Verdienst als Berufseinsteiger
Thread poster: N. Krechting
N. Krechting
English to German
+ ...
Jul 14, 2005

Hallo,

ich habe gerade meinen Abschluss als Diplom-Übersetzerin (EN/FR) gemacht und muss in einer Bewerbung meine Gehaltsvorstellungen (brutto, monatlich) angeben. Was kann ich als Berufseinsteiger verlangen? Danke!!!

Nina

[Edited at 2005-07-14 10:44]

[Edited at 2005-07-14 10:53]


Direct link Reply with quote
 

Sonja Schuberth-Kreutzer  Identity Verified
Local time: 03:33
English to German
+ ...
Kommt drauf an... Jul 14, 2005

Hallo Nina,

das ist schwer zu sagen. Kommt auch drauf an, ob du unbedingt und sofort einen festen Job haben willst und dich daher an dem orientierst, was der Arbeitgeber vermutlich zu zahlen bereit ist, oder ob du lieber etwas länger suchst und dafür angemessen bezahlt werden willst.

Wo bewirbst du dich denn? Bei einem Übersetzungsbüro, einer Behörde oder in der Industrie? In welchem Land?

Viele Grüße
Sonja


Direct link Reply with quote
 
Jan Born
English to German
Gehalt Jul 14, 2005

N. Krechting wrote:

Hallo,

ich habe gerade meinen Anbschluss als Diplom-Übersetzerin (EN/FR) gemacht und muss in einer Bewerbung meine Gehlatsvorstellungen (brutto, monatlich) angeben. Was kann ich als Berufseinsteiger verlangen? Danke!!!

Nina


Hallo Nina,

kommt ganz auf die Firma/Stelle an. Banken zahlen z.B. meist mehr als Übersetzungsfirmen.

Ich habe mich selbst gerade bei verschiedenen Firmen beworben, nachdem ich gerade meinen MA in Translation abgeschlossen habe.

Das Gehalt, das mir die verschiedenen Firmen geboten haben, reicht von 24.000 EUR bis 39.000 EUR im Jahr.

Ersteres finde ich zu wenig, dafür, dass ich jahrelang studiert habe. Da würde ich als Call-Center-Mitarbeiter mehr verdienen. Letzteres ist allerdings schon sehr gut, ob es viele so gut bezahlte Jobs gibt, wage ich zu bezweifeln. Deswegen habe ich die Stelle auch letzte Woche angenommen...

P.S. Bei mir ist kein FR dabei, ich habe nur EN als Fremdsprache.


Direct link Reply with quote
 
N. Krechting
English to German
+ ...
TOPIC STARTER
Verdienst als Berufseinsteiger Jul 14, 2005

Es handelt sich zunächst um zwei verschiedene Stellen. Einmal bewerbe ich mich bei einer international tätigen Rechtsanwaltskanzlei (in Süddeutschland, 260 Mitarbeiter in München und London) und einem Übersetzungsbüro in Köln (Mitarbeiterzahl ist mir nicht bekannt. Beide Stellen bieten eine Festanstellung an.

Direct link Reply with quote
 

Richard Schneider  Identity Verified
Germany
Local time: 03:33
Member (2007)
English to German
+ ...
Dossier "Was verdienen Übersetzer?" Jul 14, 2005

Was kann ich als Berufseinsteiger verlangen?


Eine erste Orientierung bietet das Dossier "Was verdienen Übersetzer?" im Übersetzerportal:
http://www.uepo.de/dossiers/verdienst.htm

Berufseinsteigern kann man (gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wie diesen) nur den Rat geben, einen Angestelltenjob anzunehmen - auch wenn dieser vermeintlich schlecht bezahlt ist.

Denn man sollte Folgendes bedenken: Wer als Freiberufler (aufs ganze Leben gerechnet) denselben Lebensstandard genießen möchte wie ein Angestellter, der muss mindestens das Doppelte des Angestelltengehalts pro Monat an Einnahmen generieren. Und das schafft ein Berufseinsteiger in der Regel nicht.

Außerdem werden die meisten Angestellten nach einigen Jahren automatisch zu Freiberuflern - wenn das erste Kind da ist. Oft ist dann der frühere Arbeitgeber immer noch der beste Auftraggeber.

Umgekehrt funktioniert dieser Karriereweg leider nicht, wie die Erfahrung zeigt. Wer nach der Ausbildung gleich als Freiberufler anfängt, ist schon nach wenigen Jahren für die Angestelltenwelt verloren.

Viele werden durch das einsame Hocken im stillen Kämmerlein eigenbrötlerisch und kauzig und sind dann nicht mehr gewillt und nicht mehr in der Lage, sich in ein Angestelltenteam einzufügen.


Direct link Reply with quote
 
Arthur Allmendinger  Identity Verified
Germany
Local time: 03:33
English to German
+ ...
Eines schließt das andere nicht aus Jul 14, 2005

Richard Schneider wrote:

Berufseinsteigern kann man (gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wie diesen) nur den Rat geben, einen Angestelltenjob anzunehmen - auch wenn dieser vermeintlich schlecht bezahlt ist.



Sehe ich genau so. Man kann auch nebenbei als Freiberufler dazuverdienen. Das nennt man nebenberufliche Selbständigkeit. Die meisten Firmen lassen das zu, wenn es zu keinen Interessenkonflikten zwischen dem Haupt- und Nebenjob kommt.


Direct link Reply with quote
 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Verdienst als Berufseinsteiger

Advanced search






SDL Trados Studio 2017 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2017 helps translators increase translation productivity whilst ensuring quality. Combining translation memory, terminology management and machine translation in one simple and easy-to-use environment.

More info »
Wordfast Pro
Translation Memory Software for Any Platform

Exclusive discount for ProZ.com users! Save over 13% when purchasing Wordfast Pro through ProZ.com. Wordfast is the world's #1 provider of platform-independent Translation Memory software. Consistently ranked the most user-friendly and highest value

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search