Zusammenarbeit mit anderen freiberufl. ├ťbersetzern? Eine Art "B├╝rogemeinschaft" gr├╝nden?
Thread poster: Heidi Zapf
Heidi Zapf
Local time: 09:26
English to German
+ ...
Aug 10, 2004

Hallo, liebe Forumbesucher bzw. Kollegen u. Kolleginnen,

seit Anfang dieses Jahres bin ich als freiberufliche ├ťbersetzerin (Englisch) t├Ątig - jedoch vorerst auf nebenberuflicher Basis aufgrund privater Umst├Ąnde (ich habe einen kleinen Sohn, der noch nicht im Kindergarten ist...). Im Laufe der Zeit habe ich leider feststellen m├╝ssen, dass ich etliche Anfragen von Kunden ablehnen muss - einfach aus dem Grunde, weil ich allzu umfangreiche, eilige Auftr├Ąge nicht ├╝bernehmen kann (Zeitfaktor).
Deswegen hat sich mir die Frage aufgedr├Ąngt, ob es in meinem Fall sinnvoll w├Ąre, mit einem oder mehreren freiberuflichen ├ťbersetzern, die sich in einer ├Ąhnlichen Position befinden, eine Absprache zu treffen und ein kleines Team zu gr├╝nden, damit man sich gegenseitig unterst├╝tzen und zusammen auch mal gr├Â├čere Autr├Ąge bzw. Eilauftr├Ąge an Land ziehen kann (durch Aufteilung des Gesamttextes, wobei nat├╝rlich Terminologie und Stil immer angeglichen sein m├╝ssen, damit die ├ťbersetzung hinterher auch einheitlich klingt).

W├Ąre die Gr├╝ndung eines solchen Teams (wobei aber jeder sein eigener Herr bleiben soll) ein Euren Augen sinnvoll - und auch realisierbar?
Hat jemand von Euch schon Erfahrungen damit gemacht?
Ist evtl. jemand von Euch in der gleichen Position wie ich und h├Ątte Interesse an solch einer Absprache?

F├╝r jegliche Stellungnahmen, Erfahrungsberichte und Anregungen bin ich sehr dankbar!

Freundliche Gr├╝├če

Heidi
PS: Ich habe mich mit diesem Thema bewusst hier an das deutschsprachige Forum und nicht an "Getting Established..." gewandt - ich hoffe, dass sich dadurch niemand gest├Ârt f├╝hlt....


Direct link Reply with quote
 
xxxGAK  Identity Verified
Local time: 09:26
English to German
+ ...
Interesse an Zusammenarbeit Aug 10, 2004

Hallo Heidi,

dein Problem kenne ich. Auch ich musste ca. 1 Jahr meine ├ťbersetzungsauftr├Ąge auf abends verschieben und das war ziemlich anstrengend. Jetzt, wo alle im Kindergarten bzw. in der Schule sind geht es erheblich besser.

Zu deiner Frage an sich kann ich mich leider nicht ├Ąu├čern. Ich h├Ątte aber durchaus Interesse an einer Zusammenarbeit. Allerdings wei├č ich nicht, ob es da bestimmte Dinge zu beachten gibt. Vielleicht ├Ąu├čert sich ja noch jemand, der Erfahrung damit hat.

Du kannst mich auch gerne privat kontaktieren.

Gru├č
Anett


Direct link Reply with quote
 

Ruxi
German to Romanian
+ ...
An Heidi Aug 10, 2004

Ich habe so eine Frage schon fr├╝her hier gestellt und zwar nicht nur f├╝r Deutsche ├ťbersetzer.
Ich habe hier gelesen dass viele Kollegen sehr ├╝berfordert sind und auf der anderen Seite gibt es auch ziemlich viele die keine Jobs haben, also k├Ânnte man zusammenarbeiten und es w├╝rde allem n├╝tzen.
Jetzt stellst du eine schwierige Frage: ├Ąhnlich wie du oder einer zu arbeiten. Das ist wirklich schwer. Wichtig ist man soll richtig arbeiten.
Vielleicht w├╝rde auch gut sein, wenn es um umfangreiche Dokumente geht die man verteilen kann, am Ende alles zu sammeln und derjenige der daf├╝r an dem Kunde verantwortlich ist, zu ├╝berpr├╝fen und irgendwie einheitlich zu editieren (auch inhaltlich). Anders sehe ich es nicht machbar.
Ich habe Erfahrung mit Dokumente die ich "in-house" zusammen mit andere Kollegen ├╝bersetzen mu├čte.Es sah nicht sehr einheitlich aus, aber es gab auch keine Beschwerden, da sie auch richtig ├╝bersetzt wurden,man konnte die Dokumenten verstehen und verwenden und somit war der Ziel der ├ťbersetzung erreicht.
Ich bin sicher es w├╝rden hier viele Interessenten sein (ich auch) an eine Mitarbeit, nur mu├čt auch sagen im welchen Bereich du ├╝bersetzt und andere Einzelheiten.
Wie w├╝rdest du dir die ganze Sache vorstellen?
Ich denke auch man kann Erfahrungen sammeln von den Kollegen hier die sich ein Proz-Team gebildet haben: Ralph, oder Sundari.
Wir k├Ânnen hier mal alle Einzelheiten besprechen:
-Sprachen
-Bereich
-Software
-Kunden
-wer leitet die Gruppe, also handelt mit dem Kunden und verwaltet die Jobs
usw.
Melde dich mit deine Vorstellungen.

Ruxi


Direct link Reply with quote
 

Lydia Molea  Identity Verified
Germany
Local time: 09:26
English to German
+ ...
2-er Team Aug 10, 2004

Also meine Partnerin und ich arbeiten als "2-er Team", d.h. hei├čt, wie schon angemerkt, dass man gr├Â├čere Auftr├Ąge annehmen kann; au├čerdem lesen wir gegenseitig Korrektur (nach dem Motto 4 Augen sehen mehr als 2). Wir haben eine lockere GbR gegr├╝ndet, klappt alles wunderbar. Wir "vertreten" uns auch immer gegenseitig, wenn eine mal etwas vorhat, etc.
Dazu sollte ich jedoch sagen, dass wir schon lange befreundet sind. Das sind nat├╝rlich andere Voraussetzungen. Ich w├╝rde aber auf jeden Fall zu einem schriftlichen Vertrag raten.
Wir haben nur sehr gute Erfahrungen gemacht. Viel Gl├╝ck!
Lydia


Direct link Reply with quote
 

Tatjana Dujmic  Identity Verified
Germany
Local time: 09:26
Member (2006)
English to German
+ ...
Interesse Aug 11, 2004

Hallo an alle!

Bei mir ist es auch so, dass ich seit Anfang des Jahres nebenberuflich ├╝bersetze. Da ich es aber neben einem Vollzeitjob her mache, ist die Situation zumindest ein wenig anders.
Bei mir ist eher das Problem, dass ich nicht an Kundenauftr├Ąge rankomme (aus Zeitmangel tags├╝ber), als dass ich Sachen ablehnen m├╝sste.

Ich f├Ąnde so eine Kooperation gut. Vor allem w├Ąre vielleicht auch wichtig, verschiedene Muttersprachler mit ins Boot zu nehmen, um Korrekturlesen zu erleichtern und auch unterschiedliche Fachgebiete abzudecken.

Vielleicht muss man das ja nicht gleich mit GbR und Vertrag machen, sondern man kann ja in den jeweiligen Einzelf├Ąllen schriftlich fixieren, worum es geht (Preis, Lieferzeit etc.) Derjenige, der den Auftrag dann sozusagen vermittelt hat und ja auch ein wenig Arbeit dann damit hat, erh├Ąlt einfach einen Teil des Entgelts als \"Provision\". Voraussetzung ist nat├╝rlich absolute Vertrauensw├╝rdigkeit und Ehrlichkeit untereinander.

Vielleicht sollten sich alle Interessenten bei Heidi melden?

Gru├č
Tatjana


Direct link Reply with quote
 
Heidi Zapf
Local time: 09:26
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Danke f├╝r Eure Beitr├Ąge bzw. Euer Interesse! Aug 11, 2004

Hallo nochmals,

mit Interesse habe ich Eure obigen Beitr├Ąge gelesen und f├╝hle mich schon etwas wohler, dass ich mit meinem Wunsch bzw. meiner Vorstellung nicht ganz alleine dastehe.

Als mir diese Idee der Zusammenarbeit mit anderen Freiberuflern gekommen ist, dachte ich anfangs eigentlich nicht gerade an eine strenge, vertraglich starr festgelegte Kooperation, sondern hatte eher den Wunsch, einfach Kontakte mit anderen Interessenten zu kn├╝pfen und mich im Bedarfsfall mit ihnen abzusprechen. Jeder ist jedem gleichgestellt - zieht der eine einen Auftrag an Land, der f├╝r ihn alleine zu umfangreich ist, fragt er bei den anderen an und erkundigt sich, ob sie Zeit und Interesse haben, an jenem Projekt mitzumachen. Dann wird der Auftrag aufgeteilt, jeder ├╝bersetzt seinen Teil, liefert ihn rechtzeitig an denjenigen ab, der f├╝r den Auftrag zust├Ąndig ist - dieser wiederum setzt alle Teile zusammen, gleicht evtl. die Terminologie und den Stil noch etwas an (Ordnung muss sein!) und gibt den Auftrag als Ganzes wieder an den Kunden ab.
So ungef├Ąhr habe ich mir das vorgestellt.
Die zwischen Auftraggeber und ├ťbersetzer (der, der das Projekt als Ganzes erh├Ąlt) vereinbarten Konditionen gelten f├╝r alle Kollegen pro Projekt in gleichem Ma├če - bis auf vielleicht eine kleine Marge f├╝r den, der die Teil├╝bersetzungen "einsammeln", nochmals durchgehen und angleichen muss, bevor er die Komplett├╝bersetzung dann abgibt.
Nat├╝rlich setzt dies auch gegenseitiges Vertrauen voraus, ein bisschen Flexibilit├Ąt - aber Auftr├Ąge werden von den einzelnen ├ťbersetzern ja eh nur dann angenommen, wenn gen├╝gend Zeit vorhanden ist und man nicht sowieso schon an einem anderen Projekt arbeitet.....also kann jeder doch nur dabei gewinnen - oder sehe ich das falsch? Ich stelle mir das so vor, dass man durch diese Gemeinschaftsarbeit evtl. eine kontinuierlichere Besch├Ąftigung erzielt und der zeitliche Arbeitsdruck (also wenn man eben alleine an gr├Â├čeren Projekten arbeitet und enge Abgabefristen einhalten muss) entsch├Ąrft wird.

Vielleicht sehe ich nat├╝rlich alles auch recht blau├Ąugig - aber trotzdem finde ich es einen Versuch wert.

Bei allen, die sich privat auf meinen Beitrag gemeldet haben, werde ich mich in K├╝rze melden - vielen Dank f├╝r Euer Interesse!Vielleicht kommen wir ja auf einen gemeinsamen Nenner...

Bis dahin,
freundliche Gr├╝├če

Heidi


Direct link Reply with quote
 
Heidi Zapf
Local time: 09:26
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
An Ruxi Aug 11, 2004

Hallo Ruxi,

danke erstmal f├╝r Deinen Beitrag!

Meine Grobvorstellung von dieser Art der Zusammenarbeit habe ich unten in einem eigenen Beitrag mal zusammengeschrieben.
Was die Einzelheiten zu meiner Person angeht, wirf bitte einen Blick auf meine PROZ.COM-Seite.....da steht eigentlich alles Wichtige ├╝ber mich drin.
Falls Du sonst noch Fragen hast, kannst Du Dich auch gerne mal privat bei mir melden - ich w├╝rde mich sehr freuen!

Liebe Gr├╝├če

Heidi


Direct link Reply with quote
 
Susanne Hashmi  Identity Verified
United Kingdom
English to German
Erfahrung mit Zusammenarbeit gemacht Aug 11, 2004

Hallo,
ich bin auch in derselben Situation, habe eine einj├Ąhrige Tochter, die zwar 4 Stunden pro Tag betreut wird, aber bei gr├Â├čeren Projekten muss ich auch "Hilfe" anfordern. Ich habe z.B. bei einem Investment Fonds Prospekt (12000 W├Ârter) einen Kollegen f├╝rs Korrekturlesen angestellt und ihm auch einen Teil abgegeben. Hat wunderbar geklappt. Er hat dann seine Zeit in Rechnung gestellt.

In einem "fixen" Team kann man das natuerlich gegenseitig verrechnen und das hat dann auch einen gro├čen Vorteil, dass nicht Geld hin- und her├╝berwiesen werden muss. Derjenige, der den Auftrag vom Kunden annimmt, ist der Verantwortliche und muss auch koordinieren, daf├╝r sollten die anderen vielleicht etwas weniger bekommen, als der vereinbarte Preis mit dem Kunden, und auch mit dem Korrekturlesen ist das im Team besser. Ich glaube, dass man sicher gute und faire Vereinbarungen treffen kann, wie das genau ablaufen sollte.

Ich bin auf alle F├Ąlle interessiert, muss jedoch dazu sagen, dass ich in London lebe und im Bereich business, finance, tourism und allgemeine Texte t├Ątig bin.

Sch├Âne Gr├╝├če aus London,
Susanne


Direct link Reply with quote
 

LindaMcM  Identity Verified
Local time: 09:26
Swedish to German
+ ...
Die Idee finde ich gut... Aug 11, 2004

Hallo,

ich finde die Idee prinzipiell sehr gut aber ob man daf├╝r gleich eine Firma gr├╝nden mu├č, mit 20 seitigen Vertr├Ągen hantieren mu├č,...?

K├Ânnte das Ganze nicht einfach als so eine Art Netzwerk funktionieren? Also eine einfache Verwaltung der potentiellen bzw. interessierten Kollegen und wenn einem mal wieder alles zu viel wird, sucht man sich aus der Datenbank einfach jemand aus, zu dem das Projekt passt und kl├Ąrt dann direkt die Modalit├Ąten, das dann schriftlich?

Ich mu├č auch hin und wieder einige Projekte ablehnen, mal aus Zeitgr├╝nden, mal weil es einfach nicht meinem Fachgebiet entspricht. Zudem werde ich dann oft gefragt: "K├Ânnen Sie mir denn einen Kollegen empfehlen...?" - kann ich selten, weil ich nur mit einer Kollegin eng zusammen arbeite...

Ich habe jetzt von der rechtlichen Geschichte nicht so viel Ahnung aber mu├č es wirklich so "b├╝rokratisch deutsch" ablaufen?

LG, Linda


Direct link Reply with quote
 
Heidi Zapf
Local time: 09:26
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Ich sehe, Ihr habt mich verstanden.....!!! Aug 11, 2004

Nochmals besten Dank f├╝r die Neueintr├Ąge seit gestern....!

Euren Kommentaren zufolge habt Ihr meinen Vorschlag von einem "Netzwerk" verstanden - ein Team aus gleichgestellten Kollegen, die sich untereinander helfen; ohne starre Vertr├Ąge, sondern mit Einzelabsprachen zu den anfallenden, jeweiligen Projekten.

Ich habe mir Eure Adressen und E-Mails vorgemerkt und werde jeden einzelnen von Euch (soweit dies noch nicht geschehen ist) in K├╝rze nochmals pers├Ânlich kontaktieren.

W├Ąre super, wenn wir uns wirklich zu einem Team zusammenschlie├čen k├Ânnten.......

Einen sch├Ânen Tag Euch allen!

Liebe Gr├╝├če
von
Heidi


Direct link Reply with quote
 

Wenke Geddert  Identity Verified
United Kingdom
Local time: 08:26
Member (2004)
English to German
+ ...
... und noch ein Neueintrag Aug 13, 2004

Die Idee mit dem Netzwerk finde ich gut, habe mich selbst schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken befasst. Obwohl ich aktives Mitglied in einer regionalen Gruppe von ├ťbersetzern bin, mangelt es leider an deutschen Muttersprachlern mit denen ich entsprechend zusammenarbeiten k├Ânnte.

Momentan erhalte ich einen Haufen Anfragen bez├╝glich Fachgebiet Technik, die ich leider nicht entsprechend weiterleiten kann. Ich w├Ąre des Weiteren auch an einer Zusammenarbeit f├╝r Direktkunden (nachdem ich angenommene Auftr├Ąge von Agenturen laut Richtlinien vom ITI leider nicht weiterleiten kann) bez├╝glich Volumen und Korrekturlesen interessiert.

Heidi, sollte mein Eintrag von Interesse sein, kannst du mich ja ├╝ber E-Mail erreichen. W├Ąre sch├Ân, mit "Ehemaligen" der FAK Erlangen (Institut f├╝r Fremdsprachen) zusammenzuarbeiten!

MfG

Wenke


[Edited at 2004-08-13 08:56]


Direct link Reply with quote
 

Daniela Speranza  Identity Verified
Local time: 09:26
German to Italian
+ ...
Super Idee... Aug 13, 2004

Hallo,

ich teile die Meinung mit Linda, theoretisch k├Ânnte man einfach eine Plattform gr├╝nden und wenn man sich austauschen m├Âchte bzw. gegenseitig Hilfe braucht, weiss man direkt auf welche Kolleginnen und Kollegen zur├╝ckzugreifen.
Mir ist es in der letzten Zeit oft vorgekommen, dass ich einem Kunden nicht Nein sagen konnte, hatte aber trotzdem nicht die Zeit, den Job zu bew├Ąltigen.
Es ist dann h├Ąufig in kurzer Zeit garnicht so einfach den passenden Ersatz zu finden.
Zum Gl├╝ck hat mir eine liebe Kollegin geholfen, aber schonmal ben├Âtigt man mehr Hilfe.

Daher f├Ąnd ich es klasse, wenn sich ein Team ergeben w├╝rde. Dann kann es auch mal stressfreier sein, besonders wenn man Urlaub geplant hat.Vielleicht auch mal als Urlaubsvertretung.

Die entsprechenden Modalit├Ąten muss man dann entsprechend anpassen und vereinbaren.

Liebe Gr├╝sse

Daniela


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 09:26
English to German
+ ...
Netzwerk Aug 16, 2004

Hallo an alle,
mein Beitrag kommt Urlaubs bedingt etwas versp├Ątet.

Ich arbeite seit ca. 8-9 Jahren mit einem weltweit aufgestellten Netzwerk von Freiberuflern und kann nur Positives berichten. Die Struktur ist zwar etwas anders ausgerichtet (nicht als "Peer-to-Peer"-Netzwerk - die zentralen Funktionen wie Marketing, Akquisition, Endkontrolle, Projektfinanzierung liegen bei mir), aber durchaus vergleichbar.

Die Team-Funktionen von ProZ.com nutzen wir dabei f├╝r spezifische Projektfunktionen (z.B. zur terminologischen Absprache ├╝ber KudoZ.net); der Datenaustausch l├Ąuft ├╝ber unsere eigene Internet-Plattform.

Abgesehen von einer Vertraulichkeitsverpflichtung halte ich wenig von Vertr├Ągen - wenn die Zusammenarbeit nicht einwandfrei funktioniert, nutzt ein Vertrag nicht mehr viel.

Gru├č Ralf


Direct link Reply with quote
 
xxxAWa
Local time: 09:26
English to German
+ ...
Sp├Ątes Interesse Aug 19, 2004

Hallo Heidi,
ich bin noch nicht lange bei proz und was die Foren angeht noch in der Lernphase. Deshalb habe Deinen Beitrag eben erst entdeckt, hoffe aber, da├č Du doch nochmal hier vorbeischaust.

Eine derartige Zusammenarbeit ist auf jeden Fall interessant, da ja nicht jeder alle Fachgebiete abdecken kann. Kunden verstehen das zwar, sind aber meist heilfroh, wenn man ihnen f├╝r Bereiche und Sprachkombinationen, die man selber nicht anbietet, Kollegen nennen kann.


Langer Rede kurzer Sinn:
ich w├╝rde gerne mitmachen

Gru├č

AWa


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Zusammenarbeit mit anderen freiberufl. ├ťbersetzern? Eine Art "B├╝rogemeinschaft" gr├╝nden?

Advanced search






PerfectIt consistency checker
Faster Checking, Greater Accuracy

PerfectIt helps deliver error-free documents. It improves consistency, ensures quality and helps to enforce style guides. ItÔÇÖs a powerful tool for pro users, and comes with the assurance of a 30-day money back guarantee.

More info »
D├ęj├á Vu X3
Try it, Love it

Find out why D├ęj├á Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search