Mal wieder am falschen Ende gespart...
Thread poster: Christian Köstner

Christian Köstner  Identity Verified
Germany
Local time: 08:26
German to English
+ ...
May 15, 2012

Völlig baff war ich heute beim Anblick einer Litfaßsäule mit dieser Werbung, im Internet nachgeforscht stieß ich dann auf diese scheinbar größere Werbeagentur:

http://www.gosee.de/news/post/gold-postproduction-we-move-we-sale-kampagne-fuer-traditionshaus-maendler-und-editorial-im-superior-online-magazin-13336


Direct link Reply with quote
 

Nicole Schnell  Identity Verified
United States
Local time: 23:26
English to German
+ ...
Keine Werbeagentur May 15, 2012

Das ist eine Art Druckerei, und denen dreht sich wahrscheinlich vor Peinlichkeit der Magen um bei dem Gedanken, was für linguistische Auswüchse sie da veredeln mussten. Der Werberspruch "Aus dem Ohr einer Sau ein Seidentäschlein machen" erhält hier völlig neue Dimensionen.

Unfassbar.


Direct link Reply with quote
 

Christian Köstner  Identity Verified
Germany
Local time: 08:26
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
Seltsam May 15, 2012

man muss doch auch als Drucker dem Auftraggeber sagen: "Hey, das ist falsch, sind Sie sich sicher dass das so raus soll?"
Ich glaube eher, das hat noch keiner gemerkt?


Direct link Reply with quote
 

Nicole Schnell  Identity Verified
United States
Local time: 23:26
English to German
+ ...
Sollte man glauben. May 15, 2012

Sobald ich meinen Job abgeliefert habe, werde ich mal in den Werberzeitschriften Werben&Verkaufen (W&V) und Horizont nachforschen - sowas geht an den einschlägigen Medien nicht vorbei und wird dort garantiert als der Brüller des Jahres gehandelt.

Vielleicht hat sich keiner getraut, was zu sagen, weil der Chef höchstpersönlich getextet und so....


Direct link Reply with quote
 

Christian Köstner  Identity Verified
Germany
Local time: 08:26
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
Stilmittel? May 15, 2012

Könnte natürlich auch sein, dass das bewusst als Stilmittel eingesetzt worden ist. Entweder weil es hauptsächlich cool klingen soll (im Zeitalter von "Kaffee to go" ist ja alles zumutbar) oder es soll bewußt so schlecht oder falsch sein, dass alle darüber reden...

Direct link Reply with quote
 

Nicole Schnell  Identity Verified
United States
Local time: 23:26
English to German
+ ...
Oder... May 15, 2012

Christian Köstner wrote:

Ich glaube eher, das hat noch keiner gemerkt?



...die hielten das für was ganz besonders Kreatives ("was denne Werber immer so alles eifällt, aber die spinne eh alle.."), und ganz D rätselt jetzt an der Bedeutung der mysteriösen Plakate und Werbemittel rum.



Direct link Reply with quote
 

Thomas Pfann  Identity Verified
United Kingdom
Local time: 07:26
Member (2006)
English to German
+ ...
Gespart wurde dabei bestimmt nicht May 15, 2012

Dass das grammatikalisch richtig sein soll, wird ganz sicher keiner von den kreativen Köpfen, die diesen Slogan verbrochen haben, meinen. Mir gefällt es auch nicht, aber Werbung ist nun mal Geschmackssache und ein „richtig“ oder „falsch“ gibt es da nicht - nur ein „gefällt mir/gefällt mir nicht“.

Direct link Reply with quote
 

Michael Wetzel  Identity Verified
Germany
Local time: 08:26
German to English
ich bin auch für "Gefällt mir nicht!" + Absicht May 16, 2012

Hallo Christian,

ich gehe auch davon aus, dass es sich hier um keinen Übersetzungsfehler handelt. Da ist auch irgendwie irgendein (sehr forcierter) Sprachwitz dabei.

Da hat der Klient eher zu viel Geld ausgegeben (für einen der ganz großen Werbegenies) als zu wenig.

Ein "Best Practice" Vorschlag: Es wäre vielleicht besser, wenn die Werbeagenturen sich das auch immer einmal in der Übersetzung anschauen würden. Da hört sich "Wir ziehen um/ Wir Verkauf" wirklich nur dämlich an - da ist die Linie zwischen Genie und Wahnsinn nicht mehr so fein.

Schöne Grüße
Michael


Direct link Reply with quote
 

Rolf Keller
Germany
Local time: 08:26
English to German
To sale or not to sale May 16, 2012

Michael Wetzel wrote:

Es wäre vielleicht besser, wenn die Werbeagenturen sich das auch immer einmal in der Übersetzung anschauen würden. Da hört sich "Wir ziehen um/ Wir Verkauf" wirklich nur dämlich an - da ist die Linie zwischen Genie und Wahnsinn nicht mehr so fein.


Die Passanten in München übersetzen sich das aber nicht. Wenn man dort die Straße langgeht, dann liest man -zig mal das allein stehende Wort "Sale". Das ist schon so in den Kopf eingebrannt, dass man das einfach als "Wir sind jetzt noch billiger" liest. Der Fehler fällt also gar nicht auf.

Hier bei uns steht "Freitags auf bis 22 Uhr", dagegen ist das "Sale" noch harmlos.


Direct link Reply with quote
 

Nicole Schnell  Identity Verified
United States
Local time: 23:26
English to German
+ ...
Das ist es ja. May 16, 2012

Michael Wetzel wrote:

dass es sich hier um keinen Übersetzungsfehler handelt. Da ist auch irgendwie irgendein (sehr forcierter) Sprachwitz dabei.


Wenn ein Sprachwitz nicht spontan als solcher erkannt wird, sondern als Fehler und sprachliche Peinlichkeit wahrgenommen wird, dann hat der Witz versagt. Aufmerksamkeitsstark ist es sicherlich, wenn auch unfreiwillig.

Hier ist noch so eine Schote zum Thema "Englisch in der Werbung ist schick", die in diesem Fall nicht nur sprichwörtlich, sondern wortwörtlich in Hose ging (bitte "hand job" im Wörterbuch nachschauen):





Direct link Reply with quote
 

Nani Delgado  Identity Verified
Spain
Member (2010)
German to Spanish
OMG... May 16, 2012

Wenigstens wurde er ohne Tierversuche durchgeführt...

Direct link Reply with quote
 
opolt  Identity Verified
Germany
Local time: 08:26
English to German
+ ...
Nicht unbedingt ein Fehler in dem üblichen Sinne May 16, 2012

Es kann schon sein, dass sie wussten, dass "sale" kein Verb ist. Haben halt wahrscheinlich irgendwas aufgeschnappt in der Richtung, dass man im Englischen aus allem ein Verb fabrizieren kann.

Aber die finer points, die sind denen eben entgangen. Dass irgendwas in den Grammatik-Büchern steht, das heißt eben noch lange nicht, dass es auch immer funktioniert. Und erst recht nicht, dass es sprachlich elegant wäre, oder überraschend in dem erwünschten Sinne.

Selbst wenn sie alle Punkte berücksichtigt haben (z.B. mittels eines Muttersprachlers, den sie konsultiert haben), so ist es doch sehr fraglich, ob sich der Regelverstoß in ihrem Sinne auf die potentiellen Käufer auswirkt. Der Grund ist, dass in der weiteren Gesellschaft im deutschsprachigen Raum die Englischkenntnisse einfach nicht ausreichend sind, um hier durchzublicken. Und wenn sie ausreichend sind, so wie in diesem Forum hier, dann sieht man, dass das Ergebnis nicht in einem kurzen Lacher besteht (wie wahrsch. erwünscht), sondern (falls überhaupt) in einem "Schillern" der Bedeutung: Man weiß nicht, wie man es interpretieren soll. Selbst in einem weitgehend muttersprachlichen Kontext (sagen wir mal in Hong Kong) wäre es m.E. sehr fraglich, ob sich überhaupt ein Effekt einstellt.

Was mich nervt, ist nicht so sehr das Sprachliche an sich, sondern das manipulative Gehabe, das bis in die feinsten Poren einzudringen versucht und uns aufs Glatteis führen und verunsichern will. Es soll nebenbei auch Superiorität beweisen, denn wer selbst die Regeln bestimmt, der sitzt ganz obenauf. Zumal im deutschsprachigen Raum, wo Englisch als "einfach" gilt und gute Englischkenntnise fast schon einem Ritterschlag gleichkommen. Zu dumm nur, dass die Sprachkenntnisse nicht ganz ausreichen.

Übrigens habe ich nichts gegen solide Werbung.


Direct link Reply with quote
 

Thomas Pfann  Identity Verified
United Kingdom
Local time: 07:26
Member (2006)
English to German
+ ...
Denglisch und Comic Sans May 16, 2012

opolt wrote:
Was mich nervt, ist nicht so sehr das Sprachliche an sich, sondern das manipulative Gehabe, das bis in die feinsten Poren einzudringen versucht und uns aufs Glatteis führen und verunsichern will. Es soll nebenbei auch Superiorität beweisen, denn wer selbst die Regeln bestimmt, der sitzt ganz obenauf. Zumal im deutschsprachigen Raum, wo Englisch als "einfach" gilt und gute Englischkenntnise fast schon einem Ritterschlag gleichkommen. Zu dumm nur, dass die Sprachkenntnisse nicht ganz ausreichen.


Absolute Zustimmung. Wobei ich persönlich es immer als eher hinterwäldlerisch und provinziell einschätze, wenn mir Werbung in Deutschland zu englischlastig daherkommt. So etwas steht bei mir auf einer Stufe mit Firmenschildern in Comic Sans.

Übrigens meine ich, dass die „we move | we sale“-Geschichte durchaus auch im englischsprachigen Raum durchgehen würde. Wobei sich die Sprachpuristen dort vermutlich auch am „we move“ stören würden, das eher nach einem Umzugsunternehmen als nach einem umziehenden Geschäft klingt („we are moving“ wäre da die korrekte Formulierung). Aber wie bereits gesagt, geht es in der Werbung nun mal nicht um die Einhaltung von Grammatik- und Rechtschreibregeln.


Direct link Reply with quote
 
opolt  Identity Verified
Germany
Local time: 08:26
English to German
+ ...
Nettes Angebot May 16, 2012

Nicole Schnell wrote:

Hier ist noch so eine Schote zum Thema "Englisch in der Werbung ist schick", die in diesem Fall nicht nur sprichwörtlich, sondern wortwörtlich in Hose ging (bitte "hand job" im Wörterbuch nachschauen):



Wieso, verstehe ich nicht. Diese Werbung ist doch sehr gelungen. Der Fehler ist eher graphischer Art und besteht m.E. darin, einen Mann abzubilden (ich kann da nur für mich sprechen). Nicole, würdest du bitte so freundlich sein, mir die Adresse dieses Etablissements zur Verfügung zu stellen? Es eilt! Auch wenn sie nur so Lotionen und ähnliches Zeugs verkaufen, ich würde da schon mal vorbeischauen wollen, als Testperson und Menschenmaterial. Vielleicht brauchen sie auch so Hilfe linguistischer Art, du weißt schon, aber das wäre eigtl. zweitranging, ehrlich gesagt.

Cheerio,

- o

;-]

[Edited at 2012-05-16 14:04 GMT]


Direct link Reply with quote
 

Nicole Schnell  Identity Verified
United States
Local time: 23:26
English to German
+ ...
@Nani May 16, 2012

Nani Delgado wrote:

Wenigstens wurde er ohne Tierversuche durchgeführt...



Pruuuuust....!


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Mal wieder am falschen Ende gespart...

Advanced search






CafeTran Espresso
You've never met a CAT tool this clever!

Translate faster & easier, using a sophisticated CAT tool built by a translator / developer. Accept jobs from clients who use SDL Trados, MemoQ, Wordfast & major CAT tools. Download and start using CafeTran Espresso -- for free

More info »
memoQ translator pro
Kilgray's memoQ is the world's fastest developing integrated localization & translation environment rendering you more productive and efficient.

With our advanced file filters, unlimited language and advanced file support, memoQ translator pro has been designed for translators and reviewers who work on their own, with other translators or in team-based translation projects.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search