Pages in topic:   [1 2] >
Reaktion auf Quality Assurance
Thread poster: Andy Lemminger

Andy Lemminger  Identity Verified
Canada
Local time: 05:39
Member (2002)
English to German
Jan 18, 2006

Ich habe einen neuen Kunden, eine große Agentur. Und der Kunde betreibt Qualitätssicherung, was sehr löblich ist. Dabei ändert er zwangsläufig Texte, denn wenn man schon QA macht, muss natürlich auch immer etwas geändert werden. Leider kann ich das nicht verhindern.

Interessant sind jedoch die korrigierten Fassungen meiner Übersetzungen. Gerade habe ich einen Text zurückbekommen und die QA-Beauftragte schien diesmal etwas genervt zu sein.

Sie musste alle "manuellen Minuszeichen" im Text entfernen, ich hatte boshafterweise den Text mit ihnen gespickt (ich nenne sie Silbentrenner und wer diese Wordfunktion kennt, weiß, dass sie in der Endfassung nicht zu sehen sind).

Sie musste auch alles umschreiben, die Arme. So z.B. "Hedgefonds" auf "Hedge Funds", "Barmittelbestände" auf "Cashbestände", "Rendite" auf "Plus", "Wir hielten Werte, die..." auf "Wir hielten einen Mix von Titeln", "was sich in ... widerspiegelte" auf "Dies widerspiegelte sich..." u.v.a.m.

Lange Rede kurzer Sinn: Wie reagiert ihr auf solche "Verbesserungen"? Antwortet ihr detailliert auf jeden einzelnen Punkt oder bedankt ihr euch einfach artig für ihre Mühe und lasst es damit gut sein? Einerseits wirkt sich eine unzufriedene Bewertung sicher auf die Position eines externen Übersetzers in einer Agentur aus, andererseits habe ich eigentlich wenig Lust, auf solche Punkte überhaupt einzugehen, und überdies sind verärgerte Korrektoren sicher auch nicht besser auf Externe zu sprechen.

Grüße

Andreas

www.interlations.com


[Edited at 2006-01-18 17:39]


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 13:39
English to German
+ ...
Detaillierter Kommentar Jan 18, 2006

Hallo Andy,
bei einer solchen "Verschlimmbesserung" liefere ich meist eine detaillierte Stellungnahme - mit besonderem Schwerpunkt auf Fehler des/der Korrektoren/in...


Gruß Ralf


Direct link Reply with quote
 

Andy Lemminger  Identity Verified
Canada
Local time: 05:39
Member (2002)
English to German
TOPIC STARTER
Adressat für die Stellungnahme? Jan 18, 2006

Ralf Lemster wrote:
bei einer solchen "Verschlimmbesserung" liefere ich meist eine detaillierte Stellungnahme - mit besonderem Schwerpunkt auf Fehler des/der Korrektoren/in...


Auweia, mehr Arbeit, das hatte ich befürchtet.

Und an wen schickst du deine Stellungnahme? Am meisten würde sich sicher die QA-Beauftragte darüber freuen, aber bringt das was (Stichwort: Ablage P)?
Andererseits wäre sie vielleicht noch mehr begeistert, wenn ich sie umgehen würde, indem ich mich direkt an den PM wende...


Direct link Reply with quote
 

Ralf Lemster  Identity Verified
Germany
Local time: 13:39
English to German
+ ...
Auftraggeber, mit Kopie an Korrektor Jan 18, 2006

Hi again,
so etwas gehe ich im Zweifel offen an: Adressat ist der Auftraggeber, mit einer Kopie an den/die Korrektor(in). Kann für Konfliktpotenzial sorgen, aber man muss sich ja nicht immer beliebt machen...

LG Ralf


Direct link Reply with quote
 

RWSTranslation
Germany
Local time: 13:39
Member (2007)
German to English
+ ...
Schwierig Jan 18, 2006

Hallo,

wir hatten kürzlich eine Rückmeldung einer auch recht grossen Agentur, die ein System hat das aus der Übersetzung stichprobenhaft Segmente auswählt, die dann geprüft wurden.
Das Fazit war: Insgesamt ganz ordentlich aber ein wenig inkonsistent in der Terminologie.

Zu dumm nur, dass der Auftrag zum beigestellten (nicht von uns erstellten) Memory hoch redundant war. 100 % Matches sollten weder geändert werden, noch wurden Sie bezahlt. Die Auswahl die dieses wunderbare System vorgenommen hatte beinhaltete nicht ein einziges von uns übersetztes Segment.

Qualitätssicherung ist gut, wenn Sie vernünftig angewandt wird. Wenn ein Korrektor einfach nur wil ändert hat das nichts mit Qualitätssicherung zu tun.

Ich würde daher eine kurze Antwort mit diesbezüglichem Inhalt schreiben und bemerken, dass die Korrekturen durchaus akzeptabel sind und die Qualität der Übersetzung nicht wesentlich verschlechtern. Evtl. noch ein paar Beispiele bringen.

Es wird zwar nicht wirklich etwas ändern, aber zumindest könnte dem PM auffallen, dass hier die Korrektur nicht Fehler korrigert hat sondern die Übersetzung einfach nur ändert.

Viele Grüße

Hans


Direct link Reply with quote
 
Rebekka Groß  Identity Verified
Local time: 12:39
English to German
Lektorat, nicht Neuschreiben des Textes Jan 18, 2006

Hallo Andy,

in jedem Fall solltest du herausfinden, was sich diese Agentur unter QA vorstellt. Dann wäre es auch sinnvoll, die Agentur taktvoll darauf hinzuweisen, dass zum Lektorat nicht das Umschreiben des Textes gehört, bloß weil's dem Lektor/der Lektorin besser gefällt (cosmetic changes). Auch würde ich fragen, ob es sich bei der Lektorin um eine Angestellte oder eine externe Mitarbeiterin handelt. Ggf. muss man die Lektoren nochmal daran erinnern, was genau ihre Aufgabe beim QA ist.

Ich stimme Ralf zu, dass eine detaillierte Stellungnahme in diesem Fall mit Hinblick auf eine weitere Zusammenarbeit mit dieser Agentur in deinem Interesse ist.

Finanztexte wie der von dir übersetzte sind zwar nicht meine Spezialität, aber wenn ich in meinem Fachgebiet vom Kunden nicht ausdrücklich eine Terminologieliste oder ein TM bekommen habe, in dem die vom Endkunden genehmigten und für mich möglicherweise ungewöhnlichen Termini drin stehen, verwende ich doch normalerweise auch die Begriffe, die ich für allgemein üblich halte.

Viele Grüße,

Rebekka


Direct link Reply with quote
 
Wenjer Leuschel  Identity Verified
Taiwan
Local time: 19:39
English to Chinese
+ ...
Zeitverschwendung Jan 18, 2006

Früher hatte ich genau so wie Rahlf gemacht. Dann merke ich, daß ich dadurch Zeit verliere, die nicht bezahlt wird. Daher mache ich keine Stellungnahme mehr. Entweder vertrauen die Kunden meine Kunst oder lasse ich weitere Aufträge. Erfahrene Agenturen wissen schon, wie man solche Probleme löst.

Mein Vorschlag ist, die Agentur soll einen zweiten, dritten, sogar vierten Rat holen, aber nicht von mir. Da kann man schon sehen, perfekt ist eine Übersetzung niemals gut genug und perfekter wird sie auch niemals besser.

Ralf Lemster wrote:

Hallo Andy,
bei einer solchen "Verschlimmbesserung" liefere ich meist eine detaillierte Stellungnahme - mit besonderem Schwerpunkt auf Fehler des/der Korrektoren/in...


Gruß Ralf


[Edited at 2006-01-18 18:40]


Direct link Reply with quote
 

Heinrich Pesch  Identity Verified
Finland
Local time: 14:39
Member (2003)
Finnish to German
+ ...
Zeitverschwendung Jan 18, 2006

dto. Alle Korrekturen postwendend gutheißen und womöglich etwas für sich dazulernen. Es ist immer unangenehm so ein feadback, die Ohren werden auch von kleiner Kritik heiß, man muss sich dran gewöhnen.
Im schlimmsten Fall kann in der Agentur niemand die Zielsprache, mit wem soll man da also diskutieren?


[Edited at 2006-01-18 18:26]


Direct link Reply with quote
 
Rebekka Groß  Identity Verified
Local time: 12:39
English to German
wie traurig... Jan 18, 2006

...dass Heinrich und Wenjer das als Zeitverschwendung ansehen.

Ich habe mich zwar schon längst damit abgefunden, dass kaum ein Mensch das von mir Übersetzte (Hilfedateien, Handbücher usw.) liest, aber so lange es gut bezahlt ist, kann ich damit leben.

Wenn ich aber schon mal Feedback bekomme, was ja eher selten und i. d. R. negativ ist (Freiberufler brauchen ja bekannterweise kein Lob), und dann der Meinung bin, dass es sich bei den Änderungen nur um Geschmackssache handelt, dann kommentiere ich das auf jeden Fall. Man muss ja nicht jede Korrektur aufführen, einige gute Beispiele reichen da völlig aus.

Wenn ich auch daraufhin mit Resignation reagiere, kann ich mir auch gleich die Kugel geben - und ich meine damit nicht Ferrero Rocher, das kann frau sich bei ihrer sitzenden Tätigkeit ja gar nicht leisten - oder mir einen neuen Job suchen.

Rebekka

[Edited at 2006-01-18 18:36]

[Edited at 2006-01-18 18:39]


Direct link Reply with quote
 

John Jory  Identity Verified
Germany
Local time: 13:39
Member (2004)
English to German
+ ...
Zeitverschwendung ?? Jan 18, 2006

Wenn QA ernsthaft betrieben wird, ist eine detaillierte Stellungnahme keineswegs eine Zeitverschwendung.

Professionelles QA Management MUSS auf jeden Einwand/Beschwerde/Verbesserungsvorschlag eingehen, und falls erforderlich, korrigierend eingreifen.

Ein Endkunde einer Agentur für die ich arbeite hat auch "Standard Texte" an die man sich halten soll. Gelegentlich sind da aber ziemliche Klopper drin, auf die ich dann höflich hinweise - mit Erfolg

Greetings, John


Direct link Reply with quote
 

Stephanie Wloch  Identity Verified
Germany
Local time: 13:39
Member (2003)
Dutch to German
Feedback auf Feedback Jan 18, 2006

Rebekka Gross wrote:
Wenn ich aber schon mal Feedback bekomme, was ja eher selten und i. d. R. negativ ist (Freiberufler brauchen ja bekannterweise kein Lob), und dann der Meinung bin, dass es sich bei den Änderungen nur um Geschmackssache handelt, dann kommentiere ich das auf jeden Fall. Man muss ja nicht jede Korrektur aufführen, einige gute Beispiele reichen da völlig aus.

Ja, das sehe ich mittlerweile auch so, gerade auch bei den so genannten Geschmackssachen.
Ich würde an Andys Stelle einfach wissen wollen, ob da echt was hinter steckt, außer genervt sein. Und auch die Gelegenheit beim Schopf packen meine Argumente darzulegen. Somit wird einem ja auch selber bewusster, welche Qualitätsnormen man hantiert und man findet vielleicht wieder ein Argument mehr seine Tarife und Arbeitsweise zu rechtfertigen.
Material für Marketing. Andere bezahlen dafür richtig Schotter. Verbuche es doch einfach unter dem Nenner Weiterbildung, Andy.;-)


Direct link Reply with quote
 

Peter Bouillon  Identity Verified
Germany
Local time: 13:39
French to German
+ ...
Zeit stechen Jan 18, 2006

Andy Lemminger wrote:

Ich habe einen neuen Kunden, eine große Agentur. Und der Kunde betreibt Qualitätssicherung, was sehr löblich ist.


Naja. Es kommt darauf an, was man unter „Qualität” versteht. Wenn mehrere Leute unabhängig voneinander in einem Text herumfuhrwerken, dann beeinträchtigt das im Allgemeinen den Stil und die Eleganz des Texts und die Einheitlichkeit des Sprachflusses. Es gibt ein sehr gutes altes Sprichwort über Köche, das etwas Ähnliches besagt, und das seit den 90er Jahren etwas in Vergessenheit geraten ist.

Früher hätte man das Multiplayer-Bematschen von Text wohl nicht gerade „Qualität” genannt, aber nun gut, nennen wir es meinetwegen das „Sichern” von „Qualität”.

Wie reagiert ihr auf solche "Verbesserungen"? Antwortet ihr detailliert auf jeden einzelnen Punkt oder bedankt ihr euch einfach artig für ihre Mühe und lasst es damit gut sein?


Nun, wenn es Verschlimmbesserungen sind, bleibt einem nichts anderes, als mit dem Lexikon, dem Duden und der Grammatik in der Hand Punkt für Punkt sachlich auseinanderzusetzen, warum die Übersetzung besser so geblieben wäre, wie sie vorher war.

Wenn es Stilfragen sind, kann man aus Zeitersparnis auch einfach die Schnauze halten; das Leben ist kurz.

Wenn es sich natürlich um echte Fehler handelt, macht man die Korrektur.

Wichtig an dem ganzen Prozess ist die Nachkalkulation.

Eine Übersetzung ist erst abgeschlossen, wenn sie abgeschlossen ist. Nachkorrekturen, Kommentare, Überarbeitungen, Briefe an die Agentur usw. gehören zeitlich gesehen zum Aufwand dazu. Diesen gesamten Aufwand sollte man zusammenaddieren und zum erlösten Gewinn in Beziehung setzen. Das Ergebnis ist der tatsächliche Stundenlohn für den Auftrag.

Eventuell zeigt diese Nachkalkulation nämlich auf, dass der Auftraggeber nicht ganz so lukrativ ist, wie man dachte, und der tatsächlich erzielte Stundenlohn weit niedriger liegt als das persönliche Minimum.

Wenn sowas bei einer bestimmten Agentur mehrfach passiert, dann ist es nicht zielführend, sich ausgerechnet dort eine gute „Position” zu erarbeiten. Es wäre dann besser, wenn man jeweils just immer grad leider vollständig ausgebucht ist, wenn die Agentur versucht, nochmal mit Jobangeboten anzukommen.

Bei Reklamationen also immer als Erstes den Timer anschalten!

P.

[Edited at 2006-01-18 19:11]


Direct link Reply with quote
 
Wenjer Leuschel  Identity Verified
Taiwan
Local time: 19:39
English to Chinese
+ ...
Es kommt darauf an... Jan 19, 2006

John Jory wrote:

Wenn QA ernsthaft betrieben wird, ist eine detaillierte Stellungnahme keineswegs eine Zeitverschwendung.

Professionelles QA Management MUSS auf jeden Einwand/Beschwerde/Verbesserungsvorschlag eingehen, und falls erforderlich, korrigierend eingreifen.

Ein Endkunde einer Agentur für die ich arbeite hat auch "Standard Texte" an die man sich halten soll. Gelegentlich sind da aber ziemliche Klopper drin, auf die ich dann höflich hinweise - mit Erfolg

Greetings, John


Hallo John,

es kommt wirklich darauf an, wie eine Agentur QA betreibt. Eine zweite Meinung ist sehr wichtig, wenn die QA ernsthaft betrieben wird. Ohne zweite Meinung kann keine Stellungnahme gemacht werden, weil es einfach zu viel Zeit nimmt, zu erklären, was den/die Lektor falsch korrigiert oder nur in anderen Wörtern umformuliert hat.

Darüber haben wir in dem chinesischen Forum genügend diskutiert. Was du über die Klopper in den "Standard Texten" eines Kunden geschildert hast, haben wir auch schon durchgekaut.

Übersetzer sind ja auch nur Menschen und daher kann alles Mögliche der Fall sein. Um die unnötige Zeitverschwendung zu vermeiden, muß die Prozedur der QA von vorne herein schon gut überlegt sein. Ansonsten gibt es nur solche Ärger, wie Andy schildert.

Wie ein verständnisvoller Kunde meint, es gebe keine Kritik, die kein Eigennutzen hat. Daher soll man vermeiden und die Zeit und Kraft sparen, sich in Zank und Rank der Kollegeneifersucht verwickelt zu werden.

Eine ernsthafte QA kann nur entstehen, wenn man sicher ist, daß der Meinungsaustasch unter gutwilligen Kollegen stattfindet. Da kann man ruhig mehr Zeit und Kraft widmen, um die Qualität bei der Entstehung schon abzusichern. Ansonsten ist eine Stellungnahme pure Zeitverschwendung.

Übrigens, dieser Artikel von Per N. Döhler bei Accurapid Journal ist lesenswert: http://www.accurapid.com/journal/23prof.htm

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg.

Wenjer

[Edited at 2006-01-19 02:14]


Direct link Reply with quote
 

Harry Bornemann  Identity Verified
Mexico
English to German
+ ...
Entsprechend detailliertes Feedback Jan 19, 2006

Die Lektorin hat dir sicher auch nicht alle Punkte genannt, die sie (aus ihrer Sicht) korrigiert oder verbessert hat, sondern nur die wichtigsten.

Mit einem entsprechenden Prozentsatz von Kommentaren zu ihren Änderungen würde ich antworten.

Mein größtes Problem dabei wäre, mich so auszudrücken, dass sie in Anbetracht der genannten Punkte nicht dermaßen dumm aussieht, dass sie deshalb die Beziehung abbricht.

Daher muss ich meine Gegenkritik i.d.R. mehrere Male überarbeiten, bis sie eine Form hat, die zu einem positiven Echo führen kann. Wenn ich das richtig mache, macht es mich in ihren Augen zu einem großen Experten.

[Edited at 2006-01-19 12:06]


Direct link Reply with quote
 
Wenjer Leuschel  Identity Verified
Taiwan
Local time: 19:39
English to Chinese
+ ...
Geschäftsbeziehung Jan 19, 2006

Hallo Harry,

machmal ist es auch sinnvoller, eine Beziehung abzubrechen. Wenn einer dumm herkommt, soll er auch ruhig dumm dastehen. Solche Erfahrung hat jeder. Man braucht nicht groß zu erklären.

Es war einmal eine Agentur, die mir eine Mail von einer Lektorin über meine Übersetzung für eine bekannte Firma weitergeleitet hatte. Darin stand, daß ich gar keine Ahnung von den Produkten habe und daß ich überhaupt kein Gespür für die deutsche Sprache habe. Dann schaute ich die Korrektur an und stellte fest, es sind lauter Umformulierungen. Ich ließ die Mail für einige Zeit liegen und dann schrieb ganz höflich, die Agentur solle ruhig die Lektorin als Übersetzerin engagieren. Ich passe.

Bei anderen Kunden habe ich solche Ärger nicht. Über mehrere Agenturen habe ich schon Jahre lang für einige weltbekannte Firmen mit regelmäßigen Zeitabständen übersetzt. Die habe ich immer noch, trotz dem Hin-und-Her, das manchmal zur Aufklärung des Contents notwendig ist. Ansonsten höre ich keine Beschwerde.

Wenn eine Verschlimmbesserung mit einem unfreundlichen Kommentar kommt, ist es die Zeit, die Geschäftsbeziehung abzubrechen. Es dient keinen Zweck, großartig Stellung zu nehmen. Pure Zeitverschwendung würde ich sagen. Qualität soll ja während des Übersetzens abgesichert werden. Doch nicht nachher.

Wir sind Übersetzer und gleichzeitig Unternehmer. Wir wissen, wie Qualitätsabsicherung geleistet werden. Warum sollen wir die Qualitätsabsicherung den anderen überlassen? Wir können eigene Teams haben, die die Qualitätsabsicherung durchführen. Da wissen wir ganz genau, daß die beteiligten Kollegen wohlwollend sind. Niemals soll man sich von der Konkurrenz unterdrücken lassen. Nein sagen muß auch gelernt werden. Oder?

Grüße,
Wenjer

Harry Bornemann wrote:

Die Lektorin hat dir sicher auch nicht alle Punkte genannt, die sie korrigiert oder verbessert hat, sondern nur die wichtigsten.

Mit einem entsprechenden Prozentsatz von Kommentaren zu ihren Veränderungen würde ich antworten.

Mein größtes Problem dabei wäre, mich so auszudrücken, dass sie in Anbetracht der genannten Punkte nicht dermaßen dumm da steht, dass deshalb die Beziehung abbricht.


[Edited at 2006-01-19 18:54]


Direct link Reply with quote
 
Pages in topic:   [1 2] >


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Reaktion auf Quality Assurance

Advanced search






SDL Trados Studio 2017 Freelance
The leading translation software used by over 250,000 translators.

SDL Trados Studio 2017 helps translators increase translation productivity whilst ensuring quality. Combining translation memory, terminology management and machine translation in one simple and easy-to-use environment.

More info »
TM-Town
Manage your TMs and Terms ... and boost your translation business

Are you ready for something fresh in the industry? TM-Town is a unique new site for you -- the freelance translator -- to store, manage and share translation memories (TMs) and glossaries...and potentially meet new clients on the basis of your prior work.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search