Umsatzsteuer fĂŒr Auftrag nach Ungarn - ja oder nein?
Thread poster: Steffen Pollex
Steffen Pollex  Identity Verified
Local time: 21:20
English to German
+ ...
Jun 28, 2004

Mag eine dumme Frage sein, aber ich musste mich noch nicht damit beschĂ€ftigen: fĂ€llt die USt fĂŒr die neuen EU-LĂ€nder nun generell schon weg oder gibt es da irgend welche Übergangsbestimmungen, die jetzt noch zu beachten sind?

Und wenn Ust-befreit, dann welcher Paragraph?

Danke
Steffen


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 21:20
Member (2002)
English to German
+ ...
Verstehe Deine Frage nicht ganz, weil ... Jun 28, 2004

... m.E. generell keine USt. auszuweisen ist, wenn der Auftraggeber Unternehmer ist und seinen Sitz im Ausland hat (so auch z.B. bei Kunden in den USA). Hat m.E. nichts mit der EU zu tun, oder entgeht mir hier was?

Steffen


Direct link Reply with quote
 
Steffen Pollex  Identity Verified
Local time: 21:20
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Stimmt, völliger Blödsinn, Jun 28, 2004

wer weiss, wo ich da mit den Gedanken war. Der Kalk rieselt wohl doch schon. Kannst Du den bitte löschen, Steffen?

Danke


Direct link Reply with quote
 

Endre Both  Identity Verified
Germany
Local time: 21:20
Member (2002)
English to German
FĂŒr Ungarn: EU-Ust-ID erforderlich Jun 28, 2004

Steffen Walter wrote:
... m.E. generell keine USt. auszuweisen ist, wenn der Auftraggeber Unternehmer ist und seinen Sitz im Ausland hat (so auch z.B. bei Kunden in den USA).


Nach meinen (lĂŒckenhaften) Informationen ist durchaus zwischen EU- und Nicht-EU-Ausland zu unterscheiden:

Bei Nicht-EU-LÀndern wird generell keine Ust. ausgewiesen (unabhÀngig davon, ob der Kunde Privatperson oder Unternehmen ist).

Bei AuftrĂ€gen aus der EU muss der Kunde seine EU-Ust-ID vorlegen (in Deutschland z.B. DExx, wobei "xx" fĂŒr eine neunstellige Zahl steht) -- dann ist die Lieferung Ust-frei; ansonsten (egal, ob Unternehmen oder Privatperson) ist die Umsatzsteuer auszuweisen.

Auf Ungarn trifft m.E. der zweite Fall zu, so dass der Kunde fĂŒr eine steuerfreie Lieferung eigentlich seine EU-Ust-ID vorlegen mĂŒsste. Da er dies evtl. extra beantragen muss (zumindest ist das in Deutschland so) und der Beitritt Ungarns nicht sehr lange her ist, ist auf Kundenseite durchaus mit Verwirrung und fehlender USt-ID zu rechnen...

Endre

____________

Habe ein bisschen nachgelesen: Die Ust-Nummer in Ungarn heißt "közössĂ©gi adĂłszĂĄm" oder "közössĂ©gi ÁFA-azonosĂ­tĂł" und besteht aus der Buchstabenkombination "HU" und weiteren 8 Ziffern. Sie ist fĂŒr eine umsatzsteuerfreie Lieferung erforderlich.
Ungarische Links, falls der Kunde sie braucht:
http://www.vaminfo.hu/news/news.php?uid=798002
http://www.vaminfo.hu/news/news.php?uid=305847

[Edited at 2004-06-28 12:19]


Direct link Reply with quote
 

Harry Bornemann  Identity Verified
Mexico
English to German
+ ...
Also doch kein Blödsinn.. Jun 28, 2004

Hier kann man die mitgeteilte USt-IdNr prĂŒfen lassen:

http://www.bff-online.de/ust/useg/ustidbs.php

8)


Direct link Reply with quote
 
Ruta Peter  Identity Verified
Germany
Local time: 21:20
Member (2004)
German to Lithuanian
+ ...
Vorsicht, Sonderregelungen fĂŒr Übersetzungen Jul 1, 2004

Steffen Pollex wrote:

wer weiss, wo ich da mit den Gedanken war. Der Kalk rieselt wohl doch schon. Kannst Du den bitte löschen, Steffen?

Danke


Die Frage war nicht so ganz ĂŒberflĂŒssig, denn Übersetzungen werden anders behandelt als Warenlieferungen.
siehe dazu:
http://www.adue-nord.de/archiv/umsatzsteuer.pdf

Im Prinzip kommt unterm Strich natĂŒrlich das gleiche raus,
aber es muss in der UmsatzsteuererklĂ€rung an anderer Stelle landen. Das Finanzamt versteht bekanntlich bei der Umsatzsteuer keinen Spaß. Die Ust-ID ist nicht zwingend erforderlich (aber ein
sinnvolles Mittel zur PrĂŒfung der Unternehmereigenschaft).

Schade, dass wir nicht nach Schwerin kommen können, sind im Urlaub.

Joachim Peter

... der gerade die UmsatzsteuererklĂ€rung fĂŒr seine Frau gemacht hat, und unter falschem Namen postet (könnt Ihr mir verzeihen,
meine Frau ist gerade in Litauen)


Direct link Reply with quote
 
Steffen Pollex  Identity Verified
Local time: 21:20
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Danke, Joachim! Jul 1, 2004

In dem Papierchen vom ADÜ steht nun drin, dass die EU-UmsĂ€tze in der USt-VA und in der USt-ERklĂ€rung anzugeben sind.

Mir hat man auf meinem Finanzamt erklĂ€rt, in die USt-VA mĂŒssten sie nicht rein, nur in die USt-EklĂ€rung. Daraufhin musste ich die USt-VA fĂŒr ein halbes Jahr nachtrĂ€glich Ă€ndern.

Was stimmt denn nun? Sind die FA-Heinis wirklich so inkompetent? Wenn ja, möchte ich es auch mal so gut haben: nicht wissen was Sache ist, trotzdem im Zweifel immer Recht behalten, krisenfest und gut bezahlt werden. das muss man erst mal bringen.



Direct link Reply with quote
 
Ruta Peter  Identity Verified
Germany
Local time: 21:20
Member (2004)
German to Lithuanian
+ ...
Beides, Voranmeldung und ErklÀrung Jul 2, 2004

Ich meinte eigentlich die Voranmeldung, aber ich denke,
das gilt wohl fĂŒr beides. Es sind ja auch die Spalten fĂŒr die
Voranmeldung angegeben.
Ich hatte auch, bevor ich das Papierchen gefunden habe,
beim Finanzamt angefragt, die hatten aber offensichtlich
auch keine Ahnung, meinten es sei alles wie bei einer Warenlieferung. Auch auf meine Fragen, was ich denn bei einem Kunden aus den neuen EU-LĂ€ndern machen soll, der noch keine Ust-ID hat, obwohl er offensichtlich Unternehmer ist, bin ich vom örtlichen Finanzamt mehrfach nach Saarlouis (das wissen wir nicht, sind nicht geschult) und zurĂŒck (wir geben solche AuskĂŒnfte nicht, fragen Sie Ihr örtliches Finamzamt) verwiesen worden.
Dass ich mich jetzt nochmal kundig gemacht habe, hatte auch
den Grund, dass mein EÜR-Programm die EU-AuslandsumsĂ€tze wirklich in eine unsinnige Spalte eingetragen hat, da wir dieses Jahr nicht geupdatet haben. Wir haben vor 2 Jahren eine seinerzeit sehr preisgĂŒnstiges abgerĂŒstetes Bundle aus Auftragsverwaltung, EÜR und Adressverwaltung von Gandtke&Schubert gekauft, die wollen jetzt plötzlich fĂŒr ein Update fĂŒr jedes Teilprogramm das 1,5 fache des Ausgangspreises des gesamten Bundles - abgerĂŒstete Bundles gibtÂŽs nicht mehr, die sind jetzt SAGE KHK. Da wir nĂ€chstes Jahr sicher sowieso auf Bilanz umsteigen mĂŒssen, haben wir drauf verzichtet - das ist dann schon mal ein Grund fĂŒr eine Neuorientierung.

Joachim


Direct link Reply with quote
 
Steffen Pollex  Identity Verified
Local time: 21:20
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Danke noch mal! Jul 2, 2004

Tja, Joachim, das Problem mit Saarlouis hatte ich auch. Erst wollten sie eine zusammengefasste Meldung haben. Dann habe ich die abgegeben und angeblich war was falsch, und erst nach zwei Briefen (mit den Sachbearbeitern habe ich mich gar nicht mehr befasst, sondern gleich einen geharnischten Brief an den Leiter geschrieben) und mehreren Telefonaten stellte sich heraus, dass eine Sammelmeldung gar nicht erforderlich ist. Vorher wurde ich auch an mein FA zurĂŒck verwiesen, und die wussten natĂŒrlich von nichts.

Von Saarlouis wurde ich selbst einmal angerufen (jedenfalls behauptete das der Mensch am anderen Ende der Leitung) wegen dieser Angelegenheit. Als ich ihm meine Sichtweise und Informationsstand erlÀutern wollte, meinte er, er riefe doch nicht an, um mit mir zu diskutieren und legte auf, ohne sich wenigstens vorgestellt zu haben. Klasse, was?

Es kann einem die Galle hochkommen, und das passiert ja nicht nur auf dem Finanzamt. Die AuslÀnderbehörde ist mindestens genau so ein tumber Haufen.

Dieser ganze BehördenklĂŒngel hat sich sowieso irgendwie dermaßen verselbstĂ€ndigt. Wenn sie wenigstens noch Ahnung hĂ€tten, aber nein, man wird mit irgendwas abgespeist, und wenn sich das dann im Nachhinein als falsch herausstellt, ist man auch noch der Dumme. Und denen ist es nicht mal peinlich zu sagen "Wir haben keinen Dunst". Im Gegenteil: "das mĂŒssen wir auch gar nicht. Gehen Sie doch zum Steuerberater".

Ja, wenn die Finanzbehörde ihre eigenen (eigentlich doch in dieser Frage noch einighermaßen ĂŒbersichtlichen) Regelungen nicht kennt, was will man dann eigentlich vom Steuerzahler?!

Da fÀllt mir nur ein Filmtitel ein: "Denn sie wissen nicht, was sie tun".

Es ist wirklich so, wie es gestern in der Antrittsrede des neuen BP anklang: Nichts darf man in diesem Land von sich aus, aber was man soll, weiss auch keiner genau. Das hatte ich aus dem Ausland gar nicht so hautnah beobachten können. Völlig enttÀuschend, und dazu noch diese allgemeine weinerliche Sozialwaschlappen-Rentner-Zahnersatzversicherungs-MentalitÀt.

Willkommen in Deutschland!

Naja, bin bald wieder weg, sollen sie das Ding hier allein an die Wand fahren.

[Edited at 2004-07-02 07:02]


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Umsatzsteuer fĂŒr Auftrag nach Ungarn - ja oder nein?

Advanced search






PerfectIt consistency checker
Faster Checking, Greater Accuracy

PerfectIt helps deliver error-free documents. It improves consistency, ensures quality and helps to enforce style guides. It’s a powerful tool for pro users, and comes with the assurance of a 30-day money back guarantee.

More info »
Anycount & Translation Office 3000
Translation Office 3000

Translation Office 3000 is an advanced accounting tool for freelance translators and small agencies. TO3000 easily and seamlessly integrates with the business life of professional freelance translators.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search