Beeidigte Übersetzer in Baden-Württemberg
Thread poster: Karin Maack

Karin Maack  Identity Verified
Germany
Local time: 16:00
English to German
Nov 16, 2011

Liebe Kollegen,

nachdem mich schon ein paar Mal Anfragen wegen der Übersetzung einer Heirats- oder Geburtsurkunde erreicht haben und ich jedes Mal die Auskunft gab, ich könne das zwar übersetzen, aber der Kunde möge sich praktischerweise trotzdem an einen beeideten Übersetzer wenden, da er sonst noch zusätzlich einen Notar bezahlen müsse, habe ich inzwischen beschlossen, dass ich das wirklich auch selber machen könnte.
Also habe ich beim zuständigen Landgericht wegen Antragsformalien nachgefragt und von der zuständigen Dame die Information bekommen, der Kunde müsse für eine Beglaubigung auch dann zum Notar gehen, wenn die Übersetzung von einem beeideten Übersetzer angefertigt wurde.
Das hat mich jetzt ziemlich überrascht. Ist die Dame - obwohl sie sich da eigentlich auskennen sollte - einfach falsch informiert oder ist das in Baden-Württemberg alles anders als anderswo in Deutschland?
Wer kennt sich da aus/hat Erfahrung in Baden-Württemberg?


 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 16:00
English to German
+ ...
Laufende Entwicklung Nov 16, 2011

Hallo Karin,
das war in Baden-Württemberg für die Apostillierung bestätigter Übersetzungen bislang in der Tat so geregelt - und realistisch ist das auch noch so.

Anfang des Jahres haben sich BDÜ und VVU Baden-Württemberg in einer gemeinsamen Initiative an das baden-württembergische Justizministerium gewandt; im April teilte das Ministerium mit, dass die Überbeglaubigung durch einen Notar nicht mehr zwingend erforderlich sei.

Leider scheint man das aber nicht mit den Landgerichten besprochen zu haben, die diese "neue Linie" des Justizministeriums bislang nicht mittragen. Das ist momentan eine laufende Diskussion innerhalb der baden-württembergischen Justiz. Wir (=BDÜ & VVU) bleiben dran.

LG Ralf
(Vorsitzender des BDÜ-Landesverbands Baden-Württemberg)

[Edited at 2011-11-16 09:40 GMT]


 

Regina Seelos  Identity Verified
Germany
Local time: 16:00
German to English
+ ...
Notar nur für Überbeglaubigung/Apostille notwendig Nov 16, 2011

Hallo Karin,

für Übersetzungen im Inland ist die Beglaubigung durch den Übersetzer auch in Baden-Württemberg ausreichend. Nur wenn die Urkunde im Ausland benötigt wird und eine Apostille/Überbeglaubigung verlangt wird, dann muss man zum Notar. Man muss dann die Übersetzung vor dem Notar unterschreiben. Der Notar beglaubigt nur die Unterschrift des Übersetzers und nicht die Übersetzung, denn das darf er wiederum nicht. Mit der vom Notar beglaubigten Unterschrift geht man dann zum Landgericht und erhält dort die Überbeglaubigung/Apostille. Das Landgericht überbeglaubigt bisher nämlich nur die Unterschriften von Notaren (hier in BW). Die sind wohl grade dabei das zu ändern.

Aber wie gesagt, für normale Beglaubigungen reicht die Unterschrift des beeidigten Übersetzers. Um beeidigt zu werden muss man in BW Diplom- oder staatlich anerkannter/geprüfter Übersetzer sein.

Viele Grüße
Regina


 

fsh
Local time: 16:00
French to German
Beglaubigungsvermerke Nov 16, 2011

Hallo,

es ist genau zu unterscheiden zwischen Beglaubigungen, die der Notar erteilt (z.B. beglaubigte Abschriften / Ausfertigungen oder Unterschriften/ Hager Apostillen) und dem Vermerk des ermächtigten (allgemein beeidigten) Übersetzters, dass die Übersetzung einer Urkunde vollständig und richtig sei. Nur die Vollständigkeit und Richtigkeit der Übersetzung darf der ermächtigte Übersetzer bestätigen. Die Bescheinigung des ermächtigten Übersetzers wird umgangssprachlich auch "Beglaubigung" genannt, hat aber mit den Beglaubigungen von Abschriften und Unterschriften durch den Notar nichts zu tun.


@Regina Seelos: Der Notar (und übrigens auch der Konsul) darf übrigens auch Urkunden übersetzen und, gleich dem ermächtigten Übersetzer, "Beglaubigungsvermerke" über die Richtigkeit und Vollständigkeit der Übersetzung erteilen. Er darf sogar solche "Beglaubigungsvermerke" für die Richtigkeit und Vollständigkeit einer Übersetzung eines nicht-ermächtigten Übersetzers erteilen. Voraussetzung ist nur, dass der Notar oder Konsul der Sprache hinreichend kundig ist.


mfG


 

Karin Maack  Identity Verified
Germany
Local time: 16:00
English to German
TOPIC STARTER
Danke für die Info Nov 16, 2011

Das bringt mein Weltbild wieder in Ordnungicon_wink.gif
Wie das mit der Apostille funktioniert, war mir bisher nicht so klar. Jetzt schon.


 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Beeidigte Übersetzer in Baden-Württemberg

Advanced search






memoQ translator pro
Kilgray's memoQ is the world's fastest developing integrated localization & translation environment rendering you more productive and efficient.

With our advanced file filters, unlimited language and advanced file support, memoQ translator pro has been designed for translators and reviewers who work on their own, with other translators or in team-based translation projects.

More info »
BaccS – Business Accounting Software
Modern desktop project management for freelance translators

BaccS makes it easy for translators to manage their projects, schedule tasks, create invoices, and view highly customizable reports. User-friendly, ProZ.com integration, community-driven development – a few reasons BaccS is trusted by translators!

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search