Pages in topic:   [1 2 3] >
Duzen oder Siezen: Wie ist es in Deiner Sprache?
Thread poster: xxxwonita
xxxwonita
China
Local time: 06:01
Apr 4, 2011

Im Chinesischen haben wir auch zwei Formen von „Du“: das duzende „ni“ und das siezende „nin“. Der Gebrauch von „ni“ oder „nin“ ist aber ganz anders als im Deutschen: Jeder darf für sich entscheiden, ob/wann er die Gesprächspartner duzt oder siezt.

In der chinesischen Kultur genießen ältere Menschen ein hohes Ansehen, die älteren sollen die jüngeren duzen, wobei die jüngeren die älteren siezen dürften. Also „wir siezen uns“ oder „wir duzen uns“ gibt’s bei uns nicht. Im Vergleich zum Alter ist der Sozialstatus oder die Beziehung zwischen den Menschen eher zweitrangig. Wenn Chinas Premier Minister erst 30 wäre, würde ich ihn gleich duzen, wenn wir uns treffen.

Der Wechsel vom Duzen auf das Siezen, oder umgekehrt vom Siezen auf das Duzen, kann man jederzeit problemlos machen. In der Regel duze ich alle in meiner Familie, schon von klein auf. Es gibt aber auch Momente, bei denen ich meine Eltern, Tanten oder Onkeln sieze, um meine Dankbarkeit und meinen Respekt vor ihnen zum Ausdruck zu bringen. Es gibt keinen, den ich auf Chinesisch konsequent sieze.

In den letzten Jahren werde ich in China öfters gesiezt. ich weiß aber nicht, ob das „Siezen“ heute häufiger gebraucht wird als ich noch klein war, oder liegt das einfach an meinem Alter – ich bin nicht mehr die Jüngste.


[Bearbeitet am 2011-04-04 15:15 GMT]


Direct link Reply with quote
 

Stanislav Pokorny  Identity Verified
Czech Republic
Local time: 10:01
English to Czech
+ ...
Ähnlich wie im Deutschen Apr 4, 2011

Im Tschechischen:
siezen = vykat (verbale Form "vy", höfliche schriftliche Form "Vy")
dutzen = tykat (verbale form "ty", höfliche schriftliche Form "Ty")

Normalerweise wird gesiezt und nur unter Freunden und guten Bekannten gedutzt.

[Upraveno: 2011-04-04 15:07 GMT]


Direct link Reply with quote
 

Heinrich Pesch  Identity Verified
Finland
Local time: 11:01
Member (2003)
Finnish to German
+ ...
Will überlegt sein Apr 4, 2011

Im Deutschen ist der Wechsel von Sie nach Du ziemlich schwierig. Besser man wechselt nicht.

Letzte Woche musste ich von Englisch nach Deutsch Anleitungstexte übersetzen. In Powerpoint-Dateien hatte ich Platzmangel und ließ deshalb die Anrede weg: "Strategie gut vorbereiten" statt "Bereiten Sie Ihre Strategie gut vor".
In Word konnte ich mich dann höflicher ausdrücken.

Letzte Woche sah ich zwei Versionen des Bühnenstücks von Tennessee Williams: "The Glass Menagerie" auf Finnisch. In der Fernsehversion von 1973 siezten sich Laura und Jim, in der aktuellen Theaterversion siezte Laura Jim, aber Jim duzte Laura!

Zur Zeit bei Diskussionen zur Parlamentswahl siezen sich die Parteivorsitzen, reden sich aber mit Vornamen an. Wenn Politiker interviewt werden, siezen die Journalisten meistens, aber inofficiell duzen sich alle. In Schweden wird das Du konsequent angewendet, vom König bis zum letzten Asylsuchenden. Wenn man einem Schweden mit "Sie" kommt, guckt er sich um, weil er annimmt, es steht hinter ihm noch eine Gruppe, die angesprochen wird.


Direct link Reply with quote
 
Joakim Braun  Identity Verified
Sweden
Local time: 10:01
German to Swedish
+ ...
Schweden-Kommentar Apr 4, 2011

In Interviews und dergleichen wird der schwedische König allgemein in dritter Person als "kungen" ("der König") angeredet. Meistens werden die Sätze aber so gewählt, daß ein "Sie" oder "Du" darin gar nicht vorkommen muß.

Bis auf diese eine Ausnahme werden alle Schweden geduzt - vom Premierminister abwärts.

Ein Restbestand von "Sie" wird hauptsächlich von jüngeren Verkäufern ihren Kunden gegenüber benutzt (was dem Gespräch nicht unbedingt nutzt), oder (immer seltener) älteren Personen gegenüber.

[Bearbeitet am 2011-04-04 19:21 GMT]

[Bearbeitet am 2011-04-04 19:22 GMT]


Direct link Reply with quote
 
xxxwonita
China
Local time: 06:01
TOPIC STARTER
Vom Du zum Sie Apr 5, 2011

Unser Kindermädchen (Deutsche) war 14, als sie zu uns kam. Zuerst haben wir uns geduzt, aber als sie in die 11. Klasse kam, hat sie angefangen, mich zu siezen. Ich bleibe trotzdem beim Du, anders wäre mir zu unnatürlich.

Direct link Reply with quote
 

Melanie Nassar  Identity Verified
United States
Local time: 11:01
German to English
+ ...
Ich liebe das "DU" Apr 5, 2011

Menschen wie ich, die diesen Unterschied nicht in der eigenen Sprache haben, finden es manchmal schwer, die Feinheiten in der Anwendung zu beherrschen. Ich liebe aber, dass es einen Unterschied gibt; ich liebe das DU.

Als ich Deutsch lernte und nicht wusste, wen genau ich duzen und wen ich siezen sollte, versuchte ich häufig, meinem Gesprächspartner die Entscheidung zu überlassen. Und als ich noch in Deutschland lebte und amerikanische Filme im Fernsehen sah, machte es Spaß zu sehen, wie man im Film für du oder Sie entschied.

Interessanterweise gab es aber früher eine du-Form in Englisch, die wir heute fast nur noch von Shakespeare und der Bibel kennen (Thou shalt not kill).

Im Arabischen ist die Situation anders, da gibt's kein du oder Sie, aber man benutzt "ente" für männliche und "enti" für weibliche Personen. Scheint ganz einfach, bis man eine Stimme am Telefon hat, bei der man nicht weiß, wie man sie zuordnen soll.

Ich erinnere mich an einen Witz aus den 80er Jahren, der auf die mangelhaften Englischkenntnisse von Helmut Kohl anspielt. Nachdem Kohl und Thatcher sich ein paarmal getroffen hatte bot ihr Kohl das Du an: "You can say you to me."


Direct link Reply with quote
 

Marinus Vesseur  Identity Verified
Canada
Local time: 01:01
English to Dutch
+ ...
Niederländisch Apr 6, 2011

Im Niederländischen gibt es "U" für "Sie" (als [ü] ausgesprochen) und "jij" [jai] für "du", aber man würde nie auf die Idee kommen Gleichaltrige dauerhaft zu siezen. Vielleicht anfänglich, wenn die Situation sehr formell ist.

Das Leute, die jahrzehntelang im gleichen Betrieb gearbeitet haben, sich immer noch mit Herr Müller und Frau Becker ansprechen, habe ich immer merkwürdig gefunden.
Ich glaube, dass die Funktion des Siezens im Deutschen eine andere ist. Es soll vor allem Distanz andeuten, hat weniger mit Respekt zu tun. Deshalb würde man in Deutschland seine Eltern, ältere Verwandte oder Gott nicht siezen. Auf Niederländisch schon, da das Siezen eher respektvoll als distanzierend gemeint ist, glaube ich.

Zum englischen "thou" und "you" ist es interessant zu wissen, dass es früher genau andersrum war. "Thou" war das gewöhnliche Wort, die zweite Person in der Einzahl, und "you" war sowohl zweite Person Mehrzahl, als auch eine Respektsform. In manchen Gegenden in Großbrittanien soll es im Dialekt auch noch so gehalten werden, habe ich gehört. Ich kenne es eigentlich nur aus alter Literatur und der Bibel.


Direct link Reply with quote
 
xxxwonita
China
Local time: 06:01
TOPIC STARTER
Manchmal wird’s anders erwartet Apr 6, 2011

Melanie Nassar wrote:

Als ich Deutsch lernte und nicht wusste, wen genau ich duzen und wen ich siezen sollte, versuchte ich häufig, meinem Gesprächspartner die Entscheidung zu überlassen.

Ich bin auch so.

Zwei Jahre lang habe ich mit der Sekretärin einer Bildungsinstitution gesiezt, dann bekam ich diese Mail:
„ich weiß nicht, wie das in China ist und ich hoffe ich bin nicht unhöflich, aber wir sagen sowieso einmal Du und einmal Sie -->würde mich freuen, wenn wir uns "duzen" könnten… “

Im Nachhinein glaube ich, dass sie darauf gewartet hat, dass ich ihr das Du anbiete, vergebens.


Direct link Reply with quote
 

Marinus Vesseur  Identity Verified
Canada
Local time: 01:01
English to Dutch
+ ...
Einmal per du, immer per du.. Apr 7, 2011

..ist eine Regel, die mir dann wieder schwerfällt, da ich ein vergesslicher Mensch bin. Ich habe mehrfach Leute wieder gesietzt, die mir schon offiziell das Du angeboten hatten, was gar nicht gut ankam.
Man muss sich also nicht nur den Namen der Bekanntschaft merken, sonder auch den jeweils gültigen du- oder Sie-Status, und wehe Sie machen es falsch. Ich meine.. du machst es falsch.


Direct link Reply with quote
 
xxxwonita
China
Local time: 06:01
TOPIC STARTER
Ich wollte sie eigentlich siezen, Apr 7, 2011

Marinus Vesseur wrote:

..ist eine Regel, die mir dann wieder schwerfällt, da ich ein vergesslicher Mensch bin. Ich habe mehrfach Leute wieder gesietzt, die mir schon offiziell das Du angeboten hatten, was gar nicht gut ankam.
Man muss sich also nicht nur den Namen der Bekanntschaft merken, sonder auch den jeweils gültigen du- oder Sie-Status, und wehe Sie machen es falsch. Ich meine.. du machst es falsch.

aber das “du” ist mir ab und zu rausgerutscht.

Übrigens ist das bei einem gewissen Herrn Dr xxx auch mal passiert , obwohl er darauf bestanden hat, dass wir ihn „Dr xxx“ nennen sollten.

In dem Fall finde ich es gar nicht so schlecht.


Direct link Reply with quote
 
xxxwonita
China
Local time: 06:01
TOPIC STARTER
Ich kenne ein Kinderlied Apr 7, 2011

Marinus Vesseur wrote:

Zum englischen "thou" und "you" ist es interessant zu wissen, dass es früher genau andersrum war. "Thou" war das gewöhnliche Wort, die zweite Person in der Einzahl, und "you" war sowohl zweite Person Mehrzahl, als auch eine Respektsform. In manchen Gegenden in Großbrittanien soll es im Dialekt auch noch so gehalten werden, habe ich gehört.

Ich kenne es eigentlich nur aus alter Literatur und der Bibel.

Why can’t my goose,
Sing as well as thy goose,
When I paid for my goose,
Twice as much as thou?


Direct link Reply with quote
 

Haluk Erkan  Identity Verified
Turkey
Local time: 12:01
Member (2011)
German to Turkish
+ ...
Türkisch für Anfaenger Apr 9, 2011

Im Formellen wird gesiezt (siz), besonders im Telefon mit Geschaeftspartnern oder bei Fremden und in den Behörden; im Alltag meist deduzt (sen). Die meisten Menschen benutzen auf dem Land (sen); amtliche Sprache jedoch setzt mesit (siz) ein.

Ich persönlich denke ich, dass man realtiv der Sache und der Umgebung sich anpassen sollte, um mögliche Fehlinterpretationen vorzubeugen. Unter Freunden und Bekannten zu siezen waere genauso unnatürlich, wie wenn ich den Amtsleiter, den ich nicht persönlich kenne, siezen würde...


Direct link Reply with quote
 

Multitran
Argentina
Local time: 06:01
English to Spanish
+ ...
Tu und Usted Apr 10, 2011

Im Spanisch haben wir auch zwei Formen: Tu für Du und Usted für Sie. Du ist nur für Freunde oder Kinder, junge Leute, usw. Hier in Argentinien haben wir auch 'Vos' für 'Du'. Statt 'Tu eres, sagen wir : Vos sos (Du bist). Das heisst 'Voseo' auf Spanisch.

Direct link Reply with quote
 

Adnan Özdemir  Identity Verified
Turkey
Local time: 12:01
Member (2007)
German to Turkish
+ ...
Stimme zu Apr 11, 2011

Sehr schön zusammengefasst. Vielen dank Haluk Bey

Ich stimme 100 prozentig zu.

Schöne grüsse aus Toros Dağları nach Ege.

Haluk Erkan wrote:

Im Formellen wird gesiezt (siz), besonders im Telefon mit Geschaeftspartnern oder bei Fremden und in den Behörden; im Alltag meist deduzt (sen). Die meisten Menschen benutzen auf dem Land (sen); amtliche Sprache jedoch setzt mesit (siz) ein.

Ich persönlich denke ich, dass man realtiv der Sache und der Umgebung sich anpassen sollte, um mögliche Fehlinterpretationen vorzubeugen. Unter Freunden und Bekannten zu siezen waere genauso unnatürlich, wie wenn ich den Amtsleiter, den ich nicht persönlich kenne, siezen würde...



[Edited at 2011-04-12 10:11 GMT]


Direct link Reply with quote
 
loup rieur

Local time: 10:01
Fürs Französische gibt's hier noch gar nichts... Apr 11, 2011

...dann mache ich's. Bei uns gibt es "tu" für "Du" und "vous" für "Sie", es fällt mir gerade kein Unterschied zum Deutschen ein, außer beim Gebet. In den nichtromanischen Sprachen von West- und Zentraleuropa wurden die lateinischen Gebete bei der Christianisierung wörtlich aus dem Lateinischen übersetzt, wo der Respekt ursprünglich nur durch die Gehobenheit der Sprache ausgedrückt wurde (es gab also kein "Sie"), deswegen wird Gott in ihnen geduzt. Aber in den Romanischen Sprachen evoluierte die Gottesanrede mit der Sprache (obgleich die Sprache des Gebetes offiziell postklassisches Latein blieb) und nahm die zweite Person Plural an, die daher kommt, dass es ab dem Ende des 4. Jahrhunderts im Römischen Reich vier legitime Kaiser gab, die man alle gleichzeitig anredete, auch wenn nur einer dastand (was meistens der Fall war). Also betete man bei uns bis zum zweiten Vatikanischen Konzil immer mit "vous", was noch beispielsweise im "Je vous salue Marie" bleibt.
"Fräulein" ("Mademoiselle") ist im Französischen immer noch gebräuchlich, es könnte also theoretisch passieren, dass ein "Madame" sehr schlecht ankäme. Es ist aber immer seltener der Fall, und entweder das "Madame" passt zum Alter, und keiner sagt etwas, auch wenn es nicht stimmt, oder das passt nicht zum Alter (in dem Fall sagt man meistens gar nichts, wo ich das "Mademoiselle" doch so schön finde!) und man wird als Ausländer eingespeichert.


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2 3] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Duzen oder Siezen: Wie ist es in Deiner Sprache?

Advanced search






LSP.expert
You’re a freelance translator? LSP.expert helps you manage your daily translation jobs. It’s easy, fast and secure.

How about you start tracking translation jobs and sending invoices in minutes? You can also manage your clients and generate reports about your business activities. So you always keep a clear view on your planning, AND you get a free 30 day trial period!

More info »
SDL Trados Studio 2017 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2017 helps translators increase translation productivity whilst ensuring quality. Combining translation memory, terminology management and machine translation in one simple and easy-to-use environment.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search