Übersetzen vom Deminutiv
Thread poster: vrubble
vrubble
Germany
Local time: 05:20
Polish to German
+ ...
Jul 30

Hallo zusammen!

Eine Freundin hat mich vor Kurzem gebeten für ihre Tochter eine kurze Erzählung aus dem Polnischen ins Deutsche zu übersetzen. Die Kleine hat das Buch bei mir gesehen und liebt es immer wieder die Bilder anzugucken. Jetzt wollen wir auch, dass sie versteht, worum es geht.

Da die Erzählung ziemlich einfach ist, habe ich zugesagt, doch schnell bin ich auf ein Problem gestoßen: die Übersetzung von Diminutiven. Nämlich: es gibt dort weibliche und männliche Gestalten, die alle mit -chen enden (sagen wir - Bienchen). Also, verschiedene Bienchen mit verschiedenen Namen. Im Normalfall würde ich es auch so übersetzen: Bienchen Lisa kam zum Bienchen Thomas, bla bla bla. Es gibt aber auch Sätze, in denen es zur Verwirrung kommen könnte und man am Ende nicht weiß, wer ist wer, z. B.: Bienchen Lisa liebte Bienchen Thomas, weil es so nett war (wer war nett?). Ich würde hier gerne anstatt von "es", "er" benutzen, denke aber nicht, dass es grammatisch richtig ist.

Was halt Ihr davon? Oder sollte ich eine ganz andere Lösung finden?

Danke im Voraus,
Anna


Direct link Reply with quote
 

Mariusz Wstawski  Identity Verified
Germany
Local time: 05:20
Member (2006)
German to Polish
+ ...
Lösung Jul 31

Zum hundertsten Mal zu wiederholen "Bienchen Robert" oder "Bienchen Thomas" ist überflüssig.
An einer Stelle wäre es sinnvoll einfach zu den Namen übergehen -> Robert, Thomas und Lisa und danach einfach er, er, sie... Er liebte sie. Sie liebte ihn...
Vieles ist unübersetzbar in diese Sprachrichtung (Polnisch->Deutsch). Gerade zwischen dem Polnischen und dem Deutschen ist dieser Sprung. Bei der Übersetzung ins Deutsche gehen sehr viele Informationen verloren. Erstens lässt das die vereinfachte Grammatik nicht zu. Es fehlen sehr viele Phänomene, die im Polnischen, aber auch in allen slawischen, ost-slawischen, südslawischen Sprachen vorkommen (sie tauchen aber auch in der arabischen und türkischen Sprache auf). Hier wäre es sinnvoll nur 8 Kasus zu erwähnen. Im Deutschen sind leider nur 4, dabei Genitiv wird in der Umgangssprache mit Dativ ersetzt (von+D.). Die Form der entsprechenden Wort-Endungen in den nicht germanischen Sprachen wird im Deutschen nur teilweise und begrenzt durch Artikel übernommen. Dadurch lassen die germanischen Sprachen kaum Spielraum für Informationen (im Plural nur die, den der; für Feminina die, der; Maskulina der, den, dem, des erlauben nicht, dass man 8 Kasus von restlichen nicht germanischen Sprachen ersetzt). Man kann auch im Deutschen (es geht um alle germanischen Sprachen, denn das Niederländische ist noch stärker reduziert als das Deutsche (nur 2 Artikel: de, het - das erlaubt nur Neutra von den maskulinen und femininen Substantiven zu unterscheiden), weiter Dänische, Norwegische, Schwedische und Isländische sind noch stärker reduziert als das Niederländische und letztendlich die englische Sprache noch weitgehender reduziert als die nordgermanischen Sprachen). Keine dieser Sprachen lässt anhand der grammatikalischen Form des Verbs erkennen, ob es sich dabei um eine weibliche oder männliche Form des Verbs handelt. Was aber für die restlichen slawischen Sprachen (im Polnischen: bsw. powiedziałem, powiedziałam, powiedziało, powiedzieliśmy, powiedziałyśmy [alle Formen sind im Deutschen 'sagte' - 'sagten' wobei in der germanischen Sprachen wiederum weitere Information verloren geht: es werden nur Singular und Plural unterscheidet, bei allen slawischen Sprachen, in der türkischen und arabischen Sprache unterscheidet man noch weitere Formen: Singular, Zwei-Form [oczami, oczyma, rękoma, rękami] und Plural, wobei noch unterschiedliche Formen [Verbendungen] im Gebrauch sind, die das Genus erkennen lassen, auch im Plural: powiedzieliśmy, powiedziałyśmy - Deutsch: wir sagten]) selbstverständlich ist, ähnlich wie im Türkischen, Kurdischen, Persischen und Arabischen.
Dazu kommt noch ein weiterer Verlust an Information: viele Wörter verlieren bei der Übersetzung einen Teil der Bedeutung: nehmen wir 'wiedźma' -> 'Hexe', das ist zwar eine Bezeichnung der Frau, aber dass es sich um eine Frau, die ein großes Wissen hat, handelt, weiß in Deutschland kaum jemand. So war es unmöglich den Titel des polnischen Computerspiels "Wiedźmin" ins Deutsche zu übersetzen (hier wurde eine englische Entlehnung 'Witcher' benutzt). Ogórek - Gurke ['u góry']. Ksiądz - Priester (nichts mehr von den Büchern). Kościół - Kirche (auch hier 'Knochen' gehen verloren)... So sind auch viele Ortsnamen interessant: München [Mnichów], Redigast, Radigast, Rethra [Radogoszcz (Retra) centrum kultu Radogosta-Swarożyca oraz główny ośrodek polityczny Związku Wieleckiego (Luciców), leżący na terenach plemienia Redarów]. A nawet sama nazwa 'Niemcy'. Ciekawostka: nazwa ta przedostała się nawet do języka arabskiego 'Nemsa' - tylko że jest to określenie na Austrię. Husar (po kurdyjsku i persku hazar 'tysiąc'), ale to już innym razem. Pozdrawiam

[Edited at 2017-07-31 17:54 GMT]

[Edited at 2017-07-31 17:55 GMT]

[Edited at 2017-07-31 20:23 GMT]


Direct link Reply with quote
 

Mariusz Wstawski  Identity Verified
Germany
Local time: 05:20
Member (2006)
German to Polish
+ ...
Deminutiva Jul 31

Damit alle das Problem verstehen können, die Deminutiva verlieren im Polnischen ihre ursprüngliche Form vom Genus nicht. Dazu gibt es noch mehr Grade der Verkleinerung.
Und so kura (feminin) [Henne f, Huhn n] im Gegensatz zu kogut (maskulin) [Hahn m] in der Verkleinerungsform 'kurka' weiterhin feminin bleibt. (Im Deutschen und im Niederländischen sind das schon Neutra. Im Englischen kommt dieses Phänomen nicht mehr vor.). Vielleicht könnte man so etwas mit dem Ausdruck "kleine Henne" bezeichnen. Aber das ist im Polnischen auch erlaubt [mała kura]. Steigerung der Adjektive gibt es auch im Polnischen. So kann man noch weitere Bezeichnungen bilden.
Das Problem ist, dass im Polnischen kleine Henne [mała kura] größer ist als [kurka]. Die polnische Sprache ermöglicht Bildung weiterer Verkleinerungsformen [kureczka], die noch kleinere Substantive bezeichnen, in diesem Fall weiterhin feminin, bis die betreffenden Substantive zu Neutra werden [kurczątko n] Eine Form, die noch nicht erkennen lässt, ob es sich um ein maskulines oder feminines Lebewesen handelt.
Es kommen alle Genera bei den Deminutivformen: stół m {Tisch} - stolik m - stoliczek m
lampa f [Lampe] - lampka f - lampeczka f
koło n - kółko n - kółeczko n
oder Kind: dziecię, dziecko, dzieciak, dzieciaczek, dzieciątko, dzieciąteczko [sehr kleines Baby, wobei für Baby noch weitere Bezeichnungen sind]
Das ist auch im Plural möglich.
Und die Frage war, warum Biene [f] so einfach ihre weibliche Form verliert [Bienchen n], obwohl sie eindeutig diese Form beibehalten sollte.

Ein kurzer Beitrag zum besseren Verstehen der Frage.

[Edited at 2017-07-31 22:29 GMT]


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Übersetzen vom Deminutiv

Advanced search






memoQ translator pro
Kilgray's memoQ is the world's fastest developing integrated localization & translation environment rendering you more productive and efficient.

With our advanced file filters, unlimited language and advanced file support, memoQ translator pro has been designed for translators and reviewers who work on their own, with other translators or in team-based translation projects.

More info »
CafeTran Espresso
You've never met a CAT tool this clever!

Translate faster & easier, using a sophisticated CAT tool built by a translator / developer. Accept jobs from clients who use SDL Trados, MemoQ, Wordfast & major CAT tools. Download and start using CafeTran Espresso -- for free

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search