H├╝ter oder Verderber der Sprache?
Thread poster: Jens M├Ąhrl├Ąnder

Jens M├Ąhrl├Ąnder  Identity Verified
Local time: 23:32
English to German
+ ...
Nov 30, 2004

Sind wir ├ťbersetzer(innen) H├╝ter oder Verderber unserer Muttersprache oder weder noch? (Ich tendiere zu Letzterem). Immer wieder sehe ich aber in ├ťbersetzungen Begriffe und Formulierungen, bei denen sich mir die Nackenhaare str├Ąuben. Beispiele: "station wagon" -> "Stationswagen" (aua). Das englische "expertise" wird mittlerweile so oft v├Âllig falsch mit "Expertise" ├╝bersetzt, dass es wahrscheinlich bald schon wieder richtig ist und Eingang in den Duden finden wird, wie das inzwischen allgemein gebr├Ąuchliche "macht Sinn" (das hat vor 20 Jahren noch kein halbwegs gebildeter Mensch gesagt, damals ergab etwas einen Sinn). Aber ist das w├╝nschenswert?. K├Ânnen oder sollten wir dazu beitragen das zu verhindern? Wer sind "Wir"? Jeder darf sich "├ťbersetzer" nennen, ob mit oder ohne Ausbildung, wobei viele ohne besser sind als die mit. Aber m├╝sste man nicht trotzdem offensiv daf├╝r eintreten, die Berufsbezeichnung sch├╝tzen zu lassen? Viele Fragen verbunden mit der Hoffnung auf ein paar Antworten.

Direct link Reply with quote
 
ntext  Identity Verified
United States
Local time: 16:32
Member
German to English
+ ...
Wie jetzt ... ? Nov 30, 2004

Jens M├Ąhrl├Ąnder wrote:
Jeder darf sich "├ťbersetzer" nennen, ob mit oder ohne Ausbildung, wobei viele ohne besser sind als die mit. Aber m├╝sste man nicht trotzdem offensiv daf├╝r eintreten, die Berufsbezeichnung sch├╝tzen zu lassen?


Trotzdem? Warum denn das? Um die ausgebildeten, schlechten ├ťbersetzer vor den nicht ausgebildeten, guten ├ťbersetzern zu sch├╝tzen?


Direct link Reply with quote
 

Heinrich Pesch  Identity Verified
Finland
Local time: 00:32
Member (2003)
Finnish to German
+ ...
Jeder nach seinen F├Ąhigkeiten Dec 1, 2004

Bei so nah verwandten Sprachen wie dem Englischen und Deutschen kann es nicht ausbleiben, dass sie sich wechselseitig befruchten bzw. korrumpieren, je nach Perspektive. Ich glaube, eher ist das Schulenglish "Schuld" an diesen missgl├╝ckten Neubildungen. ├ťbersetzer verbessern meistens den Stil der Ausgangstexte, aber es gibt ja in jeder Sparte schwarze Schafe.
Im Englischen ist die Lage ja durchaus nicht besser, schlie├člich ├Ąndert sich bzw. mutiert das Englische etwa dreimal so schnell wie die deutsche Sprache, wenn ich mich nicht irre.
Aber es w├Ąre sinnvoll (fast h├Ątte ich "macht Sinn" geschrieben), solche Fehlentwicklungen systematisch aufzuzeigen und bewusst zu machen und dar├╝ber zu diskutieren. Meine "Lieblinge" sind:

die Westbank > das Westufer
CD-Player > CD-Spieler
Service > Wartung, Bedienung


Direct link Reply with quote
 

Jens M├Ąhrl├Ąnder  Identity Verified
Local time: 23:32
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Ein wenig Standesbewusstsein w├Ąre angebracht. Dec 1, 2004

Trotzdem? Warum denn das? Um die ausgebildeten, schlechten ├ťbersetzer vor den nicht ausgebildeten, guten ├ťbersetzern zu sch├╝tzen?


Ich habe zwar gesagt, dass es unter den nicht ausgebildeten ├ťbersetzern gute gibt, dennoch sind die schlechten in dieser Gruppe mit Sicherheit prozentual st├Ąrker vertreten als in der der ausgebildeten. Den guten ├ťbersetzern ohne Ausbildung bleibt es ja unbenommen, eine entsprechende Pr├╝fung (z.B. IHK) abzulegen. In Deutschland darf sich niemand als Koch, B├Ącker, Tischler, Dachdecker etc. bezeichnen, der nicht ├╝ber die entsprechende Ausbildung verf├╝gt. Dass dies f├╝r ├ťbersetzer nicht gilt, ist vielen Auftragnehmern gar nicht bewusst. Es hat schon F├Ąlle gegeben, in denen sich Leute einen so genannten "├ťbersetzungscomputer" bei Aldi gekauft und dann ihre Dienste als ├ťbersetzer angeboten haben. Meinst du, dass derartige Praktiken dem Ansehen des Berufsstands ingesamt zutr├Ąglich sind ?


Direct link Reply with quote
 

Jens M├Ąhrl├Ąnder  Identity Verified
Local time: 23:32
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Besonders "sch├Âne" Fehlleistungen Dec 1, 2004

Meine "Lieblinge" sind:

die Westbank > das Westufer
CD-Player > CD-Spieler
Service > Wartung, Bedienung


Meine absoluten Lieblinge:
(SP) coles de Bruselas > Br├╝sseler Spitzen
(EN) highschool > Hochschule


Direct link Reply with quote
 

Herbert Fipke  Identity Verified
Germany
Local time: 23:32
English to German
+ ...
Pr├╝fungen und Zulassungen.... Dec 1, 2004

Jens M├Ąhrl├Ąnder wrote:

Den guten ├ťbersetzern ohne Ausbildung bleibt es ja unbenommen, eine entsprechende Pr├╝fung (z.B. IHK) abzulegen. In Deutschland darf sich niemand als Koch, B├Ącker, Tischler, Dachdecker etc. bezeichnen, der nicht ├╝ber die entsprechende Ausbildung verf├╝gt.


Die Einzigen, die heute davon noch etwas haben, sind die Schornsteinfeger. Die brauchen n├Ąmlich nicht nur eine Pr├╝fung und Zulassung, sondern besitzen auch noch monopolistischen Gebietsschutz. Und dieser Gebietschutz war ganz fr├╝her mal die eigentliche Absicht aller Z├╝nfte. Heute kann jeder, der seinen Meister hat, einen Laden direkt neben seiner Konkurrenz aufmachen. Wozu brauche ich dann eine staatliche Zulassung? Sie n├╝tzt mir nichts, weil sie mich nicht sch├╝tzt, und sie sagt nichts ├╝ber meine Leistungsf├Ąhigkeit aus.

Eine Pr├╝fung ist immer nur eine Momentaufnahme und h├Ąlt eigentlich nur fest, was der Proband zum Zeitpunkt X beherrscht. Einen R├╝ckschluss auf seine tats├Ąchlichen F├Ąhigkeiten im sp├Ąteren Beruf l├Ąsst das eigentlich nie zu. Es gibt in den von dir genannten Berufsgruppen trotzdem jede Menge "schwarzer" Schafe.

Ich besitze zwar auch einen FH-Abschluss als ├ťbersetzer, habe meine F├Ąhigkeiten aber erst im Laufe meines Berufslebens wirklich entwickelt. Ich glaube kaum, dass gerade in einem Beruf wie dem unseren, bei dem es mehr auf Talent als auf gepr├╝ftes Fachwissen ankommt, Pr├╝fungen irgendwas verbessern. Allenfalls l├Ąsst sich damit eine Art F├╝hrerscheinwissen f├╝r Sprache nachweisen.

Ich kenne einen sehr netten, franz├Âsischen Kollegen, der seit ├╝ber 20 Jahren automobile Fachtexte ins Franz├Âsische ├╝bersetzt. Er nimmt sich das Original in die Hand und spricht die ├ťbersetzung direkt in ein Diktierger├Ąt, dessen "druckreifen" Inhalt ein Schreibb├╝ro f├╝r ihn in schriftliche Form bringt. Dabei ist er extrem schnell und ziemlich perfekt. Er hat nie eine Uni von innen gesehen. Er kann das einfach. Und er kann es sehr gut. Pr├╝fung? Er w├╝rde sich aussch├╝tten vor Lachen! Seinen franz├Âsischen Auftraggebern w├Ąre es sicher "Jacke wie Hose", ob er einen Abschluss hat oder nicht, solange er seinen Job gut macht. Sicher ist er eine hoch talentierte Ausnahme in unserem Beruf. Aber es gibt sie, diese Ausnahmen.

Genauso kenne ich einen pensionierten Feldwebel, der nach seinem Berufsleben seine Liebe zum Schreinern entdeckt hat und heute f├╝r den Freundeskreis M├Âbel herstellt, die so perfekt und sch├Ân sind, dass sie wohl kaum einen Vergleich mit irgendeiner "Meisterwerkstatt" scheuen brauchen. Er k├Ânnte damit steinreich werden, aber er darf es ja nicht. Sicher ist auch er eine hoch talentierte Ausnahme, aber es gibt ihn.

Ich sehe eher die Schattenseiten eines geregelten Zugangs. Wenn ich mir die Regelungen und Zwangsjacken anderer Freier Berufe wie ├ärzte und Anw├Ąlte ansehe, die vor allem auf der finanziellen Seite extrem geknebelt und geg├Ąngelt werden (keine Werbung erlaubt, starre, aber sich "von oben" trotzdem st├Ąndig ├Ąndernde Geb├╝hrenordnungen, usw...) bin ich froh, dass ich nicht nur "frei" bin, sondern auch selbst bestimmen kann, was ich verdiene, wie, mit wem und warum.

Ich stelle mir nur vor, was geschehen w├╝rde, wenn die Damen und Herren Softwareentwickler von Trados und Konsorten den Vorstand "unserer" Kammer ├╝bernehmen w├╝rden (so w├╝rde es n├Ąmlich geschehen). Na dann, Gute Nacht! Wir haben jetzt schon viel zu viele B├╝rokraten (angestellte und beamtete) in unserer "sozialen" Marktwirtschaft. Es reicht! Ich brauche keinen Schutz, ich bin gut genug, um meine Stellung am Markt selbst zu behaupten. Und wer das nicht kann, sollte auch keinen selbst├Ąndigen Beruf aus├╝ben.

Wem die Konkurrenz zu erdr├╝ckend scheint, der muss sie sich eben vom Hals schaffen. Aber nicht durch das Ausbremsen Anderer durch Verordnungen und Gesetze, sondern indem er selbst eben so gut wird, dass er viele Andere einfach hinter sich l├Ąsst. Das ist ├╝brigens das eigentliche Erfolgsgeheimnis der US-amerikanischen Gesellschaft.

[Edited at 2004-12-01 10:45]


Direct link Reply with quote
 

Martin Hesse  Identity Verified
Local time: 23:32
English to German
+ ...
Junggesellen-Grad Dec 1, 2004

Besser versaubeuteln als ein schlechter ├ťbersetzer kann nur noch ein ├ťbersetzungsprogramm. Schau hier: http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/0,1518,326492,00.html

Br├╝ller zuhauf! Demn├Ąchst hei├čt es nicht mehr Internet, sondern Indernetz. Wie kommen smarte, gut ausgebildete Leute darauf, Ihre sprachlich ausgefeilte Bewerbung mal eben durch Babelfish zu jagen?

├ťbrigens war in meiner Ferienwohnung eine *Unterlegscheibe* vorhanden. Na, na? Kleiner Tipp: Meine Sachen sind nicht eingelaufen...


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 23:32
Member (2002)
English to German
+ ...
Mit Frontlader-Bullauge oder ohne? Dec 1, 2004

Martin Hesse wrote:
├ťbrigens war in meiner Ferienwohnung eine *Unterlegscheibe* vorhanden. Na, na? Kleiner Tipp: Meine Sachen sind nicht eingelaufen...


Der ber├╝hmt-ber├╝chtigte "washer", oder? Was es nicht alles gibt ...

Steffen


Direct link Reply with quote
 

Stephanie Wloch  Identity Verified
Germany
Local time: 23:32
Member (2003)
Dutch to German
Immer mehr Dolmetscherzitate Dec 1, 2004

Wenn einer seinen Job gut macht und sich bevorrechtigt f├╝hlt, weil der Job Sinn macht, dann k├Ânnte dabei durchaus ein Dolmetscher eine Rolle gespielt haben.
Ich kenne Dolmetscherarbeit ja nur vom Fernsehen, aber die Medien ├╝bernehmen immer mehr unkorrigierte Dolmetscherzitate.
Kommt vielleicht auch durch das schnell-schnell ins Netz einstellen m├╝ssen und keine Zeit f├╝r Korrektur/Endredaktion haben.
Scheint dann eine schiefe ├ťbersetzung, obwohl es eben eine m├╝ndliche ├ťbertragung event. unter Zeitdruck war.

Maschinen├╝bersetzung: Was sind eigentlich Muttersubstanzen?


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 23:32
Member (2002)
English to German
+ ...
Meinst Du diese? Dec 1, 2004

Tuliparola wrote:
Maschinen├╝bersetzung: Was sind eigentlich Muttersubstanzen?


http://www.marmion.wa.edu.au/german/g-parents.htm +
http://www.marmion.wa.edu.au/parents.htm

Die betreffende Schule stellt sich damit sch├Ân ins Abseits, und die Verantwortlichen wissen wahrscheinlich noch nicht einmal, warum )-:

Ich stimme Dir hinsichtlich der Dolmetscherzitate zu, denke aber, dass ein noch gr├Â├čerer Teil der "Medien-Blindg├Ąnger" auf mit der hei├čen Nadel gestrickte (und ├╝bersetzte) Meldungen von Nachrichtenagenturen zur├╝ckzuf├╝hren ist.

Steffen

P.S. Im Kontext Gentechnik/Biotechnologie sind Muttersubstanzen (parent compounds) aber gang und g├Ąbe - vielleicht der Grund f├╝r die Maschinen├╝bersetzung?

[Edited at 2004-12-01 14:37]


Direct link Reply with quote
 
xxxHirschmann  Identity Verified
Local time: 23:32
English to German
+ ...
Da├č ├ťbersetzer Mist bauen, ist ein alter Hut Dec 10, 2004

Zu diesem Thema bringe ich immer folgendes Beispiel.

Ein besonders f├Ąhiger Kollege ├╝bersetzte einmal vor etlichen Jahrzehnten den englischen Begriff "line current" (hierunter ist ein durch einen elektrischen Leiter, also eine Leitung, flie├čender Strom zu verstehen) als "Linienstrom".

Der begnadete Experte hatte offensichtlich nicht die geringste Ahnung davon, was "line current" bedeutet, und w├Ąhlte nach dem Zufallsprinzip aus folgenden deutschen ├ťbersetzungen des englischen Substantivs "line" (hierbei d├╝rfte es sich nur um eine Auswahl handeln) die deutsche Entsprechung "Linie":

Linie; Strich; Gerade; Leine; Zeile; Bildschirmzeile; Zeilenanzahl; Bruchstrich; Markierungslinie; Fach; Querstrich; Reihe; Serie; Streckleine; Streifen; Anschlu├č; Leitung; Telefonleitung; Trasse; Anschlu├č; Hausanschlu├č; Anschlu├čleitung; Systemanschlu├č; Au├čenlinie; Bahnlinie; Linienf├╝hrung; Strecke; Kolonne; Z├╝gel (am); Branche; Gleis; Kontur; Menschenschlange; Netz; Schnur; Steuerleine; Strick; Umri├č; W├Ąscheleine

Seit Jahrzehnten verwenden nun deutschsprachige Elektrotechniker den durch diesen Fehler entstandenen Begriff "Linienstrom", wie man hieraus ersehen kann:

http://www.google.de/search?num=100&hl=de&q=linienstrom&btnG=Suche&meta=cr=countryDE

Nur schade, da├č dieser Kollege aus dem "line current" keinen "W├Ąscheleinenstrom" machte!

Hier fand ich auch, da├č aus dem "Linienstrom" l├Ąngst der wundersch├Âne Begriff "Linienspannung" abgeleitet wurde.

├ťbrigens hat der "line current" in einem anderen Kontext auch noch die Bedeutung "Netzstrom" (dies ist der Strom, der dem Wechselstromnetz von einem elektrischen Verbraucher entnommen wird).


Direct link Reply with quote
 

Marinus Vesseur  Identity Verified
Canada
Local time: 14:32
English to Dutch
+ ...
Wartung am CD-Spieler? Jan 1, 2005

Heinrich Pesch wrote:

Bei so nah verwandten Sprachen wie dem Englischen und Deutschen kann es nicht ausbleiben, dass sie sich wechselseitig befruchten bzw. korrumpieren, je nach Perspektive. Ich glaube, eher ist das Schulenglish "Schuld" an diesen missgl├╝ckten Neubildungen. ├ťbersetzer verbessern meistens den Stil der Ausgangstexte, aber es gibt ja in jeder Sparte schwarze Schafe.
Im Englischen ist die Lage ja durchaus nicht besser, schlie├člich ├Ąndert sich bzw. mutiert das Englische etwa dreimal so schnell wie die deutsche Sprache, wenn ich mich nicht irre.
Aber es w├Ąre sinnvoll (fast h├Ątte ich "macht Sinn" geschrieben), solche Fehlentwicklungen systematisch aufzuzeigen und bewusst zu machen und dar├╝ber zu diskutieren. Meine "Lieblinge" sind:

die Westbank > das Westufer
CD-Player > CD-Spieler
Service > Wartung, Bedienung


Jetzt bin ich aber neugierig was denn die richtige ├ťbersetzung von "service" und "CD-player" ist, wenn nicht "Wartung" und "CD-Spieler". Hoffentlich nicht "Dienstleistung am Kompaktscheibenabspielger├Ąt"? Just kidding. W├╝rde mich ├╝ber Antwort freuen.


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


H├╝ter oder Verderber der Sprache?

Advanced search






Protemos translation business management system
Create your account in minutes, and start working! 3-month trial for agencies, and free for freelancers!

The system lets you keep client/vendor database, with contacts and rates, manage projects and assign jobs to vendors, issue invoices, track payments, store and manage project files, generate business reports on turnover profit per client/manager etc.

More info »
SDL Trados Studio 2017 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2017 helps translators increase translation productivity whilst ensuring quality. Combining translation memory, terminology management and machine translation in one simple and easy-to-use environment.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search