Trados und andere CAT- Tools bei jur. Übersetzern???
Thread poster: Bernd Müller (X)

Bernd Müller (X)
Germany
Local time: 01:29
German to Romanian
+ ...
Aug 22, 2010

Hallochen,

ich abeite nun seit an die 10 Jahre hauptsächlich im jur. Bereich (neben adm, educ), mit der
selteneren Sprache RO. Wie ich sehe, kann ich auch heute kein Trados o.ä. bei
Übersetzungen RO -> DE einsetzen, da in Rumänien anscheinend keine
standarsierten/ genormten Texte/ keine Module verwendet werden. Umgekehrt, Sprachrichtung DE -> RO, bei
Scheidungsurteilen z.B., wäre ein Einsatz eher denkbar; bei anderen Bereichen
mal ja, mal nein- so z.B. bei Vollmachten, Strafrecht, etc.

Wie seht Ihr das, inwiefern werden CAT- Tools in unserem Bereich eingesetzt?

Tschüss!
Bernd


Bernd Müller (Dipl.- Ing., Qualitätsmanager DGQ/ EOQ)
Beeidigter Übersetzer für die rumänische Sprache
Übersetzungen Deutsch / Rumänisch / Englisch
Urkunden, Recht; EDV, Technik,
80805 München, Fröttmaninger Str. 20 B
Tel.: 089/ 310 6043
Mobil: 0179/ 201 0043
Fax: 089/ 3212 0325
E-Mail: b.d-mueller@...;


 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 01:29
Member (2003)
Polish to German
+ ...
CAT-Tools für alle wiederkehrenden, ähnlichen Texte Aug 22, 2010

CAT ist für diese Texte genauso geeignet, wie für Technik.
Hier und da wird es große Ähnlichkeiten gebeb, teilweise genaue Übereinstimmungen, teilweise nur partielle Satzfragmente - aber genau da ist CAT nützlich.
Bei CAT darf man nicht nur die 100%-Matches im Auge halten, sondern die Wiederverwendbarkeit eigener Übersetzungen im Allgemeinen.
Und ich behaupte sogar, selbst bei einer Harry-Potter-Übersetzung hätte CAT gute Dienste geleistet - im Sinne der Textkonsistenz.
In meinen Augen lautet die Antwort auf die Frage, ob CAT für Jura & Co. eingesetzt werden sollte, uneingeschränkt JA.
Ganz bewusst habe ich CAT und nicht Trados geschrieben - denn die persönlichen Vorlieben und Möglichkeiten sollten hierbei unbedingt berücksichtigt werden, sofern es keine eindeutigen Kundenforderungen gibt.

Beste Grüße
Jerzy


 

Claudia Kuhn  Identity Verified
Germany
Local time: 01:29
English to German
+ ...
CAT-Tools - große Erleichterung im jur. Bereich E>D Aug 23, 2010

Bernd Müller wrote:

Wie seht Ihr das, inwiefern werden CAT- Tools in unserem Bereich eingesetzt?



Hallo Bernd,

ich arbeite seit 2 Jahren mit Trados und übersetze viele Verträge von Englisch ins Deutsche. Viele Klauseln sind standardisiert und weichen oft nur minimal in der Formulierung ab. Dabei ist mir Trados eine große Hilfe. Ich muss nicht mehr erst mühsam alte Übersetzungen raussuchen, wenn ich meine, ich hätte etwas ähnliches schon einmal übersetzt.
In britischen Gerichtsurteilen und -beschlüssen wiederholen sich oft ganze Passagen.
Durch die Arbeit mit Trados kann ich viel Zeit einsparen.

Viele Grüße
Claudia

[Bearbeitet am 2010-08-23 09:20 GMT]


 

Alina Brockelt  Identity Verified
Local time: 01:29
German to Polish
+ ...
Ja, jedoch eingeschränkt Aug 23, 2010

Hallo Bernd,

ich arbeite fast ausschließlich im juristischen Bereich und kann zu deiner Frage nur sagen: Es kommt darauf an.
Bei Übersetzungen von Verträgen, notariellen Urkunden usw. kann ein CAT-Tool schon eine Hilfe sein (ich arbeite mit Across), aber schon z.B. bei strafrechtlichen Texten, die im größten Teil meine Arbeit ausmachen, gibt es außer Gesetzestexten wenige Wiederholungen. Eine andere Schwierigkeit ist die, dass ich ca. 70 % der Quelltexte von meinen Kunden (Behörden, Anwälte, Notare) im Papier bekomme und sie erst mittels OCR umwandeln muss und dann überlege ich mir schon, ob es die Mühe wert ist, vor allem, wenn die Qualität der Vorlage zu wünschen übrig lässt.

Herzliche Grüße
Alina


 

Bernd Müller (X)
Germany
Local time: 01:29
German to Romanian
+ ...
TOPIC STARTER
Ihr bestätigt meine Erfahrungen, freut mich! Aug 23, 2010

Danke, Alina und Claudia!

Ihr bestätigt meine Erfahrungen, freut mich!

Der Scanner - ich nutze inzwischen ein A3- Exemplar- ist bei mir dauernd am Schaffen- neuerdings sind die Vorlagen so ziemlich alle gut, Abby FineReader auch, so dass ich mit Scannen, OCR im Handumdrehen und Zugriff auf schon übersetzte Segmente- Trados o.ä. verwende ich hier nicht , wäre aber z.T. offensichtlich auch möglich - eindeutig am schnellsten und konsistentesten hinkomme.

Ggf. lege ich mir also doch ein neues CAT- Tool zu, das auch Teilsegmente erkennen kann- wie ich heute hörte.

Tschüss, und frohes Schaffen!
Bernd








Alina Brockelt wrote:

Hallo Bernd,

ich arbeite fast ausschließlich im juristischen Bereich und kann zu deiner Frage nur sagen: Es kommt darauf an.
Bei Übersetzungen von Verträgen, notariellen Urkunden usw. kann ein CAT-Tool schon eine Hilfe sein (ich arbeite mit Across), aber schon z.B. bei strafrechtlichen Texten, die im größten Teil meine Arbeit ausmachen, gibt es außer Gesetzestexten wenige Wiederholungen. Eine andere Schwierigkeit ist die, dass ich ca. 70 % der Quelltexte von meinen Kunden (Behörden, Anwälte, Notare) im Papier bekomme und sie erst mittels OCR umwandeln muss und dann überlege ich mir schon, ob es die Mühe wert ist, vor allem, wenn die Qualität der Vorlage zu wünschen übrig lässt.

Herzliche Grüße
Alina


 

LegalTrans D  Identity Verified
Turkey
Member (2003)
English to German
+ ...
Mal diktieren... Aug 24, 2010

Alina Brockelt wrote:

Eine andere Schwierigkeit ist die, dass ich ca. 70 % der Quelltexte von meinen Kunden (Behörden, Anwälte, Notare) im Papier bekomme und sie erst mittels OCR umwandeln muss und dann überlege ich mir schon, ob es die Mühe wert ist, vor allem, wenn die Qualität der Vorlage zu wünschen übrig lässt.



Ein CAT Tool ist IMMER von Vorteil, und wenn es nur darum geht, keine Zeile auszulassen, nicht vom Blatt übersetzen zu müssen und sein Glossar effizient zu benutzen.

Häufig erhalte ich, wie Alina, Papierdokumente, Faxe, PDFs. Bei manchen ist die Qualität derart schlecht, dass sich eine Umwandlung in ein editierbares Format fast nicht machen lässt. Äußerst ärgerlich!

Unlängst hatte ich so eine Klageschrift, PDF einer schrecklichen und blassen Kopie. Keine Chance mit ABBY Fine Reader oder OCR. Ich wollte schon in den sauren Apfel beißen und vom Blatt übersetzen ... dann fiel mir ein, dass ich ja meine Übersetzungen mit Dragon Natuirally Speaking diktiere. Warum also nicht das Original mit Dragon diktieren? In meinem Fall kein Problem, das Original war englisch.

In etwas mehr als einer halben Stunde hatte ich die Klageschrift herunterdiktiert, perfekt formatiert und bereit zur Bearbeitung mit dem CAT Tool (in meinem Falls SDLX).

Seither diktiere ich Originale, wenn die Vorlagen für OCR und ABBYY Fine Reader zu schlecht sind.

Ich habe aber noch zwei Asse im Ärmel:
* Manchmal, wenn ich ihr tausend Rosen verspreche, tippt mir meine Angebetete die Texte ab.
* Und dann habe ich noch eine eifrige Tipperin, die mir Texte abtippt, wenn sie Zeit hat. Sie kriegt 1 Cent pro Wort. Das verlange ich wiederum vom Kunden als Aufpreis für Papierdokumente oder Dokumente in einem nicht editierbaren Format.


 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Trados und andere CAT- Tools bei jur. Übersetzern???

Advanced search






Anycount & Translation Office 3000
Translation Office 3000

Translation Office 3000 is an advanced accounting tool for freelance translators and small agencies. TO3000 easily and seamlessly integrates with the business life of professional freelance translators.

More info »
SDL Trados Studio 2019 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2019 has evolved to bring translators a brand new experience. Designed with user experience at its core, Studio 2019 transforms how new users get up and running and helps experienced users make the most of the powerful features.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search