Würden Sie sich an meiner Stelle als freiberufliche Übersetzerin ohne Auftrag anmelden?
Thread poster: Carla_B

Carla_B
Germany
Local time: 12:35
English to French
+ ...
Jan 12

Guten Morgen Liebe Kollegen!

schwierige Frage...
Ich meine, zZt. habe ich kein Einkommen.
Ich muss bald die ganzen Versicherungen (KK, RV, RV, AAV, Berufhafpflicht...) + alltäglichen Kosten + Miete...ohne Einkommen bezahlen 😞

Das ist psychologisch schwer...

Herzlichen dank für Ihre Meinung dazu & ein schönes WE!
VG Carla


 

Schtroumpf
Local time: 12:35
German to French
+ ...
Nicht unbedingt Jan 12

Hallo Carla,

nach Ihren früheren drei Fragen zu urteilen haben Sie kein Trados, keine Anwenderkenntnisse in Trados, keine Internetpräsenz, keine Visitenkarte und kennen die Usancen in der Übersetzungsbranche noch nicht wirklich.

Aus den Angaben in Ihrem Profil lässt sich keine Qualifikation erkennen, die Sie für Übersetzungen qualifiziert, egal ob allgemeiner oder fachspezifischer Art.

Jeder hier versteht, dass es (nicht nur) psychologisch schwer ist, ohne Einkommen dazustehen. Aber es wäre auch nicht fair, Ihnen zu raten, "einfach so" Übersetzerin zu werden, wenn Sie das in Wirklichkeit nicht sind, nicht studiert haben, keine Erfahrung mitbringen usw. Dafür ist der Beruf einfach zu anspruchsvoll. Heute benötigt man für eine erfolgreiche Existenz ca. 10 Semester Studium und eine gewisse Praxiserfahrung. Wer sich als Übersetzer niederlässt, sollte in allen Bereichen Profi sein und auch die Durststrecke der ersten ein bis zwei Jahre finanziell überstehen können, solange sein Laden noch nicht voll rotiert.

Als kurzfristige Überbrückung oder Notlösung eignet sich unser Beruf demnach keinesfalls.

Die gute Nachricht: Verglichen mit anderen Berufen ist das Startkapital ziemlich niedrig. Ein PC, ein paar Softwarelizenzen, 15 oder 20 Fachwörterbücher, Drucker und Telefon - damit ist ein Start nicht unmöglich.

Für die akute Lage, die Sie schildern, würde ich eher einen Brotjob empfehlen, der Ihnen mit einem festen, kalkulierbaren Einkommen entgegenkommt.


 

Thayenga  Identity Verified
Germany
Local time: 12:35
Member (2009)
English to German
+ ...
Das ist schwer Jan 14

Leider ist nicht erkennbar, in welchem Land du wohnst. Gibt es denn dort keine soziale Absicherung? Vielleicht ein Existenzgründerzuschuss oder ähnliches. In der BRD gibt es das auf jeden Fall. Du kannst mir gerne eine private Nachricht schicken.icon_wink.gif

Würdest du dich jetzt als Freiberuflerin anmelden, müsstest du auf jeden Fall die KV bezahlen, abgesehen von deinen sonstigen Lebenshaltungskosten.

Eine schwierige Situation, aber es gibt sicher einen Ausweg. Bisher bist du ja auch "über die Runden gekommen". Nur Mut!


 

Ruta Peter  Identity Verified
Germany
Local time: 12:35
Member (2004)
German to Lithuanian
+ ...
??? Jan 14

Liebe Carla,

deine Situation ist natürlich bedauerlich, aber ich verstehe nicht, worauf du hinaus willst. Hier sind in der Regel freiberufliche Übersetzer unterwegs, die ihre Tätigkeit angemeldet haben, beim Finanzamt oder wo immer das in ihrem Land erforderlich sit. Jedenfalls sollte man das hoffen (-:. Was heißt "An deiner Stelle anmelden?" Unter deinem Namen? Warum tust du das nicht selbst? Oder unter ihrem Namen? Da sind sie schon gemeldet. Oder möchtest du nur unter falschem Namen Aufträge annehmen? Falsche Identität gegenüber Kunden? Aua. NoGo.
Und dann sollte der Anmelder in seinem Namen deine Rechnungen stellen? Urkundenfälschung begehen? Die Einnahmen mit seinem (sicher viel höheren) Steuersatz versteuern? Oder wie? Vor allem: Wozu?
Die Anmeldung beim FA kostet eine Minigebühr, man muss KV bezahlen, muss du aber auch so, wie du schreibst. Und nein, es geht auch bei der GKV unter dem halben Höchstbeitrag. Ansonsten kostet das nichts, außer die Steuern, wenn du Aufträge bekommst. Aber wenn du eh kein anderes Einkommen hast und sagen wir 8000 EUR als geschätzten Gewinn für´s erste jahr eingibst, sind die Vorauszahlungen erst mal eh 0. (DE)

Und noch was: Gib deinen vollen Namen und Adresse und Steuernummer in deinem Profil an, in DE und eigentlich in der ganzen EU ist das bei jedem Online-Angebot Pflicht, daran ändert auch nichts, dass ProZ ein US-Unternhemen ist. Für dich gelten deutsche Gesetze, Abmahnung droht und Kunden achten außerdem oft darauf. Die Zusammenarbeit mit Mickeymäusen ist äußerst unbeliebt. Und das ist auch gut so. Wenn du seit 12 Jahren freiberufliche Übersetzerin bist, wie angegeben, wird dein richtiger guter Name wohl auch irgendwo zu finden sein.

Joachim Peter


 

Claire Bourneton-Gerlach  Identity Verified
Germany
Local time: 12:35
Member
German to French
+ ...
@ Joachim Peter Jan 14

Guten Morgen!

Ich denke Carla wollte eher fragen, ob wir, wären wir an ihrer Stelle, uns als Freiberufler anmelden würden.


 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Würden Sie sich an meiner Stelle als freiberufliche Übersetzerin ohne Auftrag anmelden?

Advanced search






PerfectIt consistency checker
Faster Checking, Greater Accuracy

PerfectIt helps deliver error-free documents. It improves consistency, ensures quality and helps to enforce style guides. It’s a powerful tool for pro users, and comes with the assurance of a 30-day money back guarantee.

More info »
SDL MultiTerm 2017
Guarantee a unified, consistent and high-quality translation with terminology software by the industry leaders.

SDL MultiTerm 2017 allows translators to create one central location to store and manage multilingual terminology, and with SDL MultiTerm Extract 2017 you can automatically create term lists from your existing documentation to save time.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search