Pages in topic:   [1 2] >
MWSt.-Klausel auf EU internen Rechnungen
Thread poster: Agnieszka Hayward

Agnieszka Hayward
Poland
Local time: 23:16
German to Polish
+ ...
Sep 12, 2004

Hallo,
eine Frage und zugleich Bitte an die Kollegen in Deutschland.

Beim Ausstellen einer Rechnung für Kunden innerhalb der EU (mit dem Sitz außerhalb Polens) muss, den polnischen Vorschriften nach, eine Klausel auf der Rechnung angebracht werden, die besagt, wer die anfallende MWSt zahlt.

Daher meine Frage – gibt es eine offizielle Formel im Deutschen? Natürlich kann ich die polnische Klausel ins Deutsche übersetzen, möchte mich aber vorher vergewissern, ob es eine solche Formel bereits nicht gibt.

Wird sowas in Deutschland überhaupt praktiziert?

Die Formel lautet:

EN Version: The VAT shall be paid by the Buyer in their country of residence according to the rates and regulations applicable in that country.

PL Version: Nabywca uiœci nale¿noœæ z tytu³u podatku VAT w kraju siedziby Nabywcy zgodnie z prawem i stawkami obowi¹zuj¹cymi w tym kraju.

Für jeden Hinweis vielen Dank!

Gruß
Agnieszka


[Edited at 2004-09-12 14:47]


 

Brandis (X)
Local time: 23:16
English to German
+ ...
MwSt Befreiungsklausel Sep 12, 2004

tygru wrote:

Hallo,
eine Frage und zugleich Bitte an die Kollegen in Deutschland.

Beim Ausstellen einer Rechnung für Kunden innerhalb der EU (mit dem Sitz außerhalb Polens) muss, den polnischen Vorschriften nach, eine Klausel auf der Rechnung angebracht werden, die besagt, wer die anfallende MWSt zahlt.

Daher meine Frage – gibt es eine offizielle Formel im Deutschen? Natürlich kann ich die polnische Klausel ins Deutsche übersetzen, möchte mich aber vorher vergewissern, ob es eine solche Formel bereits nicht gibt.

Wird sowas in Deutschland überhaupt praktiziert?

Die Formel lautet:

EN Version: The VAT shall be paid by the Buyer in their country of residence according to the rates and regulations applicable in that country.

PL Version: Nabywca uiœci nale¿noœæ z tytu³u podatku VAT w kraju siedziby Nabywcy zgodnie z prawem i stawkami obowi¹zuj¹cymi w tym kraju.

Für jeden Hinweis vielen Dank!

Gruß
Agnieszka


[Edited at 2004-09-12 14:47]
hi ! As far as I know, VAT is freed amongst the EU- countries. But normally it is better to mention the VAT number on the bills, or mention this on the PO, " since the payment doesn´t come from within Germany ( this could be any EU country) this would be exempted under border taxation laws pertaining to the members of EU-Countries. I have seen this practice several times. Similarly in my personal issue, if regardless of the location of the outsourcer, as soon as the payment comes from within Germany, tax laws apply. This is generally organized prior beginning with the translation.
Regards - Brandis


 

Agnieszka Hayward
Poland
Local time: 23:16
German to Polish
+ ...
TOPIC STARTER
schüchterner Vorschlag Sep 12, 2004

Die MWSt. ist vom Leistungsempfänger als Steuerschuldner in seinem Land gemäß der dort gültigen Regelungen und Steuersätzen anzumelden und abzuführen.

wäre dies OK?


 

Heinrich Pesch  Identity Verified
Finland
Local time: 00:16
Member (2003)
Finnish to German
+ ...
Einige Bespiele: Sep 12, 2004

DE: Steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung - gemäß § 4 Nr. 1b sowie 6a UStG
A: Steuerfrei nach Art. 6 Abs. 1
BE: Livraison intracommunautaire exonérée TVA
LU: Steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung -
Es gab mal eine Zusammenstellung auf einer Site, aber die ist nicht mehr zugänglich.


 

Agnieszka Hayward
Poland
Local time: 23:16
German to Polish
+ ...
TOPIC STARTER
PL Sep 12, 2004

Danke, Brandis.
Danke, Heinrich.

Aber wie erwähnt, handelt es sich um die in Polen gültigen Vorschriften. Ich kann sie kaum umgehen.

Daher geht es mir um den richtigen Wortlaut der Klausel, nicht um die Begründung ihres Daseins...


 

RobinB  Identity Verified
United States
Local time: 16:16
German to English
Hinweis auf Rechnung für Kunden in Deutschland Sep 12, 2004

Agnieszka,

falls du Rechnungen für Kunden in Deutschland ausstellst, muss ein Hinweis auf der Rechnung stehen. Beispiele:

"Schuldner der Umsatzsteuer ist nach § 13b UStG der Leistungsempfänger".

bzw.

"Auf die USt-Schuldnerschaft des Leistungsempfängers nach § 13b UStG wird hingewiesen".

Falls kein Hinweis auf der Rechnung steht, kann der Kunde die Vorsteuer nicht abziehen, d.h. der Kunde muss die abzuführende USt selbst in voller Höhe zahlen, ohne die entsprechende Vorsteuer abziehen zu können. Der Hinweis muss grundsätzlich in deutscher Sprache erfolgen, ein englischer Hinweis wird aber auch akzeptiert.

Leider verstehen offenbar viele Kollegen nicht, dass die Lieferung von Übersetzungen an Kunden in anderen EU-Ländern nicht *steuerfrei* ist, sondern dass die fällige USt vom Kunden übernommen wird (sog. Reverse-Charge-Mechanismus). Ebenfalls muss ein Übersetzer in Deutschland, der eine Übersetzung aus einem anderen EU-Land bezieht, die USt selbst übernehmen, kann aber natürlich die Vorsteuer in gleicher Höhe wieder abziehen, vorausgesetzt, der Hinweis steht auf der Rechnung.

Was Polen betrifft, kenne ich nur folgenden Hinweis:

wewnatrzwspólnotowa dostawa towarów opodatkowana wg. stawki podatku 0% - Art.42 Ust. O pod. od tow.iI usl.

Am besten gleich mit deinem Steuerberater reden!

Robin


 

Harry Bornemann  Identity Verified
Mexico
English to German
+ ...
Finanzamt fragen Sep 12, 2004

Übersetzungen sind keine "Lieferungen", sondern "sonstige Leistungen", und meines Wissens ist so ein Zusatz wie in deinem Vorschlag nicht notwendig, schadet aber auch nicht.

Im Zweifel würde ich bei einem Finanzamt anrufen - die freuen sich sogar, wenn jemand freiwillig mit ihnen redet.icon_wink.gif
Außerdem hat das den Vorteil, dass die Information von jemandem kommt, der auch am Ende darüber entscheidet.


 

RobinB  Identity Verified
United States
Local time: 16:16
German to English
Floskel leider doch nötig Sep 12, 2004

Harry,

du hast natürlich recht, das sind sonstige Leistungen und keine Lieferungen. Aber alles andere stimmt, leider. Die Informationen zur Hinweispflicht hat unser StB direkt vom Oberfinanzamt FFM eingeholticon_frown.gif

Natürlich kann es auch sein, dass sich die Finanzbeamten irren. Schließlich handelt es sich hier um deutsches Steuerrecht, das offenbar täglich umgeschrieben wird. But I wouldn't bet on it...

Robin


 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 23:16
English to German
+ ...
Bestätigt Sep 12, 2004

Hallo,
die Notwendigkeit dieser Floskel hat unser Steuerberater (nach expliziter Nachfrage beim FA) ebenfalls bestätigt.

Gruß Ralf


 

Harry Bornemann  Identity Verified
Mexico
English to German
+ ...
OK - überzeugt Sep 12, 2004

Im unteren Bereich sahen meine Rechnungen sowieso immer etwas leer aus..icon_wink.gif

 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 23:16
Member (2002)
English to German
+ ...
Und die umsatzsteuerfreie innergemeinschaftliche Leistung??? Sep 12, 2004

Vielleicht stehe ich ja auf der Lei(s)tung, aber ist das denn nicht(zumindest verbal) ein Widerspruch zur "umsatzsteuerfreien innergemeinschaftlichen Leistung"?

 

RobinB  Identity Verified
United States
Local time: 16:16
German to English
"umsatzsteuerfreie innergemeinschaftliche Leistung" Sep 13, 2004

Klaus,

Übersetzungsleistungen für Geschäftskunden im EU-Ausland sind nur "umsatzsteuerfrei" für den Übersetzer, d.h. der Übersetzer weist keine USt aus.

Für den Geschäftskunden im EU-Ausland sind aber die eingekauften Übersetzung voll USt-pflichtig, d.h. der Kunde weist die entsprechende USt zum nationalen USt-Satz in seiner USt-Voranmeldung aus. Gleichzeitig weist der Kunde die anzurechende Vorsteuer in gleicher Höhe aus, sozusagen ein Nullsummenspiel. Viel Bürokratie, wenig Wirkung, aber so steht's im Steuerrecht.

Gleiches gilt wenn z.B. du - als Übersetzer - eine Übersetzung an einen Kollegen im EU-Ausland weiterreichst, wobei du dann als Auftraggeber dieses Übersetzers agierst. Der Kollege stellt eine Rechnung ohne USt aus. Du bist aber dann verpflichtet, die Rechnungssumme in deiner USt-Voranmeldung anzugeben und den entsprechende USt-Betrag auszuweisen. Gleichzeitig aber kannst du den gleichen Betrag als Vorsteuer angeben, vorausgesetzt, die Rechnung enthält den entsprechenden Hinweis und die USt-ID-Nr. des Kollegen. So will es das Finanzamt. Ob die Finanzbeamten auch mit all diesen komplexen und z.T. widersprüchlichen Regelungen klar kommen?

Alles klar?icon_smile.gif

Robin


 

Yolande Haneder (X)  Identity Verified
Local time: 23:16
German to French
+ ...
Alles Klar? Sep 13, 2004

RobinB wrote:

Klaus,

Übersetzungsleistungen für Geschäftskunden im EU-Ausland sind nur \"umsatzsteuerfrei\" für den Übersetzer, d.h. der Übersetzer weist keine USt aus.

Für den Geschäftskunden im EU-Ausland sind aber die eingekauften Übersetzung voll USt-pflichtig, d.h. der Kunde weist die entsprechende USt zum nationalen USt-Satz in seiner USt-Voranmeldung aus. Gleichzeitig weist der Kunde die anzurechende Vorsteuer in gleicher Höhe aus, sozusagen ein Nullsummenspiel. Viel Bürokratie, wenig Wirkung, aber so steht\'s im Steuerrecht.

Gleiches gilt wenn z.B. du - als Übersetzer - eine Übersetzung an einen Kollegen im EU-Ausland weiterreichst, wobei du dann als Auftraggeber dieses Übersetzers agierst. Der Kollege stellt eine Rechnung ohne USt aus. Du bist aber dann verpflichtet, die Rechnungssumme in deiner USt-Voranmeldung anzugeben und den entsprechende USt-Betrag auszuweisen. Gleichzeitig aber kannst du den gleichen Betrag als Vorsteuer angeben, vorausgesetzt, die Rechnung enthält den entsprechenden Hinweis und die USt-ID-Nr. des Kollegen. So will es das Finanzamt. Ob die Finanzbeamten auch mit all diesen komplexen und z.T. widersprüchlichen Regelungen klar kommen?

Alles klar?icon_smile.gif

Robin




Alles Klar?

Für mich nicht ganz. Es heißt zusammengefasst:

Wenn ich als freiberufliche Übersetzerin eine Übersetzung "Verkaufe", dann schreibe ich es ohne MWST.
Wenn ich als Übersetzungsbüro eine Übersetzung von einen Freibreuflichen, verrechne ich (von der Ohne MWST-Rechnung) mich selbst MWST und dann Vorsteuer. Alles Klar soweit. Nur, kann man soetwas 2 X verrechnen? Soweit hatte ich es nicht verstanden, und ich gestehe, ich muß dann noch viel lernen.


 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 23:16
Member (2002)
English to German
+ ...
Laienhaftes Wortverständnis Sep 13, 2004

Hallo Robin,

danke für die ausführliche Darstellung. Das Prozedere war mir soweit bekannt, aber dafür hat mir dein Beitrag vergegenwärtigt, dass mein Widerspruchsgefühl von einem falschen (laienhaften) Verständnis von steuer*freier* Lieferung herrührt. Es ist halt nicht Usteuerfrei in dem Sinne, dass keine USt anfällt, sondern dass ich die Leistung frei von USt berechne.

Gruß
Klaus

[Edited at 2004-09-13 17:54]


 

Agnieszka Hayward
Poland
Local time: 23:16
German to Polish
+ ...
TOPIC STARTER
Vielen Dank Sep 17, 2004

Vielen Dank an alle.
Rechnung versandt.
Mal schauen, wie sie dem Kunden gefällticon_smile.gif

Gruß
Agnieszka


 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


MWSt.-Klausel auf EU internen Rechnungen

Advanced search






BaccS – Business Accounting Software
Modern desktop project management for freelance translators

BaccS makes it easy for translators to manage their projects, schedule tasks, create invoices, and view highly customizable reports. User-friendly, ProZ.com integration, community-driven development – a few reasons BaccS is trusted by translators!

More info »
TM-Town
Manage your TMs and Terms ... and boost your translation business

Are you ready for something fresh in the industry? TM-Town is a unique new site for you -- the freelance translator -- to store, manage and share translation memories (TMs) and glossaries...and potentially meet new clients on the basis of your prior work.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search