Masterarbeit: Der Beruf des Übersetzers
Thread poster: Mary g
Mary g
English to Italian
+ ...
May 22, 2012

Hallo zusammen,
Ich bin Mariagrazia und studiere Übersetzungswissenschft an der
Sapienza Universität in Rom.
Während des letzen Semesters habe ich an der Universität Heidelberg studiert.

Ich schreibe gerade meine Masterarbeit und soll nach den Beruf des
Übersetzers forschen.
Dazu soll ich deutsche Übersetzer befragen, aber es ist sehr schwierig aus
Italien deutsche Übersetzer zu finden.
Hätten Sie Lust mir zu helfen oder Kontakte von anderen Übersetzer zu geben?

Der Fragenbogen handelt von den Beruf des Übersetzers
und seine Bildunsweg im Allgemein und ist ANONYM.
Man kann in nur 10 minuten alle die Fragen beantworten.

Ich würde Ihnen sehr dankbar dafür.
Mit freundlichen Grüßen,
Mariagrazia


DER BERUF DES ÜBERSETZERS

Beantworten Sie bitte die Fragen über Ihr Studium und Ihre Karriere als Übersetzer so ausführlich wie möglich:

FRAGEN ZUR AUSBILDUNG

1) Beschreiben Sie bitte Ihren Bildungsweg. Was für einen Hochschulabschluss haben Sie erworben? An welcher Universität haben Sie studiert? Welche Ausbildung (Promotion, usw.) haben Sie nach dem Universitätsbeschluss absolviert?
1)
2) Welche Sprachen haben Sie studiert und welche sind Ihre Arbeitssprachen? Auf welchen Bereich haben Sie sich spezialisiert? (z.B. Literatur, Wirtschaft, Medizin, Jura).
2)
3) Um einen Fachtext zu übersetzen, ist es notwendig, dass der Übersetzer Fachkompetenzen in dem Bereich, in dem er übersetzt, hat. Sah Ihr Diplom Ergänzungsfächer in diesem Sinn vor oder haben Sie das selbst studiert?
3)
4) Haben Sie während der Hochschule im Ausland gelebt? Wenn ja, wo und wie lange? Haben Sie an einem Austauschprogramm der Universität teilgenommen oder haben Sie das selbst gemacht? War es obligatorisch ins Ausland zu gehen oder haben Sie das freiwillig gewählt?
4)
5) Während der Hochschule haben Sie ein Praktikum abgelegt? Wenn ja, wo und wie lange? Wurden Sie für das Praktikum bezahlt? Haben Sie das selbst oder durch Ihre Universität gefunden?
5)

FRAGEN ZUM BERUF

1) Was für ein Übersetzer (Free-lance Übersertzer, Übersetzungsagentur, In-House Übersetzer) sind Sie?
1)
2) Beschreiben Sie bitte Ihre Tätigkeit als Übersetzer. Wie viele Stunden pro Tag arbeiten Sie? Wie viel Zeit haben Sie normalerweise, um einen Text zu übersetzen? Bedienen Sie sich der Hilfe anderer Kollegen?
2)
3) Gehen Sie dieser Tätigkeit hauptberuflich nach oder gehen Sie auch einem anderen Beruf nach?
3)
4) Wie viel Zeit nach dem Hochschulabschluss haben Sie einen Job als Übersetzer gefunden?
4)
5) Sind Sie Mitglied von Berufsorganisationen oder Verbänden? Wenn ja, welche Beitrittskriterien mussten Sie erfüllen?
5)
6) Seit wann arbeiten Sie als Übersetzer?
6)
7) Welche Mittel benutzen Sie in der Übersetzung? (Online Wörterbücher, Translation Memories, usw)
7)

FRAGEN ZUM BERUF IM ALLGEMEINEN

1) Ist Ihrer Meinung nach der Beruf des Übersetzers in Deutschland ausreichend anerkannt? Welche sind die wichtigsten Probleme dieses Berufs?
1)
2) Meinen Sie, dass dieser Beruf in anderen Ländern besser anerkannt ist?
2)
3) Ist Ihrer Meinung nach der Übersetzer entsprechend bezahlt?
3)
4) Sind Sie insgesamt mit Ihrem Beruf zufrieden?
4)
5) Welchen Rat würden Sie einer Person, wie mir, die eine Übersetzerin werden möchte, geben?
5)

Vielen Dank für Ihre Hilfe!
Mariagrazia


Direct link Reply with quote
 

Elke Adams  Identity Verified
Germany
Local time: 08:00
Dutch to German
+ ...
Antwort May 23, 2012

Liebe Mariagrazia,
wohin soll man die Antworten auf den Fragebogen schicken?
Schöne Grüße
Elke


Direct link Reply with quote
 
Bernd Müller
Germany
Local time: 08:00
German to Romanian
+ ...
Weitere große Übersetzer- Foren/ Deutschland May 24, 2012

Hallo, Mariagrazia,

1. Falls Du hier zu wenig Antworten bekommst:
Poste doch auch in diesen Foren- da wurden schon öfter solche Umfragen geostet, und auch sicherlich darauf geantwortet:

- U- Forum

- Yahoo- groups: pt

- Yahou- groups: Juristische Übersetzer

Du findest sie leicht im Internet, Beitritt kostenlos, freundliche Kollegen die sicherlich z.T. mitmachen, auch dort!

2. Ja- wohin sollen die Antworten gehen? Denn das alle hier über vdas Forum laufen, hat doch wohl wenig Sinn und manche würden das ´sicherlich auch ungern machen- denn dann ist das ganze ja nicht mehr anonym!!!

[Bearbeitet am 2012-05-24 04:12 GMT]


Direct link Reply with quote
 

Rolf Keller
Germany
Local time: 08:00
English to German
Anonymität? May 24, 2012

Elke Adams wrote:
wohin soll man die Antworten auf den Fragebogen schicken?


Womöglich an die Fragestellerin? Die hat wie jeder hier eine Profilseite und dort gibt es Mail-Links ... Ob es dort eine Längenbegrenzung gibt, weiß ich allerdings nicht. Ich wünsche der Studentin jedenfalls schon jetzt viel Spaß mit der Auswertung unformatierter/ungegliederter Mails.

Für unsereins wichtig ist jedenfalls die Frage der Anonymität. Wenn ich unseriös wäre und z. B. wissen wollte, was der eine oder die andere hier verdient usw., dann würde ich so einen Fragebogen verteilen. Das würde mir, wäre ich eine Agentur, sehr nützen. Auch andere nützliche Informationen kann man auf diese Weise sammeln: Es ist kinderleicht, einen Intelligenz- oder Fähigkeitstest in so einem Fragebogen zu verstecken.

Was hinter diesem Fragebogen hier steckt, weiß ich natürlich nicht, und ich will auch niemanden verdächtigen. Aber jeder sollte sich immer bewusst sein, was er tut, wen er anonymen Dritten Informationen gibt.


Direct link Reply with quote
 

Richard Schneider  Identity Verified
Germany
Local time: 08:00
Member (2007)
English to German
+ ...
Besser strukturieren und Online-Umfragen nutzen May 24, 2012

In dieser Form lässt sich der Fragebogen weder wie versprochen in 10 Minuten beantworten noch sinnvoll auswerten. Die Umfrage ist sozusagen noch nicht umfragereif.

Die Fragen sollten klarer umrissen und kurze Antworten, ggf. durch einfaches Anklicken von Alternativen, möglich sein. Man muss den Leuten, die teilnehmen sollen, die Sache so einfach wie möglich machen.

Empfehlenswert ist in solchen Fällen die Durchführung einer Online-Umfrage, wie sie kostenlos bei www.surveymonkey.com und Dutzenden anderen Anbietern möglich ist. Dann braucht man in allen Online-Foren nur eine freundliche Aufforderung mit einem Link zur Umfrage zu veröffentlichen, und ratzfatz hat man mehr ausgefüllte Fragebögen als man eigentlich haben wollte.

Vor einigen Wochen hat eine Studentin der FH Köln in der Übersetzer-Lounge auf Xing einen solchen Aufruf platziert. Innerhalb von wenigen Wochen hatte sie mehr als 200 ausgefüllte Fragebögen. Diese gut vorbereitete Umfrage zum Thema "Online-Marketing für freiberufliche Übersetzer" lässt sich hier aufrufen (der Online-Fragebogen, nicht die Ergebnisse, die offenbar noch ausgewertet werden):
http://onlinemarketing-uebersetzer.limequery.com/58115/lang-de


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Masterarbeit: Der Beruf des Übersetzers

Advanced search






Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »
BaccS – Business Accounting Software
Modern desktop project management for freelance translators

BaccS makes it easy for translators to manage their projects, schedule tasks, create invoices, and view highly customizable reports. User-friendly, ProZ.com integration, community-driven development – a few reasons BaccS is trusted by translators!

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search