Pages in topic:   [1 2] >
Off topic: Sollten wir vielleicht umsonst arbeiten? (kein Gemeckere ├╝ber ProZ.com-Jobs)
Thread poster: Uwe Kirmse

Uwe Kirmse  Identity Verified
Local time: 21:34
Polish to German
+ ...
Jun 28, 2004

Ich kann es mir einfach nicht verkneifen, einen Satz aus einer Mail zum Besten zu geben, die ich dieser Tage erhalten habe:

"Nun zu meiner Frage: ist Ihre Dienstleistung die nur gelegentlich
von mir in Anspruch genommen wird kostenpflichtig und wie ist der Preis."

Ich h├Ątte nur gern gewusst, ob dieser Mensch bei irgendeinem Anbieter irgendeiner anderen Dienstleistung (z.B. Fris├Âr, auch gelegentlich, denn wer sitzt schon st├Ąndig dort rum?) auch auf die Idee gekommen w├Ąre anzufragen, ob dieser so frech ist, Geld daf├╝r zu verlangen.



[Edited at 2004-06-28 18:05]


Direct link Reply with quote
 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 21:34
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Der Schwerpunkt liegt doch eindeutig auf Jun 28, 2004

Wir m├╝ssen unseren Gesetzgeber unbedingt dazu veranlassen, das Strafgesetzbuch und andere verwandte Gesetze neu zu fassen.
Dort m├╝sste dann ab sofort stehen: "bei gelegentlich begangenen Straftaten wird von einer Bestrafung grunds├Ątzlich abgesehen".

Aber was Du da bekommen hast, ist schon lange Gang und G├Ąbe bei der "Laufkundschaft" in unseren Gegend. Des├Âfteren h├Ârte ich von befreundeten ├ťbersetzungsb├╝ros, wie die Kunden bei ihnen gebetelt haben, unter irgendwelche von belilebigen Familienmitgliedern zusammengekritzelten ├ťbersetzungen "den Stempel" setzen zu wollen. "Das w├╝rde sie doch nichts kosten", war die Begr├╝ndung...

Naja, man soll sich nicht aufregen...*

Gru├č
Jerzy

*PS
Das habe ich eher auf mich bezogen...

[Edited at 2004-06-28 18:09]


Direct link Reply with quote
 

Uwe Kirmse  Identity Verified
Local time: 21:34
Polish to German
+ ...
TOPIC STARTER
Ich reg mich doch nicht auf :-) Jun 28, 2004

Jerzy Czopik wrote:
... Naja, man soll sich nicht aufregen...


Ich finde das nur irgendwie sch├Ân.



Direct link Reply with quote
 
Steffen Pollex  Identity Verified
Local time: 21:34
English to German
+ ...
Nee, soll man wirklich nicht, Jun 28, 2004

aber wie die Leute ueberhaupt auf so was kommen, ist mir schleierhaft.

Direct link Reply with quote
 

SATRO  Identity Verified
Poland
Local time: 21:34
German to Polish
+ ...
Tja, in dieser Welt... Jun 28, 2004

Steffen Pollex wrote:
aber wie die Leute ueberhaupt auf so was kommen, ist mir schleierhaft.


Willst Du kostenloses Hosting - kein Problem, kostenlose E-Mail - kein Problem, kostenloses Mouspad - kein Problem etc.

Es wundert mich nicht, dass manche denken, alles in dieser Welt kostenlos sei...

Stasek


Direct link Reply with quote
 

Hans G. Liepert  Identity Verified
Switzerland
Local time: 21:34
English to German
+ ...
Der Wahnsinn hat Methode: Jun 28, 2004

Steffen Pollex wrote:
aber wie die Leute ueberhaupt auf so was kommen, ist mir schleierhaft.


Bei einer l├Ąngeren ├ťbersetzung hatte ich die Anzahl Characters (einschliesslich Leerstellen) durch die bei mir ├╝bliche Anzahl von 55 Zeichen dividiert, um zur Zeilenanzahl zu gelangen.
Hat der Kunde moniert. Leerstellen w├Ąren keine ├ťbersetzung. Mein Angebot, k├╝nftig auf die Leerstellen zu verzichten und nur noch Text zu liefern, hat er abgelehnt. Inzwischen rechnen wir nach W├Ârtern ab und ich fahre insgesamt nicht schlechter.


Direct link Reply with quote
 

Katrin Suchan  Identity Verified
Local time: 21:34
Member (2004)
English to German
+ ...
Gedankenlosigkeit, Ignoranz, was auch immer.... Jun 29, 2004

Gerade mit den Privatkunden passieren oft solche Dinge: Als ich mit einer Kunden letztens ├╝ber eine Urkunden├╝bersetzung verhandelte und ich meinen Zeilenpreis nannte, fragte sie glatt: "Wie, ist das nicht der Gesamtpreis?"....

Ich musste mich zusammennehmen, um nicht die Gegenfrage zu stellen, was denn allein eine Kopie im Copy-Shop kosten w├╝rde! F├╝r viele Leute sind ├ťbersetzer eben Menschen, die einen Text einfach in einer anderen Sprache abschreiben.

Nehmen wir's doch einfach mit Humor!

Gru├č, Katrin


Direct link Reply with quote
 

Guenther Danzer  Identity Verified
Local time: 21:34
English to German
+ ...
Privatkunden! Jun 29, 2004

Gl├╝cklicherweise hab' ich keine!

Nur Humor scheint mir hier fehl am Platz.
Wenn der "liebe" Privatkunde seine Waschmaschine reparieren l├Ąsst, weil er kein Calgon genommen hat, wei├č er, was ihn erwartet. Daher ist es f├╝r mich unverst├Ąndlich, dass er, wenn er eine Urkunde ├╝bersetzen l├Ą├čt, auf solche Ideen wie Zeilenpreis = Gesamtpreis kommen kann. Selbst wenn das ├ťbersetzen nichts kostet, man schreibt's ja nur in einer fremden Sprache runter und das ist ja f├╝r einen ├ťbersetzer kein Problem, braucht man immer noch Zeit, um das Ganze zu tippen. Und das sollte selbst dem d├╝mmsten, ignorantesten oder Was-auch-immer-Kunden verst├Ąndlich sein. Und Zeit kostet nun mal Geld und keine Kartoffelschalen.
Da meine Kunden ihre Maschinen auch nicht verschenken, hab ich dieses Problem nicht. Daf├╝r kann man leider nicht bar kassieren und man rennt manchmal seinem Geld hinterher.

Sch├Âne Woche an alle; meine f├Ąngt heute erst an

G├╝nther

[Edited at 2004-06-29 06:51]


Direct link Reply with quote
 

Stephanie Wloch  Identity Verified
Germany
Local time: 21:34
Member (2003)
Dutch to German
Warum denn nicht mal umsonst? Jun 29, 2004

Warum kann man denn nicht mal ein St├╝ndchen opfern f├╝r einen guten Zweck?

Der Uwe hat ja gar nicht gesagt, worum es geht.
Vielleicht war alles ja ganz harmlos.

Wenn z.B. eine Privatinitiative relativ mittelloser Eltern legasthenischer Kinder ein wichtiges Dokument ├╝bersetzt haben muss um Schlimmeres zu verh├╝ten, dann k├Ânnte man doch auch mal gemeinn├╝tzig seine Kenntnis zur Verf├╝gug stellen, oder?

Gibt es nicht auch Superstars, die mal die Gage fallen lassen und ganz selbstlos f├╝r Kinder in Afrika singen?
Dann k├Ânnen wir doch auch mal f├╝r legasthenische Kinder einen Moment den schn├Âden Mammon vergessen...

Oder f├Ąllt das unter Imagepflege:
k├Ânnte eventuell weitere kostenpflichtige Auftr├Ąge nach sich ziehen.


Direct link Reply with quote
 

Katrin Suchan  Identity Verified
Local time: 21:34
Member (2004)
English to German
+ ...
Aufregen bringt einen aber auch nicht weiter.... Jun 29, 2004

[quote]Guenther Danzer wrote:

Gl├╝cklicherweise hab' ich keine!

Sie sind gl├╝cklicherweise auch nur ein kleiner Teil meiner Kunden...

Nur Humor scheint mir hier fehl am Platz.

Wem nutzt es, wenn ich mich aufrege? Wem die ├ťbersetzung zu teuer ist, darf es gern woanders versuchen...

Da meine Kunden ihre Maschinen auch nicht verschenken, hab ich dieses Problem nicht. Daf├╝r kann man leider nicht bar kassieren und man rennt manchmal seinem Geld hinterher.

Ja, bei den Gesch├Ąftskunden sind zu billige Anbieter auch nicht gleich willkommen! Man macht also durchaus auch einmal positive Erfahrungen...


Direct link Reply with quote
 

Uwe Kirmse  Identity Verified
Local time: 21:34
Polish to German
+ ...
TOPIC STARTER
Darum geht es wirklich nicht. Jun 29, 2004

Tuliparola wrote:
...Warum kann man denn nicht mal ein St├╝ndchen opfern f├╝r einen guten Zweck?...


In solchen F├Ąllen habe ich selbst schon angeboten, unentgeltlich zu helfen, d.h. wenn ich selbst den Zweck gut finde und keinen Verdacht hege, dahinter k├Ânnte doch irgendwo der Kommerz lauern, der nur meine Gutm├╝tigkeit ausnutzen will. So eine Anfrage h├Ątte ich nie hier gepostet. Es war ein ganz normaler potenzieller Privatkunde.

Wie schon weiter oben gesagt, ich halte es so, wie Katrin schreibt:
Nehmen wir's doch einfach mit Humor!

Nur fand ich es so lustig, dass ich es euch auch mal pr├Ąsentieren wollte.


Direct link Reply with quote
 

Stephanie Wloch  Identity Verified
Germany
Local time: 21:34
Member (2003)
Dutch to German
Ich fand es auch sehr erheiternd Jun 29, 2004

Ja, Uwe, mein Beispiel diente eher dazu:
zeigen, dass sich manche Leute auf peinlichste Weise auf
eine Stufe mit gemeinn├╝tzigen Vereinen stellen.
Je nach Verfassung und Wiederholungsrate ist das erheiternd oder erweckt nur ein m├╝des L├Ącheln.


Direct link Reply with quote
 

Heinrich Pesch  Identity Verified
Finland
Local time: 22:34
Member (2003)
Finnish to German
+ ...
Man m├╝sste einen Sponsor haben, dann w├Ąr's m├Âglich Jun 29, 2004

Wenn also die ├ťbersetzung mit einem Werbespot von Adidas oder Dr. Oetker verbunden w├Ąre, k├Ânnte man auch unentgeltlich f├╝r den Kunden arbeiten, wenn der Sponsor f├╝r die Kosten aufkommt.
Hmm... gar keine unm├Âgliche Idee. Aber wohl weniger bei Urkunden├╝bersetzungen brauchbar. Und wenn meine ├ťbersetzung einer Gebrauchsanweisung mit der Werbung f├╝r ein Konkurrenzprodukt verbunden w├Ąre, w├╝rde sich der Kunde wohl bedanken - oder eben nicht bedanken.


Direct link Reply with quote
 

Stefan Keller  Identity Verified
Germany
Local time: 21:34
English to German
Geiz ist geil! Jun 29, 2004

Diese meiner Meinung nach ziemlich widerliche Kampagne hat wohl auch dazu beigetragen, dass niemand mehr einen angemessenen Preis bezahlen will. Und offenbar wird das, was zun├Ąchst offenbar vor allem f├╝r Konsumg├╝ter gelten sollte, zunehmend auf die Dienstleistungsbereiche ├╝bertragen, obwohl nat├╝rlich diese Dumpingpreise nur durch v├Âlliges Ausklammern jeglicher Dienstleistung erm├Âglicht werden.

Ich kann mich nur Katrin anschlie├čen: Tragen wir's mit Humor (vielleicht mit einem Kopfsch├╝tteln), und w├╝nschen wir diesen "Kunden" viel Erfolg auf der Suche nach dem kostenlosen ├ťberetzer.

Gr├╝├če
Stefan


Direct link Reply with quote
 

Patricia Gifford  Identity Verified
Local time: 21:34
English to German
+ ...
Ich fand es auch sehr lustig. Jun 29, 2004

Hallo Uwe,

du hast wirklich eine h├╝bsche Antwort von deinem Kunden bekommen. Sie verdient es, in eine Liste der "allerd├╝mmsten Vermutungen ├╝ber unseren Beruf" aufgenommen zu werden.
Ich fand es auch sehr erheiternd. Ganz so dreist war mir gegen├╝ber noch niemand, ich h├Ątte auch vor lauter Staunen erst mal nicht gewusst, wie ich antworten soll.

Es ist in der Tat sehr schwer, Privatkunden den Wert unserer Arbeit, der Ware ├ťbersetzung, zu vermitteln, vor allem wenn noch eine Beglaubigungsgeb├╝hr dazukommt. Ich glaube, bei keiner Dienstleistung ist es so schwer, seinen Preis nachvollziehbar zu vermitteln und durchzusetzen.
Eine kleine Anekdote dazu:
Ich hatte neulich eine Urkunde zu ├╝bersetzen. Die Dame sagte:" Was soll das denn kosten? Ich bin n├Ąmlich allein erziehend und hab nicht so viel Geld." Na ja, dachte ich erst, beim Friseur w├╝rde sie das bestimmt auch nicht sagen. Beim Handwerker auch nicht. Da werden die Preise einfach akzeptiert. Nun, aber wie das immer so ist, ich habe mich breitschlagen lassen, bin an meine Schmerzgrenze gegangen und habe ihr einen richtig guten Preis gemacht, n├Ąmlich fast 30% weniger. Ich ├Ąrgere mich jedes Mal!

Na ja, wie Steffi schon sagte, es ist durchaus ok, in besonderen F├Ąllen Zugest├Ąndnisse zu machen. Aber trotzdem wurmt es mich ungemein, dass bei uns ├ťbersetzern immer davon ausgegangen wird.

Trotzdem noch frohes Schaffen,
Patricia


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Sollten wir vielleicht umsonst arbeiten? (kein Gemeckere ├╝ber ProZ.com-Jobs)

Advanced search






SDL Trados Studio 2017 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2017 helps translators increase translation productivity whilst ensuring quality. Combining translation memory, terminology management and machine translation in one simple and easy-to-use environment.

More info »
Across v6.3
Translation Toolkit and Sales Potential under One Roof

Apart from features that enable you to translate more efficiently, the new Across Translator Edition v6.3 comprises your crossMarket membership. The new online network for Across users assists you in exploring new sales potential and generating revenue.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search