einen Sachverhalt in gut strukturierter und vor allem dem Thema angemessener Sprache darlegen kann. Der Inhalt spielt dabei idR eine der Sprache ein wenig untergeordnete Rolle.

Prüfer freuen sich vor allem aber auch, wenn der Aufsatz nicht ewig lang und daher aus Zeitmangel kaum noch lesbar ist.

Insgesamt sollte man sich, wie ein Vorredner schon gesagt hat, vor allem mit der Technik des Übersetzens beschäftigen. Wenn man da noch wenig Erfahrung hat, kommt man bisweilen ein wenig ins Schleudern. Immerhin ist es eine Übersetzungsprüfung und keine Sprachprüfung. Wichtig sind den meisten Prüfern auch Kenntnisse des Handwerkszeug (gedruckt oder digital) und des übersetzerischen Umfeldes bzw. der Methoden usw. Die mündliche Prüfung umfasst (wenigstens) in Hessen auch einen kurzen Part im Verhandlungsdolmetschen. Das darf man auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen. Notiztechnik ist da das Stichwort; verlass dich nicht darauf, dass du in der Aufregung den zu dolmetschenden Text behälst.

Aber lass Dich nicht verrückt machen, die Prüfung ist zwar nicht leicht, aber mit der entsprechenden Vorbereitung gut zu schaffen!

Ich wünsch dir viel Erfolg
Derk


 

Tatjana Dujmic  Identity Verified
Germany
Local time: 01:15
Member (2006)
English to German
+ ...
Aufsatzlänge zum 2. Apr 2, 2010

Hallo nochmal,

zum Aufsatz: also ich hab nachgesehen und es sind 750 Wörter für den Aufsatz (natürlich als ca. Angabe), wie Heile schon bemerkte. Wenn man das Thema präzise und gut abhandelt, können auch mal 600 Wörter reichen. Wenn Du Dir die Aufsatzthemen mal ansiehst, wirst Du merken, dass das ja auch keine Themen sind, die man so eben mal in 150 Wörtern abhandeln kann!
Gute Einleitung, sachliche Argumentation, fundiertes Hintergrundwissen und ein prägnanter Schluss, das Ganze dann in wunderschönem Englisch und schon hast Du den Aufsatz in der Tascheicon_wink.gif !

@Derk: in Baden-Württemberg wird kein Verhandlungsdolmetschen geprüft sonder das Stegreifübersetzen (siehe meinen vorherigen Beitrag). Zumindest war das bisher so. Das lässt sich aber sicher auch beim Oberschulamt erfragen.

Was vielleicht noch wichtig ist: man sollte wirklich die Übersetzungstechnik beherrschen (wie Derk auch anmerkte), da ja keinerlei Hilfsmittel erlaubt sind (also nicht wie im wahren Leben).

Viel Erfolg bei der Vorbereitung!

Grüßle

Tatjana


 

Feinstein
Germany
Local time: 01:15
German to Russian
+ ...
Wo findet die Prüfung statt? Apr 2, 2010

Werte Kollegen,

besprecht Ihr hier die Prüfungen bei Prüfungsamt oder IHK? Wo liegen die Unterschiede? Kann jemand den Schwierigkeitsgrad bei beiden Anstalten vergleichen?
Für mich sind Eure Antworten interessant und wichtig,
ich bedanke mich für diese im voraus,

Wladimir


 

Tatjana Dujmic  Identity Verified
Germany
Local time: 01:15
Member (2006)
English to German
+ ...
Oberschulamt Apr 3, 2010

Hallo Wladimir,

hier geht es um die staatliche Prüfung beim Oberschulamt in Karlsruhe. Soweit ich weiß gibt es bei der IHK keine staatliche Prüfung, sondern nur eine IHK-Prüfung, wo man sich dann hinterher "staatlich anerkannt" nennen darf, jedoch nicht "staatlich geprüft".

Über die IHK-Prüfung kann ich nichts sagen.
Der Schwierigkeitsgrad der Karlsruher Prüfung wird hier gerade diskutiert. Die Prüfungsaufgaben können Sie sich auf der in meinem vorigen Beitrag angegebenen URL ansehen und sich dann einen Überblick über den Schwierigkeitsgrad in Karslruhe verschaffen.

Viele Grüße

Tatjana Dujmic


 

Marija1985
Local time: 01:15
Russian to German
+ ...
Russisch- Fachsprache Jura Apr 3, 2010

Hallo, alle zusammen,

bei mir geht es im Grunde genommen um genau das gleiche Thema, weswegen ich keinen neuen Thread öffnen wollte.

Ich beabsichtige im November die staatliche Übersetzerprüfung für Russisch- Fachsprache Jura in Hessen abzulegen. Da ich bereits in Wien 3 Jahre lang Übersetzen und Dolmetschen studiert habe, sind mir die Übersetzungstechniken bekannt und auch meine Russisch-Kenntnisse sind (noch) auf C1 Niveau.
Das Einzige, das mir wirklich Sorgen macht, ist die Fachsprache: von welchen Texten muss ich denn bei der Prüfung ausgehen: Verträge, Urteilsverkündungen oder gar Gesetzestexte? Und wie weit müssen meine Kenntnisse in den Rechtswissenschaften reichen: genügt es Einführungen ins Staats-, Straf-, Int. Recht, etc. zu lesen oder sollte ich doch das 1. Staatsexamen haben?
Eigentlich habe ich mich in Darmstadt schon danach erkundigt, aber dort wollte man mir keine Auskunft geben (ich muss alles können und wissen), weswegen ich mich nun an euch wende.

Hat hier vielleicht schon jemand Erfahrungen diesbezüglich gesammelt und kann mir weiterhelfen?

Vielen Dank schon mal im voraus,
Liebe Grüße
Gulja


 

words4sasa
Local time: 01:15
English to German
TOPIC STARTER
It is done! May 7, 2010

Hallo liebe Mit-Übersetzer,

wollte nur sagen, dass ich den schriftlichen Teil hinter mir habe.


Und es war wirklich ganz schön heftig. Die allgemeinen Texte am ersten Tag sowie den Aufsatz habe ich meiner Einschätzung nach noch ganz gut gemeistert. Allerdings erging es mir am zweiten Tag bei meinem Fachgebiet Geisteswissenschaften nicht so gut - der Text Deutsch-Englisch war über den Tiroler Maler Alfons Walde und gespickt mit Fachterminologie aus der Kunstgeschichte. Heftig. Ich befürchte, der hat mich reingerissen....

Und nun heißt es warten, warten, warten, denn uns wurde gesagt, dass wir frühestens Mitte September mit Ergebnissen rechnen können. Mündliche Prüfung wären dann am 8./9. Oktober.

Keine Ahnung ob ich das geschafft habe. Aber das Gelerne hat mir doch jede Menge gebracht. Also hat es sich so oder so gelohnt (positiv denken, positiv denken!)


Danke nochmal an alle für die nützlichen Tipps und vor allem an Kunstübersetzer Michael für seine Unterstützung!


Sasa


 

Merete Maj Sälzer
Germany
Local time: 01:15
German to Danish
+ ...
Staatlich geprüfter Übersetzer (DÄNISCH) Apr 22, 2013

Hallo!

Ich möchte gerne die staatliche Prüfung für Übersetzer ablegen. Sprache: Dänisch.

Wer kann mir etwas Näheres zur Prüfung sagen? Hat jemand die Prüfung in Dänisch abgelegt? Wo sollte man die Prüfung am besten ablegen? bei der IHK oder beim Landesinstitut für Schule und Ausbildung?

Erfahrungen mit Schwierigkeitsgrad und Umfang?

Wo kann man Vorbereitungslehrgänge besuchen?

Danke im voraus.

Merete


 

Simon Diez  Identity Verified
Germany
Local time: 01:15
English to German
+ ...
Klarstellung "staatlich anerkannt" (=staatlich geprüft!) Baden-Württemberg Jun 4, 2013

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

"Soweit ich weiß gibt es bei der IHK keine staatliche Prüfung, sondern nur eine IHK-Prüfung, wo man sich dann hinterher "staatlich anerkannt" nennen darf, jedoch nicht "staatlich geprüft"."

Das ist FALSCH:

Richtig ist, dass eine IHK-Prüfung generell nichts mit der staatlichen Übersetzerprüfung zu tun hat.

STAATLICH ANERKANNT und STAATLICH GEPRÜFT ist jedoch genau dasselbe! Diese beiden Titel zeigen an, dass man sich der staatlichen Übersetzerprüfung gestellt und diese bestanden hat.

Die unterschiedlichen Begrifflichkeiten geben lediglich an, WO man die Prüfung abgelegt hat.

Staatlich geprüft: die Prüfung wurde direkt beim Regierungspräsidium abgelegt.

Staatlich anerkannt: die Prüfung wurde vor einer staatlich anerkannten Bildungseinrichtung abgelegt, ein Vertreter des Regierungspräsidiums nimmt die Prüfung dort ab - das Niveau und die Wertigkeit sind stets dieselben!

Ich selbst bin staatlich anerkannter Übersetzer, habe die zweijährige Ausbildung zum staatlich anerkannten Übersetzer am IDI Sprachen- und Dolmetscher-Institut Stuttgart absolviert und dort die staatliche Übersetzerprüfung vor einer Prüfungskommission des Regierungspräsidiums abgelegt und erfolgreich bestanden.

Bei der IHK ist man nach deren Prüfung "geprüfter Übersetzer". Eine Beeidigung ist danach nicht möglich, da nicht staatlich anerkannt.

Siehe dazu folgenden Link:

http://kurse.fortbildung-bw.de/Kurs/4970032

"Bei einer Prüfung vor der staatlichen Prüfungskommission erlangen Sie den Abschluss als staatlich anerkannte/r Übersetzer/in. Das Bestehen der staatlichen Prüfung ermöglicht Ihnen eine Beeidigung.
- Bei einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) erlangen Sie den Abschluss als geprüfte/r Übersetzer/in"


Über Sinn und Unsinn der verschiedenen Bezeichnungen lässt sich natürlich streiten. Ich persönlich finde es schade, dass ich mich immer rechtfertigen muss. Eine einheitliche Bezeichnung in ganz Deutschland wäre wirklich notwendig!

Viele Grüße

Simon Diez


 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Staatlich geprüfter Übersetzer - Erfahrungen und Hilfestellungen

Advanced search






BaccS – Business Accounting Software
Modern desktop project management for freelance translators

BaccS makes it easy for translators to manage their projects, schedule tasks, create invoices, and view highly customizable reports. User-friendly, ProZ.com integration, community-driven development – a few reasons BaccS is trusted by translators!

More info »
CafeTran Espresso
You've never met a CAT tool this clever!

Translate faster & easier, using a sophisticated CAT tool built by a translator / developer. Accept jobs from clients who use SDL Trados, MemoQ, Wordfast & major CAT tools. Download and start using CafeTran Espresso -- for free

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search