Fragestellung und Antwortbegründungen in Englisch
Thread poster: Klaus Herrmann

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 07:29
Member (2002)
English to German
+ ...
Apr 27, 2005

Moin Zusammen,

täusche ich mich, oder gibt es einen Trend, dass Fragen in der Sprachrichtung EN-DE zunehmend in Englisch gestellt und beantwortet werden, abgesehen vom vorgeschlagenen Wort? Wouldn't it be a more natural choice to answer questions in German if German is supposed to be the target language? Just wondering...

[Edited at 2005-04-27 13:34]


 

Derek Gill Franßen  Identity Verified
Germany
Local time: 07:29
German to English
+ ...
Hmmm... Apr 27, 2005

Eigentlich, you bist right. Es would machen more Sinn, if man would bleiben with einem language. Falls I am gemeint, I werde do besser - I verspreche!icon_wink.gif

 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 07:29
Member (2002)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Keine bestimmte Person gemeint Apr 27, 2005

Hallo Derek,

beim Schreiben hatte ich keine bestimmte Person im Sinn, es fiel mir nur auf. Da dachte ich mir, ich höre mal nach, ob es noch jemandem aufgefallen ist oder ob mich mein Eindruck trügt.


 

nettranslatorde
Russian to German
+ ...
Ist mir auch aufgefallen... Apr 27, 2005

Du hast Recht, Klaus, das ist der Fall. Mich stört es nicht besonders, weil man davon ausgehen kann, dass jemand, der eine Frage in der Sprachrichtung Englisch>Deutsch stellt, in der Regel beide Sprachen ganz gut beherrscht....

My two Cents

Kerstin


 

Heike Behl, Ph.D.  Identity Verified
United States
Local time: 22:29
Member (2003)
English to German
+ ...
True bilingualism :-) Apr 28, 2005

Hallo Klaus,

bei mir geht es oft zweisprachig. Ich wechsle manchmal mittendrin die Sprache, ohne dass es mir gleich auffällt. Ich fange in Deutsch an, gebe dann vielleicht einen Abschnitt des Originaltextes in Englisch ein, and from then on, everything is English. Sometimes, I correct it and ändere es in Deutsch um, aber meistens denke ich mir, dass Leute, die diese Fragen beantworten, beides genauso gut verstehen (und außerdem bin ich faul).icon_smile.gif


 

Steffen Walter  Identity Verified
Germany
Local time: 07:29
Member (2002)
English to German
+ ...
Stimme Heike zu Apr 28, 2005

Heike Behl, Ph.D. wrote:
bei mir geht es oft zweisprachig. Ich wechsle manchmal mittendrin die Sprache, ohne dass es mir gleich auffällt. Ich fange in Deutsch an, gebe dann vielleicht einen Abschnitt des Originaltextes in Englisch ein, and from then on, everything is English. Sometimes, I correct it and ändere es in Deutsch um, aber meistens denke ich mir, dass Leute, die diese Fragen beantworten, beides genauso gut verstehen (und außerdem bin ich faul).icon_smile.gif


Hallo Klaus & Co.,

mir geht's manchmal auch wie Heike, da ich in beide Richtungen übersetze. Oft hängt es dann vom gerade bearbeiteten (und im Hinterkopf festsitzenden) Auftrag ab, welche Sprache gerade dominant ist. Im allgemeinen würde ich bei EN-DE aber schon davon ausgehen, dass auf Deutsch gefragt, geantwortet und kommentiert wird (wobei die Grenzen natürlich dann wieder fließend werden, wenn sich englische Muttersprachler daran beteiligen).

Ob die Zahl der auf Englisch gestellten und/oder beantworteten EN-DE-Fragen tatsächlich zugenommen hat, wage ich allerdings nicht zu beurteilen. Vielleicht ist das auch nur eine "Momentaufnahme"...

Viele Grüße

Steffen

[Edited at 2005-04-28 07:05]


 

Klaus Herrmann  Identity Verified
Germany
Local time: 07:29
Member (2002)
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Sattsam bekannt Apr 29, 2005

Ja, diesen Effekt kennen wir wahrscheinlich alle, ebenso wie die mitleidigen bis zutiefst irritierten Blicke, falls uns z. B. in Deutschland einmal rausrutscht, dass uns gerade der passende Begriff in Deutsch nicht einfällt (sondern nur in Englisch).

Ich fände es nur schade, wo im Moment viele neue „Gesichter“ (und Pseudonyme) bei ProZ und in den KudoZ zu sehen sind, wenn der Eindruck entstehen würde, man müsse auf Englisch antworten. Dass der Fragesteller beide Richtungen versteht, ist schon klar. Beim Antwortgeber hingegen finde ich es allerdings interessanter, Deutsch zu lesen. Viele von uns halten ja auch ein Auge für potentielle Mitstreiter offen (glaube ich jedenfalls). Rein intuitiv nehme ich (als subjektives Empfinden) einen Vorschlag für einen deutschen Satz eher an, wenn er gut formuliert in Deutsch begründet ist, gerade wenn es um sprachliche Nuancen geht. Allerdings schleift sich dieser Effekt natürlich schnell ab.

Ein angenehmes Wochenende rundum.
Klaus


 

Charlotte Blank  Identity Verified
Local time: 07:29
Czech to German
+ ...
"In" Deutsch? Apr 29, 2005

Hallo allerseits,

also vielleicht bin ich ja kleinlich oder schon zu lange von Deutschland weg - aber mich stört das "in Deutsch/Englisch/...". Ist das nicht auch ein bisschen Denglish und sollte nicht besser "auf" heißen? Wenn es Neudeutsch sein sollte und ich das noch nicht mitbekommen habe, lasse ich mich aber gern belehren!

Schönes Wochenende!

Charlotte


 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Fragestellung und Antwortbegründungen in Englisch

Advanced search






BaccS – Business Accounting Software
Modern desktop project management for freelance translators

BaccS makes it easy for translators to manage their projects, schedule tasks, create invoices, and view highly customizable reports. User-friendly, ProZ.com integration, community-driven development – a few reasons BaccS is trusted by translators!

More info »
WordFinder Unlimited
For clarity and excellence

WordFinder is the leading dictionary service that gives you the words you want anywhere, anytime. Access 260+ dictionaries from the world's leading dictionary publishers in virtually any device. Find the right word anywhere, anytime - online or offline.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search