Pages in topic:   [1 2] >
Keine Bezahlung wg. Nichtberücksichtigung von Referenzmaterial in Form von 872 PowerPoint-Dateien
Thread poster: Susanne Gansloser-Hartmann

Susanne Gansloser-Hartmann  Identity Verified
Germany
Local time: 22:06
Member (2009)
English to German
Aug 2

Sachverhalt
Eilauftrag mit ca. 20000 Wörtern, habe zugestimmt und eine Woche Bearbeitungszeit angeboten.
Auf Nachfrage welche Art Text: normal, ich sei mit dem Text vertraut (das hat auch gestimmt).
Dann stellt sich heraus, dass das Referenzmaterial nicht als TM oder Multiterm bereitsteht, sondern in Form einer EXCEL-Datei und 10 Powerpoint-Dateien in Englisch und Deutsch (also insgesamt 20 Dateien) mit einer Folienanzahl von insgesamt jeweils 436 und mit sehr viel Text.
Es stellte sich heraus, dass alle Texte in diesen jeweils 10 Powerpoint-Dateien in die Übersetzung eingearbeitet werden sollten. Das hatte ich wohl beim ersten Durchlesen des Auftrags verdrängt, weil unvorstellbar. Ich nahm an, die Folien könnten zum Nachschauen verwendet werden, wenn was unklar wäre.
Der Preis von ca. 1350 Euro brutto sollte auch diesen immensen Aufwand beinhalten. Ganz davon abgesehen, dass das in der kurzen Zeit ja überhaupt nicht möglich gewesen wäre.
Habe dann aus Kulanz wenigstens aus der EXCEL-Datei eine Multiterm erstellt.
Es gab noch ein weiteres Problem: Ich erhielt beim Öffnen des Projekts eine Fehlermeldung, dass zwei Dateien nicht gefunden werden. Auf meine Rückfrage erhielt ich die Antwort von der Auftraggeberin, dass sie diese Meldung nicht erhält und ich sie einfach ignorieren solle.
Diese beiden Dateien haben dann am Ende gefehlt (ca. 3000 Wörter) und ich musste sie unter großem Zeitdruck nachreichen.
Die Auftraggeberin weigert sich jetzt die Übersetzung zu bezahlen, weil die 20 Powerpoint-Dateien bei der Übersetzung nicht berücksichtigt wurden. Fehler gab es sonst keine.
Findet ihr das gerechtfertigt?


 

Kay-Viktor Stegemann
Germany
Local time: 22:06
Member (2016)
English to German
Wo ist der Fehler? Aug 2

Ich sehe da folgende Reihenfolge:

- Der Kunde stellt unrealistische Ansprüche bei seinem Auftrag.
- Du akzeptierst den Auftrag.
- Du kannst bei der Lieferung die Ansprüche nicht erfüllen.
- Der Kunde ist unzufrieden.

Habe ich irgendwas übersehen? Wenn nicht, kann man sich jetzt fragen, wo der Fehler liegt.


ahartje
 

Susanne Gansloser-Hartmann  Identity Verified
Germany
Local time: 22:06
Member (2009)
English to German
TOPIC STARTER
Danke für Analyse Aug 2

Das ist sehr analytisch gedacht.
Habe eigentlich das Gefühl, total überrumpelt worden zu sein.


 

Kay-Viktor Stegemann
Germany
Local time: 22:06
Member (2016)
English to German
Kann Absicht sein oder nicht Aug 2

Schon möglich. Aber das muss nicht unbedingt Absicht sein. Was sollte der Kunde damit bezwecken?

Du musst immer davon ausgehen, dass der Kunde keine Ahnung hat, wieviel Aufwand in welcher Arbeit steckt und was deine Arbeit letztlich wert ist. Als Freiberuflerin ist es deine Aufgabe, dem Kunden zu verklickern, was geht und was nicht geht, bzw. wie lange etwas dauert. Letzten Endes nützt es niemandem, wenn du einen Auftrag annimmst, den du so nicht erfüllen kannst. Selbst wenn die Kundin jetzt nichts zahlt, so hat sie doch immer noch nicht das, was sie eigentlich wollte, so dass am Ende alle unzufrieden sind.

Nun ist natürlich die Frage, wie man jetzt damit umgeht. Ich würde das ganz offen und konstruktiv angehen. Biete ihr an, die Sache nachzuarbeiten, so dass sie bekommt, was sie haben will, sofern sie zusichert, dann auch zu zahlen. Das kostet dich natürlich wieder Arbeit, aber am Ende bekommst du wenigstens überhaupt etwas und hast vielleicht sogar eine zufriedene Kundin. Vorausgesetzt, das lässt sich zeitlich alles noch hinbiegen. Mach ihr ggf. gleichzeitig klar, dass der Grund für das Ganze ein Missverständnis beim Auftragsumfang war und dass es beim nächsten Mal nicht so billig wird ...

[Edited at 2018-08-02 13:44 GMT]


ahartje
 

Susanne Gansloser-Hartmann  Identity Verified
Germany
Local time: 22:06
Member (2009)
English to German
TOPIC STARTER
Das Unmögliche möglich machen? Aug 2

Vielen Dank nochmals für die Denkanstöße.
Leider (oder dem Himmel sei Dank) habe ich noch andere Kunden und bin ziemlich beschäftigt.
Diese Kundin zählt auf jeden Fall nicht mehr dazu und ich werde mir überlegen was ich nun noch tue und ob ich überhaupt etwas unternehme.


 

Kay-Viktor Stegemann
Germany
Local time: 22:06
Member (2016)
English to German
Dann nur noch eine Anmerkung Aug 2

Deine Preise sind zu niedrig. 20000 Worte als Eilauftrag sollten m. E. deutlich mehr bringen, selbst ohne spezielle Nebenbedingungen.

ahartje
Matthias Brombach
Vera Schoen
 

Susanne Gansloser-Hartmann  Identity Verified
Germany
Local time: 22:06
Member (2009)
English to German
TOPIC STARTER
Vielen Dank! Aug 2

Vielen Dank für die Mühe und die vielen Anregungen.

 

Marcus König  Identity Verified
Germany
Local time: 22:06
Member (2009)
Portuguese to German
+ ...
Wenn Stroh zu Gold gesponnen werden soll... Aug 2

kommt meistens das Rumpelstilzchenicon_wink.gif

Moral: Wenn mir eine Aufgabe nicht durchführbar scheint, würde ich auch nicht behaupten, sie durchführen zu können.

Davon abgesehen – die von dir beschriebene Aufgabenstellung ist nicht allzu ungewöhnlich. Komplexe Übersetzungsprojekte bestehen schließlich sehr häufig aus den zu übersetzenden Dokumenten und sonstigen Ressourcen jeder Art. Grundsätzlich finde ich es auch angenehm und zulässig, wenn die Leistungsbeschreibung funktional ist, der AG also nur vorgibt, welches Ergebnis er wünscht, die Lösung und Werkzeuge selbst jedoch dem Auftragnehmer überlässt. Die Roadmap für die Lösung stellt man natürlich auf, bevor er den Auftrag annimmt.

Es gibt wirklich nette IT-gestützte Lösungsmöglichkeiten für die Bearbeitung solcher Aufgaben, wie z. B. memoQ LiveAlign bzw. LiveDocs Corpus. Vielleicht kannst du also ein Alignment durchführen und deine Übersetzung systematisch und halbwegs effizient überarbeiten.

Ich hoffe, du bekommst die Möglichkeit zu dieser Nachbesserung und am Ende auch dein volles Honorar.


 

Marcus König  Identity Verified
Germany
Local time: 22:06
Member (2009)
Portuguese to German
+ ...
Was mir noch aufgefallen ist Aug 2

Eine "Multiterm" aufzustellen macht man nicht aus "Kulanz". Ich finde, es gehört beim Einrichten eines Projektes dazu. Diese Arbeiten sind im Wortpreis einzukalkulieren bzw. sollten sich bei der Projektabwicklung auszahlen.

 

Susanne Gansloser-Hartmann  Identity Verified
Germany
Local time: 22:06
Member (2009)
English to German
TOPIC STARTER
Multiterm aus Excel Aug 2

Ich erstelle fuer jeden Kunden eine Multiterm u.v.m. Bitte vor Kommentar Sachverhalt genau lesen. Hier habe ich ein Excel- Glossar umgewandelt.
Da die Auftraggeberin selbst Ueberstzerin ist, konnte ich mir so etwas einfach nicht vorstellen.
Ich kenne die Alignierfunktion und habe früher haeufig stundenlang Alignieren getestet. Die Ergebnisse haben mich nie ueberzeugt - und dann noch 100e Ppt-Folien? Hört sich nicht so lustig an.
Mir ist auf jeden Fall das Lachen vergangen.

[Bearbeitet am 2018-08-02 16:20 GMT]


 

Heinrich Pesch  Identity Verified
Finland
Local time: 23:06
Member (2003)
Finnish to German
+ ...
Nicht bezahlt - keine Rechte Aug 6

Auf jeden Fall solltest du die Kunden darauf hinweisen, dass ohne Bezahlung deine abgelieferte Übersetzung nicht weiter verwertet werden darf. Andere dürfen daran nicht herumverbessern.

 

Susanne Gansloser-Hartmann  Identity Verified
Germany
Local time: 22:06
Member (2009)
English to German
TOPIC STARTER
Antwort auf Keine Bezahlung keine Rechte Aug 6

Lieber Kollege Pesch,
vielen Dank für den Hinweis, darauf bin ich gar nicht gekommen.
Zumal die Kollegin, für die ich schon häufiger Aufträge übernommen habe, mir auf die anfängliche Frage, worum es in dem Text geht, antwortete, dass es für mich überhaupt kein Problem sein würde, das wüsste sie (konnte den Text auf dem Handy nicht öffnen, daher meine Frage).
Viele Grüße
Susanne


 

Rolf Keller
Germany
Local time: 22:06
English to German
Erfüllung von Verträgen Aug 6

Heinrich Pesch wrote:

Auf jeden Fall solltest du die Kunden darauf hinweisen, dass ohne Bezahlung deine abgelieferte Übersetzung nicht weiter verwertet werden darf. Andere dürfen daran nicht herumverbessern.

Ganz so einfach ist das nicht: Bei Verträgen muss jeder Teil seine Verpflichtung erfüllen, und zwar prinzipiell völlig unabhängig davon, ob der andere Teil das auch tut. Ein generelles Zurückbehaltungsrecht gibt es dabei nicht, denn dann würden Handel und Wandel völlig zum Erliegen kommen.

Wenn ich z. B. ein Auto kaufe und der Händler mir das Auto gibt, dann ist das Auto ab der Sekunde der Übergabe mein Eigentum und ich darf damit machen, was ich will, auch wenn ich später die Rechnung nicht bezahle. Dem Händler bleibt dann nur die Möglichkeit, den Kaufpreis einzuklagen - aber er kann das Auto nicht zurückverlangen.

Weil so etwas nicht immer gewollt ist, kann man durch vertragliche Vereinbarung davon abweichen, z. B. mittels der bekannten Klausel "Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum".

Bei Übersetzungen kommt hinzu, dass es sich um einen Werkvertrag handelt. Bei Werkverträgen ist die sogenannte "Abnahme" wichtig. Nimmt ein Kunde die Übersetzung ausdrücklich oder stillschweigend ab, dann hat er auch ohne Bezahlung dieselben Rechte, die er nach Bezahlung hätte. Die Abnahme spielt also de facto die Rolle, die beim Autokauf die Übergabe spielt. Wäre das nicht so, dann dürften Kunden immer erst nach Bezahlung (Wochen später?) irgendetwas mit der Übersetzung tun, das wäre natürlich völlig praxisfremd. Andererseits MUSS der Kunde innerhalb angemessener Prüfungsfrist die Abnahme erklären oder verweigern. Als Übersetzer sollte man im Verweigerungsfall auf einer konkreten, schriftlichen Verweigerungserklärung mit Angabe des Grundes bestehen - nur dann ist eindeutig klar, dass der Kunde nichts mit der Übersetzung tun darf.

Letztendlich kommt es also darauf an, was vereinbart wurde und ob eine Abnahme erfolgt ist. Beides können wir hier aus den ungenauen Schilderungen nicht ablesen.

Klar scheint aber zu sein, dass das vertraglich Vereinbarte gar nicht geliefert wurde. Rein rechtlich könnte die Kundin also auch einfach auf Erfüllung oder Nachbesserung bestehen, und dagegen hätte die Fragestellerin dann nur ein einziges Mittel: Sie könnte den Vertrag wegen Irrtums anfechten, dann würde er rückwirkend nichtig, aber das wäre vermutlich ein Schuss ins eigene Bein.


 

ahartje
Portugal
Local time: 21:06
Member (2006)
English to German
+ ...
Und die Moral von der Geschicht... Aug 6

Ich glaube, jeder erfahrene Übersetzer hat irgendwann schon einmal einem Kunden vertraut und dann aufgrund des Datei-/Textformats usw. ein bösen Erwachen erlebt. Dabei kann ein bewusstes Verschweigen oder auch einfach nur ein Versehen vorliegen. Dann müssen Nachtschichten eingelegt, Verhandlungen (am Anfang des Projekts) geführt oder sonstige Maßnahmen getroffen werden. Gewisse Bedingungen als undenkbar abzutun und zu ignorieren, geht jedoch nicht.
Wahrscheinlich ist der bereits vorgeschlagene Dialog am sinnvollsten. Gerade wenn man sich schon länger kennt, sollte ein Gespräch weiterhelfen.

...traue keinem Kunden nicht... und überprüfe alles, bevor eine Zusage ergeht.

[Bearbeitet am 2018-08-06 13:47 GMT]


 

Susanne Gansloser-Hartmann  Identity Verified
Germany
Local time: 22:06
Member (2009)
English to German
TOPIC STARTER
Ohne Fairness geht es nicht Aug 6

Dieser Meinung bin ich nicht. Bei einem Eilauftrag innerhalb kürzester Zeit Hunderte eng beschriebener PowerPoint-Folien in ein Dokument einzuarbeiten ist vollkommen absurd.
Aber vielen Dank für Ihre Meinung.


 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Keine Bezahlung wg. Nichtberücksichtigung von Referenzmaterial in Form von 872 PowerPoint-Dateien

Advanced search






PerfectIt consistency checker
Faster Checking, Greater Accuracy

PerfectIt helps deliver error-free documents. It improves consistency, ensures quality and helps to enforce style guides. It’s a powerful tool for pro users, and comes with the assurance of a 30-day money back guarantee.

More info »
Wordfast Pro
Translation Memory Software for Any Platform

Exclusive discount for ProZ.com users! Save over 13% when purchasing Wordfast Pro through ProZ.com. Wordfast is the world's #1 provider of platform-independent Translation Memory software. Consistently ranked the most user-friendly and highest value

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search