Pages in topic:   [1 2 3] >
Der Sinn von Kudoz
Thread poster: Birgit Elisabeth Horn

Birgit Elisabeth Horn
Italy
Local time: 10:16
Member (2004)
Italian to German
+ ...
May 19

Ich möchte mal eine Frage in den Raum stellen:

Ist proz eigentlich dazu da, die Übersetzungen eines (in einem speziellen Bereich) nicht versierten Übersetzers (?) fast vollständig zu liefern??????

Sollte es da nicht eine Grenze geben? Und sollten Punktehungrige, die diesem Übesetzer seine Arbeit liefern, nicht endlich einmal verstehen, dass die Punkte KEINE Aufträge bringen????

Und wenn es sich dann immer um den gleichen Übersetzer (!!!!) handelt, sollte proz da nicht endlich einmal einspringen und das unterbieten???

Ich bin neugierig , was die Gemeinschaft darüber denkt!


Direct link Reply with quote
 

Kay-Viktor Stegemann
Germany
Local time: 10:16
Member (2016)
English to German
No harm, no foul. May 19

Ich bin neugierig , was die Gemeinschaft darüber denkt!


Ich sehe hier nicht, welchen Schaden das anrichten sollte. Gut, es kommen oft Fragen, die nicht wirklich etwas zu einem langfristig nutzbaren Terminologiewörterbuch beitragen. Aber ich finde es gut, wenn es einen Ort gibt, wo man einfach mal öffentlich über die richtige Übersetzung in einem bestimmten Kontext nachgrübeln kann, und vielleicht einfach ein paar Anregungen bekommt. Kennst du einen besseren Ort dafür als Kudoz?


Direct link Reply with quote
 

Thomas T. Frost  Identity Verified
Member (2014)
French to Danish
+ ...
I don't see any real problem May 19

Yes, sometimes a few people seem to overuse Kudoz. And then what? It's not because they ask 15 Kudoz questions that their translations deliver themselves without effort. Nobody is obliged to react to any Kudoz questions, and nobody is obliged to get notifications about new Kudoz questions. If you don't like Kudoz, you can ignore it completely.

You say: "Und sollten Punktehungrige, die diesem Übesetzer seine Arbeit liefern, nicht endlich einmal verstehen, dass die Punkte KEINE Aufträge bringen????"

Points probably don't in themselves help obtaining contracts, but it is part of the overall image of a given translator if they ask many more questions than they earn points on answering, or the reverse.

But if you are so convinced that obtaining points provides no contractual benefits, then why is it bothering you so much?


Direct link Reply with quote
 

Rolf Keller
Germany
Local time: 10:16
English to German
Den Zustand erkennst du richtig. Aber auf Verbesserungen zu hoffen, ist blauäugig. May 19

Birgit Elisabeth Horn wrote:

Ist proz eigentlich dazu da, die Übersetzungen eines (in einem speziellen Bereich) nicht versierten Übersetzers (?) fast vollständig zu liefern??????

Ich nutze als Antwortengeber die KudoZ-Diskussionen als Fingerübung für mich selbst. Dass es unter den Fragestellern viel zu viele gibt, die nur auf dem Papier Übersetzer sind, ist offensichtlich. Denen hilft ProZ ohnehin nicht wirklich: Die fragen nach einem Satz und merken gar nicht, dass sie bei 99 anderen Sätze ebenfalls hätten fragen müssen.

Sollte es da nicht eine Grenze geben? Und sollten Punktehungrige, die diesem Übesetzer seine Arbeit liefern, nicht endlich einmal verstehen, dass die Punkte KEINE Aufträge bringen????

Ich stelle meine Antworten grundsätzlich nur als Diskussionsbeiträge ein, dann gerate ich nicht in die Gefahr, zu Leuten gezählt zu werden, die bei dem Punktesystem mitmachen. Unter denen sind viel zu viele, die das mit einem Bingo-Spiel verwechseln. Andere – oft auch dieselben – verwechseln eine professionelle, zielorientierte Sachkommunikation mit einem Kaffekränzchen, wo jeder irgendwas rausquaken darf. Auf der anderen Seite gibt es natürlich Leute, die sich als Helfer fühlen und gar nicht merken, was vorgeht; die machen da mit, weil es "nett" ist.

Laut ProZ sollen BrowniZ-Punkte für "Hat geholfen" stehen, und KudoZ-Punkte für "Ist kompetent". Puh. Ist jemand, der mehr Fragen nach dem System Schrotflinte beantwortet und deswegen mehr Punkte bekommt, wirklich kompetenter? Vielleicht hat er einfach nur mehr Zeit oder Lust zum Antworten? Ist nicht vielleicht derjenige kompetenter, der vor dem Antworten überlegt (unter Beachtung alles vorher Gesagten) und im Zweifelsfall den Mund hält? Und müsste man nicht für schlechte oder gar völlig falsche Antworten Minuspunkte vergeben, wenn die Summe aussagekräftig sein soll?
Und was bedeutet es für die Kompetenzskala, wenn ein offensichtlich völlig inkompetenter Fragesteller Punkte für eine falsche Antwort vergibt?
Und dann auch noch die fragwürdige Gliederung nach Zeitintervallen. Im vergangenen Quartal war Kevin viel kompetenter als Vanessa, in diesem Quartal ist es umgekehrt. Hat Kevin seine Intelloaktival-Pillen nicht eingenommen?

Und wenn es sich dann immer um den gleichen Übersetzer (!!!!) handelt, sollte proz da nicht endlich einmal einspringen und das unterbieten???

Tja, es gibt auch welche, die den Text sehr wohl selbst übersetzen können und ProZ lediglich als kostenlosen Lektor benutzen, der ihnen ein paar schöne Formulierungen liefert. Manche tun das in einem Umfang, den man Schmarotzertum nennen könnte.

Ich bin neugierig , was die Gemeinschaft darüber denkt!


Ich denke, dass man ProZ so nehmen muss, wie es ist. Es ist ein Wirtschaftsunternehmen und als solches wird es deinen Wünschen kaum nachkommen, es würden dann nämlich die Kunden weglaufen. Ein Teil der unbeliebten Kandidaten würde es auch schaffen, sein Fragenkonto mit wertlosen Alibi-Antworten auszugleichen; wie möchtest du das verhindern?


Direct link Reply with quote
 

Birgit Elisabeth Horn
Italy
Local time: 10:16
Member (2004)
Italian to German
+ ...
TOPIC STARTER
... May 19

vielleicht habe ich mich nicht klar genug ausgedrückt.

Natürlich geht meine Beobachtung auf eines meiner Sprachenpaare zurück. Aber ich bin sicher, in anderen Sprachenkombinationen passiert soetwas ebenfalls.

Ich finde es einfach "bemerkenswert", dass eine sog.Fachübersetzerin regelmäßig, immer dann wenn sie einen Auftrag hat, nacheinander mind. täglich 15-20 Fragen zum gleichen Bereich/Thema stellt. Zu Begriffen, die im jeweiligen Fachgebiet Grundkenntnisse oder zumindest Kenntnisse sind, aufgrund welcher man einen Auftrag annimmt bzw. bekommt.

Ich finde es ungerecht und es ist nicht der Sinn der Sache bzw. von kudoz/proz, dass Kollegen durch die Beantwortung von höchst einfachen Fragen (oft auch nicht Pro) diesem Übersetzer seine Arbeit erledigen. Woraufhin diese Person weiterhin Arbeit bekommt. Sich ein Glossar anlegt und uns vielleicht auch noch die Preise kaputtmacht, da sie sich sicherlich zu Schleuderpreisen verkaufen wird!!

So das musste ich mir jetzt mal von der Seele reden, denn ich beobachte es seit MONATEN.

Ach ja noch schöner ist die Suche nach schönen Formulierungen und die Bitte um Vorschläge im Breeich Werbung/Marketing.
Wo liegt denn da noch die Bravour des Übersetzers? Dann kann ich ja meine Arbeit gleich ganz delegieren.
Es geht mir nicht um die Antworter, wenn die Leute nichts anderes zu tun haben, als auf 20 Fragen hintereinander zu antworten, dann sollen sie es tun. Mir geht es um eine nicht kompetente "Konkurrenz", die anderen kompetenten Freiberuflern mit unlauteren Mitteln die Arbeit wegnimmt. Es sollte eine Grenze geben und kein freies Schmarotzertum möglich gemacht werden. Es kommt unlauterem Wettbewerb gleich!


Direct link Reply with quote
 

Birgit Elisabeth Horn
Italy
Local time: 10:16
Member (2004)
Italian to German
+ ...
TOPIC STARTER
zu Ralf Keller May 19

"Tja, es gibt auch welche, die den Text sehr wohl selbst übersetzen können und ProZ lediglich als kostenlosen Lektor benutzen, der ihnen ein paar schöne Formulierungen liefert. Manche tun das in einem Umfang, den man Schmarotzertum nennen könnte."

eben nicht. Es kommen unqualifizierte Vorschläge und holprigre Übersetzungsversuche. haarsträubende, pure Unwissenheit im Fachgebiet.


Direct link Reply with quote
 

Heinrich Pesch  Identity Verified
Finland
Local time: 11:16
Member (2003)
Finnish to German
+ ...
Willkommen bei FI-DE-FI May 20

Hier gibt es solche "Probleme" nicht. Wenn alle Jubeljahre mal eine Frage auftaucht, wird die sachlich behandelt, oft muss man aber Tage warten.

Direct link Reply with quote
 

Rolf Keller
Germany
Local time: 10:16
English to German
Manche Fakultäten sind eben sehr anfällig für die Dunning-Krugeritis. May 20

Birgit Elisabeth Horn wrote:

Es kommen unqualifizierte Vorschläge und holprigre Übersetzungsversuche. haarsträubende, pure Unwissenheit im Fachgebiet.


Die sind in der Überzahl, klar. Und dahinter erkennt man in vielen Fällen nicht nur Unwissenheit im Fachgebiet (wobei man unter "Fachgebiet" auch Wissen verstehen muss, das jeder erwachsene und halbwegs gebildete, intelligente Menschen als Alltagswissen betrachtet), sondern auch das, was man bei Schulkindern vor einigen Reformstufen noch Beschränktheit nennen durfte.

Aber es gibt natürlich auch gute Antworten. Wenn allerdings auf 10 gute Antworten 9 unqualifizierte kommen, dann ist das nicht in Ordnung. Unter Bauingenieuren würde man sich an die Stirn tippen, wenn ein Sandschaufler sich kompetent genug fühlt, um über Berechnungsformeln für die Statik mitdiskutieren zu dürfen. In vielen anderen Fachgebieten ist es ähnlich. Aber Übersetzer haben in ihrer Laufbahn oft von niemandem beigebracht bekommen, was zielgerichtete Diskussionen unter Profis sind.


Direct link Reply with quote
 

Ricki Farn
Germany
Local time: 10:16
Member (2005)
English to German
Win-win? May 21

Im besten Fall ist KudoZ für mich eine Art "Schwarm-Intelligenz", wo ich am meisten lerne, wenn ich denke, ich hätte eine gute Antwort, und hinterher sehe, was andere viel Besseres draus machen - mal einzelne, mal im Dialog.

Im, ähm, anderen besten Fall ist es inzwischen der Ort, an dem ich rausfinden kann, welche "Kolleg/innen" ich am besten nicht mit der Kneifzange anfasse.

Also kann ich eigentlich nur gewinnen, oder?

Andererseits habe ich jetzt ich den "Finland, Finland, Finland"-Ohrwurm, ob das noch ein Win ist? *grinsend davonhüpf*


Direct link Reply with quote
 

Andrea Halbritter  Identity Verified
France
Local time: 10:16
French to German
+ ...
Zahl sollte eingeschränkt werden May 21

Ich bin der Meinung, die Zahl der Fragen, die man innerhalb eines bestimmten Zeitraums stellen kann, sollte eingeschränkt werden.

Auch in meiner Kombination ist es so, dass manche Leute bis zu 15 Fragen pro Tag einstellen, die teils sogar von Leuten mit lediglich guten Französischkenntnissen beantwortet werden können.

Was die Aufträge betrifft: Klar bringt das etwas ein. Wer in den Kudoz unter den ersten Plätzen ist, bekommt dadurch regelmäßig Direktkunden. So jedenfalls meine Erfahrung.


Direct link Reply with quote
 

Birgit Elisabeth Horn
Italy
Local time: 10:16
Member (2004)
Italian to German
+ ...
TOPIC STARTER
Anzahl der Fragen einschränken May 22

Andrea Halbritter wrote:

Ich bin der Meinung, die Zahl der Fragen, die man innerhalb eines bestimmten Zeitraums stellen kann, sollte eingeschränkt werden.

Auch in meiner Kombination ist es so, dass manche Leute bis zu 15 Fragen pro Tag einstellen, die teils sogar von Leuten mit lediglich guten Französischkenntnissen beantwortet werden können.

Was die Aufträge betrifft: Klar bringt das etwas ein. Wer in den Kudoz unter den ersten Plätzen ist, bekommt dadurch regelmäßig Direktkunden. So jedenfalls meine Erfahrung.


Genau so sehe ich es auch. Andernfalls ist niemand mehr Experte in einem bestimmten Fachbereich. Ich kann mich überall als Fachübersetzer in jeglichem Bereich vorstellen, ohne die dementsprechenden Kenntnisse zu besitzen und noch nicht einmal die einfachste Fachterminologie zu kennen, denn Kudoz löst meine Probleme.

Was die Aufträge betrifft: Klar bringt das etwas ein. Wer in den Kudoz unter den ersten Plätzen ist, bekommt dadurch regelmäßig Direktkunden. So jedenfalls meine Erfahrung. [/quote]

Das ist ein Irrtum. Kudoz-Fragen beantworten sagt nichts über die Qualität eines Übersetzers aus. Ich denke wir wissen alle, dass oft gutes, richtiges und ausführliches Recherchieren ausreichend ist (wenn ich den gesuchten Begriff nicht bereits aufgrund meiner FACHKENNTNISSE kenne), um Kudoz-Fragen zu beantworten.

[Edited at 2017-05-22 05:23 GMT]


Direct link Reply with quote
 

Bernd Albrecht
Germany
Local time: 10:16
English to German
Häkchen für Nicht-PRO setzen, die AGB von KudoZ beachten, hierher verlinken (als Antwortvorschlag) May 22

1)
Nicht-PRO –
Eine Frage, die ohne Zuhilfenahme eines Wörterbuchs von jeder zweisprachigen Person beantwortet werden kann

2)
Before you post -
evtl. ein Pflichtfeld einfügen, das bei jeder Frage bestätigt werden muss:

Ja, ich habe bereits selbst und eigenständig alle zumutbaren Anstrengungen unternommen.
Nein, externe Quellen und Hilfsmittel haben mich leider nicht zum gewünschten Ergebnis geführt.
Ja, die Existenz von Suchmaschinen im Internet ist mir bekannt.

Bitte Belege einfügen

3)
Erst nachdem Du alle Einträge in diesem Thread hier EINZELN per Klick-Button als "Gelesen" bestätigt hast, wird Deine neue Kudoz-Frage im Forum freigeschaltet -
natürlich SOFORT und ohne jede weitere Verzögerung!










[Bearbeitet am 2017-05-22 06:35 GMT]

[Bearbeitet am 2017-05-22 06:37 GMT]


Direct link Reply with quote
 

Andrea Halbritter  Identity Verified
France
Local time: 10:16
French to German
+ ...
Direktkunden kontaktieren die Übersetzer, die ganz oben auf S. 1 stehen May 22

Wenn Direktkunden auf Proz nach einem Übersetzer suchen, kontaktieren sie zwangsläufig die Übersetzer, die als erstes in der Liste stehen, und nicht Übersetzer xy, der erst auf Seite 2 erscheint.



[Modifié le 2017-05-22 06:30 GMT]


Direct link Reply with quote
 

Matthias Brombach  Identity Verified
Germany
Local time: 10:16
Member (2007)
English to German
+ ...
KudoZ-Platzhirsche May 22

Andrea Halbritter wrote:

Wenn Direktkunden auf Proz nach einem Übersetzer suchen, kontaktieren sie zwangsläufig die Übersetzer, die als erstes in der Liste stehen

Bin mir eher ziemlich sicher, dass die Platzhirsche auf Platz 1 der KudoZ-Rangliste (Eng-Deu) täglich von Anfragen der üblichen "best price"-Billigheimer überschüttet (und belästigt) werden als von den angeblich so begehrten Direktkunden, die einen dann auch mal als Fremdsprachenkorrespondenten verwechseln.
Übrigens sind einige der Platzhirsche auch gar nicht mal auf Übersetzerjobs angewiesen, da viele von denen z. B. ehemalige Militärangehörige sind, die mit Anfang 40 in einen gar nicht mal so schlecht bezahlten Ruhestand treten durften (es sei ihnen vergönnt) und Zeit genug haben bzw. hatten, sich (völlig legitim) auf der KudoZ-Leiter hochzuhangeln.


Direct link Reply with quote
 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 10:16
Member (2002)
English to German
+ ...
Jein May 22

Matthias Brombach wrote:

Andrea Halbritter wrote:

Wenn Direktkunden auf Proz nach einem Übersetzer suchen, kontaktieren sie zwangsläufig die Übersetzer, die als erstes in der Liste stehen

Bin mir eher ziemlich sicher, dass die Platzhirsche auf Platz 1 der KudoZ-Rangliste (Eng-Deu) täglich von Anfragen der üblichen "best price"-Billigheimer überschüttet (und belästigt) werden als von den angeblich so begehrten Direktkunden, die einen dann auch mal als Fremdsprachenkorrespondenten verwechseln.
Übrigens sind einige der Platzhirsche auch gar nicht mal auf Übersetzerjobs angewiesen, da viele von denen z. B. ehemalige Militärangehörige sind, die mit Anfang 40 in einen gar nicht mal so schlecht bezahlten Ruhestand treten durften (es sei ihnen vergönnt) und Zeit genug haben bzw. hatten, sich (völlig legitim) auf der KudoZ-Leiter hochzuhangeln.


Von täglichen Billigheimer-Mails merke ich zum Beispiel wenig - mit Ausnahme mancher Massenmails, in denen die persönliche Anrede fehlt und die ich grundsätzlich direkt ohne Antwort lösche. In meinem Profil steht allerdings explizit, dass ich nur noch für Direktkunden arbeite, und ich erhalte pro Jahr einige solcher Anfragen, die teils zu sehr lukrativen und vor allem über längere Zeiträume laufenden Aufträgen führen. Einer meiner "ältesten" Direktkunden hat mich z. B. beim Erstkontakt im Jahr 2007 über mein Profil angeschrieben. Und das Argument mit den Militärangehörigen (schließt du hier nicht von einem bestimmten Kollegen auf die Gesamtheit/Vielzahl - "viele von denen"??) trifft auf mich schon mal gar nicht zu - ein Ruhestand mit Anfang 40 wäre ja wohl auch bei der Bundeswehr o. ä. eine extreme Frühpensionierung

Für mich war ProZ.com im Jahr 2003 das Sprungbrett in die Vollzeit-Selbstständigkeit als Übersetzer und Dolmetscher, da ich hier neben meiner Festanstellung in gewissem Umfang "Nebenaufträge" bearbeiten konnte, die dann eine "kritische Masse" für den Sprung erreichten.

Viele Grüße
Steffen


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2 3] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Der Sinn von Kudoz

Advanced search






SDL Trados Studio 2017 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2017 helps translators increase translation productivity whilst ensuring quality. Combining translation memory, terminology management and machine translation in one simple and easy-to-use environment.

More info »
PDF Translation - the Easy Way
TransPDF converts your PDFs to XLIFF ready for professional translation.

TransPDF converts your PDFs to XLIFF ready for professional translation. It also puts your translations back into the PDF to make new PDFs. Quicker and more accurate than hand-editing PDF. Includes free use of Infix PDF Editor with your translated PDFs.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search