Frage- Haftung Übersetzer/ Dolmetsch. bei Grundstückskauf
Thread poster: Bernd Müller (X)

Bernd Müller (X)
Germany
Local time: 06:03
German to Romanian
+ ...
Mar 21, 2013

Frage- Haftung Übersetzer/ Dolmetsch. bei Grundstückskauf

Ich habe hier im Forum eine Reihe - alles älterer- Thresds zu diesem Thema- mehr bzgl. Übersetzungen - gefunden, aber keine Antworten zu meinen Fragen

Ich hoffe, dass von den Kollegen Antworten & Stellungnahmen kommen- insbesondere für den Rechtsbereich, wo vermutlich andere oder (noch) gar keine Regelungen / weniger Erfahrung bestehen könnte, als im Industriebereich, Warenlieferungen etc. Denn ich arbeite seit ca. 10 Jahren fast gar nicht mehr für die Industrie. Meine tech. Kenntnisse und Sprachkenntnisse halte ich nur noch mittels Terminologiehilfe , Wörterbucharbeit u.ä. in einem gewissen Maße auf dem Laufenden.

Speziell, ich betone es nun besonders, würde mich das Thema Grundstückskauf- Übersetzung & Dolmetschen beim Notar interessieren, da gerade hier die Rechtssysteme der BRD und meines Ziellandes/ der Zielsprache sich stark unterscheiden und schon allein die s. schwierigen Termini oft in keinem bilingualen WöBu, z.T. sogar nicht im Creifelds, Alpmann etc. zu finden sind- daher also , trotz größter Sorgfalt- Fehler leichter auftreten können. Vor allem weil bei einem solchen Vertrag der Vertragstext und die Anlagen dazu, inkl. Grundschuldvertrag bei der Bank, in Fachtermini (und sie strotzen nur so von diesen!) von Fachleuten für Fachleute geschrieben ist- die Zielperson aber Otto Normalverbraucher ist- der nicht einmal als Deutscher in Deutsch die Fachtexte verstehen würde. Ein "Otto Normalverbraucher" als Ausländer- in meinem Falle, Rumäne, versteht gar nichts oder fast gar nichts in Deutsch, würde aber auch die Übersetzung in reinen RO- Fachbegriffen nicht verstehen- also füge ich viele Anmerkungen mit Zusatzerklärungen ein.

Dennoch- meine Frage bzgl. Verantwortung beunruhigt mich so sehr, dass ich einen 2000.- Euro- Auftrag lieber habe sausen lassen, um mich vorerst einmal in das- vermutlich wiederkehrende - Thema auf DE und RO einzulesen & einzuarbeiten.


 

marisa pacilio
Austria
Local time: 06:03
German to Italian
+ ...
ich glaube Du bist der Erste - oder einer der Wenigen :-) Mar 21, 2013

Als zugelassene mehrsprachige Rechtanwältin in Italien wurde ich seit 15 Jahren dieses Problemes bewußt. Schade nur. dass die Auftraggeber - nicht nur Otto Normalverbraucher sondern auch Kollegen und andere "Professionals", wie Notare, Immobilienmakler, Unternehmen - interessieren sich für das Thema nicht oder sehr wenig: ihnen ist es oft genug, eine Uebersetzung rechtzetig (normalerweise: gestern) und billig zu erhalten. Wenn ich sage: ich brauche ein bißchen mehr Zeit (bzw. ein bißchen mehr Geld), weil ich das entsprechende Rechtsinstitut prüfen muss, bringe ich sie in Verlegenheit und wenige verstehen, dass eine solche Vorgehensweise unbedingt notig ist.
Andererseits bin ich mit vielen komischen Uebersetzungen begegnet, z.B. in einer wurde die Landesregierung Tirol als Regionalregierung (auf italienisch) gezeichnet und die Italiener nahmen nicht wahr, dass Oesterreich ein Bund ist, und Tirol ein Bundesstaat, keine Regionicon_smile.gif
Dies Fehler ist in der Uebersetzung einer Lizenz enthalten, so kannst Du Dir vorstellen, welche Folgen es haben kann.
Kurz und gut: nie aufgeben, den Auftraggeber zu erklären, aber auch berücksichtigen, dass das manchmal eine verlorene Schlacht wird (so sagt man auf Italienisch -d.h.: alle Bemühungen um die Erklärung vergeben sind).
mit kollegialen Grüßen
Marisa


 

reinhard-kiel
Germany
Local time: 06:03
Drei Antworten zur Haftung Mar 21, 2013

Bernd Müller wrote:

Dennoch- meine Frage bzgl. Verantwortung beunruhigt mich so sehr, dass ich einen 2000.- Euro- Auftrag lieber habe sausen lassen, um mich vorerst einmal in das- vermutlich wiederkehrende - Thema auf DE und RO einzulesen & einzuarbeiten.




Da gibt es drei mögliche Antworten:

1) Erläutern muss den Vertrag der Notar, wenn der Vertrag in Deutschland abgeschlossen wird. D.h. der Vertrag wird korrekt, mit allen Fachbegriffen, übersetzt, beide Vertragspartner fragen, der Notar erläutert, der Dolmetscher dolmetscht - und zwar so lange, bis der Notar (!) bestätigt, dass alles verstanden wurde und die Unterschriften gültig erfolgten.
(Der Übersetzer muss gar nichts erklären. Wenn im Vertrag die Auflassungsvormerkung geregelt wird, ist das nur zu übersetzen.)

2) Ich rate bei unseren Treffen dazu, in jeden Vertrag eine Bestimmung aufzunehmen (ungefähr): "Im Falle einer Auseinandersetzung ist die englische Version die einzig verbindliche." Dann muss man schlimmstenfalls vor Gericht nicht mehrere Texte vergleichen, sondern nur einen.

3) Es gibt für Übersetzer Haftpflicht-Versicherungen, und die sollten sie auch rechtzeitig abschließen.


 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Frage- Haftung Übersetzer/ Dolmetsch. bei Grundstückskauf

Advanced search






Wordfast Pro
Translation Memory Software for Any Platform

Exclusive discount for ProZ.com users! Save over 13% when purchasing Wordfast Pro through ProZ.com. Wordfast is the world's #1 provider of platform-independent Translation Memory software. Consistently ranked the most user-friendly and highest value

More info »
TM-Town
Manage your TMs and Terms ... and boost your translation business

Are you ready for something fresh in the industry? TM-Town is a unique new site for you -- the freelance translator -- to store, manage and share translation memories (TMs) and glossaries...and potentially meet new clients on the basis of your prior work.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search