Innereurop├Ąische Bank├╝berweisungen in den Beitrittsl├Ąndern
Thread poster: Sonja Tomaskovic
Sonja Tomaskovic  Identity Verified
Germany
Local time: 03:52
English to German
+ ...
Jul 27, 2004

Hallo,

kann mir jemand sagen, ob innereurop├Ąische Bank├╝berweisungen mittlerweile auch f├╝r die neuen Mitgliedsstaaten geb├╝hrenfrei sind, so wie das (theoretisch) ja bereits bei allen bisherigen Mitgliedsstaaten der Fall ist?

Konkret geht es bei mir um einen Kunden aus der Tschechischen Republik, der bisher immer nur mit Scheck bezahlt hat, was aber fr├╝her immer mit sehr hohen Geb├╝hren verbunden war. Da ich nun einen neuen Auftrag erhalten habe, w├╝rde ich nat├╝rlich gerne von einer etwas kosteng├╝nstigeren Variante Gebrauch machen.

Leider wei├č der Kunde selber nichts ├╝ber innereurop├Ąische Bank├╝berweisungen und m├Âchte es bei der Zahlung mit Scheck belassen. Zur Not kann ich immer noch eine Zahlung ├╝ber Moneybooker oder PayPal fordern, w├╝rde aber trotzdem gerne die f├╝r mich (und eigentlich auch f├╝r den Knden) bequemste und einfachste Alternative w├Ąhlen.

Danke.

Sonja


Direct link Reply with quote
 

Andrzej Lejman  Identity Verified
Local time: 03:52
German to Polish
+ ...
Nicht zu glauben Jul 28, 2004

Sonja Tomaskovic wrote:

Leider wei├č der Kunde selber nichts ├╝ber innereurop├Ąische Bank├╝berweisungen und m├Âchte es bei der Zahlung mit Scheck belassen.
Sonja


Das ist irgendwie Schwachsinn. Kann er denn nicht bei der Bank anrufen?
In Polen kostet eine ├ťberweisung in die Eurol├Ąnder je nach Bank eine Festgeb├╝hr (seltener) von ca. 4-5 Euro oder (├Âfter) 0,2% von dem Betrag. Beides ist sicherlich nicht ruinierend. Im Normalfall bekommt der Empf├Ąnger das Geld am dritten Arbeitstag.
Soviel zu Polen und Gr├╝sse
Andrzej


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 03:52
English to German
+ ...
Grunds├Ątzlich ja Jul 28, 2004

Moin Sonja,
kann mir jemand sagen, ob innereurop├Ąische Bank├╝berweisungen mittlerweile auch f├╝r die neuen Mitgliedsstaaten geb├╝hrenfrei sind, so wie das (theoretisch) ja bereits bei allen bisherigen Mitgliedsstaaten der Fall ist?

Die neuen EU-Staaten fallen definitiv unter die entsprechende Verordnung; du m├╝sstest allenfalls pr├╝fen, ob hier eventuell ├ťbergangsfristen festgelegt wurden (am besten bei der Auslandsabteilung deiner Bank nachfragen). Ich habe keine Kunden in diesen L├Ąndern, insofern hatte ich die Situation konkret noch nicht.

Zwei Aspekte sind dabei allerdings zu ber├╝cksichtigen:

- Die Regelung gilt nur f├╝r Euro-├ťberweisungen - wenn dein Kunde kein Euro-Konto hat (wovon ich eigentlich ausgehe), greift die Regelung nicht. Die Situation ist insofern mit ├ťberweisungen von und nach Gro├čbritannien vergleichbar: auch wenn einige Banken Euro-Zahlungen auf Sterling-Konten kostenfrei ausf├╝hren - ein Anspruch darauf besteht nicht.

- Die Regelung besagt nicht, dass die ├ťberweisungen geb├╝hrenfrei sein m├╝ssen, sondern legt fest, dass eine grenz├╝berschreitende Euro-Zahlung nicht mehr kosten darf als eine entsprechende Inlandszahlung. In den meisten L├Ąndern sind diese zwar kostenlos, das ist aber nicht ├╝berall so.

HTH, Ralf


Direct link Reply with quote
 

Andrzej Lejman  Identity Verified
Local time: 03:52
German to Polish
+ ...
Eurokonto? Jul 28, 2004

Ralf Lemster wrote:
- Die Regelung gilt nur f├╝r Euro-├ťberweisungen - wenn dein Kunde kein Euro-Konto hat (wovon ich eigentlich ausgehe), greift die Regelung nicht.
HTH, Ralf


Provisionen, die ich oben angegeben habe, gelten f├╝r ganz normale Konten in PLZ. Keine Bank verlangt von mir ein Eurokonto, wenn ich Euro ins Ausland transferieren will.

Gruss
Andrzej


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 03:52
English to German
+ ...
EU-Regelung Jul 28, 2004

Hallo Andrzej,
Provisionen, die ich oben angegeben habe, gelten f├╝r ganz normale Konten in PLZ. Keine Bank verlangt von mir ein Eurokonto, wenn ich Euro ins Ausland transferieren will.


Nat├╝rlich nicht - aber Sonjas Frage bezieht sich explizit auf die EU-Regelung f├╝r grenz├╝berschreitende Euro-Standardtransfers, festgelegt in Regulation (EC) No 2560/2001.

Gru├č Ralf


Direct link Reply with quote
 
Sonja Tomaskovic  Identity Verified
Germany
Local time: 03:52
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Danke f├╝r die Info. Jul 28, 2004

@Ralf: Das mit dem Eurokonto war mir klar. Letztlich geht es mir nur darum, dem Kunden gegen├╝ber argumentieren zu k├Ânnen, wenn der wieder mit einem Scheck ankommt. Obwohl ich nicht wei├č, wie Schecks aus Tschechien von meiner Bank nach dem Beitritt behandelt werden. M├ľglicherweise ist das gar nicht mehr so schlimm.

@Andrzej: Mag sein, dass mein Kunde einfach seine Bank fragen k├Ânnte, wie das nun genau l├Ąuft. Aber genau das m├Âchte er nicht. Der Beitritt hat in manchen Bereichen zu sehr vielen Ver├Ąnderungen gef├╝hrt, die die Menschen nicht nur positiv sehen. Es gibt gen├╝gend Menschen, die ihre "Angewohnheiten" deswegen nicht ├Ąndern wollen, weil es so bequem f├╝r sie ist. Ein Scheck hat eben den Vorteil, dass er erstmal per Post den Empf├Ąnger (mich) erreichen muss, dann von mir an meine Bank geschickt wird, die diesen dann einl├Âst. Alles in allem liegt das Geld damit l├Ąnger beim Kunden auf dem Konto, und er hat mehr davon. Bei einer ├ťberweisung w├Ąre das Geld am n├Ąchsten Tag von seinem Konto gebucht.

Gru├č,

Sonja


Direct link Reply with quote
 

Andrzej Lejman  Identity Verified
Local time: 03:52
German to Polish
+ ...
Stimmt schon Jul 28, 2004

Sonja Tomaskovic wrote:
Der Beitritt hat in manchen Bereichen zu sehr vielen Ver├Ąnderungen gef├╝hrt, die die Menschen nicht nur positiv sehen.
Gru├č,
Sonja


Bananen waren fr├╝her viel billiger

Sch├Âne Gr├╝sse
Andrzej


Direct link Reply with quote
 
Charlotte Blank  Identity Verified
Local time: 03:52
Czech to German
+ ...
Vorsicht mit Schecks aus EU-L├Ąndern! Jul 28, 2004

Sonja Tomaskovic wrote:
Obwohl ich nicht wei├č, wie Schecks aus Tschechien von meiner Bank nach dem Beitritt behandelt werden. M├ľglicherweise ist das gar nicht mehr so schlimm.


Hallo Sonja,

ich habe noch keine ├ťberweisung von Prag aus versucht (habe auch kein Euro-Konto), aber von meiner Bank wurde mir Anfang Mai (?) mitgeteilt, dass die Geb├╝hren ge├Ąndert werden - dahingehend, dass ├ťberweisungen in die EU k├╝nftig "billiger" werden. Von Inlandsgeb├╝hren war da kein Wort. Wahrscheinlich h├Ąngt es auch von der jeweiligen Bank ab. Dein Kunde k├Ânnte aber auf der website seiner Bank nach den Geb├╝hren schauen, wenn er nicht selbst fragen will.
Davon abgesehen: Ich habe neulich einen auf Euro lautenden Scheck, bezogen auf eine franz├Âsische Bank, bekommen und von der deutschen Postbank die Auskunft erhalten, f├╝r den Einzug m├╝ssten sie mir 15 Euro berechnen, zuz├╝glich etwaiger Fremdspesen...

Gru├č,

Charlotte

PS Wenn Du mir die Bank Deines Kunden mitteilst, kann ich mich vielleicht auch ├╝ber die Geb├╝hren schlau machen.


Nachtrag: Habe doch schon eine ├ťberweisung nach Deutschland gemacht (war mir vollkommen entfallen!), die Geb├╝hren beliefen sich auf 200 Kronen, ca. 6 Euro, f├╝r die hiesige und nochmal knapp 100 Kronen f├╝r die Korrespondenzbank. Vielleicht ist das Deinem Kunden einfach zuviel? 9 Euro sind f├╝r hiesige Verh├Ąltnisse ziemlich viel Geld.

[Edited at 2004-07-28 11:59]

[Edited at 2004-07-28 14:04]


Direct link Reply with quote
 
Sonja Tomaskovic  Identity Verified
Germany
Local time: 03:52
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Kann ich so nicht best├Ątigen Jul 28, 2004

Charlotte Blank wrote:
Davon abgesehen: Ich habe neulich einen auf Euro lautenden Scheck, bezogen auf eine franz├Âsische Bank, bekommen und von der deutschen Postbank die Auskunft erhalten, f├╝r den Einzug m├╝ssten sie mir 15 Euro berechnen, zuz├╝glich etwaiger Fremdspesen...


Ich bin auch bei der Postbank und mit Schecks aus Frankreich, England oder Spanien habe ich noch nie Probleme gehabt. Meine Bank hat mir bis dahin immer best├Ątigt, dass 15 EURO Geb├╝hren anfallen und sonstige Spesen, die bei Zahlungen in EURO grunds├Ątzlich nie vorgekommen sind.

Lediglich Schecks aus der Tschechischen Republik machen mir da ziemliches Kopfzerbrechen. Einmal habe ich 25 EURO Geb├╝hren bezahlt, weil ich den Scheck im Unwissen eingel├Âst habe. Das war ein ziemlicher Schock, weil der Betrag auf dem Scheck ziemlich gering war.

Leider kenne ich die Bankverbindung meines Kunden nicht, der wohl auch gar nicht an einer Bank├╝berweisung interessiert ist. Die Gr├╝nde habe ich ja oben schon erl├Ąutert. Letztlich muss ich sehen, wie ich das genau mache.

Danke f├╝r die Hilfe.

Gru├č,

Sonja


Direct link Reply with quote
 

Daniel Meier  Identity Verified
Local time: 03:52
English to German
+ ...
Gilt und gilt nicht Jul 29, 2004

Da mich dieses Problem auch immer wieder betrifft, habe ich heute mal bei der Tschechischen Nationalbank, die auch f├╝r die Bankenaufsicht zust├Ąndig ist, nachgefragt.
Dort sagte man mir in etwa Folgendes: "Die EU-Regelung gilt zwar auch bei uns, die Banken betrachten ├ťberweisungen in ÔéČ selbst im Inland jedoch als *Auslands├╝berweisungen* und erheben daf├╝r ihre Geb├╝hren nach Gutd├╝nken. Wir bekommen zahlreiche schriftliche und telefonische Anfragen zu diesem Thema und sind im Grunde der Meinung, dass das Vorgehen der Banken nicht korrekt ist. Wir haben aber leider keine rechtliche Handhabe, um dagegen vorzugehen."

Dein tschechischer Kunde m├╝sste sich also tats├Ąchlich konkret bei seiner Bank erkundigen, mit welchen Geb├╝hren zu rechnen w├Ąre.
Zum Vergleich: "meine" HVB Czech republic berechnet 0,9% des ├ťberweisungsbetrags, mindestens 10,- ÔéČ - maximal 80,- ÔéČ.

FDHWNV (F├╝rchte, das hilft wohl nicht viel).

Daniel


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Innereurop├Ąische Bank├╝berweisungen in den Beitrittsl├Ąndern

Advanced search






Anycount & Translation Office 3000
Translation Office 3000

Translation Office 3000 is an advanced accounting tool for freelance translators and small agencies. TO3000 easily and seamlessly integrates with the business life of professional freelance translators.

More info »
LSP.expert
YouÔÇÖre a freelance translator? LSP.expert helps you manage your daily translation jobs. ItÔÇÖs easy, fast and secure.

How about you start tracking translation jobs and sending invoices in minutes? You can also manage your clients and generate reports about your business activities. So you always keep a clear view on your planning, AND you get a free 30 day trial period!

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search