Eindrücke und Trends 2013/2014
Thread poster: Siegfried Armbruster

Siegfried Armbruster  Identity Verified
Germany
Local time: 09:11
Member (2004)
English to German
+ ...
Jan 16, 2014

Ändert sich wirklich etwas in der Übersetzungsindustrie. Meine Meinung dazu habe ich auf unserem Blog "Stinging Nettle" http://gxplanguageservices.wordpress.com/2014/01/09/eindrucke-und-trends-20132014/ veröffentlicht.

Wie seht ihr die Entwicklung?


Direct link Reply with quote
 

Matthias Brombach  Identity Verified
Germany
Local time: 09:11
Member (2007)
English to German
+ ...
Vielleicht ... Jan 16, 2014

... antwortet niemand, weil alle schon, wie in deinem Blog beschrieben, vermehrt über Facebook, Xing, Linkedin etc. rekrutieren? Der Trend würde mich auch mal interessieren und vor allem, ob dabei wirklich etwas bzw. mehr ´rüberkommt. Ich pflege keines der genannten Profile, meine aber, hier über Proz einen leichten Rückgang an Anfragen von neuen Kunden zu spüren.

Gruß,
Matthias


Direct link Reply with quote
 

Siegfried Armbruster  Identity Verified
Germany
Local time: 09:11
Member (2004)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Es gibt sicherlich noch keinen Auftrags-Tsunami auf Facebook Jan 16, 2014

Der Unterschied, der mir auffällt, besteht z. B. darin, dass die Aufträge z. B. in den Facebook-Gruppen von Kollegen eingestellt werden, deren Kunden ein anderes Sprachpaar oder einen Spezialisten in einem anderen Fachgebiet suchen. Diese Aufträge und diese Kunden wurden dadurch praktisch schon einer Art Screening unterzogen, niemand will einem Kollegen einen Gurken-Kunden vermitteln.

LinkedIn und zunehmend auch Xing ermöglichen es auch Kollegen zu erreichen, die es ablehnen mit Plattformen wie ProZ zusammenzuarbeiten, und wenn wenn ich genau hinschaue, dann glaube ich auch in den letzten Jahren einen Brain-Drain bei ProZ beobachten zu können. Viele erfahrene Kollegen sind entweder nicht mehr aktiv, oder haben die Plattform verlassen.

Also wenn ich nur mein eigenes Beispiel nehme, ich habe im letzten Jahr sicherlich mehr "gute" Aufträge über Facebook/LinkedIn/Xing als über ProZ erhalten und sicherlich auch mehr Aufträge über diese Plattformen vergeben. Das heißt aber nicht, dass ProZ nicht oder nicht mehr funktioniert.


Direct link Reply with quote
 

Siegfried Armbruster  Identity Verified
Germany
Local time: 09:11
Member (2004)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Es kommt Jan 17, 2014

Matthias Brombach wrote:
...vermehrt über Facebook, Xing, Linkedin etc. rekrutieren? Der Trend würde mich auch mal interessieren und vor allem, ob dabei wirklich etwas bzw. mehr rüberkommt....

Zwar nur anektdotisch, aber gerade heute über Xing/Facebook Auftrag für eine Buchübersetzung im 5stelligen Euro-Bereich bekommen - also da kommt schon was rüber.


Direct link Reply with quote
 

Matthias Brombach  Identity Verified
Germany
Local time: 09:11
Member (2007)
English to German
+ ...
Herzlichen Glückwunsch ... Jan 17, 2014

... und ab jetzt rennet, rettet und flüchtet alles zu Zuckerberg und Konsorten

Direct link Reply with quote
 

Siegfried Armbruster  Identity Verified
Germany
Local time: 09:11
Member (2004)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Von nichts kommt nichts Jan 17, 2014

pflegte mein Chef immer zu sagen.

Das gilt auch für die sozialen Medien. Auch wenn FB, LinkedIn usw. gratis sind, sie kosten Zeit und das nicht wenig. Und von jetzt auf gleich passiert da nichts. Also ich sehe sie nicht als Wunderwaffe, wenn die Auftragslage mau ist, es sind einfach andere Kanäle, und sie funktionieren nicht für jeden.

ProZ funktioniert immernoch, wenn man weiß wie man es optimal nutzt. Andere Übersetzer haben Erfolg mit Telefonmarketing oder indem sie Fachmessen besuchen, das hat mir nie etwas gebracht, auch gezieltes Anschreiben von potentiellen Kunden war für mich nicht erfolgreich. Um Facebook & Co. richtig nutzen zu können, muss man auch lernen wie es funktioniert. Aber dann kann es sich lohnen.


Direct link Reply with quote
 

Christel Zipfel  Identity Verified
Member (2004)
Italian to German
+ ...
Kein Wunder Jan 17, 2014

Siegfried Armbruster wrote:

LinkedIn und zunehmend auch Xing ermöglichen es auch Kollegen zu erreichen, die es ablehnen mit Plattformen wie ProZ zusammenzuarbeiten, und wenn wenn ich genau hinschaue, dann glaube ich auch in den letzten Jahren einen Brain-Drain bei ProZ beobachten zu können. Viele erfahrene Kollegen sind entweder nicht mehr aktiv, oder haben die Plattform verlassen.



... wenn, wie grade dieser Tage geschehen, zwei jüngere Kollegen im italienischen Forum allen Ernstes behaupten, daß 3 cent ein - so wörtlich - "akzeptabler" Wortpreis sei. Gut, sie kennen es wohl nicht anders, aber das gibt einem schon zu denken.


Direct link Reply with quote
 

Matthias Brombach  Identity Verified
Germany
Local time: 09:11
Member (2007)
English to German
+ ...
Eure Beobachtungen ... Jan 19, 2014

... sind sicher richtig, aber wird sich der hier öfters in den Proz-Foren lamentierte allgemeine Preisverfalltrend dann nicht einfach auch auf den anderen Plattformen fortsetzen? Ich glaube nicht, dass über soziale Netzwerke organisierte Agenturen nun mehr bezahlen oder dass Endkunden vollständig auf den für sie an und für sich organisatorisch vorteilhaften Service einer Agentur (wieder) verzichten werden. Und werden sich die Übersetzergruppen in Facebook, LinkedIn und Xing nicht auch wieder so strukturieren wie etwa Proz.com (einschließlich eines Hilfe-Blogs wie das KudoZ)? Aber ich gebe natürlich Siegfried recht, dass sich für den Einzelnen mehr ergeben kann. Es wäre nur ein Schritt zurück, wenn man sich mühsam diversifizieren müsste, um bei einer Neurekrutierung von Aufträgen zum gleichen Ergebnis zu kommen. Wohin die Welle schwappt, scheint wohl noch offen zu sein. Vielleicht schwappt sie auch wieder zurück? Oder es ist einfach nur Flaute?

[Bearbeitet am 2014-01-19 11:26 GMT]


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Eindrücke und Trends 2013/2014

Advanced search






SDL MultiTerm 2017
Guarantee a unified, consistent and high-quality translation with terminology software by the industry leaders.

SDL MultiTerm 2017 allows translators to create one central location to store and manage multilingual terminology, and with SDL MultiTerm Extract 2017 you can automatically create term lists from your existing documentation to save time.

More info »
Across v6.3
Translation Toolkit and Sales Potential under One Roof

Apart from features that enable you to translate more efficiently, the new Across Translator Edition v6.3 comprises your crossMarket membership. The new online network for Across users assists you in exploring new sales potential and generating revenue.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search