Spezialgebiet sehr eingeschränkt
Thread poster: Raphaela85

Raphaela85
Germany
Local time: 05:33
French to German
+ ...
Apr 10, 2012

Ich bin gelernte Europakorrespondentin und habe bereits in zwei Betrieben gearbeitet.

In meiner 3-jährigen Berufspraxis habe ich bis jetzt Kaufverträge und Filmlizenzen (Ausgangsprache Französisch und Englisch, Zielsprache Deutsch) übersetzt, jedoch auch kleinere Untertitelungen für Filme gemacht. Im Tourismusbereich kenne ich mich auch gut aus.

Ich möchte die Prüfung zum IHK Übersetzer ablegen und freiberuflich als Übersetzer arbeiten.

Nun meine Frage: Haltet ihr meine Spezialisierung für etwas "dürftig" ?
Haltet ihr es sinnvoll an einer Uni als Gasthörerin z. B. mein Wirtschaftswissen zu verbessern oder seid ihr der Meinung, dass man am meisten durch praktisches Übersetzen lernt. Nach dem Motto: Am wichtigsten ist es anzufangen.

Beste Grüße

[Bearbeitet am 2012-04-10 13:06 GMT]


 

Annett Hieber  Identity Verified
Germany
Local time: 05:33
English to German
Ausbildung Apr 11, 2012

Hallo Raphaela,

ich arbeite jetzt seit 17 Jahren als freiberufliche Übersetzering (Englisch->Deutsch). Auch ich habe eine ähnliche Ausbildung (Fremdsprachenkorrespondenting) wie du. Jedoch habe ich nach dieser Ausbildung angefangen, mich kontinuierlich weiterzubilden. Zu Beginn nur aus Interesse (verschiedene Kurse in technischem Englisch und Wirtschaft, danach die Cambridge-Zertifikate), dann aber gezielter in Richtung Übersetzungen, da ich durch Zufall zum Übersetzen gekommen bin. Ich habe zu Beginn für einen selbstständigen Übersetzer gearbeitet, der meine Arbeiten korrigiert hat, so dass ich auch etwas daraus lernen konnte, und der mir schließlich auch den Vorschlag gemacht hat, mich gezielt in diese Richtung weiterzubilden. Ich habe dann über mehrere Jahre ein Fernstudium (AKAD) absolviert, bei dem ich sehr viel gelernt habe. Während dieser Zeit habe ich aber auch immer in Firmen gearbeitet (Übersetzungen, Export, Sekretariat), so dass ich auch dort viel fachliches Wissen sammeln konnte. Wieder mehr oder weniger durch Zufall (Kontakte durch meine Arbeitsstellen) kam ich dann vollends zur Übersetzerei.

Also meiner Meinung nach wird man durch eine Kombination mehrerer Dinge, sprich Ausbildung, konstante Weiterbildung (eben auch in Übersetzungstechnik, Landeskunde, Spezialfächern etc.) und natürlich auch durch Erfahrung/Praxis zum Übersetzer. Und die Weiterbildung endet eigentlich nie.

Aber natürlich muss man ja irgendwo mal anfangen. Deine Ausbildung als Europasekretärin hat dir sicher den Weg in diese Richtung gewiesen. Schau mal hier im Forum nach, welche verschiedenen Möglichkeiten der Weiterbildung es gibt. Dazu könntest du dir vielleicht einen Mentor suchen für eine Weile, der Arbeiten von dir korrigiert.

Viel Erfolg!

Annett


 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Spezialgebiet sehr eingeschränkt

Advanced search






SDL Trados Studio 2019 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2019 has evolved to bring translators a brand new experience. Designed with user experience at its core, Studio 2019 transforms how new users get up and running, helps experienced users make the most of the powerful features, ensures new

More info »
Anycount & Translation Office 3000
Translation Office 3000

Translation Office 3000 is an advanced accounting tool for freelance translators and small agencies. TO3000 easily and seamlessly integrates with the business life of professional freelance translators.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search