Erste Rechnung / Studentin / Nebenberuflich
Thread poster: Ania Grajek

Ania Grajek  Identity Verified
Finland
Local time: 02:26
German to Polish
+ ...
Jun 10, 2005

Hallo zusammen!

Ich studiere in München und komme aus Polen.
Ich habe gerade meinen ersten Übersetzungsauftrag in Deutschland bekommen und möchte auch jetzt die Rechnung ausstellen. Das ist eine rein nebenberufliche Tätigkeit, weil ich vor allem mit meinem Studium beschäftigt bin.

Die Frage ist also: muss ich mich vorher beim Finanzamt wegen freiberuflicher Tätigkeit anmelden? Muss ich auf der Rechnung die Steuernummer angeben (ich habe sie nämlich noch nicht benatragt)?

Danke vielmals für eure Hilfe, ich möchte die Info von den anderen Übersetzern bekommen, bevor ich mich an Finanzamt wende und Ihnen dann blöde Fragen stelle

Grüsse aus München
Anna

[Edited at 2005-06-10 11:31]


Direct link Reply with quote
 
xxxTekkie
English to German
+ ...
Die Rechnung muß folgendes enthalten ... Jun 10, 2005

1) Vollständige Anschrift des Übersetzers und des Kunden

2) Rechnungsdatum

3) Korrekte UID (Umsatzsteuer-Identifikationsnummer) oder Steuernummer des Übersetzers und des Kunden

4) Monat und Jahr der Lieferung

5) Informationen über die geleistete Arbeit (z.B. "Übersetzung der Datei "Blabla.doc" aus dem Deutschen ins Polnische").

6) Evtl. Mehrwertsteuersatz (derzeit 16 %) für den Rechnungsbetrag.

7) Evtl. Summe des in Rechnung gestellten Mehrwertsteuerbetrags.

Weitere nützliche Angaben:

a) Gesamtrechnungsbetrag

b) Zahlungsziel (z.B. "30 Tage netto")

c) Kontoangaben für Banküberweisung durch den Kunden (mit IBAN, falls Zahlung aus dem EU-Ausland erfolgt)

Eine Steuernummer mußt Du auf jeden Fall beim für Dich zuständigen Finanzamt beantragen. Einfach anrufen und beraten lassen!

Am besten beantragst Du gleich eine UID (Umsatzsteuer-Identifikationsnummer) mit. Dann bist Du auch mehrwertsteuerpflichtig, d.h. mußt von Deinen Kunden Mehrwertsteuer kassieren, kannst aber Vorsteuer (von Dir bezahlte Mehrwertsteuer) davon abziehen. Wenn die Vorsteuer größer als die einbehaltene Mehrwertsteuer ist, überweist Dir das Finanzamt die überbezahlte Vorsteuer. Allerdings mußt Du dann jeden Monat per ELSTER (https://www.elster.de/index.php) übers Internet eine Umsatzsteuervoranmeldung ans Finanzamt schicken.

(An die Kollegen: Sollte ich etwas vergessen haben, bitte in eigener Mitteilung ergänzen.)


Direct link Reply with quote
 

Derek Gill Franßen  Identity Verified
Germany
Local time: 01:26
German to English
+ ...
Umsatzsteuer Jun 10, 2005

Dieses Thema haben wir oft gehabt (glaube ich zumindest). Inzwischen glaube ich fast, dass es besser wäre, mit einem Steuerberater darüber zu sprechen. Soweit ich das überblicken kann, ist man nur Umstazsteuerpflichtig, wenn man eine gewisse Einkommensgrenze überschreitet (oder wenn man sich freiwillig dafür anmeldet); auf jeden Fall nicht per se - es gibt ja auch die sogenannte "Kleinunternehmerregelung". Für ausländische Kundn gibt es schon wieder auch andere Regelungen - daher mein Vorschlag mit dem Steuerberater...

Viel Glück!


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Erste Rechnung / Studentin / Nebenberuflich

Advanced search






Déjà Vu X3
Try it, Love it

Find out why Déjà Vu is today the most flexible, customizable and user-friendly tool on the market. See the brand new features in action: *Completely redesigned user interface *Live Preview *Inline spell checking *Inline

More info »
PerfectIt consistency checker
Faster Checking, Greater Accuracy

PerfectIt helps deliver error-free documents. It improves consistency, ensures quality and helps to enforce style guides. It’s a powerful tool for pro users, and comes with the assurance of a 30-day money back guarantee.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search