Gerichtsdolmetschen - merkwürdige Abrechnungsregeln
Thread poster: jokerman

jokerman
Germany
Local time: 14:16
English to German
+ ...
Apr 3, 2012

Ich hatte heute eine etwas nervenaufreibende Diskussion mit einer Justizsekretärin an einem Gericht in Sachsen-Anhalt (bitte um Verständnis dafür, dass ich nicht gerne angeben möchte, um welches Gericht es sich genau handelt) über den folgenden Sachverhalt:

Wie hatten einen Dolmetschauftrag für ein Verfahren mit mehreren (ca. 20) Verhandlungstagen. Die Dolmetschzeiten wurden vom vorsitzenden Richter jeweils am Ende des Tages abgezeichnet. Mit diesen Bestätigungen haben wir in der vergangenen Woche eine Rechnung ausgestellt - und die Stunden nach § 8 JVEG auf die 'halbe Stunde' aufgerundet (d.h. für jede angefanfene halbe Stunde haben wir aufgerundet).

Nun argumentiert die Justizsekretärin, dass nicht für jeden einzelnen Tag aufgerundet werden darf, sondern zunächst alle tatsächlich gearbeiteten Stunden (minutengenau!!) zusammengerechnet und dann nur einmal auf die 'halbe Stunde' aufgerundet werden darf.

[Ich dachte ich werde nicht mehr!!icon_smile.gif))]

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
Oder ist das bei euch etwa auch die gängige Praxis an den Gerichten?

Grüße an alle,
Igor


 

Erzsebet Schock  Identity Verified
Germany
Local time: 14:16
Member (2006)
German to Romanian
+ ...
Logisch Apr 3, 2012

Hallo Igor,

Bei der Stundenmenge würde ich sowieso Kulanz zeigen. Schließlich hast du in diesen Minuten nicht tatsächlich gearbeitet. Deswegen finde ich die Abrechnungsweise logisch. Fahrt- und Wartezeiten gehören natürlich für jeden Tag dazu.


 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Gerichtsdolmetschen - merkwürdige Abrechnungsregeln

Advanced search






Protemos translation business management system
Create your account in minutes, and start working! 3-month trial for agencies, and free for freelancers!

The system lets you keep client/vendor database, with contacts and rates, manage projects and assign jobs to vendors, issue invoices, track payments, store and manage project files, generate business reports on turnover profit per client/manager etc.

More info »
Anycount & Translation Office 3000
Translation Office 3000

Translation Office 3000 is an advanced accounting tool for freelance translators and small agencies. TO3000 easily and seamlessly integrates with the business life of professional freelance translators.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search