Beratung / Laserdrucker
Thread poster: Claire Bourneton-Gerlach

Claire Bourneton-Gerlach  Identity Verified
Germany
Local time: 20:36
Member
German to French
+ ...
May 10, 2004

Bisher verwende ich ein All-in-One-Gerät (HP), würde aber auf einen Laserdrucker umsteigen (einziger Grund: Papiermenge).

1. Was ist sinnvoller:
- wieder All-in-One-Gerät (das alte steht dann nur noch herum, eigentlich schade)
- das alte behalten (Faxen, Scannen) und ein "Nur-Laserdrucker" dazu.

2. Was ist mit den preiswerteren Geräten? In den Katalogen werden schon welche von brother, HP, samsung ab 169,-- (+ USt.) angeboten. Muß man - wie bei den Inkdruckern - vorsichtig sein, weil evt. ein preiswerter Drucker gekauft wird, der dann allerdings mit hohen Druckkosten verbunden ist? Oder ist dies bei den Laserdruckern gar kein Thema?

Irgendwo mal ein Vergleichstest erschienen ?

Vielen Dank im Voraus!


Direct link Reply with quote
 

Alison Schwitzgebel
France
Local time: 20:36
Member (2002)
German to English
+ ...
Es hängt von der Print-Menge und Qualität ab.... May 10, 2004

Claire Bourneton-Gerlach wrote:

1. Was ist sinnvoller:
- wieder All-in-One-Gerät (das alte steht dann nur noch herum, eigentlich schade)
- das alte behalten (Faxen, Scannen) und ein "Nur-Laserdrucker" dazu.

2. Was ist mit den preiswerteren Geräten? In den Katalogen werden schon welche von brother, HP, samsung ab 169,-- (+ USt.) angeboten. Muß man - wie bei den Inkdruckern - vorsichtig sein, weil evt. ein preiswerter Drucker gekauft wird, der dann allerdings mit hohen Druckkosten verbunden ist? Oder ist dies bei den Laserdruckern gar kein Thema?


Wenn man viel und schnell drucken muß, sollte man lieber einen Laserprinter wählen. Die Kosten für Tinte bei den Inkdruckern sind bereits ab einer kleinen Druckmenge sehr hoch. Mit einer Laserkartouche (EUR 60-70) drucke ich um die 2000 Seiten (geschätzt - ich habe es nie tatsächlich gemessen).

Ich habe damals auch einen All-In-One gehabt, wurde aber durch die Kosten und die langsame Druckgeschwindigkeit doch genervt und habe mir vor ca. 3 Jahren einen HP 1200 Laserdrucker gekauft und der All-In-One als Fax/Scanner beibehalten.

Auch die Qualität des Druckerzeugnises ist bei eine Laserdrucker wesentlich besser. Die Rechnungen sehen schöner aus, ganz abgesehen von den beglaubigten Übersetzungen!

HDH

Alison


Direct link Reply with quote
 

Taranichev  Identity Verified
Local time: 20:36
Russian to German
+ ...
Lieber das alte Gerät beibehalten May 10, 2004

Øürde empfehlen, das all-in-one Gerät beizubehalten. Habe z. B. HP Officejet d145 und bin sehr zufrieden, obwohl es auch keinen Laserdrucker hat (weniger Kabelsalat). Dies ist aber \"my humble opinion...\"
MfG
A.Taranichev


Direct link Reply with quote
 

Mats Wiman  Identity Verified
Sweden
Local time: 20:36
Member (2000)
German to Swedish
+ ...

MODERATOR
Was mit Farbe? May 10, 2004

Ich würde das alte Gerät als Fax, Scanner, Kopierer behalten und mir einen HP Farblaserdrucker (c.a EUR 500-550) zulegen.

Gruß

Mats J C Wiman
Übersetzer/Translator/Traducteur/Traductor > swe
http://www.MatsWiman.com
http://www.Deutsch-Schwedisch.com
http://www.proz.com/pro/1749
(Proz.com moderator, deu>swe, Swedish)
Träsk 201
SE-872 97 Skog
Schweden/Sweden/Suède/Suecia
Tel:+46-612-54112 Fax:+46-612-54181 Mobile:+46-70-5769797


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 20:36
Member (2007)
German to English
+ ...
Laserdrucker May 10, 2004

Hallo,

es gibt viele Tests, die unterschiedliche Drucker preisen. Unsere Erfahrung ist jedoch immer noch die, dass die Drucker von HP am langlebigsten sind und gerade bei hohen Druckaufkommen am längsten vernünftige Qualität bringen.

Farblaserdrucker sind zwar inzwischen schon viel preiswerter in der Anschaffung gewordn, haben aber immer noch hohe Verbrauchskosten.
Wenn schon ein Farblaserdrucker, dann zuminest einer, bei dem die Farben einzeln nachgefüllt werden können.

Den billigsten Seintenpreis hatte bisher bei uns ein Kyocera Drucker. Leider gabs immer wieder Probleme bei komplexen Seiten, so dass das Ding fast nur noch rumsteht.

Viele Grüße
Hans


Direct link Reply with quote
 

Juri Istjagin. Ph.D.  Identity Verified
Local time: 20:36
German to Russian
+ ...
Laserdrucker May 10, 2004

Ich benutze seit drei Jahren einen Laserdrucker. Vor drei jahren hatte ich ein All-in-One-Gerät von HP, fand es aber nicht so berauschend. Die Druckqualität lässt nach, die in der Werbung für dieses Gerät hochgepriesenen 12 S. pro Minute in Farbe habe ich leider nie erlebt. Etc, etc...
Es kommt aber auch tatsächlich darauf an, wie viel man druckt und vor allem auch was man druckt. Wenn ich Urkundenübersetzungen ausdrucke, kann ich mir Tintenstrahl eben nicht leisten, es muss ein klares und deutliches Druckbild sein, das sich auch nicht verwischt. Farbe brauche ich sehr selten. Für Farbausdrucke benutze ich einen ganz simplen Lexmark Z33 (kann jedenfalls auch nicht weiter empfehlen, die Patronen sind zu teuer).
Momentan stehen in meinem Zimmer Minolta PagePro (mit einem Toner für ca. 80 EUR für 6.000 Seiten) und Brother HL1030. Mit beiden bin ich sehr zufrieden.
Übrigens, ein Kollege von mir hat einen Brother MFC (weiß nicht genau, welche Ziffern da kommen). Das ist ein all-in-one-Gerät (alles dabei + Laser). Er ist damit auch sehr zufrieden.
Mir ist sowas einfach zu groß. Ich mag eher so zerstreute Geräte um den Tisch herum...


Direct link Reply with quote
 

Mats Wiman  Identity Verified
Sweden
Local time: 20:36
Member (2000)
German to Swedish
+ ...

MODERATOR
Schwarz-Weiß Laserdrucker : 99 USD May 11, 2004

Bitte hierhin:
http://www.tigerdirect.com/applications/searchtools/item-Details.asp?EdpNo=699042&sku=Q200-1350W&CMP=EMC-TIGEREMAIL&SRCCODE=WEM688C
Außerhalb USA: USD 179

Immer noch gut!

Mats


Direct link Reply with quote
 
xxxBrandis
Local time: 20:36
English to German
+ ...
A useful link May 11, 2004

Claire Bourneton-Gerlach wrote:

Bisher verwende ich ein All-in-One-Gerät (HP), würde aber auf einen Laserdrucker umsteigen (einziger Grund: Papiermenge).

1. Was ist sinnvoller:
- wieder All-in-One-Gerät (das alte steht dann nur noch herum, eigentlich schade)
- das alte behalten (Faxen, Scannen) und ein "Nur-Laserdrucker" dazu.

2. Was ist mit den preiswerteren Geräten? In den Katalogen werden schon welche von brother, HP, samsung ab 169,-- (+ USt.) angeboten. Muß man - wie bei den Inkdruckern - vorsichtig sein, weil evt. ein preiswerter Drucker gekauft wird, der dann allerdings mit hohen Druckkosten verbunden ist? Oder ist dies bei den Laserdruckern gar kein Thema?

Irgendwo mal ein Vergleichstest erschienen ?

Vielen Dank im Voraus!







Hi! For those living in Germany, I have found a nice site, for comp Hardware. Check http://www.atrada.de . Here you get good products sometimes at throwaway prices and brand new technology too.
Good luck
brandis


Direct link Reply with quote
 

Sarah Downing  Identity Verified
Local time: 14:36
German to English
+ ...
Brother v. HP Jun 14, 2004

Letztens habe ich mir auch endlich einen Laserdrucker gekauft. Ursprünglich wollte ich gern eine All-in-one Gerät kaufen, aber viele Leute haben mich davon abgeraten - ist natürlich ganz schön blöd, falls eine der Funktionen kaputtgeht.

Ich wollte nicht mehr als 300 EURO ausgeben und da kamen fast nur HP und Brother in Frage. Bei den beiden ist jedoch ein großer Preisunterschied, was Patrone u.s.w angeht. Bei Laserdrucker muss man immer zwei verschiedene Dinger auswechseln - mir fällt es nicht ein, wie sie heißen. Jedenfalls ist es bei HP so, dass beide Sachen in einem integriert sind, so dass man immer nur das eine auswechseln muss - das ist allerdings auch teurer. Bei Brother ist es genau anders rum - man kann die zwei getrennt auswechseln, was sich als billiger erweist. Mir war auch die "Papierschuhblade" wichtig, denn ich weiss, dass ein paar HP-Drucker das nicht hatten (das Papier wurde von oben eingezogen wie bei einem normalen Tintenstrahler). Ich habe mir am Ende ein HP 5040 gekauft.

Viele Grüße,

Sarah


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 20:36
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Lexmark wäre mein Favorit Jun 14, 2004

Seit Jahren drucke ich mit Lexmark.
Zunächst war das der Optra R+. Im Verbrauch sehr günstig (TOnerkartusche für 12500 Blatt inklusive Druckwalze, zu guten Konditionen im Netz beziehbar), sehr schönes Druckbild.
Jetzt benutze ich den Optra S 1255, der noch etwas schneller ist (12 ppm bei 1200 DPI echter optischer Auflösung; reell realisierbar sind ca. 8 Seiten pro Minute Mischdokumente). Bei diesem Drucker kommt mich der Toner/Walze pro Seite auf ca. 1,5 Cent. Das ist zwar nicht so günstig, wie Kyocera, schlägt aber das gesamte Feld der Billigdrucker um Längen.
Als Nachfolger wird wahrscheinlich der Lexmark C510 (oder C510n) in Frage kommen. Das ist ein SW/Farb-Laser mit 30 ppm SW!
Gutes Druckbild ist bei Lexmark ja immer dabei, so dass man diesen sehr gut für den täglichen Bedarf einsetzen kann. Fotos drucken kann man damit natürlich nicht, aber das ist auch nicht der Sinn der Sache - dies kann man sowieso am presiwertesten im nächsten Photoladen erledigen...

Schönen Gruß
Jerzy


Direct link Reply with quote
 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 20:36
Member (2002)
English to German
+ ...
HP ist eine sichere Wahl - wie üblich allerdings eine Frage der Anwendung Jun 14, 2004

Mit HP hat man eine relativ hohe Wahrscheinlichkeit, auf keine Kompatibilitätsprobleme zu stoßen. Von daher halte ich das eine gute Wahl, zumal Sarah vielleicht nicht so gerne schraubt wie z. B. wir, Jerzy. Das sieht bei Brother und erst recht bei Lexmark anders aus. Ein Lexmark-Drucker (wohlgemerkt in der Postscript-Version) käme für mich erst wieder in Frage, wenn die Drucker auch binär gespeicherte EPS-Dateien verarbeiten. Mein Optra hatte sich daran regelmäßig verschluckt. Wenn die Seiten rauskamen, dann allerdings sehr zackig und gut.

Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Beratung / Laserdrucker

Advanced search






LSP.expert
You’re a freelance translator? LSP.expert helps you manage your daily translation jobs. It’s easy, fast and secure.

How about you start tracking translation jobs and sending invoices in minutes? You can also manage your clients and generate reports about your business activities. So you always keep a clear view on your planning, AND you get a free 30 day trial period!

More info »
SDL MultiTerm 2017
Guarantee a unified, consistent and high-quality translation with terminology software by the industry leaders.

SDL MultiTerm 2017 allows translators to create one central location to store and manage multilingual terminology, and with SDL MultiTerm Extract 2017 you can automatically create term lists from your existing documentation to save time.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search