Erschleichung persönlicher Daten
Thread poster: Nicolette Quigley
Nicolette Quigley
Local time: 14:29
German to English
+ ...
Oct 13, 2012

Heute wollte ich eine schlichte, 4-seitige Broschüre von der SDL-Webseite herunterladen. Ging aber nicht einfach so. Zunächst mußte ich Name, Telefonnummer, meine Funktion (Freiberufler, Agentur etc.) eingeben - dann wurde mir der Download einer einfachen Broschüre gestattet, die die Firma doch eigentlich freiwillig herausrücken sollte, denn schließlich will sie doch ihr Produkt verkaufen.

Bevor ich also der Firma mein Geld gebe, hat sie sich schon etwas von mir genommen - meine Daten nämlich, ohne Option, dass ich im voraus eventuelle Newsletter / Mails etc. abbestellen kann. Gibt es dazu nicht eine EU-Richtlinie bzw. Gesetzgebung? Ich hoffe, hier liest jemand von SDL mit und versteht trotz US-kapitalistischer Verblendung, wovon ich spreche.



[Edited at 2012-10-13 10:28 GMT]


Direct link Reply with quote
 

rpr  Identity Verified
Denmark
Local time: 14:29
German to Danish
+ ...
Wer sagt, dass korrekte Daten angeführt werden müssen ... Oct 13, 2012

... eine einfache Lösung, die sich jedenfalls bei mir bewährt hat: für derartige Bestellungen wird ein, nun, sagen wir einmal, "künstliches" Profil erstellt - yahoo-, gmail- oder hotmail-Adresse, oder noch einfacher z.B.:

http://www.fakenamegenerator.com/

Wenn eine verifizierbare Mailadresse benötigt - auch dafür gibt es Lösungen

Vielleicht nicht die feine Art, aber hilfreich gegen Datensammeln.

/ Rolf


Direct link Reply with quote
 

Nicole Schnell  Identity Verified
United States
Local time: 05:29
English to German
+ ...
"Erschleichen" würde ich das nicht gerade nennen. Oct 13, 2012

Schließlich wollen Sie etwas von der Firma - nämlich geistiges Eigentum in Form einer gestalteten Broschüre. Weshalb sollte eine Firma, die in die Entwicklung solcher Broschüren investiert hat, zu statistischen Zwecken nicht irgendwelche Basisdaten anfordern? Name, Firma, Telefon - das steht in jedem Telefonbuch, und es handelt sich nicht gerade um vertrauliche Daten. Wenn ich als Firma eine Produktbroschüre entwickle, ob digital oder gedruckt, will ich auch wissen, wer die Leserschaft ist, damit die Broschüre in der nächsten Auflage optimiert werden kann, und ich lege die Hefte nicht stapelweise im Supermarkt um die Ecke aus.

Zum Thema: "denn schließlich wollen die doch ihr Produkt verkaufen" - das genau ist die Einstellung vieler Agenturen, die der Meinung sind, dass Übersetzer freudig und mit Jauchzen meterweise kostenlose Probeübersetzungen abliefern, das kostet die doch nichts und schließlich wollen die doch ihre Dienstleistungsprodukte verkaufen. Ebenso vergleichbar mit den Dutzenden Übersetzungsanfragen ohne Absender, die wöchentlich hereinschneien, und die meine "CV" wollen und einen Kostenvoranschlag gleich dazu, aber von uns erwarten, dass wir unsere Produktinformationen an eine unbekannte Adresse ohne Firmennamen schicken. Gezeichnet: "Mit freundlichem Gruß, Martina". (Martina, ach ja, die kenne ich. )

LG,
Nicole
(fröhlicher Kapitalist)


Direct link Reply with quote
 

Nicole Schnell  Identity Verified
United States
Local time: 05:29
English to German
+ ...
Nachtrag Oct 13, 2012

Das hat übrigens nichts mit US-Kapitalismus zu tun. Ich bin Heidelbergerin und habe das bereits in jungen Jahren bei meinen ersten Arbeitgeber in Heidelberg gelernt.

Grüße und schönes Wochenende,

Nicole


Wochenende, nicht Wochende, heieiei...

[Edited at 2012-10-13 22:42 GMT]


Direct link Reply with quote
 

Nicole Schnell  Identity Verified
United States
Local time: 05:29
English to German
+ ...
Eine eigens für solche Zwecke bestimmte E-Mail-Adresse gehört ohnehin zum Repertoire Oct 13, 2012

rpr wrote:

Wer sagt, dass korrekte Daten angeführt werden müssen ...

... eine einfache Lösung, die sich jedenfalls bei mir bewährt hat: für derartige Bestellungen wird ein, nun, sagen wir einmal, "künstliches" Profil erstellt - yahoo-, gmail- oder hotmail-Adresse, oder noch einfacher z.B.:

http://www.fakenamegenerator.com/

Wenn eine verifizierbare Mailadresse benötigt - auch dafür gibt es Lösungen

Vielleicht nicht die feine Art, aber hilfreich gegen Datensammeln.

/ Rolf



Wer heutzutage seinen kompletten E-Mail-Verkehr, ob privat, beruflich oder Werbung, kombiniert über eine einzige E-Mail-Adresse empfängt, ist selbst schuld.

Bei der von Ihnen als Beispiel angeführten Website (Taillenweite, Geburtstag, Gewicht und so) würde ich auch herzlichst einen falschen Namen empfehlen.


Direct link Reply with quote
 
Nicolette Quigley
Local time: 14:29
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
Unterschied zwischen SDL und "kleinen" Übersetzern Oct 14, 2012

Hallo Nicole,

ich bin auch aus Heidelberg und Halb-Amerikanerin.

Ich denke, es besteht da schon ein Unterschied zwischen SDL (früher Trados) - einem internationalen Unternehmen, das zu Microsoft gehört - und Agenturen versus Übersetzern, wenn man das Agrument "denn schließlich wollen die ihr Produkt verkaufen" auf beide anwendet.

Viele Agenturen - oft geführt von BWLern, die großes Geld wittern und keine Ahnung vom Übersetzen haben - wollen die Infos der Übersetzer, um mit diesen unlauteren Methoden gegenüber Großunternehmen mehr Kompetenz vorzugeben, als sie eigentlich haben - nämlich keine. Hier handelt es sich ja allzuoft um ein Sklavenmodell. Ich als Agentur etabliere mit meinen gesammelten Übersetzerinfos und vorgegebner Expertise Kontakte und gebe die Aufträge weiter, wobei ich 50% Marge oder mehr einbehalte.

Die Übersetzer geben oft aus purer Not und leider auch häufig mangels betriebswirtschaftlicher Kenntnisse und dem Anspruch, nur übersetzen zu wollen, diese Infos weiter (Man könnte hierzu noch viel mehr sagen, Zubrot der durch Gatten grundversorgten Gattin, keine Qualifikation etc.)

In sich ist die Anfrage der Agentur Betrug.

Dann gibt es SDL, das international agiert und gleich zu Beginn eine Info wie "Freiberufler / Unternehmer" von mir zwingend will, um mich einzusortieren. Denn auch hier ist klar ein Trend Richtung große Agenturen / Unternehmen zu verzeichnen - also wieder Sklavengeschäft - ein Koordinator, der diejenigen, die reales Einkommen erwirtschaften und verdienen wollen, ausnutzt und selbst - ohne größere Leistung - mehr verdient, als derjenige, der die Leistung erbringt.

Dazu passt auch, dass SDL auf der Seite anpreist, dass große Unternehmen bei der Übersetzung von Handbüchern durch die 100%-Matches bis zu 70% sparen können. Ich benutze sein 20 Jahren Trados und konnte diese Entwicklung und die Behandlung der Freiberufler als "minderwertig" und "unrentabel" immer stärker verfolgen.

Für mich ist also zusammenfassend ein klarer Unterschied zwischen der unlauteren Informationsbeschaffung der Agenturen einerseites und der Datenerpressung andererseits durch SDL. SDLs Politik ist für mich fern jeden Kundenservices.

Ziemlich unlauter finde ich bei SDL übrigens auch folgendes, als ich gestern das Upgrade zu Studio 2011 erwarb: Es wird bei der Bestellmaske automatisch ein Beratungsvertrag mit markiert und aufaddiert. Man muss genau aufpassen und die Markierung wieder wegklicken, sonst zahlt man den versehentlich mit (falls es im Eifer des Gefachts ist) und hat den Ärger, das wieder rückgängig zu machen. Oder man behält den Vertrag, womit von SDLs Seite aus sicherlich gerechnet wird.

Viele Grüße
Nicolette

P.S. In meiner obigen Einschätzung des parasitären Kapitalismus, der auch in Deutschland Überhand nimmt, bin ich übrigens in guter Gesellschaft: Professor Michale Hudson sowie Joseph Stiglitz (Nobelpreisträger) - beide aus USA - haben exakt die gleiche, kritische Meinung

P.S: P.S: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten und rahmen.



[Edited at 2012-10-14 15:37 GMT]

[Edited at 2012-10-14 15:42 GMT]

[Edited at 2012-10-14 15:51 GMT]

[Edited at 2012-10-14 15:52 GMT]

[Edited at 2012-10-14 17:40 GMT]


Direct link Reply with quote
 

rpr  Identity Verified
Denmark
Local time: 14:29
German to Danish
+ ...
Geht's es auch eine Nummr kleiner :-) Oct 14, 2012

Also bevor das hier in eine ideologische Diskussion ausartet ... die Diskussion um SDL / Trados bzw. deren Geschäftspolitik und die Auswirkungen auf das "Klima" unserer Branche wurde ja hier schon oft genug geführt ...

... und obwohl ich "obigen Einschätzung des parasitären Kapitalismus" gerade auch in diesem konkreten Zusammenhang durchaus teile ...

... ging es mir einfach nur darum, den Hinweis auf ein zweites (drittes, viertes ...) Mailkonto unterzubringen.

U.a. unterrichte ich ehrenamtlich IT, und es ist schon erschreckend, mit welcher Naivität viele (oft Senioren, aber auch andere) sich freiwillig als Datenschleudern betätigen. Bei vielen Teilnehmern an meine Kursen gibt es eine Art Ehrencodex, nur wahre / korrekte Angaben zu machen - und ein ebenso naiver Glaube daran, dass ein Abbestellen eines Newsletter usw. auch dazu führt, dass das Postfach nicht mehr verstopft ist.
Da werden private Telefonnummern und Adressen angeführt, und man wundert sich dann, Anrufe, E-Mails und Snail-mails von Firmen zu bekommen, von deren Existenz man nicht einmal etwas ahnte ...

Die Möglichkeit mehrerer Accounts ziehen viele "Neuligen" einfach nicht in Betracht - "das ist doch falsch ?" - darum ging es hier.

Außerdem: Nicht jeder gute Übersetzer muss ein IT-Experte sein - und man muss sich als Übersetzer auch nicht unbedingt tief in die unterschiedlichen Auffassungen zum Datenrechts in Europa und den USA einarbeiten, um seine Job machen zu können!

In diesem Sinne,
Rolf


Direct link Reply with quote
 
Nicolette Quigley
Local time: 14:29
German to English
+ ...
TOPIC STARTER
Verstehe ich.. Oct 14, 2012

hi Rolf,

ich verstehe, was Du meinst und der Tipp mit der Fake Address ist gut - hatte ich wieder vergessen.

Was den Kapitalismus und SDL - ich finde, man kann das nie oft genug sagen. Wenn immer mehr Menschen den Mund aufmachen und sagen, was Sache ist, merken irgendwann immer mehr, dass nicht alles so ist, wie es scheint und dass es noch andere Welten gibt...

Und auch die Befürworter und Betreiber der heutigen Wirtschaftsformen mögen es nicht gern, wann man offen sagt, wes Geistes Kind sie eigentlich sind.

Schönen Abend
Nicolette


Direct link Reply with quote
 

Kai Döring  Identity Verified
Philippines
Local time: 21:29
Member (2007)
English to German
+ ...
Bitte bei der Sache bleiben ohne Regeln zu verletzen Oct 15, 2012

Hallo alle zusammen,

ich freue mich hier eine angeregte Diskussion verfolgen zu dürfen, wie aber schon weiter oben erwähnt, überschreiten einige Beiträge ein wenig den Rahmen von ProZ.com.

Ich möchte hiermit alle an die Forenregel Nr. 1 erinnern.
http://www.proz.com/?sp=siterules&mode=show&category=forum

Vielen Dank.


[Bearbeitet am 2012-10-15 14:22 GMT]


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Erschleichung persönlicher Daten

Advanced search






Wordfast Pro
Translation Memory Software for Any Platform

Exclusive discount for ProZ.com users! Save over 13% when purchasing Wordfast Pro through ProZ.com. Wordfast is the world's #1 provider of platform-independent Translation Memory software. Consistently ranked the most user-friendly and highest value

More info »
CafeTran Espresso
You've never met a CAT tool this clever!

Translate faster & easier, using a sophisticated CAT tool built by a translator / developer. Accept jobs from clients who use SDL Trados, MemoQ, Wordfast & major CAT tools. Download and start using CafeTran Espresso -- for free

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search