Frage zu allgemeinen & juristischen Übersetzungen und Stil (en/de)
Thread poster: Barnaby Mulcahy

Barnaby Mulcahy  Identity Verified
Germany
Local time: 08:53
English to German
Sep 27, 2017

Guten Tag, ich bin englischer/deutscher Jurist und arbeite als (leider) ungelernter Übersetzer. Mir fehlen deshalb ein einzelne Informationen, die mir bei vielen Übersetzungen die Arbeit erschweren, gerade bezüglich eines "guten Stils" bie Übersetzungen. Leider ist es nicht einfach, sich im Netz zuverlässig über solche Stilfragen zu informieren. Kann mir jemand mit meinen Fragen weiterhelfen?

Ganz grundsätzlich:
* Gibt es eine Seite im Netz, auf der man sich über "Do´s & Dont´s" bei Übersetzungsarbeiten erkundigen kann? Gibt es ein Standardwerk?

Spezifischer:
* Wie ist mit (englischen) Abkürzungen umzugehen? Sind diese sinngemäß zu übersetzen, mit der englischen Abkürzung zu definieren (z. B. folgend "FCPA")?

* Übersetzt man beispielsweise amerikanische Gesetze? Übersetzt man diese überhaut? Würde man z. B. den "U.S. Foreign Corrupt Practices Act (FCPA)" sinngemäß/bilingual übersetzen? Also: "SINNGEMÄSSE ÜBERSETZUNG XY (U.S. Foreign Corrupt Practices Act (FCPA))"? Wie ist hier die Regel bzgl. der Klammersetzung? Ich bin auf verschiedene Aussagen bezüglich der Anwendung einer eckigen Klammer gestoßen, welche gilt, wenn eckige Klammern hier überhaupt benutzt werden sollen?

Ich bedanke mich im Voraus für jede Hilfe!

Viele Grüße,

Werther


 

Sebastian Witte  Identity Verified
Germany
Local time: 08:53
Member (2004)
German to English
+ ...
RE: Frage zu allgemeinen & juristischen Übersetzungen und Stil (en > de) Sep 27, 2017

Hallo Werther,

1. zu den eigentlichen Fragen kann ich leider nichts beitragen, da nach Übersetzerstudium mit Fachgebiet Recht und einer relativ langen Lernphase, on-the-job, auch noch eine relativ lange Verinnerlichungsphase notwendig war, um Übersetzungsentscheidungen wie von Ihnen thematisiert nun endlich situations-, einzelfallbasiert und vor allem - in Anwendung des Gelernten und unter diesem eine stimmige Auswahl treffend - intuitiv treffen zu können anstatt global. Ich habe diese für Sie scheinbar nicht hilfreiche Anmerkung hier eingefügt, da der Verwendungszweck der Übersetzung unterschiedlich sein kann je nach Auftrag/Job-Anweisungen/Quelltext/Zielpublikum der Übersetzung/Zielland der Übersetzung, und sich in Abhängigkeit vom Verwendungszweck bestimmte Prioritäten bei der Entscheidungsfindung des Übersetzers ändern müssen, usw. usw. usw., und es gibt sicher auch 20-30 Situationen im Jahr wo ich intuitiv entscheiden muss, weil es die Situation so noch nicht gab, keine Recherchetreffer existieren, (noch) keine Regeln für die konkrete Entscheidungssituation aufgestellt wurden oder, seltener auch mal der Fall, unsere sehr umfangreichen Terminologie-und Sachbuch-Ressourcen schlapp machen.

2. Bezüglich Einfügen von SINNGEMÄSSE ÜBERSETZUNG, falls dieses in Ihrem Beitrag kein Platzhalter für selbige gewesen sein sollte, sondern ein gleichlautender Hinweis für den Leser Ihrer Übersetzung, dass gleich eine solche folgt, dann geht das besser, nämlich mit "~", der Tilde, als Kurzzeichen für etwas quasi Äquivalentes.

3. Wo könnte man sich offline Informationen holen?

Bryan Garner als Einstieg, wenn auch nur für Englisch als Zielsprache gültig, aber Sie werden trotzdem davon profitieren, da Ihr Textverständnis präziser wird und Sie sich ggf. 2,3 Dinge ableiten können für Deutsch als Zielsprache. Evtl. versuchen, online eine Zusammenfassung seiner Stilregeln für gutes Rechtsenglisch zu finden.
https://www.amazon.de/Elements-Legal-Style-Bryan-Garner/dp/0195141628 (mit Blick ins Buch) und andere Bücher

B. Sharon Byrd http://amzn.to/2yGzORA

Heidrun Gerzymisch-Arbogast, "Übersetzungswissenschaftliches Propädeutikum". Gibt es hier kostenlos zum Herunterladen/Onlinelesen http://www.translationconcepts.org/pdf/propaedeutikum.pdf
Achtung: hier steckt richtig viel Erkenntnis drin, es ist aber kein fachübersetzungsspezifischer Ratgeber.

Handbuch Translation, Stauffenburg. Inhalt: http://d-nb.info/95376494x/04
Etwas stärkerer Fokus auf Fachübersetzung, dicker.

Google-Suche und insbesondere auch Google Books, fand z.B. gerade in 4 Sekunden http://bit.ly/2hy90eE wo man ein Buch von Radegundis Stolze zur Methodik des Fachübersetzens online lesen kann. Mit Literaturverzeichnis am Ende. Spontan fallen mir Fachverlage u.a. auch für Übersetzungswissenschaft wie der Gunter Narr Verlag, Tübingen oder auch Stauffenburg, Juristische Verlage wie na ja halt Beck, Nomos, RWS oder auch der etwas teure, aber recht motivierende Verlag Dr. Otto Schmidt oder ansonsten allgemeine akademische Verlage wie UTB (preiswert, aber fundiert!) ein. Ich denke im Bereich Übersetzungstheorie würde ich unter den Genannten die Recherche dann doch bei Beck starten, da die sich dem Thema gelegentlich mal annehmen ...

https://www.bdue-fachverlag.de/fachverlag/publikationen/detail_book/105 (beim BDÜ zusammen oder einzeln erhältlich, https://www.bdue-fachverlag.de/fachverlag/publikationen/fachkommunikation)
https://www.bdue-fachverlag.de/fachverlag/detail_book/113
https://www.bdue-fachverlag.de/fachverlag/publikationen/detail_book/78
https://www.bdue-fachverlag.de/fachverlag/publikationen/detail_book/70
https://www.bdue-fachverlag.de/fachverlag/publikationen/detail_book/75

4. Relativ viele Firmen-Endkunden (bei der Arbeit für Agenturen) und manche Firmendirektkunden, wenn auch nur sehr wenige Anwaltskanzleien, verfügen über hauseigene Styleguides für Übersetzungen, die dann verpflichtend sind.

Wenn alle Stricke reißen: KudoZ-Frage stellen und dabei den Kontext und eine kurze Situationsbeschreibung mitposten.

Viel Erfolg bei der weiteren Recherche und Fortbildung.

Grüße

Sebastian Witte

[Edited at 2017-09-27 13:57 GMT]


 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Frage zu allgemeinen & juristischen Übersetzungen und Stil (en/de)

Advanced search






Protemos translation business management system
Create your account in minutes, and start working! 3-month trial for agencies, and free for freelancers!

The system lets you keep client/vendor database, with contacts and rates, manage projects and assign jobs to vendors, issue invoices, track payments, store and manage project files, generate business reports on turnover profit per client/manager etc.

More info »
Anycount & Translation Office 3000
Translation Office 3000

Translation Office 3000 is an advanced accounting tool for freelance translators and small agencies. TO3000 easily and seamlessly integrates with the business life of professional freelance translators.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search